Marketing auf der Überholspur

03 März 2016 // 02:16

22 Tipps, um LinkedIn zu meistern

Verfasst von | @

linked_in_meistern-22_tipps

LinkedIn ist weltweit das bekannteste professionelle Netzwerk. Auch wenn sich der ein oder andere noch gegen den Wechsel von Xing auf LinkedIn sträubt, hat das Netzwerk auch für Deutschland sehr viel potential.

Um richtig durchzustarten und die Plattform voll und ganz auszunutzen, zeigen wir Ihnen heute die wichstisten LinkedIn Funktionen.

Die Wahrheit ist, dass LinkedIn sehr viel mehr kostenlose Funktionen als Xing anbietet und viele Marketer die Kraft und Reichweite von LinkedIn momentan noch unterschätzen.

Unsere 22 Tipps haben wir in 3 Kategorien aufgeteilt: 

  1. LinkedIn Profil Optimierung
  2. LinkedIn für professionelles Networking 
  3. LinkedIn für Business und Marketing

Pssst... Holen Sie sich jetzt unsere 3 E-Books in einem Paket: So verwenden Sie LinkedIn für Ihr Unternehmen, Marketing und Networking.

LinkedIn Profil Optimierung

1. Verkürzen Sie Ihre Profil URL

Lassen Sie Ihr Profil noch professioneller erscheinen, indem Sie eine vanity URL erstellen. Anstatt eine URL mit 100 verschiedenen Zeichen zu haben, werden Sie eine schöne und einfache URL wie diese haben:  http://ie.linkedin.com/in/inkenkuhlmann 

Um diese Einstellung vorzunehmen müssen Sie einfach nur in Ihr Einstellungs- Menu gehen.

2. Erstellen Sie ein Profil Badge für die eigene Website, Email Signaturen oder Ihren Blog

Egal ob in der Email Signatur oder auf dem eigenen Blog – Sie sollten immer Networking betreiben und Leute anregen sich mit Ihnen zu vernetzen. LinkedIn macht dieses durch die Profil Badges ganz einfach und man kann aus einer Auswahl von verschiedenen Designs wählen. Hier können Sie Ihr persönliches Badge erstellen.

3. Verschönern Sie Ihre Website und Blog Links

Anstatt den Standard Anchor Text „Personal Website“ zu verwenden, können Sie in Ihrem Profil einen eigenen Text für Website oder Blog Links festlegen. Das gibt Ihrem Profil einen persönlicheren Touch und verschafft auch mehr Aufmerksamkeit, als der übliche Vorschau Text. In meinem Beispiel sehen Sie, dass ich für meinen Blog eine Überschrift festgelegt habe. Der Inbound Marketing Blog ist nun auf meinem Profil gelistet. Diese Einstellung erreichen Sie, wenn Sie den kleinen Stift zur Bearbeitung anklicken und dann die Funktion „Other“ im Drop Down Menu der Website auswählen. 

 linkedin_profil_optimierung

4. Optimieren Sie Ihr Profil für SEO

Auch auf LinkedIn können Sie Ihr Profil für die Suchmaschine optimieren. Verwenden Sie wichtige Begriffe, für die Sie ranken wollen als Einteilung in Ihrem Profil. So stechen die Überschriften/Keywords hervor und Sie werden leichter für das gefunden, auf das Sie spezialisiert sind. 

5. Zeigen Sie Ihre Arbeitsproben

Gerade wenn Sie auf Jobsuche sind oder mit Kunden arbeiten bietet es sich an Beispielarbeiten als Video, Bild, Dokument oder Link hochzuladen. Fügen Sie diese Beispiele einfach in die Summary, Education oder Experience Sektion Ihres Profiles ein und zeigen Sie Ihre Meisterwerke. Mehr Infos zum einfügen, entfernen und bearbeiten dieser Beispielarbeiten finden Sie hier.

6. Fügen Sie neue "Sections" zu Ihrem Profil hinzu

LinkedIn ermöglicht es uns, auch Sections innerhalb des Profils umherzuschieben. Sobald Sie im Edit Modus sind können Sie mit Hilfe der beidseitigen Pfeile Sachen umherschieben. Sie können Ihr Profil auch ganz individuell gestalten und Sections hinzufügen, die für Sie hilfreich sind. Hier finde Sie eine ganze Liste an unterschiedlichen Funktionen, die Sie für Ihr Profil verwenden können.    

skills_auf_LinkedIn

LinkedIn für professionelles Networking

7. Machen Sie Gebrauch von gespeicherten Suchen

LinkedIn erlaubt es uns bis zu 10 verschiedene Job Suchen und 3 Personen Suchen zu speichern. Nachdem Sie also die Suche ausgeführt haben können Sie auf die Option „Save This Search“ klicken“. Auch wöchentliche Reminder für diese Suchergebnisse können gesetzt werden, sodass Sie eine Email erhalten sobald jemand Ihrem Kriterium entspricht.

8. Nutzen Sie Ihr LinkedIn Profil als Lebenslauf

Die Jobsuche ist die am meisten benutzte Funktion auf LinkedIn. Deshalb ermöglicht es LinkedIn, das eigene Profil in ein paar Sekunden in einen Lebenslauf umzuwandeln. Mit dem Resume Builder können Sie ein individuelles Design auswählen und im Handumdrehen erhalten Sie einen guten Lebenslauf.

9. Finden Sie einen Job, mit LinkedIn’s Job Board

Nun haben wir einen tollen Lebenslauf, den wir gleich für LinkedIn’s Job Board nutzen können. LinkedIn ermöglicht es Ihnen nach neuen Positionen zu schauen und schlägt Ihnen auch Jobs vor. Es empfiehlt sich bei aktiver Jobsuche auf unseren siebten Tipp zurückzugreifen. So werden Sie informiert, sobald eine passende Stelle online erscheint und können dementsprechend zeitnah handeln.

10. Verwenden Sie Endorsements

In 2012 hat LinkedIn das Endorsement Feature veröffentlicht und es hat sich bisher immer weiter verbreitet. Stellen Sie also sicher, dass Sie Ihre besten Fähigkeiten auf dem eigenen Profil präsentieren. So können Profilbesucher Sie schnell und einfach für eine Fähigkeit bewerten. Natürlich kann keiner dafür garantieren, dass all Ihre Kontakte Sie gut bewerten, doch es ist eine gute Art und Weise bestimmte Fähigkeiten hervorstechen zu lassen. Wenn Sie jemand für eine Fähigkeit bewertet hat, die Sie als nicht passend einschätzen, können Sie diese auch entfernen. Das Endorsement Feature ist ganz klar eine Art Gamification, doch hilft Ihnen auch sich in Ihrem Bereich zu profilieren.

endorsements_aus_Linkedin

11. Nutzen Sie OpenLink, um auch nicht vernetzte Kontakte anzuschreiben

Normalerweise ist es nicht möglich Nachrichten an Leute zu verschicken, mit denen Sie nicht verknüpft sind. Doch wussten Sie, dass so manch einer es erlaubt auch Nachrichten von "Nicht Kontakten" zu empfangen? Die OpenLink Funktion ist leider nur für Premium Mitglieder verfügbar, ermöglicht es Ihnen aber Nachrichten an andere OpenLink Mitglieder zu verschicken.

12. Bleiben Sie durch den News Feed informiert

Network Updates auf LinkedIn entsprechen ein wenig dem Newsfeed auf Facebook und beliefern Sie mit den neusten Updates von Ihren Kontakten und Gruppendiskussionen. Ungleich zu Facebook können Sie auf LinkedIn jedoch selbst bestimmen was Sie sehen oder lesen möchten. Klicken Sie auf das Update Symbol auf Ihrer Homepage und gestalten Sie Ihre Updates so individuell wie Sie möchten.


linkedin_news_feed-1

 

13. Seien Sie kein Mauerblümchen

Keiner mag es unbekannte Besucher zu erhalten. Das gilt auch für LinkedIn. Wenn Sie also auf anderen Profilen unterwegs sind empfiehlt es sich eine kleine Notiz, im Rahmen Ihres Namens zu hinterlassen. Nur wenn Sie sich selbst zeigen, können Sie auch das nächste Feature von LinkedIn in Anspruch nehmen. 


Profil_einstellung_linkedin

14. Schauen Sie, wer sich für Sie interessiert 

Wie? Mit dem „Who viewed Your Profile“ Feature erhalten Sie einen Einblick in die Besucherstruktur Ihres Profils. Diese Funktion wurde im Februar 2014 noch einmal genauer überarbeitet und liefert nun wirklich hilfreiche Informationen. So sehen Sie zum Beispiel auch aus welchen Businessbereichen die meisten Besucher auf Ihr Profil kommen.

15. Exportieren Sie Kontakte

Möchten Sie Ihre bestehenden LinkedIn Kontakt in ein anderes CRM System importieren? LinkedIn macht es ziemlich einfach die eigenen Kontakte zu exportieren. Wählen Sie Kontakte im Menu aus und gehen Sie dann auf das Zahnrad, um Ihre Kontakte zu exportieren. Sie haben die Möglichkeit ein CSV oder VCF File herunterzuladen. 


kontakte_exportieren_linkedin

 

16. Finden Sie neue Kontakte und alte Bekannte

Wo wir schon gerade einmal über Kontakte sprechen, möchte ich Ihnen auch verraten, dass es die Möglichkeit gibt über den gleichen Menu Punkt neue Kontakte zu finden. Unter dem Menupunkt „Add Connections“ können Sie Kontakte über Ihr Email Konto einfügen und auch das „Contacts tool“ nutzen, um Vorschläge zu erhalten. Sie erhalten sogar Benachrichtigungen, wenn jemand seinen Job wechselt oder Geburtstag hat. Das alles können Sie innerhalb des Tools individuell einstellen. 

kontakte_finden_linkedin

 

17. Nutzen Sie den Vorteil von LinkedIn Gruppen

Wussten Sie, dass Sie anderen Gruppenmitgliedern eine Nachricht schicken können, auch wenn Sie nicht miteinander vernetzt sind? Außerdem können Sie sich auch die Profile anderer Gruppenmitglieder ansehen. Treten Sie also am besten ein paar Gruppen bei, bei denen Sie wissen, dass die Mitglieder für Sie interessante Kontakte sein könnten. Schon erweitern Sie Ihr Netzwerk und finden neue Kontakte in Ihrer Branche. 

18. Nutzen Sie die „Advanced Search Options“ 

Gerade bei der Suche von neuen Kontakten kann diese LinkedIn Funktion sehr hilfreich sein. Gehen wir einfach mal davon aus, dass Sie wissen möchten, ob Sie mit jemanden aus Salesforce verbunden sind. Geben Sie einfach Salesforce bei der Advanced Search Option ein und klicken Sie dann auf „filter by relationship“, um zu sehen ob Sie eine Verbindung haben. LinkedIn wird Ihnen dann mitteilen, ob eine Verknüpfung auf zweitem oder dritten Grade vorhanden ist. 

19. Teilen Sie Ihre Status Updates automatisch

Zwar ist es seit 2012 nicht mehr möglich seine Updates automatisch auf Twitter zu veröffentlichen, doch man kann dies immer noch manuell auswählen, wenn man eine Neuigkeit teilt. Wählen Sie bei der „Share“ Funktion einfach „Public + Twitter“ aus und schon erscheint Ihr Update auf beiden Plattformen.

linkedin_status_updates_und_twitter

 

20. Verwenden Sie Verweise in Ihren Status Updates 

Seit 2013 können Sie Nutzer oder Firmen mit dem @ Symbol in einer Nachricht markieren. Sobald Sie auf jemanden verweisen erhält diese Person eine Benachrichtigung. Außerdem wird der Name zum zugehörigen LinkIn Profil linken.

LinkedIn für Business und Marketing

21. Experimentieren Sie mit LinkedIn Ads und Sponsored Updates

Gerade jetzt ist eine gute Zeit, um mit diesen LinkedIn Funktionen Versuche zu erproben. Das Netzwerk ist zwar global schon gigantisch groß, doch in der DACH Region ist es momentan im starken Wachstum. Das bedeutet, dass Sie hier die Vorreiter Rolle übernehmen könnten und Ihre Anzeigen womöglich gute Resultate erhalten können. Wir haben festgestellt, dass man auf LinkedIn sehr gute Leads generieren kann.

Auch die Qualität der Kontakte und die Zielgruppen Ansprache ist hier sehr fein einzustellen. Mit LinkedIn’s Targeting Funktionen können Sie spezifische Job Positionen, Unternehmensgrößen und andere Kriterien einzeln auswählen und ansteuern. Nach einer Kampagne erhalten Sie außerdem Information dazu, welche Personengruppen sich hauptsächlich für Ihre Anzeige interessiert haben. Diese Informationen können gerade für das Content Marketing sehr wertvoll sein.

22. Veröffentlichen Sie Artikel auf LinkedIn 

Erst vor kurzem hat LinkedIn seine Publisher Plattform für alle Nutzer freigegeben. Nun haben Sie also die Möglichkeit einen eigenen Artikel auf LinkedIn zu veröffentlichen und so zusätzliche Views zu erhalten. Probieren Sie ruhig mal aus, wie diese Plattform Ihnen dabei helfen kann, die eigene Unternehmens-Seite zu bewerben. 

 

Jetzt liegt es an Ihnen, LinkedIn 2016 intensiver zu nutzen! 

Für eine erste Einführung, sowie Ausweitung Ihrer Strategie können Sie diese 3 kostenfreien Ebooks verwenden: 

Neuer Call-to-Action (CTA)

Themen: Social Media

Abonnieren

6 Kommentare

Leider ist es nicht mehr möglich, Kommentare für diesen Beitrag zu hinterlassen, da die Kommentar-Funktion für ältere Beiträge deaktiviert wird. Natürlich ist uns Ihre Meinung dennoch wichtig! Schicken Sie uns einfach einen Tweet @HubSpot, um uns zu kontaktieren!

6 Kommentare
X

Ihre Konkurrenz beliest sich auch.

Bleiben Sie am Ball mit unseren Tipps unserer Marketing-Experten und sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung. Abonnieren Sie jetzt den HubSpot Marketing-Blog.