Wachstum wird häufig mit der Verbesserung von Kennzahlen gleichgesetzt, doch gute Zahlen allein sind keine nachhaltige Strategie. Unternehmen sollten sich nicht nur darauf konzentrieren, dass ihr Umsatz oder die Zahl der E-Mail-Abonnenten und der qualifizierten Leads steigt. Kennzahlen sind wichtig, aber sie sind nicht alles, und Unternehmen tun nicht gut daran, sich nur auf ihre Kennzahlen zu konzentrieren.

Für Agenturen gilt das umso mehr, wenn sie diese Kennzahlen nur auf Kosten der Zufriedenheit ihrer Kunden erreichen können. Agenturen, die kurzsichtige Entscheidungen treffen, nur um abstrakte Kennzahlen zu verbessern, setzen dafür nachhaltige und vertrauensvolle Beziehungen mit ihren Kunden aufs Spiel.

Wir glauben fest daran, dass es für Unternehmen möglich ist, nachhaltig zu wachsen, ohne dabei Kompromisse eingehen zu müssen.

Führende Agenturen stellen den Erfolg ihrer Kunden in den Mittelpunkt ihres eigenen Handelns. Denn sie verstehen, dass der Erfolg ihrer Kunden auch ihr eigenes Wachstum fördert. Beim Wachstum geht es um mehr als dafür zu sorgen, dass die Zahlen stimmen, und deshalb sollten diese niemals auf Kosten der Zufriedenheit Ihrer eigenen Mitarbeiter oder Ihrer Kunden erzwungen werden.

Im Rahmen unserer Webinar-Reihe teilt ein HubSpot-Agenturpartner seine  Erfahrungen und zeigt, wie Agenturen ihren Kunden helfen können, sich  zukunftssicher zu positionieren. Jetzt ansehen!

Deshalb möchten wir Ihnen zeigen, wie Ihre Agentur ohne Kompromisse wachsen kannMit unseren Tipps und Tricks können Sie sicherstellen, dass Ihre Agentur von dem Erfolg Ihrer Kunden profitiert und so nachhaltig wächst.

1. Behalten Sie langfristige Ziele im Auge

Nur durch langfristige Ziele kann Ihre Agentur nachhaltig, effektiv und hilfsbereit agieren. Hier ist ein Beispiel für ein nachhaltiges Ziel: Wie können Sie Ihre Kunden so schulen, dass sie eigenständig arbeiten und ihr eigenes Wachstum fördern können?

Sie sollten Ihren Kunden auch als Partner zur Seite stehen, wenn es darum geht, langfristige Ziele für die Zukunft zu definieren. Konzentrieren Sie sich dabei nicht auf Kennzahle, sondern auf nachhaltige Ansätze, von deren Erfolgen wiederum Ihre eigene Agentur profitieren kann. Ihre Agentur wird so zu einem „Partner für nachhaltiges Wachstum“ und Sie können gemeinsam mit Ihren Kunden langfristige Strategien für das Marketing, den Vertrieb und den Kundenservice ausarbeiten.

2. Stellen Sie Ihre Kunden in den Vordergrund

Möchten Sie von Ihren Kunden lediglich als Dienstleister für Marketingprojekte oder als langfristiger Partner angesehen werden, der ihnen zu nachhaltigem Erfolg verhilft? Wenn Sie sich für Letzteres entscheiden, dann sollten Sie sich mit dem Customer Code von HubSpot vertraut machen.

Der Customer Code ist eine Reihe von Grundsätzen, die Sie unbedingt zu Rate ziehen sollten, wenn Sie Ihre Kunden begeistern möchten. Kunden geht es nicht nur darum, dass ihre Marketingprojekte pünktlich geliefert werden, sondern sie interessiert auch das „Wie“ hinter den Projekten. Bei unserer Philosophie „Wachstum mit System“ geht es darum, die Geschäftsprozesse von Kunden möglichst reibungslos zu gestalten und so die Beziehung zwischen Ihrer Agentur und Ihren Kunden zu einer angenehmen Erfahrung zu machen.

Und als Bonus wirkt sich das kundenorientierte Arbeiten oft positiv auf die Zufriedenheit Ihrer eigenen Mitarbeiter aus. Im Arbeitsalltag von Agenturen kommt es immer wieder vor, dass sich der Arbeitsumfang von Projekten im Laufe der Zeit ausweitet, was wiederum zu überarbeiteten Mitarbeitern und niedrigen Bindungsraten führt. Wenn in Ihrer Agentur eine hohe Mitarbeiterfluktuation herrscht, erschwert dies die Bereitstellung hochqualitativer Dienstleistungen immens.

Für viele Agenturen ist die Rekrutierung neuer Mitarbeiter ein Problem. Laut dem Bericht zum Wachstum von Marketingagenturen 2018 gaben fast 70 % der Agenturen an, ein Problem damit zu haben, die passenden Talente für ihre offenen Stellen zu finden.

HubSpot-Agenturwachstum-MitarbeiterQuelle: HubSpot-Bericht zum Wachstum von Marketingagenturen 2018

Und als wären die Probleme bei der Rekrutierung von Mitarbeitern nicht genug, stellt die Suche nach neuen Kunden ein weiteres Hindernis für Agenturen dar. Laut dem Bericht „State of the Internet Marketing Agency in 2017“ der Softwareplattform für Online-Werbung, WordStream, gaben 39 % aller Agenturen an, dass die Akquise von Neukunden für sie die größte Herausforderung darstelle.

Wenn sich Marketingagenturen jedoch als langfristiger Partner positionieren können, werden die Beziehungen zu ihren Kunden und die Deals, an denen sie arbeiten, automatisch nachhaltiger. Durch die erhöhte Ausweitung der Zusammenarbeit mit bestehenden Kunden wird die Gewinnung von Neukunden und die Umsatzsteigerung für Ihre Agentur schnell zur Nebensache.  

3. Fragen Sie nach Feedback und setzen Sie es um

Um Ihren Kunden zum Erfolg zu verhelfen, müssen Sie herausfinden, was sich diese wünschen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um Feedback zu sammeln: Umfragen zur Kundenzufriedenheit, persönliche Gespräche mit Entscheidungsträgern eines Kunden oder etwa Feedback-Gespräche mit einzelnen Teams nach Abschluss großer Kampagnen.

Das folgende Beispiel verdeutlicht, wie wichtig es ist, Feedback zu sammeln und dieses auch umzusetzen. One Fire ist ein HubSpot-Agenturpartner mit Hauptsitz im US-Bundesstaat Illinois.

Die Agentur gewann einen neuen Kunden und machte sich sofort daran, eine Inbound-Marketing-Strategie zu entwickeln. Als sie die aktuelle Geschäftsstrategie des Kunden genauer unter die Lupe nahm, stellte sich heraus, dass auf dessen Website ein einheitliches Branding und optimierte Konversionspfade fehlten.

Der Kunde hatte jedoch erst kürzlich mit einer anderen Agentur an seiner Website gearbeitet und war nicht zu einer erneuten Umstrukturierung bereit.

One Fire hielt sich an den vorgegebenen Projektumfang und lieferte neue Inhalte und Kampagnen, um den Traffic auf der Seite zu erhöhen. Als das Projekt abgeschlossen war, führte One Fire ein Feedback-Gespräch mit dem Kunden durch. Der Kunde wies darauf hin, dass sie die von One Fire bereitgestellten Inhalte auf ihrer veralteten und unorganisierten Website nicht vollständig nutzen konnten.

Und was tat die Agentur, um den Kunden von sich zu überzeugen? Sie nahmen die Umstrukturierung der Website kostenlos vor! Auch wenn sich die Agentur von Anfang an bewusst war, dass die Website zu einem Problem werden könnte, hielt sie sich zunächst an den Wunsch des Kunden, diese außen vor zu lassen. Eine vollständige Umstrukturierung ist schließlich ein Service, für den mehrere Tausend Euro anfallen können. Letztendlich entschied sich One Fire jedoch für die großzügige Umstrukturierung, weil sich die Agentur erhoffte, damit den Grundstein für eine langfristige Beziehung zu dem Kunden legen zu können.

Ohne das Feedback-Gespräch nach Projektabschluss hätte die Agentur den Kunden (auf Retainer-Basis) möglicherweise verloren, ohne den genauen Grund dafür zu kennen. Die Möglichkeit, in regelmäßigen Abständen Feedback zu geben, ist ein sehr praktischer Weg, um die Grundsätze des Customer Code in Ihren Agenturalltag einzugliedern.

Wie setzen andere Agenturleiter die Philosophie „Wachstum mit System“ um?

Die US-amerikanischen Agentur One Fire ist nur ein Beispiel aus unserer neuen Video-Serie. In dieser Serie teilen die Leiter von Agenturen aus aller Welt ihre Erfahrungen rund um die Umsetzung des Customer Code.

Registrieren Sie sich jetzt, um unsere Webinar-Reihe anzusehen. In den deutschsprachigen Videos teilt der Gründer der Schweizer Agentur Storylead seine Erfahrungen und zeigt, wie Agenturen ihren Kunden helfen können, sich zukunftssicher zu positionieren.

Agenturwachstum

Ursprünglich veröffentlicht am 6. Dezember 2018, aktualisiert am 06. Dezember 2018

Themen:

Agenturneugeschäft