Mark Zuckerberg von Facebook, Phil Knight von Nike und Kevin Systrom von Instagram haben eines gemeinsam: Sie haben aus einer „verrückten Idee“ ein Milliardenimperium gemacht. Hatten Sie auch schon einmal eine dieser „verrückten Ideen“? Und haben Sie schon einmal daran gedacht, sie zu verwirklichen und ein Unternehmen zu gründen?

Dann dürfte Sie interessieren, welche Eigenschaften erfolgreiche Unternehmer und Unternehmerinnen ausmachen.

Download: Vorlage für Ihren Businessplan

Was braucht ein erfolgreicher Unternehmer beziehungsweise eine erfolgreiche Unternehmerin?

Wenn Sie einige der folgenden Eigenschaften in sich selbst sehen, ist es vielleicht an der Zeit, die Gründung Ihres eigenen Betriebs anzugehen und als Unternehmer beziehungsweise Unternehmerin durchzustarten.

1. Belastbarkeit

Bei LinkedIn (und auch hier bei HubSpot) gibt es eine Devise, die man auch von CEO Jeff Weiner immer wieder hört: „Next Play“, also „nächster Zug“.

Die Aussage dahinter ist Folgende: Wenn Sie eine Chance verpasst haben, dann trauern Sie ihr nicht nach, sondern haken Sie sie ab und machen Sie weiter. Andernfalls verlieren Sie nur wertvolle Zeit – und rücken Ihrem Ziel als erfolgreicher Unternehmer beziehungsweise erfolgreiche Unternehmerin nicht näher.

Gleiches gilt für Startup-Unternehmer beziehungsweise -Unternehmerinnen und deren Belegschaft. Wenn Sie Ihren Weg gehen möchten, müssen Sie lernen, auch unter Druck Ihr Bestes zu geben. Ob nun gerade ein wichtiger Deal geplatzt ist oder unerwartet enorme Kosten auf Sie zukommen – Sie müssen in der Lage sein, den Reset-Knopf zu drücken und sich voll auf Ihren nächsten Zug zu konzentrieren.

2. Risikobereitschaft

Elon Musk ist für viele angehende Unternehmer und Unternehmerinnen ein Idol. Er verfolgt mit jedem seiner Unternehmen, sei es nun SpaceX, Tesla oder SolarCity, das gleiche Ziel: die Rettung der Menschheit. Elon Musk setzt seine Visionen konsequent um und geht dabei so manch hohes Risiko ein.

So hat er beispielsweise als Starthilfe für SpaceX und Tesla fast seinen gesamten Gewinn aus dem Verkauf von PayPal (165 Mio. US-Dollar) in die Unternehmen investiert, obwohl es durchaus möglich gewesen wäre, dass er damit scheitert. Er war sich des Risikos bewusst und bereit, die gerade verdienten Millionen direkt wieder aufs Spiel zu setzen, um seinen Traum zu verwirklichen – was sich letztendlich auch bezahlt gemacht hat.

Das soll nicht heißen, dass wir Ihnen empfehlen würden, eine zweite Hypothek auf Ihr Haus aufzunehmen. Sie sollten lediglich bereit sein, gewisse Risiken einzugehen. Denn nur sehr wenige Unternehmer und Unternehmerinnen schaffen es bis an die Spitze, ohne die Eigenschaft an den Tag zu legen, die eine oder andere folgenschwere Entscheidung zu treffen.

3. Keine Scheu vor unangenehmen Aufgaben

Um sich erfolgreich in ein Startup-Unternehmen einzubringen, müssen Sie vollen Einsatz zeigen, hart arbeiten und auch die Aufgaben übernehmen, die sonst keiner erledigen möchte. Ein perfektes Beispiel hierfür findet sich bei HubSpot selbst im Kern unseres Führungsteams.

Blicken wir zurück auf das Jahr 2014: HubSpot stand kurz vor dem Börsengang und unser Vertriebsplan musste dringend umfassend überarbeitet werden. Damit kam sehr viel harte Arbeit auf uns zu, wir mussten viele Analysen erstellen und die unterschiedlichen Ansichten der zahlreichen Interessenvertreter und -vertreterinnen auf einen Nenner bringen.

Doch Alison Elworthy, EVP of Revenue Operations bei HubSpot, scheute sich nicht, die unangenehmen Aufgaben zu übernehmen. Sie entwickelte einen Plan, der sich als voller Erfolg herausstellte und heute nur noch „Elworthy-Plan“ genannt wird.

Diese Anekdote zeigt uns: Ganz gleich, ob Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen, nach einer höheren Position streben oder schlicht mehr verdienen möchten – wenn Sie aus der Masse hervorstechen und Ihre Karriere vorantreiben wollen, übernehmen Sie am besten die Aufgaben, vor denen sich alle anderen drücken.

So sammeln Sie kostbare Erfahrungswerte und werden als belastbar, engagiert und fleißig wahrgenommen. Hierbei sollten Sie sich aber auch nicht davor fürchten, dass einmal etwas schiefgehen könnte.

Misserfolge sieht Sara Blakely, die Gründerin von Spanx und Selfmade-Milliardärin, wie folgt: „Es ist wichtig, dass man auch bereit ist, Fehler zu machen. Das Schlimmste, das Ihnen passieren kann, ist, dass Sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen.“

4. Leidenschaft und Selbstvertrauen

Ohne Fleiß kein Preis. Unternehmer wie Mark Zuckerberg haben es nicht so weit gebracht, weil sie nur auf einen guten Verdienst aus waren. Ihr Erfolg basiert vielmehr auf ihrer Tatkraft und Leidenschaft für das, was sie tun.

Mit diesem Engagement sollten Sie aber nicht nur die Entwicklung Ihres Produkts angehen, sondern Ihr gesamtes Vorhaben. Steve Jobs beschränkte sich bei seiner Vision nicht allein auf die Entwicklung neuer Computer. Vielmehr wollte er mit Apple frischen Wind in die verstaubte Computerbranche bringen und jedem Benutzer und jeder Benutzerin die Möglichkeit geben, seine beziehungsweise ihre Kreativität voll entfalten zu können.

Sie können nie wirklich wissen, ob Ihre „verrückte Idee“ tatsächlich funktionieren wird. Das Einzige, das bereits vorab feststeht: Es wäre ein Fehler, Ihre Idee deshalb zu verwerfen.

5. Gute Selbsteinschätzung

Eine weitere Eigenschaft erfolgreicher Unternehmer und Unternehmerinnen: Sie schätzen sich und ihre Fähigkeiten selbst objektiv und richtig ein. Sie wissen, was sie können und was nicht. Sie versuchen nicht krampfhaft, alles selbst zu erledigen. Stattdessen lagern sie viele Aufgaben an spezielle Fachleute aus und konzentrieren sich auf ihre Kernkompetenzen.

Das bedeutet aber nicht, sich auf dem Status quo auszuruhen. Geschäftsleute müssen sich immer weiterentwickeln und zu einer besseren Version von sich selbst werden. Es lohnt sich aber nicht, kostbare Energie in Aufgaben zu investieren, wenn Sie nicht für diese geschaffen sind. Je besser Sie sich kennen und je stärker Sie sich auf Ihre ganz eigenen Qualitäten fokussieren, desto erfolgreicher werden Sie.

6. Kreativität

Natürlich lässt sich auch mit den Ideen anderer Personen gutes Geld verdienen. Zahlreiche Affiliates leben dieses Konzept tagtäglich vor. Wirklich großer, beeindruckender Erfolg, der das Potenzial hat, die Welt zu verändern, funktioniert so aber nicht.

Wenn Sie als Gründer oder Gründerin Ihr Unternehmen groß rausbringen und zu einem riesigen Erfolg führen möchten, müssen Sie jede Menge Kreativität mitbringen. Seien Sie mutig genug, sich von der Masse zu unterscheiden, Ihren eigenen Weg zu gehen und auch einmal gegen den Strom zu schwimmen.

Kopieren Sie nicht nur das, was es schon gibt, sondern stellen Sie sich eine Welt vor, wie sie sein könnte. Wenn Sie diese Vision in konkrete Produkte und Dienstleistungen ummünzen, begeistern Sie auch andere davon und Ihre Wunschwelt wird Stück für Stück Realität.

7. Ausdauer und Durchhaltevermögen

Die erste Million ist am schwierigsten. Leider können Sie nicht einfach mit der zweiten beginnen. Seien Sie daher unbedingt bereit, für Ihre Vision und Ihre Geschäftsidee mit Leidenschaft zu kämpfen. Hierbei wird es immer wieder zu Rückschlägen und Problemen kommen. Erfolgreiche Unternehmer und Unternehmerinnen haben aber die Eigenschaft, sich hiervon nicht entmutigen zu lassen.

Stellen Sie sich einen riesigen, runden Stein vor, den Sie bewegen möchten. Sie müssen eine enorme Kraft aufwenden, um ihn zum Rollen zu bringen. Wenn er aber erst einmal rollt, genügt wenig Energie, um ihn in Bewegung zu halten.

Investieren Sie gerade rund um die Gründung Ihres Unternehmens all Ihr Herzblut, Ihre Zeit und Ihre Energie in das Projekt. Zu Anfang wird es hart sein, doch mit zunehmendem Erfolg wird es immer leichter, Ihren Betrieb voranzutreiben und immer besser werden zu lassen. Entscheidend ist, dass Sie keinesfalls aufgeben und Ihr Ziel im Blick behalten.

8. Lernbereitschaft

Wer nur das tut, was er oder sie schon kann, bleibt immer das, was er oder sie schon ist. Wenn Sie immer besser, erfolgreicher und größer werden wollen, müssen Sie bereit sein, neue Horizonte zu erschließen. Geben Sie sich niemals mit dem bereits Erreichten zufrieden, sondern streben Sie immer danach, Dinge kennenzulernen, die Ihnen bisher fremd waren.

Hierfür ist es erforderlich, immer weiter zu lernen. Es gibt schon jetzt mehr Wissen und Fähigkeiten, als ein Mensch jemals erlernen könnte. Und die Welt wird zunehmend komplexer und vielfältiger. Streben Sie deshalb danach, sich so viel Wissen und so viele Fähigkeiten anzueignen, wie es nur geht.

9. Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen

Erfolgreiche Unternehmer und Unternehmerinnen müssen eine weitere wichtige Eigenschaft mitbringen: Sie sollten Teamplayer sein. Sie umgeben sich mit großartigen, kreativen, fleißigen und mutigen Menschen. So entstehen Kooperationen und Synergien, von denen das ganze Unternehmen profitiert. Wer nur als Chef oder Chefin im Sessel sitzt und Anweisungen erteilt, wird keine nennenswerten Erfolge erzielen. Wenn Sie es aber verstehen, das Beste aus den Menschen um Sie herum zu holen, steigen Sie zu ungeahnten Höhen auf.

Gleichzeitig verlangt das Geschäftsleben von Unternehmern und Unternehmerinnen, sich immer wieder durchzusetzen. Sie müssen führungsstark sein und die Richtung vorgeben. Das bedeutet auch, unangenehme Entscheidungen zu treffen und mitunter gegen alle Widerstände durchzusetzen. Das ist nicht immer leicht und widerspricht oft genug der eigenen Empathie, ist aber leider nicht immer zu vermeiden.

10. Neugier

Mit zunehmendem Alter stellen wir fest, dass die Welt nicht mehr so ist, wie wir sie als Kinder kennengelernt haben. Erfolgreiche Unternehmer und Unternehmerinnen versinken aber nicht in Nostalgie und wünschen sich eine vermeintlich bessere Welt von früher zurück. Im Gegenteil: Sie begeistern sich für die neuen Entwicklungen und Dinge und bleiben neugierig.

Sie wollen sich weiterentwickeln, besser werden, ihre eigenen Grenzen sprengen und ihr Unternehmen zu größtmöglichem Erfolg führen. Das steckt die Belegschaft an und führt zu einer positiven, innovativen und zukunftsfähigen Unternehmensmentalität.

Fazit: Gehen Sie Ihren eigenen Weg

Es gibt kein Patentrezept, mit welchen Eigenschaften Sie zu einem erfolgreichen Unternehmer oder einer erfolgreichen Unternehmerin werden. Selbst wenn Sie Mark Zuckerberg, Sara Blakely oder Elon Musk perfekt kopieren, werden Sie nicht denselben Erfolg erzielen. Erfolg ist immer eine Typfrage. Was für manche Menschen Erfolg ist (zum Beispiel ein kleines Ladengeschäft zu betreiben), ist für andere erst der Ausgangspunkt einer erfolgreichen Karriere.

Lassen Sie sich von niemandem vorschreiben, wie Sie sein oder handeln sollen. Hören Sie auf gute Ratschläge und nehmen Sie die Tipps und Anregungen Ihrer Belegschaft ernst. Verleugnen Sie sich aber keinesfalls selbst, sondern machen Sie Ihr Unternehmen auf Ihre ganz eigene Art erfolgreich.

New call-to-action

Titelbild: 10'000 Hours / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 9. Mai 2022, aktualisiert am Juni 15 2022

Themen:

Unternehmen gründen