Dass die Wahl der Farbe einen immensen Einfluss auf ein erfolgreiches Marketing haben kann, wissen wir nicht erst seit diversen Farb-Patenten namhafter Unternehmen. Farben sind ganz natürliche optische Reize und können in uns unterbewusst Assoziationen auslösen.

Dass die Farbe Grün beispielsweise scheinbar automatisch ein gesteigertes Umweltbewusstsein signalisiert, ist heute bei vielen „eco-friendly“-Produkten sichtbar. Aber auch Online Marketing kann von der Farbpsychologie einiges lernen, vor allem wenn es um Call-to-Actions und Conversion Rates geht.

 

Social-Media-Titelbilder sind Ihre digitalen Aushängeschilder – sie sollten  perfekt sein und auf Sie aufmerksam machen. Unsere kostenlosen Vorlagen für  Ihre Social-Media Kanäle helfen Ihnen dabei.

Welche Farbe unterstützt mein Image? 

Bei der Auswahl der richtigen Farbgebung für Ihr Online Marketing sollten Sie zunächst überlegen, welches Image Ihr Unternehmen ganz allgemein vertreten möchte. So weiß man beispielsweise, dass die Farbe Blau generell mit Verlässlichkeit und Vertrauen assoziiert wird. Grün eignet sich hervorragend für ein umweltbewusstes Image. Schwarz symbolisiert für beinahe jedes Vorhaben eine gewisse Exklusivität.

Aber auch Entscheidungen von sehr genereller Natur können einen Einfluss auf die Wahrnehmung Ihrer Kunden haben: Entscheiden Sie sich für ein eher analoges Farbspektrum (zum Beispiel „verwandte“ Farben wie Rot, Orange oder Gelb) erzeugen Sie Ruhe und Harmonie; Kontraste wie Grün/Rot oder auch Schwarz/Weiß hingegen wirken disharmonisch und erregen Aufmerksamkeit. Achten Sie im Farbkreis auf die gegenüberliegenden Komplementärfarben und die nebeneinander liegenden Analogfarben.

hubspot_blog_farbe_psychologie_farbkreis

Farbkreis nach Johannes Itten (Quelle: Public Domain von MalteAhrens auf de.wikipedia. Vektorisierung von SidShakal, Rasterversion von Wikimedia Commons)

Welche Farbe präferiert meine Zielgruppe?

Wenn Sie sich nicht erst seit gestern mit Online Marketing beschäftigen, dann kennen Sie Ihre Zielgruppe bestimmt schon etwas genauer. Ist das der Fall, dann können Sie hier mit Marketing-Psychologie gut ansetzen. Zum Beispiel weiß man, dass Männer und Frauen unterschiedliche Farbgebungen bevorzugen – trotz einiger Gemeinsamkeiten zwischen den Geschlechtern. Ist Ihr Publikum überwiegend männlich, springt es statistisch gesehen häufig auf Grün, Blau und Schwarz an. Auch Frauen mögen Blau und Grün – die Besonderheit beim weiblichen Publikum ist aber die Farbe Lila. Männer hingegen mögen Lila eher nicht.

Leider gibt es für Ihr Content Marketing keine Allround-Farbe, von der sich alle Menschen gleichermaßen angesprochen fühlen. Beispielsweise ist die Symbolkraft einiger Farben auch kulturell bedingt. In China ist die Farbe Weiß ein Zeichen für den Tod, in Brasilien hingegen ist es Lila – ganz im Gegensatz zu unseren europäischen Assoziationen mit diesen beiden Farben. Lernen Sie Ihre Zielgruppe kennen und finden Sie heraus, was sie als angenehm und ästhetisch empfindet. Werfen Sie einen Blick auf die statistischen Daten über Ihre Seitenbesucher und treffen Sie so die richtige Wahl für die Farbgebung.

Farbpsychologie und Conversion Rate 

Besonders interessant für das Online Marketing ist natürlich der Einfluss der Farbe auf die Conversion Rate. Welche Farbe bringt meine Besucher eher dazu, auf meine Calls-to-Action zu reagieren? Wir haben hierzu einen interessanten Artikel verfasst, indem man den unterschiedlichen Einfluss der Farben sehr gut sehen kann:

 

hubspot_blog_farbe_psychologie_buttons

A/B-Testing mit grünem und rotem CTA-Button

Grün und Rot sind zwei der am häufigsten genutzten Farben für CTAs. Mit Grün assoziieren wir überwiegend Positives – nicht nur wegen der Nähe zur Natur, sondern auch wegen der symbolischen Kraft, beispielsweise bei Ampelfarben. Rot hingegen hat sich in unserer Welt als Warnsignal etabliert, es bedeutet „Stopp!“, zeichnet Minusbeträge aus und wird sogar zur Fehlerkorrektur verwendet. Überraschenderweise zeigte das A/B-Testing von HubSpot eine höhere Konversionsrate beim roten Button. 

Allerdings lässt sich das Thema nicht so einfach pauschalisieren. Einen starken Effekt gibt es ebenfalls, wenn die CTAs lediglich im Kontrast zur restlichen Seite stehen. Sollte also das Corporate-Design Ihres Auftritts in Rot gehalten sein, empfiehlt sich für den CTA grün. Auch der Zwischenweg des BOB („Big Orange Button“) wird hin und wieder als Geheimtipp für eine höhere Konversionsraten beim Content-Marketing gehandelt. Als gesicherte Erkenntnis gilt lediglich, dass für CTAs vor allem helle Primärfarben (also Rot, Grün oder Blau) verwendet werden sollten.

Was ist dran am Mythos Farbe? 

Zweifellos kann die Farbgebung bei Ihrem Online-Marketing einen großen Einfluss auf die Konversionsraten haben. Machen Sie es sich dabei aber nicht zu einfach und vertrauen Sie nicht auf Marketing-Tipps, die eine Allround-Lösung versprechen. Analysieren Sie Ihre Zielgruppe vor allem in puncto Geschlecht und Herkunftsland und bestimmen Sie eine Farbgebung, die dazu passt. Gute Marketing-Psychologie bedeutet jedoch auch eine Harmonie zwischen Produkt und Image: Möchten Sie Ruhe, Exklusivität oder Langlebigkeit ausstrahlen, entscheiden Sie sich beispielsweise eher für Blautöne. Verkaufen Sie ein schnelllebiges oder aufregendes Image, kann es gern Rot sein.

Vergessen Sie auch nie die starken Effekte der so genannten „Nicht-Farben“ Schwarz und Weiß: Auch wenn dieser Kontrast auf den ersten Blick einfallslos erscheint, so zeigen doch viele bekannte Corporate Designs großer Unternehmen, welche Eleganz und welchen Wiedererkennungswert man damit erreichen kann.

Bei CTAs ist nicht unbedingt die Farbe an sich entscheidend, sondern vor allem der Kontrast: Achten Sie darauf, dass Ihre CTAs hervorstechen und der Text gut lesbar ist. Wenn Sie mit diesen Marketing-Tipps ein systematisches A/B-Testing vornehmen, werden Sie schon bald von steigenden Klickzahlen und einer besseren Konversionsrate profitieren können.

New Call-to-action 

Ursprünglich veröffentlicht am 10. Juni 2015, aktualisiert am November 24 2018

Themen:

Conversion Rate Optimization