3 Tipps für gelungene Cover Videos auf Facebook

Facebook-cover-masse-570838-edited

Im Sommer 2017 stellte der Social-Media-Gigant Facebook seinen neuesten Streich vor: Cover Videos (auf Deutsch: Titelvideos). Statt eines statischen Titelfotos, wie es die meisten Seiten mittlerweile implementiert haben, kann man seitdem auch kurze Video-Clips einfügen, die automatisch abgespielt werden, sobald ein Nutzer die Facebook-Seite besucht. Ist Ihnen das bisher entgangen? Kein Wunder, denn diese Funktion wird bisher nur von wenigen Seiten genutzt. In diesem Beitrag teilen wir drei Tipps, um Ihnen zu helfen, mit Facebook Cover Videos Eindruck zu schinden.

 Video-Marketing steht bei vielen ganz oben auf der To-Do-Liste. Holen Sie  sich Ihr kostenloses Kit zum Einstieg ins Video-Marketing von Filestage &  HubSpot.

Tipp 1: Titelvideo einrichten und dabei die richtige Größe auswählen

Die Cover-Video-Funktion ist schnell eingerichtet – und zwar genau so, wie Sie ein normales Titelbild einfügen würden. Wie immer sollte man sich beim Einstellen eines Cover Videos an die Größen-Empfehlungen halten, die Facebook vorgibt: 820 x 312 Pixel, Videolänge 20 bis zu 90 Sekunden.

Facebook-cover-masse-570838-edited

Tipp 2: Zentrierte Bildinhalte, die auch ohne Ton funktionieren

Aufpassen sollten Sie auch bei den folgenden Dingen: Auf Smartphones ist zum Beispiel die Darstellung der Cover Videos anders als auf Desktopgeräten, weil das Video rechts und links etwas abgeschnitten wird. Videos mit zentriertem Inhalt sind deshalb empfehlenswert – der schönste Clip nutzt ja nichts, wenn man davon nur die Hälfte sieht.

Ebenfalls wichtig: Nur Cover Videos auswählen, die ohne Ton funktionieren. Das Autoplay-Feature läuft nämlich tonlos. Die Rezepte-Seite Tastemade macht es vor – denn der Trend Foodporn“ kommt auch gut ohne Ton aus. Alternativ können Sie natürlich auch einen kurzen Text einfügen, der die wichtigsten Informationen vermittelt. 

Tipp 3: Fließende Übergänge für die Endlosschleife

Achten Sie außerdem darauf, dass das Ende Ihres Facebook Cover Videos nicht zu abrupt ist; die Clips werden automatisch wiederholt („loop“) und beginnen einfach wieder von vorne, sobald sie durchgelaufen sind. Und: Das Cover Video wird nur abgespielt, wenn jemand direkt auf Ihre Facebook-Seite klickt. Im Newsfeed funktioniert das Cover Video also nur bedingt.

facebook-cover-hubspot

Das Musikhaus Thomann beweist hier digitale Expertise und stellt neue Produkte gekonnt im Facebook Cover Video vor. Doch der Musikexperte nutzt die Cover Videos nicht nur dafür. Auch Experteninterviews bietet er in seinem Facebook Cover eine raffinierte Plattform, die zum Weiterschauen“ anregt.

thomann-facebook-cover

Wer kann von Facebook Cover Videos profitieren?

Kommen wir zu der wirklich wichtigen Frage: Für wen lohnt es sich, ein Facebook Cover Video zu implementieren?

  • Unternehmen, die visuell sehr ansprechenden Content vertreiben, der auch ohne Ton funktioniert
  • Unternehmen, deren Facebook-Fans Inhalte nicht nur über den Newsfeed, sondern auch durch Klick auf die Facebook-Seite entdecken
  • Unternehmen, die einen Clip für ein Cover Video schon in der Schublade liegen haben

Falls Sie ein Cover Video implementieren möchten, dafür aber erst einen Clip produzieren müssten, sollten Sie vorhandenes Budget lieber in ein ansprechendes, hochwertiges Newsfeed-Video stecken. Newsfeed-Videos werden siebenmal häufiger geteilt als Links, bekommen von Facebook selbst mehr Sichtbarkeit geschenkt und gewährleisten Reichweite. Im Gegensatz dazu klicken nur wenige User auf eine Facebook-Seite, schon gar nicht vom Smartphone aus.

Sollten Sie jedoch sowieso einen Clip in petto haben, der die Anforderungen an ein Facebook Cover Video erfüllt, dann können Sie ihn natürlich trotzdem genau dafür benutzen.

Starter-Kit Video Marketing

Diesen Artikel weiterempfehlen: