Als Marketer ist Ihre Kontaktdatenbank Ihr kostbarstes Gut. Leads zu generieren, ist harte Arbeit. Doch Forschungsergebnisse verschiedener Quellen zeigten, dass – selbst bei qualifizierten Leads – über 50 % der Leads bei ihrer ersten Konversion noch nicht bereit sind, etwas zu kaufen.

Diese Leads können schnell verloren gehen, wenn sie unmittelbar nach ihrer ersten Konversion kontaktiert und zu einer Entscheidung gedrängt werden. Tatsächlich haben unsere eigenen Nachforschungen ergeben, dass 63 % aller potenziellen Kunden vor der ersten Kontaktaufnahme durch einen Vertriebsmitarbeiter nur „ein wenig“ oder sogar „überhaupt nichts“ von einem Unternehmen gehört haben.

Lernen Sie in unserem Leitfaden, wie Sie Ihr Lead-Nurturing durch Workflows  optimieren.

Doch diese Leads sind trotzdem wertvoll. Denn nur weil sie im Moment noch nicht kaufbereit sind, heißt das nicht, dass sie es nie sein werden. Genau hier setzt das Lead-Nurturing an. Per Definition bezeichnet Lead-Nurturing die Förderung, Pflege und Verwaltung von Kundenbeziehungen. Automatisierte E-Mails mit relevanten Inhalten für entsprechende Leads sollen diese bei der Kaufentscheidung unterstützen – und zwar in sämtlichen Phasen der Buyer’s Journey. Leads werden also quasi mit diesen Inhalten „gefüttert“, um …

  • Neukunden zu gewinnen,
  • Stammkunden zu binden oder
  • Bestandskunden zurückzugewinnen.

In unserem kostenlosen Leitfaden, „Lead-Nurturing mit Workflows optimieren“, erfahren Sie, wie Sie Workflows für Ihre Marketing-Prozesse und Ihr Lead-Nurturing nutzen können. Darin erfahren Sie unter anderem, was Workflows sind, warum Sie sie verwenden sollten, wann der richtige Zeitpunkt ist, um mit der Nutzung von Workflows zu beginnen und welche Komponenten einen Workflow ausmachen. Zudem erhalten Sie Empfehlungen, wie Sie Ihre Workflows effektiv gestalten können.

Nachdem Sie dieses E-Book gelesen haben, können Sie problemlos Ihre eigenen Workflows einrichten, um so mehr Leads in Kunden konvertieren zu können.

Lead-Nurturing-Optimieren

Ursprünglich veröffentlicht am 7. November 2018, aktualisiert am 07. November 2018

Themen:

Lead-Nurturing