Wenn Sie viel online arbeiten, dann haben Sie sicherlich ständig einen Browser offen. Und dieser Browser heißt wahrscheinlich Chrome. Woher wir das wissen? Der Google-Browser hat derzeit weltweit einen Marktanteil von 67 Prozent, in Deutschland nutzt ihn knapp die Hälfte der Internet-User und -Userinnen. Verständlich, denn Chrome ist schnell und zuverlässig.

Noch besser arbeiten Sie mit dem Google-Browser, wenn Sie Shortcuts (spezielle Tastenkombinationen) nutzen. Mit den Chrome Shortcuts können Sie Funktionen ausführen, für die Sie ansonsten Ihre Maus benutzen. Derart arbeiten Sie parallel mit Maus und Tastatur, was Ihre Effizienz steigert.

Kostenloser Download: Hacks, Vorlagen und Tools zur Steigerung Ihrer  Produktivität im Home Office und Büro.

Das sind die besten Google Chrome-Tastenkombinationen für Windows und Mac

Ein Hinweis vorab: Die Shortcuts für die MacOS- und die Windows-Variante des Google Chrome fallen ähnlich aus. Es gibt hierbei nur einen Unterschied: Die Strg-Taste der PC-Tastatur entspricht der ⌘-Taste an Mac-Computern.

In unserer Auflistung zeigen wir Ihnen die Chrome Shortcuts für Windows.

Reine Tastenkombinationen

  • Mit Strg + N öffnen Sie ein neues Fenster. Das schließen Sie wieder mit Strg + Umschalttaste + W. Oder Sie nutzen die Tastenkombination Alt + F4.
  • Möchten Sie ein neues Fenster im etwas sicheren Inkognito-Modus öffnen? Strg + Umschalttaste + N macht genau das.
  • Wollen Sie nur einen neuen Tab („Reiter”) in Ihrem aktuellen Chrome-Fenster starten, dann verwenden Sie Strg + T.
  • Zum flinken Durchwechseln der geöffneten Tabs bietet sich Strg + Tab-Taste an. Möchten Sie ganz gezielt zu einem Tab, dann verwenden Sie Strg + [Zahl].
    Beispiel: Strg + 4 bringt den vierten Tab in den Vordergrund.
  • Den aktuellen Tab schließen Sie mit Strg + F4 oder Strg + W.
  • Wenn Sie viele Seiten öffnen, können Sie einfach zur vorherigen Seite (Alt + Linkspfeil) und zur folgenden Seite (Alt + Rechtspfeil) springen.
  • Sind Ihnen die Inhalte zu klein, so lassen sich diese über Strg + Plustaste und Strg + Minustaste bzw. Strg + Mausrad nach oben und Strg + Mausrad nach unten vergrößern bzw. verkleinern.
    Das Zurücksetzen des Zooms erfolgt über Strg + 0.
  • Wussten Sie schon, dass die F11-Taste den Vollbild-Modus des Chrome aktiviert? Mit einem weiteren Druck auf F11 wird die Komplettansicht wieder beendet.
  • Suchen Sie ein bestimmtes Wort oder eine Textpassage in einer Website? Dann tippen Sie nach Strg + F den entsprechenden Begriff ein.
  • Lange Seiten scrollen Sie schnell mit Ihrem Mausrad durch - oder über einen mehrmaligen Druck auf die Leertaste. Die Bild-nach-unten-Taste hat die gleiche Funktion.
  • Zwischendurch kann es sinnvoll sein, ein paar Browserdaten wie den Verlauf oder die gespeicherten Cookies zu löschen. Mit Strg + Umschalttaste + entf springen Sie direkt in das passende Menü.
  • Zu Ihren Downloads gelangen Sie über Strg + J, Strg + H öffnet Ihren Browserverlauf.
  • Wenn Sie Ihre Lesezeichen verwalten möchten, dann nutzen Sie den Shortcut Strg + Umschalttaste + O.
  • Mit F5 lässt sich eine Seite neu laden, die Tastenkombination Umschalttaste + F5 ignoriert dabei die im Zwischenspeicher (Cache) abgelegten Daten.
  • Lädt ein neuer Tab sehr lange und möchten Sie das abbrechen, dann drücken Sie einfach die Esc-Taste.
  • Die Adressleiste öffnen Sie am besten mit Strg + L.
  • Möchten Sie eine Website ausdrucken? Kein Problem, verwenden Sie einfach den Shortcut Strg + P. Abspeichern lässt sich eine Website mit Strg + S.
  • Mit Strg + D machen Sie die aktuelle Website zu einem Lesezeichen. Und Strg + Umschalttaste + D legt einen Lesezeichen-Ordner an, in dem Chrome alle geöffneten Tabs speichert.
  • Die Tastenkombination Alt + Leertaste + N minimiert den Chrome-Browser, womit er in der Taskleiste verschwindet.

Tastenkombinationen mit Maus

Shortcuts können Sie auch in Verbindung mit Ihrer Maus einsetzen. Hier ein paar Beispiele:

  • Klicken Sie auf einen Link und drücken dabei die Strg-Taste, öffnet sich die Website in einem Fenster im Hintergrund. Halten Sie beim Klicken dagegen Strg + Umschalttaste, geht die neue Website in einem Tab auf, der sich im Vordergrund öffnet.
  • Ist der Inhalt einer Website breiter als Ihre Fensteransicht, so scrollen Sie mit Umschalttaste + Mausrad nach links und rechts.
  • Wollen Sie ein Zielseite als HTML-Datei herunterladen? Dann halten Sie beim Anklicken eines Links die Alt-Taste gedrückt.

Lassen sich die Chrome Shortcuts ändern?

Standardmäßig ist es von Google nicht vorgesehen, dass Sie die vorgegebenen Tastenkombinationen ändern, deaktivieren oder gar neue Chrome Shortcuts erstellen. Doch mit einem kleinen Workaround beheben Sie dieses Manko.

Installieren Sie dazu eine Chrome-Erweiterung wie „Shortkeys”, „Hotkeys”, „SmartKey Shortcuts” oder „Keyboard Shortcuts”. Über diese Plugins ist es Ihnen unter anderem möglich, ganz eigene Chrome Shortcuts zu erstellen und die bestehenden Shortcuts zu ändern.

Zu der neuen Erweiterung gelangen Sie nach der Installation über ein kleines Icon, das rechts neben der Adressleiste zu sehen ist. Haben Sie mehrere Plugins in Ihrem Chrome-Browser laufen, dann finden Sie Ihr Shortcut Mini Tool über das kleine Puzzle-Symbol.

Darum sind die Chrome Shortcuts nützlich

Wenn eine Deadline näher rückt, dann zählt jede Sekunde. Mit jedem Shortcut sparen Sie wenige Sekunden pro Aktion ein. Am Ende eines Tages sind das zusammengenommen sicherlich mehrere Minuten an Effizienzgewinn.

Darüber hinaus zeichnet Sie der gekonnte Einsatz von Tastenkombinationen als IT-Profi sowie Chrome-Experte oder Chrome-Expertin aus. Das steigert eventuell Ihr Ansehen in der Kollegenschaft oder bei Ihren Vorgesetzten.

produktivität im home office

Titelbild: Sarawutnam / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 16. Mai 2022, aktualisiert am Mai 16 2022

Themen:

Produktivität