Personalmanagement: Definition, Ziele und Aufgaben

Zukunft des Marketings in EMEA
Gregor Hufenreuter
Gregor Hufenreuter

Aktualisiert:

Veröffentlicht:

Motivierte, zufriedene und produktive Angestellte sind das Herz eines jeden Unternehmens und tragen maßgeblich zum Erfolg bei. Umso wichtiger ist daher ein holistisches Personalmanagement, von dem sowohl Mitarbeitende als auch Betriebe profitieren. Wie das funktioniert und welche Bereiche und Aufgaben das Personalmanagement umfasst, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mitarbeiterin des Personalmanagement mit Laptop in der Hand wartet auf neue Mitarbeitende

→ Kostenloser Leitfaden:  Human Resources Inside [Jetzt herunterladen]

Warum ist Personalmanagement wichtig?

Personalmanagement ist für Unternehmen essenziell, um Arbeitskräfte auszuwählen, einzusetzen und entsprechend zu fördern. Wer sich dessen annimmt, holt sich zahlreiche Vorteile ins Haus:

  1. Recruiting: Durch Personalmanagement können Unternehmen Talente erkennen, die bestmöglich zur Unternehmenskultur und zur Personalstrategie passen. Das erleichtert das Einstellungsverfahren, gibt einen Rahmen für die Bewerbungsanforderungen und gewährleistet es, eine möglichst gute und passende Besetzung zu finden.
  2. Motivation: Wer die Mitarbeitenden und ihre Bedürfnisse im Blick hat, sorgt für ein angenehmes und wohlwollendes Arbeitsklima, wodurch die Motivation und Produktivität ansteigen.
  3. Compliance: Je nach Art und Größe des Unternehmens müssen verschiedene Richtlinien und arbeitsrechtliche Vorschriften bedacht werden. Durch Personalmanagement stellen Sie Compliance, also die Einhaltung bestimmter Richtlinien, sicher und stärken dadurch auch das Vertrauen der Mitarbeitenden.
  4. Kompetenzentwicklung: Personalmanagement ermöglicht eine gezielte Weiterbildung von einzelnen Mitarbeitenden. Diese können bestimmte Soft und Hard Skills vertiefen, was sich positiv auf die Zufriedenheit des Personals auswirkt und gleichzeitig dem Unternehmen zugutekommt.
  5. Unternehmensentwicklung: Personalmangerinnen und -manager spielen eine zentrale Rolle bei der Gestaltung der Betriebskultur und sorgen dafür, dass sich innerbetriebliche Personalstrukturen an die sich ändernden Geschäftsanforderungen anpassen. Der Prozess funktioniert auch in die andere Richtung und ist ebenso wichtig.

Ziele des Personalmanagements

Aus den oben genannten Punkten ergeben sich verschiedene Ziele für Personalmanagement:

  1. Wirtschaftlichkeit: Da das Personalmanagement direkt auf den Erfolg des Unternehmens einzahlt, ist betriebswirtschaftlicher Erfolg ein primäres Ziel. Qualifizierte Mitarbeitende zu rekrutieren ist ein effizienter und sicherer Weg, um die Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten.
  2. Individualität: Der soziale Faktor spielt beim Personalmanagement eine entscheidende Rolle. Individuelle Bedürfnisse und Ansprüche der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu berücksichtigen, erhöht die Zufriedenheit und sorgt für eine langfristige Bindung.
  3. Personalkosten reduzieren: Ein wichtiges Ziel des Personalmanagements ist es, die durch Mitarbeitende entstehenden Kosten möglichst gering zu halten. Hier müssen Personaler oft einen Spagat zwischen Wirtschaftlichem und Sozialem machen und abwägen, wann das Unternehmen auf zu großen Personalkosten sitzen bleibt.

Operatives vs. strategisches Personalmanagement

Operatives Personalmanagement beschäftigt sich mit den täglichen Aufgaben der Personalverwaltung und umfasst Bereiche wie Rekrutierung, Gehaltsabrechnung und Lösung von Personalproblemen. Hier stehen also die individuellen Angestellten und ihre Bedürfnisse im Vordergrund.

Strategisches Personalmanagement befasst sich mit der langfristigen Planung und Entwicklung von Personalstrategien, die auf die unternehmerischen Ziele einzahlen. Dieses Modell konzentriert sich auf die gesamte Organisation, weshalb Entscheidungen dazu in der Regel auf entsprechend hoher Managementebene getroffen werden.

Welche Bereiche umfasst Personalmanagement?

Wie Sie vermutlich bereits erkannt haben, sind im Personalmanagement Bereiche mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu finden.

Personalplanung

Die ersten Fragen, mit denen sich das Personalmanagement in einem Unternehmen beschäftigt, zielen auf die kurz-, mittel- und langfristige Personalplanungen ab: Wie viele Mitarbeitende benötige ich in welchen Abteilungen? Welche Qualifikationen müssen sie mitbringen?

Recruiting

Recruiting, sowohl intern als auch extern, ist ein weiterer Bereich der Personalplanung und stellt sicher, dass bei Bedarf qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter akquiriert werden können.

Personalverwaltung

Die Personalverwaltung befasst sich mit administrativen Tätigkeiten, wie Onboarding, das Führen einer Personalakte, Gehaltsmanagement und Vertragsmanagement. Des Weiteren fallen allgemeine Arbeitsbedingungen in den Bereich der Personalverwaltung.

Personalentwicklung

Das Personalmanagement ist für die Weiterbildung der Angestellten zuständig und damit vertraut, die Teilnahme an Schulungen zur Erweiterung individueller Fähigkeiten zu fördern. Hierdurch können zum Beispiel auch Mitarbeitende identifiziert werden, die potenzielle Führungskräfte darstellen und mit hoher Wahrscheinlichkeit lange im Unternehmen bleiben werden.

Gehaltsmanagement

Lohnabrechnungen sind nur ein Teil des Gehaltsmanagements, denn auch Gehaltserhöhungen und Boni gehören zu diesem Bereich des Personalmanagements. Durch den Input des Entgeltmanagements können Unternehmen bessere Entscheidungen in Bezug auf Gehalt, Lohnerhöhung und Bonus treffen.

Personalcontrolling

Personalcontrolling beschäftigt sich mit allen anderen Bereichen des Personalmanagements, fokussiert sich aber auf Zahlen und Daten aus eben diesen Bereichen. Nicht selten werden diese Werte in einem KPI-Dashboard ermittelt und verwaltet.

Personalmanagement: Aufgaben im Überblick

Im strategischen und operativen Personalmanagement sind Aufgaben und Tätigkeiten aus unterschiedlichen Bereichen zu finden, die dabei helfen, die langfristigen Ziele sowie die täglich anfallenden Aufgaben im Personalwesen zu klären.

Strategische Aufgaben im Personalmanagement

  • Bedarfsanalyse zur Ermittlung des Personalbedarfs basierend auf Unternehmenszielen und -strategien
  • Entwicklung langfristiger Recruiting-Strategien
  • Unterstützung der Mitarbeitenden bei der beruflichen Weiterentwicklung
  • Identifizierung und Vorbereitung potenzieller Führungskräfte
  • Entwicklung und Pflege von strategischen Beziehungen mit externen Parteien wie Krankenkassen und Gewerkschaften
  • Entwicklung von Strategien zur Einhaltung zukünftiger rechtlicher Anforderungen im Personalbereich

Operative Aufgaben im Personalmanagement

  • Interne und externe Rekrutierung inklusive Erstellung von Stellenausschreibung und Auswahlverfahren
  • Organisation von Schulungen zum Ausbau der fachlichen Fähigkeiten
  • Verwaltung der Daten, Akten und Dokumente von Mitarbeitenden
  • Erstellung der Gehaltsabrechnungen und Verwaltung von Gehältern und Boni
  • Lösung von Arbeitskonflikten und Streitigkeiten im Team
  • Überwachung und Gewährleistung eines sicheren Arbeitsumfeldes
  • Organisation und Bereitstellung von Angeboten und Programmen zur individuellen Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens
  • Unterstützung bei aktuellen Compliance-Angelegenheiten im Personalwesen

Fazit: Nachhaltigkeit und Agilität im Personalmanagement

Die Arbeitswelt ist einem stetigen Wandel unterlegen und ändert sich mit dem Werteverständnis jeder Generation. Das macht sich auch im Personalmanagement bemerkbar. Langzeitstudien beweisen immer wieder, dass Nachhaltigkeit und Agilität im Personalmanagement entscheidend sind, um langfristig wirtschaftlich zu bleiben.

Flexibles Arbeiten durch Remote-Angebote und alternative Arbeitszeitmodelle gehören nicht umsonst zu den aktuellen Trends, die Personalerinnen und Personaler im Auge behalten. Im Bereich des Personalmanagements kommen viele Prozesse zusammen und müssen vom Recruiting, über das Gehaltsmanagement bis hin zum Personalcontrolling koordiniert werden.

Aber auch Diversity ist ein wichtiger Begriff im Personalmanagement, der ein vielfältiges und inklusives Arbeitsklima fördert. Nicht zuletzt wird aber auch im Personalmanagement KI immer wichtiger werden und nach und nach Aufgaben automatisieren.

Kostenloser Download: Human Resources Inside

Titelbild: The Good Brigade / iStock / Getty Images Plus

Themen: HR

Verwandte Artikel

Dieser Report enthält eine Analyse der Herausforderungen und Chancen von Marketingverantwortlichen.

KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Marketing software that helps you drive revenue, save time and resources, and measure and optimize your investments — all on one easy-to-use platform

START FREE OR GET A DEMO