Eine Checkliste für die perfekte Facebook Unternehmensseite

by Inken Kuhlmann

Date

13.11.2014 05:34:00

1,35_Billionen_Nutzer

Gerade im B2C Bereich schwören viele Marken immer noch auf das blaue „F“. Mit mehr als 1.35 MNutzern weltweit, ist das Netzwerk über die Jahre stetig gewachsen und momentan mit eins der größten Portale, über die eine gezielte Werbeansprache sehr fein gesteuert werden kann. Aufgrund zahlreicher Informationen, hat Facebook es geschafft, das Netzwerk zu einem wahren Advertising Monster wachsen zu lassen. 

Aufgrund der immer noch starken Verwendung, haben wir eine Liste für Sie zusammengestellt, die Sie anhand Ihrer Facebook Seite abhaken können.

1. Haben Sie schon eine Vanity URL?

Sobald Sie Ihre Unternehmensseite erstellt haben, sollten Sie sich eine persönliche Vanity URL holen, die einfach zu merken ist und schöner im Browser aussieht. (Beispiel: https://www.facebook.com/HubspotDeutschland)

2. Wie sieht es mit Ihrem Cover Bild aus?

Facebook hat ein Cover Foto mit einer Größe von 851X315 Pixel. Wichtig ist hierbei, dass das Design zu Ihrem Unternehmensauftritt passen sollte und die Aufmerksamkeit der User auf sich zieht. Zusätzliche Informationen, wie Website Adresse und Kontaktinformationen sollten Sie in die dafür vorgesehen Sektionen einfügen und nicht im Cover Bild abbilden. Trotzdem können Sie natürlich zeitnahe Angebote auf einem Cover Bild sehr gut bewerben.

cover_bild_facebook_business_seite

3. Veröffentlichen Sie Artikel noch manuell?

Fangen Sie an Ihre Timeline mit Inhalten zu füllen und verbinden Sie hierfür Ihren Blog mit Facebook. Viele Plattformen wie HubSpot und Word Press ermöglichen es, die Artikel automatisch mit Ihrer Timeline zu synchronisieren. Achten Sie nur darauf, dass Sie es mit der Automatisierung nicht zu sehr übertreiben. Es sollte stets sichtbar sein, dass auch ein Mensch hinter Ihrer Seite steckt und mit den Fans interagiert.

4. Haben Sie auch vollständige Meta Descriptions? 

Wenn Sie einen Link auf Ihre Timeline posten möchten, dann zieht sich Facebook automatische ein wenig Text und ein Bild von der angebenden Seite herunter. Diese Informationen werden aus der Meta Description gezogen. Stellen Sie also sicher, dass diese Beschreibung dementsprechend optimiert wird. 

5. Schon einmal die "Pin Post" Funktion ausprobiert? 

Eine andere Funktion ermöglicht es Ihnen den entsprechenden Artikel auf Ihre Seite zu pinnen. Wenn Sie diese Funktion verwenden, dann wird der Artikel nicht durch andere Updates verdeckt und bleibt weiterhin oben auf der Timeline zu sehen. Diese Funktion ist besonders gut, wenn Sie Sonderangebote länger sichtbar machen möchten. Klicken Sie einfach auf den rechten Pfeil neben Ihrem Post und wählen Sie „Pin to Top“ aus.

pin-to-facebook

6. Wollen Sie etwas hervorheben oder verbergen?

In dem gleichen Menu finden Sie auch eine Sternchen Funktion, die Ihnen die Möglichkeit gibt den Artikel breiter erscheinen zu lassen. So heben Sie den Artikel grafisch etwas hervor. Manchmal bietet es sich auch an gesonderte Aktionen oder Gewinnspiele von der Timeline zu löschen oder zu verbergen. Diese Funktion finden Sie im selben Menu. 

facebook-star-funktion

7. Nutzen Sie sehr viele Grafiken und Bilder?

Mittlerweile werden Bilder und Videos auf Facebook immer relevanter, um die Aufmerksamkeit der User zu erreichen. Das Auge fokussiert sich automatisch mehr auf die visuellen Posts, die wir mehr und mehr auf der Plattform zu sehen bekommen. Auch so manche Marken haben diese Bewegung erfolgreich wahrgenommen und setzen mittlerweile auf viel Video Content. Wenn Sie also in Zukunft Ihre Posts zusammenstellen, versuchen Sie diese visueller zu gestalten. Auch wenn Sie hierfür etwas mehr Zeit investieren müssen, zahlt es sich mit 2 Mal höherer Interaktion von Ihren Usern aus. Und einmal erzeugte Bilder können auch auf anderen Netzwerken wie Google+ oder Pinterest wiederverwendet werden.

Screen_Shot_2014-11-12_at_13.53.55

facebook-cover-image

8. Schon einmal nicht nur auf sich selbst verwiesen?

Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, sich mit anderen Marken zu vernetzen. Man weiß nie, welche Co-Marketing Option sich daraus einmal ergeben kann. Außerdem erhöhen Sie so die Chance, dass Ihr Artikel mehrmals geteilt wird. Stellen Sie nur vorher sicher, dass Sie diese Option auf Ihrem Profil in den Einstellungen freigegeben haben.

Screen_Shot_2014-11-12_at_14.45.24

 

9. Auf YouTube und keine Integration mit Facebook?

Hat Ihr Unternehmen einen YouTube Kanal? Dann nichts wie los und diesen zu Ihrer Facebookseite hinzufügen. So können sich User Ihre Videos direkt auf Facebook anschauen.

10. Nutzen Sie Ihre SlideShares auch voll und ganz aus?

Ähnlich wie bei der YouTube App, können Sie auch SlideShare zu Ihrer Seite hinzufügen. Innerhalb eines Tabs, erscheinen dann Ihre Präsentationen.

11. Haben Sie Ihre Zielgruppe schon einmal eingegrenzt?

Auf Google+ gibt es diese Funktion schon länger, doch auch auf Facebook kann man die Reichweite eines Posts begrenzen. Hiermit können Sie Personen aufgrund von Ort und Sprache ansprechen. Gerade bei lokalen Events oder Aktionen, kann diese Funktion sehr hilfreich sein. 

targeting-facebook-post

12. Planen Sie Ihre Veröffentlichung?

Natürlich geht diese vorzeitige Planung mit Applikationen wie Hootsuite oder HubSpot, doch auch Facebook konnte dies nicht lange auf sich sitzen lassen und hat die Funktion eingeführt. Sie können also genau festlegen, wann Ihre Artikel im Newsfeed erscheinen werden.

Screen_Shot_2014-11-12_at_15.04.51

13. Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter auf Facebook zu verweisen? 

Jeder im Unternehmen kann ein Multiplikator für die eigene Marke sein. Deshalb schadet es nicht, auch die Kollegen darum zu bitten ab und zu auf Ihre sozialen Kanäle zu verweisen. Das erhöht nicht nur die Chance, dass mehr Nutzer Ihrer Marke folgen, sondern auch das Potential die richtigen Entscheidungstreffer zu erreichen. 

14. Verfolgen Sie, was auf Ihrer Seite so passiert? 

Drittanbieter wie Hootsuite oder HubSpot ermöglichen es die Aktivität auf Ihrer Facebookseite zu verfolgen. So verpassen Sie keine Frage von Ihren Fans und stellen sicher, dass Ihr Profil stets aktuell aussieht. 

social-inbox-husbpot-deutschland

15. Haben Sie schon einmal versucht neue Leads von Facebook zu generieren? 

Die Advertising Plattform von Facebook ist ziemlich mächtig und hat zahlreiche Targeting Optionen. Wieso also nicht einmal ins Thema einlesen und der ganze Sache eine Chance geben?

LP2-high-1

16. Wie sieht's mit Facebook Keyboard Shortcuts aus?

Wer ständig auf Facebook unterwegs ist, der wird sich sicher freuen, diese Keyboard Shortcuts kennenzulernen. Hier finden Sie einige, der wichtigsten Shortcuts in einem Blog Artikel. 

17. Schon einmal Social Marketing Apps ausprobiert? 

Facebook bietet die unterschiedlichsten Möglichkeiten an, um diverse Apps innerhalb des Netzwerkes zu nutzen. Hier erfahren Sie, wie die Apps eingesetzt werden können und wer Ihnen bei der Erstellung helfen kann. 

Written by Inken Kuhlmann

Inken Kuhlmann leitet ein internationales Team von Marketern bei HubSpot. Ihr Team betreut ingesamt 3 Märkte und erstellt Content in Französisch, Deutsch und Spanisch. Im Jahr 2013 hat Sie den deutschen Blog aufgebaut und seit dem sehr viel Erfahrung im internationalen Markt gesammelt. Viele Ihrer Tipps und Erfahrungen teilt sie auf unserem Blog mit.

Inbound Blog durchsuchen:

Für E-Mail Newsletter anmelden

Fragen?

Hier ist unsere Email-Adresse: hubspotgermany@hubspot.com