Der Kartendienst Google Maps ist für viele User die erste Adresse, um virtuell Läden, Restaurants und weitere Geschäfte in der Gegend zu entdecken. Unternehmen, die auf Google Maps gelistet sind, bekommen einen Pin, der bei Anklicken relevante Informationen sowie Rezensionen zum Geschäft bereithält.Wie Sie Ihr Unternehmen auf Google Maps listen und wie Sie Ihre Sichtbarkeit in der lokalen Suche optimieren können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Download: Der Google Ads Guide, mit dem Sie perfekte digitale Werbeanzeigen  schalten

Welche Vorteile bietet ein Google Maps-Eintrag? 

Mit einem Google Maps-Eintrag steigen Ihre Chancen, in der Google-Suche von potenziellen Interessierten gefunden zu werden. Lokale Geschäfte sind heute mehr denn je darauf angewiesen, auch bei Google Maps gelistet zu sein, denn nur so kann bei lokalen Suchanfragen eine gute Sichtbarkeit erzielt werden. Sucht ein Nutzer oder eine Nutzerin beispielweise nach einem passenden Geschäft für Schuhe in der Nähe, ist Google Maps die erste Anlaufstelle. 

Neben den Standortinformationen erhält die suchende Person auch Bilder, Rezensionen und eine Beschreibung zum Geschäft. Die Informationen vermitteln einen ersten Eindruck vom Unternehmen und steigern das Kundenvertrauen. Durch die Verlinkung zur eigenen Webseite kann zudem die Online-Präsenz des Inhabenden gestärkt werden. Auch die Kontaktaufnahme wird dadurch erleichtert.

Doch keine Sorge, Sie benötigen für Ihren Google Maps-Eintrag nicht zwangsläufig eine eigene Webseite. Kleineren Unternehmen ohne Webseite bietet sich die Möglichkeit, über einen Eintrag auf der Plattform Google My Business ein virtuelles Aushängeschild für den eigenen Betrieb zu kreieren.

So können Sie einen Google Maps-Eintrag erstellen

Um einen Google Maps-Eintrag anzulegen, benötigen Sie ein kostenloses Google-Konto. Gehen Sie wie folgt vor: 

  1. Besuchen Sie Google My Business und klicken Sie auf die Schaltfläche „Jetzt loslegen“.
  2. Wenn Sie noch keinen Eintrag bei Google My Business besitzen, wählen Sie „Unternehmen zu Google hinzufügen“ aus. 
  3. Im nächsten Schritt geben Sie den Namen, Branche und die Standortinformationen zu Ihrem Unternehmen an. 
  4. Möchten Sie, dass Ihr Unternehmen in der Google Maps-Suche erscheint, geben Sie die genauen Adressdaten ein und setzen Sie anschließend den Pin auf die richtige Position.Google-Maps-Eintrag-1
  5. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Einzugsgebiete anzugeben. Vor allem für Lieferservices und mobile Dienstleistungen bietet sich diese Option an. Sie erweitern so Ihr Kundengebiet und erhöhen automatisch Ihre Reichweite in der Google Maps-Suche.Google-Maps-Eintrag-2
  6. Haben Sie alle Informationen zu Ihrem Unternehmen angegeben, müssen Sie Ihren Eintrag verifizieren. Dazu sendet Google Ihnen eine Postkarte mit dem Freischaltcode zu. Optional können Sie die Verifizierung auch per E-Mail oder Telefon abschließen.

Wie hoch sind die Google Maps-Eintrag Kosten? 

Google My Business und der Eintrag in Google Maps sind ein kostenfreier Service des Suchmaschinengiganten. Das Tool von Google My Business bietet Unternehmen die Möglichkeit, den eigenen Online-Auftritt Ihrer Marke in den Suchergebnissen zu verbessern. Intuitiv und mithilfe einer Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt die Erstellung des Eintrages selbst Einsteigern. 

Möchten Sie die Einrichtung des Google Maps-Eintrages lieber einem SEO-Profi überlassen, fallen Service-Gebühren an. Agenturen (wie beispielsweise Flyeralarm) kümmern sich um Ihre digitale Visitenkarte bei Google und sorgen dafür, dass Sie in lokalen Suchanfragen gefunden werden. Der Service von Flyeralarm kostet einmalig 159 Euro.

Wie Sie Ihren Google Maps-Eintrag ändern

Ihr Unternehmen zieht um, Sie planen eine weitere Geschäftsstelle oder Sie möchten Ihre Geschäftsgebiete ändern? Diese Anpassungen können Sie ganz leicht selbst vornehmen. Gehen Sie dazu ins Google My Business-Konto. Unter dem Menüpunkt „Info“ können Sie Ihre Adressdaten anpassen:
Google-Maps-Eintrag-3Auch die Einzugsgebiete können Sie beliebig erweitern oder löschen.

Google-Maps-Eintrag-4Im Dashboard von Google My Business haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, viele weitere Angaben zu Ihrem Geschäft machen, die Ihnen dabei helfen, in der lokalen Suche besser gefunden zu werden. Sie erhalten außerdem Einblicke in die wichtigen Statistiken. Erfahren Sie beispielsweise die Anzahl der Erscheinungen auf Google Maps oder aber, wie viele Personen eine Route zu Ihrem Geschäft mit Google Maps aufgerufen haben.  

Sichtbarkeit in Google Maps erhöhen

Es gibt einige Gründe dafür, warum die eigene Firma auf Google Maps nicht anzeigt wird. Im ersten Schritt sollten Sie immer prüfen, ob Sie die Verifizierung erfolgreich abgeschlossen haben. Haben Sie Ihren Google My Business-Eintrag nicht bestätigt, kann das ein Grund dafür sein, dass Ihr Unternehmen nicht in der Suche und auf Google Maps erscheint. Darüber hinaus gibt es weitere Gründe, warum Ihr Eintrag nicht korrekt angezeigt wird:  

1.) Mehrere Unternehmen an einem Standort

Google hat ein Problem damit, wenn mehr als ein Unternehmen am selben Standort hinzugefügt wurde. Das kann für Unternehmen, die in einem Co-Working-Büro arbeiten problematisch werden. Fügen Sie Ihrem Eintrag deshalb so viele relevante Informationen wie möglich hinzu. Nutzen Sie Bilder, ein Logo, die Beschreibung mit wichtigen Keywords und Google Posts. Achten Sie außerdem darauf, ausreichend gute Bewertungen zu generieren. So zeigen Sie Google, dass Ihr Unternehmen eine Relevanz für Suchanfragen hat. 

2.) Verstoß gegen Google-Richtlinien

Der Eintrag bei Google My Business unterliegt gewissen Richtlinien. Verstoßen Sie gegen diese, kann das dazu führen, dass Ihr Unternehmen in der Suche nicht erscheint. Haben Sie beispielsweise verschiedene Geschäftsbereiche, die einen eigenen Eintrag benötigen, müssen sich diese klar durch einen eigenen Unternehmensnamen vom Hauptunternehmen abgrenzen. 

Vergessen Sie auch nicht, eine eigene Kategorie sowie Telefonnummer zuzuordnen. Beides sollte sich vom Hauptunternehmen unterscheiden. Google selbst bietet Hilfestellungen zu den Richtlinien. Sollten Sie einmal abgestraft worden sein, können Sie dies leicht korrigieren. 

3.) Doppelter Eintrag zum Unternehmen

Duplikate werden von Google erkannt und abgestraft. Achten Sie deshalb immer darauf, dass Sie einen Unternehmenseintrag zunächst löschen, bevor Sie einen neuen erstellen. Besteht bereits ein Eintrag, den nicht Sie vorgenommen haben, wird Ihnen bei Einrichtung eine Zugriffsanfrage gestellt. Nachdem Sie diese angefragt haben, kann der aktuelle Inhabende des Eintrages Ihnen den Zugriff erteilen. 

Möglich ist auch, dass Google einen automatischen Unternehmenseintrag erstellt hat. Sie können diesen dann mit Ihrem zusammenführen. Kontaktieren Sie hierzu den Google Support

Interessenten mit 360°-Tour durchs Geschäft führen

Heben Sie sich von der Konkurrenz ab und nutzen Sie das volle Potential Ihres Google Maps-Eintrages. Eine besondere Gelegenheit dazu bietet die 360°-Grad-Tour durch Ihr Unternehmen. Vor allem Restaurants oder Einzelhändler profitieren von diesem Extra. 

Google stellt hierzu Kontakte zu professionellen Fotografen bereit, die sowohl vom Außen- als auch vom Innenbereich Ihres Ladengeschäftes Aufnahmen machen. Beantragen Sie Street View für Ihr Unternehmen und verhelfen Sie Ihrem Google My Business Eintrag mit dieser Option zu mehr Sichtbarkeit. 

Fazit: Gute Sichtbarkeit durch Google Maps Eintrag

Ein Eintrag auf Google Maps hilft Unternehmen dabei, in lokalen Suchanfragen eine gute Sichtbarkeit zu erlangen. Mithilfe von Google My Business kann der Standort des eigenen Unternehmens ganz einfach zu Google Maps hinzugefügt werden. Bilder, Google Posts, eine Unternehmensbeschreibung und Kontaktinformationen werten den Eintrag zusätzlich auf. Bewertungen sorgen nicht nur bei potentiellen Interessierten für einen positiven Eindruck, sondern zeigen auch Google, dass Ihr Unternehmen gefragt ist.

Google Ads Guide

Titelbild: Luis Alvarez / DigitalVision / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 20. Mai 2021, aktualisiert am Mai 20 2021

Themen:

Online Marketing