Marketing auf der Überholspur

17 Oktober 2015 // 04:00

Wie Sie mit Inbound Links mehr Traffic auf Ihre Website bekommen

Verfasst von | @

weakest_linkSind Sie mit dem Traffic auf Ihrer Website unzufrieden? Wenn Ihre Homepage nicht den nötigen Traffic generiert, könnte das an fehlenden Inbound Links liegen.  Der Aufbau solcher Links ist eine SEO Taktik, die Sie für Ihre Unternehmens Website unbedingt anwenden sollten. Ich möchte Ihnen zeigen, wie Sie mit Hilfe von Inbound Links mehr organischen Traffic auf Ihre Website bekommen.

Was sind Inbound Links ?

Ein Inbound Link ist ein Link, der von einer fremden Website auf Ihre Seite verweist, d.h. Besucher einer fremden Seite werden auf Ihre Seite geführt, sobald sie z.B. auf einen Link in einem Blogartikel klicken. Inbound Links (oder auch Backlinks genannt) sind ein wichtiger Baustein im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung. Aus der Sicht von Suchmaschinen verhelfen Ihnen solche Inbound Links zu einer höheren Autorität und ermöglichen ein besseres Ranking in den Suchmaschinen. Anders ausgedrückt: Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Website von potentiellen Kunden gefunden wird, die nach bestimmten Keywords suchen, welche zu Ihrem Content passen, ist um ein Vielfaches höher.

Screen_Shot_2015-10-19_at_9.14.07_AM

Lassen Sie uns im Folgenden einige Methoden zum Aufbau von Inbound Links betrachten:

  • Content Fokus:  Die Grundlage für organische Inbound Links ist qualitativ hochwertiger und relevanter Content. Je mehr guten Content Sie vorweisen können desto besser! Korrekt aufgebaute Inbound Links können ein Beweis für Ihre Autorität und Glaubwürdigkeit im Netz sein.

  • Website Design:  Auf die Verpackung kommt es an – gerade im Inbound Marketing! Achten Sie also auf das richtige Branding, damit sich Ihr Content möglichst rasch viral verbreitet. Erstellen Sie Ihren Content immer mit Ihrer Marke im Hinterkopf und gestalten Sie ihn so, dass er Ihre Leser anspricht, eine klare Struktur aufweist und leicht geteilt werden kann.

  • Blogging:  Ein Blog bildet die Grundlage zum Aufbau organischer Inbound Links, denn jeder Blogartikel erhöht die Anzahl der Seiten, die potentiell verlinkt werden können. Durch regelmäßiges Bloggen können Sie Ihren Kunden Tipps, Anleitungen, Produktinformationen anbieten. Ihre Blogartikel sollten möglichst vielfältig sein und sich stets an den Bedürfnissen/Problemen Ihrer Buyer Personas orientieren.

  • Kooperation:  Erstellen Sie eine Liste mit ähnlichen Blogs, mit denen Sie sich austauschen möchten. Verlinkungen zu externen Quellen und Kooperation ist eine ideale Ausweitung Ihrer Reichweite. 

  • RSS Feeds:  Richten Sie zusätzlich einen RSS Feed ein. Dies begünstigt die schnelle und ungehinderte Verbreitung Ihrer Blogartikel für Besucher Ihres Blogs. 

  • Social Media Engagement:  Wenn Sie Ihren Content verbreiten und Inbound Links generieren möchten, ist es zwingend notwendig, in den sozialen Netzwerken aktiv zu sein. Starten Sie mit ein oder zwei Netzwerken, bauen Sie nach und nach Ihre Community auf. Je öfter Ihre Inhalte in den sozialen Netzwerken geteilt werden, desto mehr Einfluss bekommen auch Ihre Inbound Links.

  • Interne Verlinkungen:  Nutzen Sie Ihren Blog, um intern zu anderen Blogartikeln zu verlinken, die sie in der Vergangenheit veröffentlicht haben. Die verlinkten Artikel sollten natürlich thematisch passen, um qualifizierte Besucher auf Ihre Seiten zu locken. Sollten Sie mehrere Blogs betreiben, können Sie selbstverständlich auch zwischen den einzelnen Blogs verlinken.

  • Landing Pages:  Nutzen Sie Landing Pages, um die Aufmerksamkeit für die Vorstellung eines neuen Produktes, Erfolge Ihres Unternehmens oder andere nennenswerten Ankündigungen zu erzeugen. Dabei sollten Sie stets Ihre Zielgruppe bzw. Buyer Personas im Blick haben.

Organisches Wachstum erfordert Geduld 

Der Aufbau von Inbound Links kann eine Menge Zeit in Anspruch nehmen – am Ende aber lohnt sich der Aufwand. Inbound Links sind der beste Weg, um den organischen Traffic auf Ihre Website zu erhöhen. Der Einsatz bezahlter Links durch Black-Hat-Taktiken ist zwar verlockend, aber absolut kontraproduktiv. Stecken Sie daher Ihre Energie lieber in Ihre Website und die Content Erstellung und versuchen Sie so, Vertrauen bei Ihrer Zielgruppe aufzubauen. Diskutieren Sie mit Ihren Blog-Abonnenten oder anderen Bloggern, kommentieren Sie interessante Blogartikel oder schreiben Sie als Gast in anderen Blogs. Auf diese Weise werden potentielle Kunden auf Ihre Website kommen. Ihr Website Traffic wird zunehmen und Ihr Suchmaschinen Ranking wird sich spürbar verbessern. Beginnen Sie also mit dem Aufbau von Inbound Links, damit Ihre Website den Traffic bekommt, den sie verdient.

Neuer Call-to-Action (CTA)

 

 

Themen: Inbound Marketing

Abonnieren

4 Kommentare

Leider ist es nicht mehr möglich, Kommentare für diesen Beitrag zu hinterlassen, da die Kommentar-Funktion für ältere Beiträge deaktiviert wird. Natürlich ist uns Ihre Meinung dennoch wichtig! Schicken Sie uns einfach einen Tweet @HubSpot, um uns zu kontaktieren!

4 Kommentare
X

Ihre Konkurrenz beliest sich auch.

Bleiben Sie am Ball mit unseren Tipps unserer Marketing-Experten und sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung. Abonnieren Sie jetzt den HubSpot Marketing-Blog.