Marketing auf der Überholspur

15 Dezember 2014 // 03:00

Der Google My Business-Leitfaden für Einsteiger

Verfasst von | @

2014_(2)

Wer ein Unternehmen hat oder sich für das Marketing verantwortlich zeichnet, sollte alle kostenlosen Möglichkeiten zur Werbung auf Google nutzen. Google My Business ist so eine Möglichkeit; und längst nicht nur für lokale Geschäfte interessant. In der Unternehmenszentrale steuern Sie den wichtigsten Brancheneintrag, den Ihre Firma im Netz haben kann. Sie treten mit Kunden leichter in Kontakt, können von Bewertungen profitieren und erhalten übersichtliche Analysen Ihrer Reichweite. Dieser Leitfaden zeigt Ihnen, wie Googles kostenfreier Service für Firmen funktioniert.

In Google My Business sind die Adminfunktionen zusammengefasst, mit denen Unternehmen ihre Einträge in Google+ und Maps verwalten können und einen leichten Einstieg in Adwords finden. Um in Google My Business zu starten benötigen Sie immer einen Google Login und, damit verbunden, ein Google+ Profil. Es gibt zwei Möglichkeiten um in Google My Business eine neue Unternehmensseite anzulegen.

Google My Business für Unternehmen erfolgreich einsetzen

Firmeneintrag direkt über Google My Business erstellen

In der ersten Variante startet man eine einfache Google Suche oder öffnet direkt http://www.google.de/business/. Über einen Klick auf “Unternehmen eintragen” gelangt man zur Unternehmenssuche in Google Maps.

google_maps-1

Nach dem eigenen Unternehmen sucht man mit Name und Stadt. Testen Sie dabei verschiedene Varianten in der Schreibweise um sicherzugehen, dass Ihr Unternehmen nicht bereits erfasst wurde. Falls bereits ein Eintrag existiert, prüfen Sie zunächst, ob dieser bereits bestätigt wurde. Das erkennen Sie einfach, indem Sie die Google+ Seite überprüfen, die zum Eintrag gehört. Wenn neben dem Profilbild ein kleines Häckchen eingeblendet wird, ist Ihr Eintrag schon bestätigt. Dann gilt es herauszufinden, in welchem Google Konto der Eintrag bestätigt wurde. Fragen Sie bei Mitarbeitern, Dienstleistern und Partnern nach, ob ihnen der Eintrag bekannt ist. Überprüfen Sie auch Ihre eigenen Goole-Konten - dazu zählen alle Logins für Google-Dienste wie Youtube, Picasa oder Google Drive.

Es gibt Fälle, in denen ein Firmeneintrag bestätigt wurde, das zugehörige Google-Konto aber nicht mehr ausfindig gemacht werden kann. Dann hilft nur, den Eintrag als geschlossen zu markieren und darauf zu vertrauen, dass diesem Antrag von Google stattgegeben wird.

Sofern es einen Unternehmenseintrag Ihrer Firma bereits gibt und er noch nicht bestätigt ist, verfahren Sie wie bei einem völlig neuen Eintrag. Google fragt zunächst, ob das bestehende Unternehmen Ihres ist und ob Sie die Inhaberschaft dafür bestätigen möchten. Letzteres können Sie zunächst verneinen. Anschließend gelangen Sie zur Eingabemaske für Ihren Eintrag.

google_business

Achten Sie darauf, dass Ihre Daten so vollständig wie möglich sind. Entscheidend für die Auffindbarkeit Ihres neuen Eintrags ist die Auswahl der passenden Kategorie(n). Unternehmensname und Beschreibung haben keinen entscheidenden Einfluss auf das Ranking in Google. Wer dennoch versucht, seine Angaben noch etwas zu “optimieren” erlebt unter Umständen eine böse Überraschung, denn Googles Richtlinien für Unternehmenseinträge lassen nicht jede “Optimierungsmaßnahme” zu. 

Nach der Eingabe Ihrer Daten können Sie mit der Bestätigung fortfahren. 

Wichtig: Füllen Sie Ihr Profil vollständig aus, bevor Sie die Inhaberschaft bestätigen. Ansonsten könnten Änderungen, die Sie nachträglich durchführen, die Bestätigung noch einmal von vorne nötig machen!

Die Bestätigung Ihrer Inhaberschaft über den Eintrag ist prinzipiell auf zwei Wegen möglich.

  • Telefonbestätigung: Sie erhalten einen Anruf unter der Nummer, die Sie im Firmeneintrag angegeben haben. Darin wird Ihnen Ihre PIN-Nummer zur Bestätigung mitgeteilt. Diese Methode funktioniert nicht bei Neueinträgen und auch dann nicht, wenn Sie bei einem bestehenden Eintrag so entscheidende Daten wie Telefonnummer oder Name ändern.
  • Postkarte mit PIN: Die normale Weg zur Bestätigung der Inhaberschaft ist der Versand einer Postkarte mit PIN-Nummer an Ihre angegebene Firmenadresse. Die Postkarte trifft für gewöhnlich nach maximal zwei Wochen am Unternehmensstandort ein. Falls Sie nach mehreren Wochen noch keine Postkarte erhalten haben, fordern Sie die Karte bitte neu an.

Mit der Bestätigung Ihres Eintrags werden Ihr vervollständigter Unternehmenseintrag und die zugehörige Google+ Seite freigeschaltet und erscheinen, nach einer kurzen Überprüfung durch Google, in den Suchergebnissen.

Variante 2: Seite in Google+ erstellen

Sie könne auch direkt in Ihrem Google+ Konto Ihren Unternehmenseintrag erstellen. Das Prinzip ist dasselbe: Maps Eintrag und Google+ Seite hängen zusammen und werden in einem Schritt erstellt. 

Um diesen Weg zu gehen, wählen Sie in der linken Seitennavigation auf Google+ die Rubrik “Seiten”. Sie gelangen zum Überblick der Seiten, die Sie in Google+ verwalten. Hier klicken Sie auf “Google+ Seite erstellen” und wählen im nächsten Schritt zwischen “Unternehmen”, “Einzugsgebiet” und “Marke”.

Sie gelangen dann wieder zur Unternehmenssuche in Google Maps. Von dort aus geht es weiter wie im vorherigen Kapitel beschrieben.

Mehrere Standorte verwalten

Sie haben auch die Möglichkeit, auf einen Schlag mehrere Standorte oder Filialen einzutragen. Dazu nutzen Sie die Bulk Upload Funktion. Als Nutzeroberfläche für den Bulk Upload und die Verwaltung mehrerer Einträge nutzen Sie My-Business Standorte: https://www.google.com/local/manage 

Das Google My Business Dashboard

my_business_google_apps

Ihren bestätigten Firmeneintrag administrieren Sie im GMB Dashboard. Per Klick gelangen Sie ganz einfach zu jeder nützlichen Eingabemaske:

My Business

Hier verwalten Sie Ihre Firmendaten und können Updates vornehmen, zum Beispiel, wenn sich Ihre Öffnungszeiten ändern. Prüfen Sie diesen Bereich regelmäßig, denn manchmal führt Google eigenständig Updates an bestätigten Einträgen durch. Nicht immer sind die Änderungen dann im Sinne des Unternehmers. Auf diese Weise prüfen Sie auch regelmäßig, ob Ihr Eintrag aktiv ist und korrekt dargestellt wird. 

Bewertungen

Neue Bewertungen, die Nutzer auf Google+ und im Netz hinterlassen, sehen Sie direkt in dieser Rubrik. Sie haben als Inhaber auch die Möglichkeit, auf Bewertungen von Google-Nutzern zu reagieren und zu antworten.

Statistiken

Hier sehen Sie, wie viele Nutzer Ihren Firmeneintrag in Google gesehen haben und wie viele Klicks er bekommen hat. Wenn Sie Google Analytics im selben Google Konto verwalten wie Ihren Firmeneintrag, sehen Sie hier auch einen Auszug der Daten aus Analytics. Statistiken zu Ihrer Google+ Seite, wie Nutzerinteraktionen und neue Follower, können Sie hier ebenfalls einsehen.

AdWords Express

Die Suchmaschine versäumt natürlich nicht, mit Google My Business etwas Werbung in eigener Sache zu machen. Über AdWords Express soll kleinen Unternehmen der Einstieg in Googles riesiges Werbenetzwerk erleichtert werden.

Google+ Seite

Sie können direkt aus dem Dashboard heraus zu Ihrer Google+ Seite wechseln. Mehr dazu im nächsten Kapitel.

Youtube

Mit einem bestätigten Google-Firmeneintrag können Sie mit wenigen Klicks auch ein Youtube-Konto erstellen. Bei der Benennung Ihres Kanals können Sie Ihren Unternehmensnamen verwenden, außer, er ist bereits vergeben 

Google+ Seite

Seit Google Dienste für Unternehmen vereinfacht in Google My Business zusammengefasst sind, ist die Erstellung der Google+ Unternehmensseite kein eigener Aufwand mehr. Die Daten in Google+ sind identisch mit denen aus Google My Business, also den Firmendaten im Maps Eintrag. Lediglich ein Profilbild (250x250 Pixel) und ein schönes Hintergrundbild (2120x1192 px) sollten Sie noch einfügen. Dann ist die Gestaltung Ihren Google-Firmenprofils erstmal erledigt.

Ob man die Google+ Seite aktiv pflegt, ist eine Frage der eigenen Kommunikationsstrategie. Es ist auf Google+ ungleich schwerer als auf Facebook, Follower für seine Seite und damit Reichweite für eigene Beiträge zu gewinnen. Kleine Unternehmen können sich darauf beschränken, wichtige Updates in Google+ zu posten, zum Beispiel geänderte Öffnungszeiten, neue Mitarbeiter oder Sonderaktionen.

Optimierung des Firmeneintrags

Es erscheint ein wenig paradox, aber den Google Firmeneintrag kann man in Google My Business kaum optimieren. Außer der Wahl einer passenden Kategorie kann man wenig für die Auffindbarkeit in Maps und in den lokalen Suchergebnissen tun. Stattdessen muss man klassisch On Page und Off Page optimieren, wie man das aus dem SEO eben kennt:

Erwähnungen (Citations) 

Google prüft die Relevanz eines Firmeneintrags anhand der Daten, die im Netz über ihn verfügbar sind. Besonders interessant für die Suchmaschine sind Name, Adresse und Telefonnummer eines Unternehmens. Eine einheitliche Schreibweise dieser drei Komponenten bei allen Einträgen und Erwähnungen des Unternehmens im Internet wirkt sich immer noch als positiver Rankingfaktor aus. Angefangen bei der Angabe der Kontaktdaten auf der Website, über Einträge in Branchenbüchern bis hin zur Annonce in einem Jobportal sollten Sie auf eine einheitlich Schreibweise Ihrer Firmendaten achten.

Optimierung der Website

Auf der Website gelten für die lokale Suche die selben Regeln wie im SEO allgemein. Ihre wichtigsten Dienstleistungen, Produkte und Eigenschaften sollten Sie auf der Website gut und prominent präsentieren. Von der Optimierung der Titel, über die ansprechende Kommunikation mit Text und Bild bis hin zur Gestaltung einer ansprechenden Kontaktseite sollten Sie keine Potentiale liegen lassen.

Website und Firmeneintrag verknüpfen

Ihr Firmeneintrag wird mit Ihrer Website verknüpft, wenn Sie die Google Webmaster Tools im selben Google Konto einrichten, in dem auch der Firmeneintrag bestätigt wurde. Ergänzend macht es Sinn, einen Google+ Button mit Link zur Unternehmensseite auf der Homepage einzufügen. Den benötigten HTML-Code dafür können Sie ganz einfach hier generieren.

Wenn Sie die Webmaster Tools eingerichtet haben, können Sie die Firmen- und Kontaktdaten auf Ihrer Website außerdem mit dem Data Highlighter taggen:

webmaster_tool_

Wenn Sie diese Schritte zur Verknüpfung von Website und Firmeneintrag unternehmen, stärken Sie nicht nur Ihre Position in den Suchergebnissen. Besonders reizvoll ist auch, dass bei einer Suche nach Ihrem Unternehmen rechts neben den Suchergebnissen ein detailliertes Firmenportrait erscheint, bei größeren Unternehmen oft noch ergänzt durch Informationen aus dem Knowledge Graph, der zum Beispiel aus Wikipedia gespeist wird.

hubspot_goole

 oberpollinger

Deshalb sollten Sie Google My Business nutzen

Zusammengefasst: Warum jedes Unternehmen Google My Business nutzen sollte:

  • Korrekte Firmendaten und Firmenportrait: Ihr Google-Firmeneintrag wirkt wie eine Webvisitenkarte für Sie. Über Google My Business können Sie selbst steuern, welche Informationen Nutzer sofort erhalten, wenn sie in Google nach Ihrem Unternehmen suchen.
  • Stärkung Ihrer Auffindbarkeit in der lokalen Suche: Durch Ihren Firmeneintrag werden Sie in Google Maps und im lokalen Index besser wahrgenommen und erhöhen Ihre Chancen auf ein gutes Ranking.
  • Monitoring Ihrer lokalen Sichtbarkeit: Im GMB Dashboard sehen Sie, wie oft Ihr Firmeneintrag in lokalen Suchen auftaucht.
  • Kommunikationskanal Google+: Auch, wenn die geringe Verbreitung von Googles sozialem Netzwerk im Moment nicht für die aktive Nutzung dieses Kanals spricht, bleibt Google+ doch eines der spannendsten Projekte im Hause Google. Daten aus Google+ beeinflussen schon heute die personalisierte Suche und könnten in Zukunft eine größere Rolle spielen.
  • Alles in Einem: Nutzen Sie die kostenlosen(!) Dienste von Google im Paket: Maps, Youtube und Google+ sind einige der besten, kostenfreien Dienste für Unternehmer und Marketer.

Jetzt 8 Marketing Budget Vorlagen herunterladen!

Themen: Business

Abonnieren

1 Kommentar

Leider ist es nicht mehr möglich, Kommentare für diesen Beitrag zu hinterlassen, da die Kommentar-Funktion für ältere Beiträge deaktiviert wird. Natürlich ist uns Ihre Meinung dennoch wichtig! Schicken Sie uns einfach einen Tweet @HubSpot, um uns zu kontaktieren!

1 Kommentar
X

Ihre Konkurrenz beliest sich auch.

Bleiben Sie am Ball mit unseren Tipps unserer Marketing-Experten und sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung. Abonnieren Sie jetzt den HubSpot Marketing-Blog.