Über 1.700.000 Unternehmen setzen auf das System von Shopify. Die All-in-One-Lösung ermöglicht mehr, als nur einen Onlineshop einzurichten. SEO, Marketing und Kundenservice sind per Add-on nahtlos in die Plattform integriert. Alles von einem Ort aus steuern zu können, stellt dabei den größten USP der Shopify-Shops dar.

Download: E-Commerce-Handbuch von Trusted Shops & HubSpot

Deutsche Shopify-Shops, die überzeugen

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, von welchen Shops Sie sich etwas abschauen können und stellen Ihnen die 21 schönsten Shopify-Shops aus dem DACH-Raum vor. 

1. Freeletics

Das Unternehmen Freeletics aus München bietet seiner Kundschaft individuelle Fitness-Coachings. Die Webseite sticht bereits durch den schwarzen Hintergrund ins Auge. Das übersichtliche und moderne Layout sorgt für eine besonders gute User Experience.

Perfekt platziert sind auch die Call-to-Actions, die sich durch die blaue Farbe besonders gut vom dunklen Hintergrund abheben. Die Webseitenbesucherinnen und -Besucher werden so intuitiv zu den Buttons geleitet und zum Kaufprozess geführt. 

Mit der Tochterfirma Freeletics Essentials setzt das deutsche Sport-Unternehmen ebenfalls auf Shopify und verkauft hier ein breites Sortiment an Sportbekleidung.

2. Petsdeli

Für die Fellnasen nur das Beste: Petsdeli zählt im Sektor der Tiernahrungsmittel zu den führenden Onlineshops. Das Besondere ist nämlich, dass das Unternehmen seine Produkte auch selbst produziert. 

Der Shopify-Shop von Petsdeli zeichnet sich durch eine sehr gute User Experience aus. Die schlanke, übersichtliche Navigation führt die Kundschaft direkt zum gewünschten Produkt. Der Kaufprozess ist sehr leicht und intuitiv gestaltet. Die dunkelblauen Buttons heben sich sichtbar vom hellen Untergrund ab und vereinfachen so den Weg zum Kaufabschluss. Eine tolle Funktion bietet auch die Option der regelmäßigen Lieferung. Kundinnen und Kunden entscheiden selbst, welchen Lieferrhythmus sie wählen möchten. 

3. PURELEI

Durchstarter im Lifestyle-Segment ist das junge Schmucklabel Purelei – ein übersichtlicher Onlineshop mit Giftguide. Rabattcodes gibt es vor allem von Influencerinnen – den Erfolg der Kampagnen trackt der Schmuckverkäufer mit den Analysetools von Shopify

Ein besonderes Highlight des Shopify-Shops von Purelei ist das Live-Shopping-Erlebnis

Webseitenbesucher und Webseitenbesucherinnen können sich zu den Events anmelden und gemeinsam shoppen – zusätzlich gibt es etwas zu gewinnen. Die Funktion bietet ein ganz besonderes Kauferlebnis, das die Kundenbindung definitiv auf eine neue Stufe hebt. 

4. Tastemaker

Made in Baden-Württemberg: Das deutsche Unternehmen Tastemaker designt Uhren, bei denen die Liebe zum Heimat-Bundesland ganz klar im Vordergrund steht. 

Shop-technisch setzt Tastemaker auf Shopify und zeigt ein zeitloses, modernes Design. Auf den Produktseiten können Kundinnen und Kunden ihre Uhr individuell konfigurieren. Über die Navigation können Farbe, Ziffernblatt und Armband ausgewählt werden. Mit entsprechender Auswahl passt sich auch das Produktbild direkt an, sodass der Kunde oder die Kundin genau weiß, wie die Uhr am Ende aussehen wird. Der Kaufprozess ist sehr übersichtlich gestaltet und bietet einen Express-Check-out über Apple Pay, PayPal oder Amazon Pay an. 

5. xouxouberlin

Urban und hipp ist der Onlineshop des Berliner Labels xouxouberlin. Der Shopify-Shop des Handyhüllen-Verkäufers setzt auf aussagekräftige Bild- und Videoinhalte. Die Frontpage zeigt ein Branding-Video, das direkt einen ersten Eindruck von der Marke vermittelt. 

Besonders positiv ist auch, dass der Shop auf mehrere Sprachen übersetzt werden kann. Selbst die Währung kann ausgewählt werden – xouxouberlin ist zwar ein deutsches Unternehmen, setzt jedoch voll auf Internationalisierung. Und der Erfolg bleibt nicht aus: 16.000 Bestellungen im Monat generiert das junge Label mit ihrem Shopify-Shop. 

6. gitti 

Clean und natürlich wirkt der Onlineshop der Beauty-Marke gitti. Damit spiegelt das Design auch die Unternehmenswerte wider, denn das Start-up verkauft Nagellacke mit umweltfreundlichen und natürlichen Inhaltsstoffen. Die eingebauten Rezensionen und der Instagram-Feed im Footer zeigen die positive Resonanz aus der Community. 

In der Navigation befindet sich die Verlinkung zum Magazin, das Interessierten eine Anlaufstelle für noch mehr Informationen zu Produkt und Marke bietet. Für den Checkout bietet Gitti unzählige Zahlungsmöglichkeiten und schafft so ein tolles Kauferlebnis. 

7. Swagwine

„Swag“ beschreibt nicht nur ein lässiges Jugendwort, sondern auch den Look des Onlineshops von Swagwine. Das Unternehmen verkauft individuelle Craft-Weine. 

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Design der Weinflaschen, die mit coolen Grafiken auf den Etiketten vor allen bei der jungen Zielgruppe punkten. Die Produktdarstellung hebt sich durch einen 3D-Effekt deutlich von anderen Onlineshops ab. 

8. Purish

Der Kosmetik-Onlineshop Purish aus Berlin bietet ein sehr breites Sortiment mit vielen Marken. Das Design des Shops ist sehr dezent und in zeitlosen Farben gehalten. Die Produktdetailseiten liefern jede Menge Informationen zu den Produkten, die in verschiedene Sektionen untergliedert sind. 

Beim Scrollen auf der Produktseite bewegt sich zunächst nur die linke Seite, auf der sich die Produktbilder befinden – dieser Parallax-Effekt gibt dem Onlineshop ein besonderes Extra.

9. IVY & OAK

Ivy & Oak ist ein Fashion-Onlinestore, der auf nachhaltige Mode fokussiert ist. Das Sortiment ist sehr umfangreich und in verschiedene Kategorien unterteilt. Durch Filtermöglichkeiten kann das gewünschte Produkt schnell gesucht und gefunden werden. Der minimalistische und reduzierte Look des Onlineshops sorgt für eine gute Übersichtlichkeit und User Experience.

Eine Wunschliste ermöglicht Käufern, ein Produkt vorzumerken, um es zu einem späteren Zeitpunkt zu kaufen. Zusätzlich bietet der Shopify-Shop von Ivy & Oak die Möglichkeit, während des Einkaufes Treuepunkte zu sammeln, um diese dann wiederum im Onlineshop einzulösen. 

10. Ekomia

Eine Fullscreen Landingpage zeigt der Shopify-Shop von Ekomia beim Betreten der Webseite. Eine übersichtliche Navigation offenbart die Wohnbereiche, für die der Interior-Shop die passenden Möbel bietet. Durch einen einfachen Klick kann der Shop auf Deutsch oder Englisch eingestellt werden. 

Detailreiche Produktseiten bieten jegliche Informationen zu den Produkten – die SEO-Texte dürften auch den Suchmaschinen gefallen. Verschiedene Module erlauben es, das Produkt während des Kaufprozesses individuell zu konfigurieren. So können Holzart, Maße und weitere Merkmale gewählt werden.  

11. Tastillery

Bekannt aus der Fernsehshow „Höhle der Löwen“ ist das E-Commerce-Start-up Tastillery. Im Fokus des Onlineshops stehen hochwertige Bildaufnahmen, die dem Shop einen Magazin-Charakter verleihen. Spielerisch binden die Shop-Betreiber Emojis in die Navigation ein und geben ihrem Onlineshop so einen individuellen Look. 

Auch die Produktseiten sind optisch ein Highlight. Individualisierung wird im Shopify-Shop von Tastillery großgeschrieben. Videos und Mood-Bilder setzen die Produkte in Szene. Spannende Info-Bereiche und Tabellen halten jegliche Produktinformationen für die Kundinnen und Kunden bereit.

Erfolgreiche Shopify Shops in Österreich und der Schweiz

Download: E-Commerce-Handbuch von Trusted Shops & HubSpot

12. Lotuscraft

Der österreichische Onlineshop Lotuscraft, der 2019 den E-Commerce-Preis Anton Award gewann, verkauft jegliches Zubehör rund um den Yoga-Sport. Mit einem Klick kann der Shopify-Shop der Marke aus Wien auf Englisch, Deutsch und Französisch eingestellt werden. 

Im integrierten Instagram-Feed sind die Produkte in Aktion zu sehen. Die Produktdetailseiten enthalten vielfältige Informationen. In den Kundenrezensionen werden die Produkte sogar anhand verschiedener Kriterien bewertet, sodass Interessentinnen und Interessenten Preis-Leistung leicht abwägen können. Der eingebettete Blog bietet spannende Artikel für Yogis und alle, die dem spirituellen Sport verfallen sind.

13. FiveSkincare

Puristisch ist nicht nur die Naturkosmetik von FiveSkincare, sondern auch der Onlineshop der Kosmetikmarke. Der integrierte Blog bietet viele Insights und Tipps zur Hautpflege. Die Produktdarstellung des Schweizer Onlineshops ist schlicht und reduziert gehalten.

Der Parallax-Effekt auf den Produktdetailseiten bietet ein optisches Highlight, das die Webseitenbesuchende beeindrucken dürfte. Online-Bewertungen zu den Produkten liefern wertvolle Hinweise und zeigen, dass sich die Marke nicht vor Feedback scheut.

14. Interio

Der Onlineshop der österreichischen Interior-Marke Interio zeigt, dass selbst große Unternehmen mit Shopify Erfolg haben. Das Sortiment des Einrichtungsshops ist riesig. Dennoch ist die Navigation übersichtlich gestaltet. 

Bereits auf der Produktseite können potenzielle Kundinnen und Kunden den Liefertermin Ihrer Sendung erfahren, in dem sie Zielland und Postleitzahl eingeben. Der Kaufprozess ist besonders intuitiv gestaltet und wird durch die roten Buttons unterstützt, die sich sichtlich vom Hintergrund abheben. Käuferinnen und Käufer werden Schritt-für-Schritt zur Kasse begleitet.

15. Giesswein

Das Traditionsunternehmen Giesswein aus Österreich verkauft hochwertige Kleidung und Schuhe aus Wolle. Die integrierten Bewertungen und der Instagram-Feed zeigen, dass die Marke auch in der jungen Zielgruppe angekommen ist – das mag nicht zuletzt am Onlineauftritt liegen. 

Webseitenbesucherinnen und -Besucher finden einen übersichtlichen Shop mit intuitiver Navigation vor. Filteroptionen erleichtern die Suche nach dem perfekten Teil zusätzlich. Neben den Produktfotos zeigt die Produktübersicht auch kleine Videoausschnitte, die das Markenimage stützen. Die emotionalen Produktdetailseiten zeigen besondere Detail-Shots und liefern umfangreiche Informationen zu Produkt und Marke. 

16. Red Bull

Energiekick aus der Dose: Das international bekannte Unternehmen Red Bull hat einen eigenen Onlineshop, um den Verkauf seiner Produkte auch im Internet anzukurbeln. Das in Österreich ansässige Unternehmen verkauft neben seinen Drinks auch Merch-Artikel über ihren Shopify-Shop. 

Das Shopify-System gibt nicht nur den Kundinnen und Kunden, sondern auch der Performance des Red Bull-Onlineshops einen echten Energiekick. Die Sprache des Onlineshops kann im Dropdown-Menü ausgewählt werden. Auf den Produktseiten können Besucherinnen und Besucher einen Info-Bereich ausklappen, um noch mehr Informationen zu den Produkten zu erhalten. Der integrierte Cross-Selling-Bereich kategorisiert Produkte, die zueinander passen. 

17. Lindt & Sprüngli

Während der Corona-Pandemie hat das Traditionsunternehmen Lindt & Sprüngli einen eigenen Onlineshop aufgesetzt – natürlich mit Shopify. Neben den Klassikern und Geschenkartikeln gibt es für die Webseitenbesucherinnen und -Besucher einen Pick & Mix-Bereich

Hier können Kundinnen und Kunden ihre eigene Kreation zusammenstellen und aus den unterschiedlichen Pralinen auswählen. Über einen Schieberegler kann bestimmt werden, wie viel Gramm einer Schokoladensorte in der Tüte landen soll. Ein spannendes Kauferlebnis, das den typisch stationären Verkauf auch online attraktiv macht! 

18. Viollaz

Für alle, die nach dem perfekten Geschenk suchen, bietet das E-Commerce-Unternehmen Viollaz den richtigen Onlineshop. Die Schweizer Marke verkauft Geschenkartikel für jegliche Anlässe. 

In der Sektion „Build your BOX“ können Kundinnen und Kunden eine eigene Geschenkbox zusammenstellen. Auch ein Grußkarten-Text kann geschrieben und der Box hinzugefügt werden. Der im Shop integrierte Instagram-Feed zeigt mögliche Inspirationen. Social Buttons ermöglichen außerdem, Produkte im eigenen Feed zu teilen. 

B2B Shopify-Beispiele, die überzeugen 

Shopify bietet auch die Möglichkeit, einen B2B-Shop aufzusetzen. Dabei gibt es jedoch einiges zu beachten: Beispielsweise bekommen Unternehmenskunden Netto- statt Bruttopreise angezeigt. Mithilfe von Apps und Erweiterungen lässt sich dies ganz einfach im Shopify-Shop anpassen. Neben einem reinen B2B-Shop kann mit Shopify auch ein gemischter B2B/B2C-Onlineshop eingerichtet werden. 

19. Tapkey

Das Unternehmen Tapkey aus Österreich verkauft seine Access Technology für mobile Geräte über den eigenen Onlineshop. Vor allem im Car- und Bikesharing findet die Technologie Anwendung, um die Fahrzeuge zu entsperren. 

Doch auch Privatkundinnen und Privatkunden können Tapkey nutzen, um beispielsweise das eigene Türschloss zu verschließen. Dazu ist eine Registrierung über die Tapkey-App oder das Webportal notwendig. Die digitalen Schlösser dafür verkauft das Tech-Unternehmen in verschiedenen Ausführungen über Ihren Shopify-Shop.

20. Babbel

Neben dem B2C-Shop betreibt die Sprach-Lernplattform Babbel auch einen B2B-Shop für Unternehmenskunden. Der B2B-Shop unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von einem herkömmlichen Onlineshop. Statt Produktseiten gibt es Informationen zu den Angeboten und Funktionen der Plattform. Case Studies werden vorgestellt, um die wichtigsten Use Cases zu schildern und Erfolge von Bestandskunden aufzuzeigen. 

Ein Produktvergleich zeigt die Leistungen der verschiedenen Pakete, die gebucht werden können. Ebenso wichtig wie ein nahtloser Kaufprozess ist in einem reinen B2B-Onlineshop ein umfangreiches Informationsangebot. So kann sich die Kundin oder der Kunde während der gesamten Customer Journey ausreichend informieren. Shopify bietet auch hierfür vielfältige Möglichkeiten – wie der Shop von Babbel zeigt. 

21. Waterdrop

Wasser mit Geschmack ist das Geschäftsmodell von Waterdrop. Ein gepresster Würfel, der sich in Wasser auflöst, verbirgt das Geheimnis der leckeren Geschmackssorten. Nicht nur das Produkt und die Verpackung haben einen hohen Designanspruch - auch der Onlineshop von Waterdrop kann sich sehen lassen. 

Neben dem B2C-Shop besitzt Waterdrop auch einen B2B-Shopify-Shop für Unternehmenskunden. Über ein Kontaktformular können sich Firmen anmelden, um Zugang zum individuellen Angebot zu bekommen. So möchte es der Lebensmittelverkäufer auch in Büroräume schaffen und Mitarbeitende von der Innovation überzeugen.  

Fazit: Shopify-Shops für B2C und B2B

Mit einem Shopify-Shop kann jede Unternehmensgröße und jede Branche einen tollen Onlineshop einrichten. Selbst für reine B2B-Shops bietet Shopify geeignete Lösungen. Zahlreiche, erfolgreiche Beispiele aus dem DACH-Raum zeigen, dass das kanadische Unternehmen auch hierzulande zu den geeignetsten Lösungen fürs E-Commerce zählt.

New call-to-action

 New call-to-action

Titelbild: Chaay_Tee / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 28. Mai 2021, aktualisiert am September 09 2021

Themen:

E-Commerce