Marketing auf der Überholspur

19 September 2016 // 02:30

6 Schreib-Tools: Besser und schneller Content produzieren

Verfasst von | @

hubspot-inbound-marketing-schreiben-erleichtern-tools.jpg

Während Content Marketing viele Tätigkeiten umfasst, geht es im Kern um eines: schreiben, schreiben, schreiben. Leider sprudeln Kreativität und Konzentration nicht immer auf Knopfdruck. Diese sieben Tools helfen Ihnen dabei, beim Tippen besser und schneller zu werden.

1. LanguageTool

Das LanguageTool ist eine Browser-App, die Rechtschreibung, Grammatik und Stil Ihrer Texte prüft und dabei weit über die in Word oder LibreOffice integrierte Prüfung hinausgeht. Mehr als 2.000 Fehler und Stilblüten erkennt die App in der deutschen Sprache.

Um LanguageTool zu nutzen, können Sie den Text in das Feld auf der Website kopieren oder die Browser-Erweiterung installieren. Eine Integration in Word oder LibreOffice ist per Plugin ebenso möglich.

Schnell, unkompliziert, hochwertig: Bringen Sie mit unserer kostenlosen  Anleitung Ihr Content Marketing in Gang!

2. Wortliga

Das Tool Wortliga prüft Ihre Texte vor allem auf Stil und Lesbarkeit. Es erkennt Passivkonstruktionen, Modalverben, Nominalstil, Füllwörter, zu lange Sätze und noch einiges mehr – alles Dinge, die Ihre geschrieben Sprache unnötig kompliziert machen und die Aufmerksamkeit Ihrer Leser strapazieren.

Am rechten Rand gibt das Tool nach der Analyse Schreibtipps, die nach Priorität geordnet sind: Fehler sind rot, Empfehlungen sind gelb und positive Eigenschaften grün. Darüber hinaus scannt es auch noch die Häufigkeit vorher eingestellter Keywords – ideal also für SEO-Texte beim Content Marketing.

3. leichtlesbar 

Während das Wortliga-Tool nach seinen eigenen Regeln die Lesbarkeit eines Textes beurteilt, verwendet die Seite leichtlesbar.ch den gemeinhin akzeptierten FLESCH-Wert. Dabei wird die Lesbarkeit nach Wort- und Satzlänge beurteilt. Dieses Tool ist insbesondere nützlich, wenn Sie lediglich eine kurze Analyse der Lesbarkeit Ihrer Texte oder einzelner Passagen brauchen, zum Beispiel wenn Ihr Text ohnehin noch Entwurfscharakter hat.

4. WriteBox

Sie fühlen sich von dem Layout und den vielen Buttons in den meisten Schreibprogrammen oder Content-Management-Systemen abgelenkt? WriteBox bietet Ihnen zum Schreiben nicht mehr als eine leere weiße Seite ohne jegliche Bedienoberfläche. Für einen Blog-Eintrag im Online-Marketing benötigen Sie die zahlreichen Features von Textbearbeitungsprogrammen ohnehin nicht.

Die App lässt sich im Browser verwenden und als Erweiterung für Chrome herunterladen.

5. StayFocusd

Mit Tools wie WriteBox können Sie sich zwar von allen optischen Ablenkungen des Textprogramms befreien – aber was ist mit den Ablenkungen, die sich selbst zuzuschreiben haben? Viele Marketing-Tipps beziehen sich darauf, dass Konzentration der Schlüssel zum Erfolg ist. Ohne ein wenig Eigendisziplin werden Sie diese wohl nicht erreichen können.

Es gibt aber eine App, die Ihnen zumindest etwas unter die Arme greift. StayFocusd ist eine Chrome-Erweiterung, die Ihnen für eine festgelegte Zeitspanne den Zugang zu diversen Internetseiten blockiert. Wenn Sie während Ihrer Arbeit im Online Marketing dazu neigen, sich leicht von Facebook oder Twitter ablenken zu lassen, können Sie diese beiden Dienste einfach in die Sperrliste aufnehmen und sich somit beim Schreiben selbst disziplinieren. 

6. Ilys

Ebenfalls gegen Schreibblockaden helfen, soll die App Ilys. Ihr liegt eine sehr spezielle Technik zu Grunde, welche die berühmte „Angst vor dem weißen Blatt“ verringern soll. Im Editor von Ilys schreiben Sie auf einem leeren Bildschirm und sehen nur den zuletzt von Ihnen getippten Buchstaben. Den kompletten Text bekommen Sie erst nach einiger Zeit zu Gesicht.

Damit produzieren Sie mit höherer Wahrscheinlichkeit zunächst einen eher unstrukturierten und fehlerhaften Text – aber auch viel Material in kürzerer Zeit. Nutzen Sie diese App vor allem dann, wenn Sie beim Schreiben mehr Zeit bei kreativen Blockaden verlieren, als Sie später zum Kürzen und Korrigieren benötigen.

 

Für erfolgreiches Inbound Marketing brauchen Sie vor allem gute Texte. Egal ob Sie einfach besser schreiben wollen oder Ihre Textproduktion zu viel Zeit frisst – diese Tools können Ihnen dabei helfen, Schreibblockaden zu überwinden, sich zu konzentrieren oder Ihre Texte auf Korrektheit und Stil zu überprüfen. So bleibt Ihnen mehr Zeit für Ihre übrige Marketing-To-Do-Liste.

Die Grundlagen des Content-Marketings

Themen: Inbound Marketing Content Marketing

Abonnieren

2 Kommentare

Leider ist es nicht mehr möglich, Kommentare für diesen Beitrag zu hinterlassen, da die Kommentar-Funktion für ältere Beiträge deaktiviert wird. Natürlich ist uns Ihre Meinung dennoch wichtig! Schicken Sie uns einfach einen Tweet @HubSpot, um uns zu kontaktieren!

2 Kommentare
X

Ihre Konkurrenz beliest sich auch.

Bleiben Sie am Ball mit unseren Tipps unserer Marketing-Experten und sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung. Abonnieren Sie jetzt den HubSpot Marketing-Blog.