Immer wieder stehen Marketer vor der riesigen Aufgabe, Kampagnen für das eigene Unternehmen planen und durchführen zu müssen. Dabei gibt es viele Aspekte zu berücksichtigen. Nicht jede Aufgabe lässt sich nebenbei an einen Kollegen übertragen, der diese dann nach ohne weiteren Input erledigen kann. Schließlich wollen Sie mit jeder Kampagne einen positiven ROI erzielen.

Download: Tipps & Tricks zur Erstellung von Inbound-Marketing-Kampagnen

Anstatt einen Flop zu riskieren, sollten Sie Ihre Strategie ganz genau festlegen. Doch wo anfangen? Vielleicht wäre es für Ihr Unternehmen von Vorteil, die professionelle Unterstützung einer Inbound-Marketing-Agentur in Anspruch zu nehmen? Bei der Planung Ihrer Kampagne gibt es eine Reihe von Aspekten zu berücksichtigen, die wir uns in diesem Beitrag einmal genauer anschauen wollen.

Selber aktiv werden oder eine Inbound-Marketing-Agentur beauftragen?

Die Planung Ihrer Kampagnen und die Umsetzung einer wirkungsvollen Inbound-Marketing-Strategie ist entscheidend für die Realisierung zeitnaher Ergebnisse und die Erreichung Ihrer Ziele.

Kurz gesagt, Sie können nicht einfach anfangen Blogartikel zu schreiben, Premiuminhalte zu erstellen oder in den sozialen Medien zu posten und sofort einen Ertrag erwarten. Die Stärke des Inbound-Marketing liegt in der Generierung des richtigen Traffic und der passenden Leads für Ihr Unternehmen, um dadurch Ihren Verkaufsprozess zu verkürzen.

Dies erfordert jedoch einen klaren und präzisen Plan, welcher sich wiederum auf Ihre KPIs auswirkt, um damit Ihre Unternehmensziele zu erreichen.

Dazu gehören folgende Aspekte:

  • Analyse des Ist-Zustands Ihres Marketing und Ihrer Marke

  • Definition Ihrer Unternehmensziele

  • Ableitung der Marketingziele aus den Unternehmenszielen

  • Definition von Leistungskennzahlen (KPIs)

  • Durchführen einer gründlichen Wettbewerbsanalyse

  • Definition des Leistungsversprechens („Value Proposition“)

  • Erstellen detaillierter Buyer-Personas und der dazugehörigen Buyer's-Journey

  • Entwicklung einer 12-Monats-Strategie

  • Durchführen einer ersten Keyword-Analyse

  • Implementierung einer Marketing-Automation-Software

  • Verknüpfung aller Marketingmaßnahmen mit einem guten CRM

  • Optimierung Ihrer Website und Einrichtung Ihrer Kampagne

  • Erstellen von Inhalten, die Ihr Zielpublikum anziehen

  • Implementierung und Optimierung Ihrer Strategie zur Lead-Generierung

  • Entwicklung eines Lead-Scoring

  • Verwaltung Ihrer Leads und Ihres Vertriebs- und Marketing-Funnel

  • Controlling: Messung und Auswertung Ihrer Ergebnisse

  • Optimierung Ihrer Ergebnisse und Erreichung Ihrer Ziele

Wie man sieht ist das ein sehr umfangreiches Vorgehen, welches wiederum viel Zeit und Ressourcen in Anspruch nimmt. An dieser Stelle stellt sich die Frage: Können Sie dies in Ihrem Unternehmen bewerkstelligen oder brauchen Sie dafür Hilfe?

DIY – Do It Yourself

Die strategische Kampagnenplanung im eigenen Unternehmen durchzuführen, wird Ihre Ressourcen auf die Probe stellen. Sie benötigen Personal, das nicht nur die notwendigen Aufgaben ausführt, sondern auch die Kampagnen verwaltet und sicherstellt, dass diese Ihre definierten KPIs erfüllen und einen positiven ROI erzielen.

Um Ihre Kampagnenplanung intern ausführen zu können, sollten Sie sich unbedingt folgende drei Fragen stellen:

1) Haben Sie einen Marketing-Superstar, den Sie zum Hauptverantwortlichen ernennen können?

Ein CEO hat keine Zeit, all dies zu erledigen und gleichzeitig noch erfolgreich sein Tagesgeschäft zu betreiben. Daher muss er ein hoch qualifiziertes Talent in Form eines Marketing-Direktors mit umfangreicher Erfahrung in der Durchführung von Full-Service-Marketingkampagnen finden. Hierfür sollten Sie keinen frischgebackenen Hochschulabsolventen einstellen. Es ist entscheidend, dass die richtige Person diesen Job übernimmt.

Je nachdem wie ehrgeizig Ihre Marketingziele sind, brauchen Sie einen echten Marketing-Superstar mit umfassenden Kenntnissen des Inbound-Marketing-Prozesses, der die gesamte Durchführung orchestriert. Einen solchen Superstar zu finden, wird nicht leicht sein, denn die Lebensläufe der Kandidaten enthalten im Gegensatz zu Agenturen keine Fallstudien über Kampagnenerfolge.

Deshalb stehen Ihnen nur begrenzte Ressourcen zur Verfügung, die Ihnen Auskunft darüber geben können, ob ein bestimmter Kandidat mit der beträchtlichen Verantwortung für die Erreichung Ihrer Unternehmensziele und eines positiven ROI mit Hilfe von Inbound-Marketing umgehen kann oder nicht.

2) Wer unterstützt Ihren Marketing-Direktor bei der Umsetzung der Kampagnen?

Anhand des erstellten Kampagnenplans können die nötigen Ressourcen über Arbeitsstunden und Budget geplant, gebucht und eingesetzt werden. Die Koordination dieser Aufgaben verlangt Ihrem Marketing-Direktor ein gutes Maß an Organisationstalent ab und bindet ihn an diese Vorgänge.

Er wird daher zusätzliche Unterstützung bei der Durchführungen aller Kampagnen-Maßnahmen benötigen. Je nach Umfang einer Kampagne sind das nochmal ein bis zwei weitere Mitarbeiter.

3) Welche anderen Abteilungen werden involviert und wie viel Ihrer Zeit werden Sie in Anspruch nehmen?

Zusätzlich werden Schnittstellen zu und Ressourcen von anderen und hoffentlich schon bestehenden Abteilungen wie der IT, Vertrieb, Design und dem Content Team (Autoren) benötigt. Diese werden wiederum durch Ihren Marketing-Direktor gebrieft und müssen innerhalb definierter Zeitfenster Inhalte liefern.

Fehlt den Abteilungen die dazu nötige Zeit, zieht sich die Umsetzung Ihrer Kampagne in die Länge. Fehlen die Abteilungen gänzlich, entstehen weitere Kosten durch Freelancer oder Neueinstellungen.

Wenn Sie die oben genannten Fragen nicht eindeutig oder mit einem „Nein“ beantworten können, dann sollten Sie dringend den nächsten Abschnitt lesen.

Outsourcen

Der größte Pluspunkt beim Outsourcen ist, dass eine Inbound-Marketing-Agentur bereits über umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung von Full-Service-Kampagnen für andere Kunden verfügt und daher weiß, was funktioniert und was nicht.

Aus diesem Grund liegen Agenturen bereits komplette strategische Planungs- und Kampagnenentwicklungsprozesse vor, die bereits am ersten Tag der Zusammenarbeit zur Verfügung stehen und implementiert werden können.

Die richtige Agentur startet sofort nach der Vertragsunterzeichnung mit der Entwicklung Ihrer Inbound-Marketing-Strategie. Aufgrund der Erfahrung, die eine Agentur in der Zusammenarbeit mit ähnlichen Unternehmen hat, kann sie den strategischen Planungsprozess beschleunigen und schneller zur Umsetzung kommen.

Die von uns oben aufgelisteten Aspekte der Planung sind bereits vor dem Start Ihrer Kampagne abgeschlossen. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Marketinginitiativen auf das Erreichen Ihrer Unternehmensziele ausgerichtet sind und auch auf Ihre idealen Interessenten abzielen.

Mit einem klaren, detaillierten und leistungsstarken Plan für die Durchführung Ihrer Kampagne ist es möglich, viel mehr aus Ihrem Marketingbudget herauszuholen und damit Ihren Verkaufsprozess aufgrund qualifizierterer Interessenten zu verkürzen.

Darüber hinaus ist es bei vielen Agenturen möglich, nicht nur die Planung der Kampagne in Auftrag zu geben, sondern auch die Umsetzung durchführen zu lassen. Dies spart Ihnen wiederum eigene Ressourcen und Sie können sich auf Ihre Prioritäten konzentrieren.

Die richtige Agentur zu finden, ist übrigens einfacher als Sie jetzt vermutlich glauben. Jede Inbound-Marketing-Agentur, die Ihr Geld wert ist, stellt Fallstudien zur Verfügung. Anhand dieser können Sie deren Erfolge ablesen – im Gegensatz zum Lebenslauf eines echten Marketing-Superstars, den Sie einstellen müssten, um Ihre Marketingaktivitäten überwachen zu lassen.

Immer noch nicht sicher, ob Sie eine Agentur beauftragen sollten oder nicht?

Dann schauen Sie sich einfach in unserem HubSpot Partner- Verzeichnis um. Auch hier finden Sie viele nützliche Informationen über Agenturen aus der ganzen Welt.

New call-to-action

Headerbild: dima_sidelnikov / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 21. April 2020, aktualisiert am April 21 2020

Themen:

Marketing