Ein Atom stellt den kleinsten Baustein von allem Existierenden dar. Um etwas Großes zu erschaffen, sind einzelne Atome darauf angewiesen, zusammenzuarbeiten. Sie gehen Verbindungen ein. Auch wenn jedes Atom spezielle und unverwechselbare Eigenschaften innehat, ist es erst in Kontakt mit anderen in der Lage, etwas Außergewöhnliches zu kreieren.

Ein erfolgreiches Team kann über ähnliche Beziehungen verfügen und damit die Erreichung der Unternehmensziele erleichtern. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie solche Verbindungen in Ihrem Team mit Teambuilding- und Teambonding-Maßnahmen schaffen.

Download: Leitfaden zur Steigerung Ihrer Produktivität

Vor allem im Arbeitskontext findet es Anwendung: Mitarbeiter sind hier dazu angehalten, sich in einem festgelegten Rahmen gemeinsam spielerischen Herausforderungen zu stellen.

Teambuilding: Der Schlüssel zu glücklichen Teams

Bevor ein Team wirklich funktioniert, stehen zum Teil langwierige und nicht immer reibungsfreie Prozesse bevor. Erst wenn sich eine Gruppe aufeinander eingespielt hat, arbeiten ihre Mitglieder auf Dauer erfolgreicher und effizienter.

Teambuilding hat sich diesem Zweck verschrieben: Teams machen sich hier gemeinsam daran, im spielerischen Kontext Aufgaben zu lösen. Die individuellen Stärken jedes Mitglieds können dabei in unterschiedlichen Disziplinen zum Einsatz kommen.

Im Teambuilding lassen sich vier Bereiche unterscheiden, in denen die Spieler sich bewähren können:

  • Problemlösung oder Entscheidung,

  • Kommunikation,

  • Anpassungsfähigkeit oder Planung und

  • Vertrauensaufbau.

Teambuilding vs. Teambonding: Was ist der Unterschied?

Die Begriffe „Teambuilding“ und „Teambonding“ werden oft synonym verwendet oder vertauscht. In der Tat beschreiben sie verwandte Konzepte, die das selbe Ziel verfolgen: Der Teamzusammenhalt soll gestärkt und die Beziehungen der Mitarbeiter zueinander sollen verbessert werden.

Im Gegensatz zum Teambuilding, das auf das zielgerichtete Lösen einer Aufgabe im Team ausgelegt ist, führt der Weg beim Teambonding jedoch eher über Spaß und Entspannung. Effiziente Zusammenarbeit steht hier weniger im Fokus als positive Teamerlebnisse.

Eine typische Teambonding-Aktivität könnte zum Beispiel eine gemeinsame Lamawanderung sein, wo sich Mitarbeiter in beschaulicher Umgebung und flauschiger Gesellschaft ungezwungen miteinander unterhalten können. Solche besonderen Momente verbinden Menschen – daher auch der Name „Teambonding“ (engl. „to bond“: „eine Bindung eingehen“). 

lama-hike-zum-team-bonding-hubspot-team

Zum Teambonding sollten Sie und Ihr Team am besten einen Ausflug machen, um sich in einer neuen und stressfreien Umgebung zu bewegen. Der Fokus liegt in erster Linie auf Spaß und Entspannung außerhalb des Büros. Der Arbeitsplatz bietet sich nicht für Teambonding-Maßnahmen an, da Deadlines, Budgets und Arbeitspläne vom eigentlichen Ziel ablenken.

Was das Teambuilding angeht, ist der Ort nicht unbedingt ausschlaggebend: Sowohl in der freien Natur als auch in den Räumlichkeiten eines professionellen Veranstalters oder im Büro können Sie tätig werden. Alles, was Sie brauchen, ist eine zündende Idee.

6 Teambuilding-Ideen für Ihr Unternehmen

Besonders abwechslungsreich wird Ihre Teambuilding-Übung, wenn Sie eine Kombination verschiedener Aktivitäten anbieten: Durch diesen Mix kann eine Balance aus Unterhaltung und Herausforderung gefunden werden, die den unterschiedlichen Charakteren Ihres Teams Raum gibt, abwechselnd mit ihren jeweiligen Stärken zu glänzen. Auf diese Weise können die Teammitglieder Stück für Stück bzw. Spiel für Spiel ihre Rolle im Team ausloten.

Nachfolgend finden Sie sechs spielerische Möglichkeiten, sich bei einem Teambuilding-Event besser kennenzulernen: 

Zwei Wahrheiten und eine Lüge 

Als Eisbrecher für ein besseres Kennenlernen bietet sich zum Beispiel das Spiel „zwei Wahrheiten und eine Lüge“ an. Jedes Teammitglied schreibt zwei Wahrheiten und eine Lüge über sich auf einen Zettel. Was dann folgt, ist eine lockere Fragerunde ähnlich einer Cocktail-Party.

Ein Spieler hat die Aufgabe, sein Gegenüber von dem Wahrheitsgehalt der vermeintlichen Lüge zu überzeugen. Die Aufgabe des anderen ist es, die versteckte Lüge über Fragen herauszufinden. Dieses Spiel fördert die Kommunikation und erleichtert das Kennenlernen.

Münzen-Logo 

Alle Teilnehmer leeren ihre Taschen und Brieftaschen. Es kommen beispielsweise Münzen, Notizbücher und Stifte zum Vorschein. Große Gruppen werden in kleinere Teams von drei bis sechs Personen aufgeteilt. Es ist nun die Aufgabe jedes Teams, ein Logo aus den Materialien zu kreieren, das den Teamgeist verkörpert. Mit diesem 5- bis 10-minütigen Spiel haben Sie die Chance, das Wir-Gefühl, die Teamentwicklung, Kommunikation und das Kennenlernen zu fördern.

Geo-Caching

Für diese Schnitzeljagd des 21. Jahrhunderts braucht Ihr Team ein Smartphone oder ein GPS-Gerät. Anhand von Geodaten und diversen Hinweisen soll ein versteckter Gegenstand, der Cache, vom Team aufgespürt werden. Da Geo-Caching eine große Fangemeinde hat, werden Sie bestimmt auch in Ihrer Nähe den ein oder anderen Schatz finden. Besonders interessant: Lassen Sie unterschiedliche Teams gegeneinander antreten. Wer das Rätsel um den verborgenen Cache (oder auch mehrere) am schnellsten löst, gewinnt.

Filmdreh oder Impro-Theater

Haben Sie reichlich Zeit für Ihre Teambuilding-Maßnahmen mitgebracht, können Sie die Teams bitten, gemeinsam einen Film oder ein kleines Theaterstück zu skripten und anschließend aufzuführen oder zu filmen. Hier werden verschiedene Disziplinen abgeklopft, in denen sich die unterschiedlichen Mitglieder gemäß Ihrer Stärken bewähren können: Kreativität beim Konzipieren, sprachliches Geschick in der Ausformulierung, Planungsgeschick beim Dreh und Timing der Aufführung sowie eine Prise Selbstbewusstsein und Talent beim Schauspiel.

Die Rollenverteilung (Positionen sowie tatsächliche Rollen) übernimmt das Team selbst. Hier gilt: Nur wenn alle an einem Strang ziehen, effizient ihren Teil beitragen und einander vertrauen, wird das Ergebnis präsentabel. Daher ist diese Maßnahme besonders anspruchsvoll, aber auch wirksam.

Büro-Quiz

Für dieses Spiel müssen Sie noch nicht einmal den Arbeitsplatz verlassen, denn hier dreht sich alles ums Büro. Zunächst teilen sich die Mitspieler in mehrere (mindestens zwei) Teams auf. Anschließend werden die Teams von einem Quizmaster mit Fragen rund um den Arbeitsalltag bombardiert: „Wer ist der Besitzer der Schalketasse?“, „Welche Farbe hat das Bild im Konferenzraum zwei?“, „Wer gründete 2005 die Abteilung X?“.

Zwischen reinen Wissensfragen bleibt hier natürlich auch viel Raum für Spaß sowie ulkige Fragen oder solche, deren Antwort die Mitarbeiter überraschen und unterhalten könnte.

Durch dieses Spiel können Ihre Mitarbeiter nicht nur im Austausch einander besser kennenlernen, sondern auch einen neuen Zugang zu ihrem Arbeitsplatz finden. Damit zahlen Sie langfristig sowohl auf die Stimmung untereinander als auch auf die Bindung zum Unternehmen ein.

Einsame Insel

Auch für dieses Gedankenexperiment müssen Sie sich nicht vom Fleck bewegen. Die Teams erhalten hier folgendes Szenario, mit dem sie arbeiten müssen: Gemeinsam strandet die jeweilige Gruppe auf einer einsamen Insel. Die einzigen Gegenstände, die das Team mitgebracht hat, sind Bürogegenstände.

Das Team wählt zusammen aus, welche zehn Büroutensilien es mit auf das tropische Eiland bringen möchte und warum. Es gibt Belohnungen für die stichhaltigste, lustigste und spannendste Erklärung.

Teambuilding, Teambonding und die Macht des Spielens

Was nach purem Spaß klingt, hilft einem Team, gemeinsam ein Ziel zu verfolgen, um effizienter und empathischer im Kollektiv zu arbeiten. Der größte Nutzen dieser Methode: Sie spricht die Kreativität, Intuition und Vorstellungskraft jedes Mitglieds an – Eigenschaften, die im Arbeitsalltag oft zu kurz kommen und einer Gruppe wertvolle Reserven rauben.

Warum ist die Energie des Spielens eine so wirkungsvolle Teambuilding-Maßnahme? Das Spiel involviert alle Gruppenmitglieder, entwickelt eine neue Form der Teamdynamik und fördert das Vertrauen zwischen den Teammitgliedern. Somit bieten Sie Ihren Mitarbeitern die Gelegenheit, ihre Rollen im Team zu finden und zu festigen. 

Spielerische Aktivitäten involvieren Aufgabenbereiche wie Konzeption, Umsetzung, kreativen sowie faktischen Austausch, Koordination und Design.

Am Ende entsteht ein beeindruckendes Ergebnis, das auf dem Zusammenspiel der einzelnen Bereiche basiert. Somit stärken Sie das Wir-Gefühl, die Gruppenstärke und die Bedeutung jedes einzelnen Mitglieds.

Die enorme Bandbreite der Teambuilding-Aktivitäten reicht von Turnieren, Charity Events bis hin zu Food Truck Challenges. Auch haben sich zahlreiche externe Anbieter (z. B. teamgeist.com oder teambonding.com) auf diese Nische spezialisiert und bieten Teamaktivitäten für jede Preisklasse an. Dazu können Sie einfach eine unverbindliche Anfrage schicken und Sie erhalten ein Angebot, das sich beispielsweise nach der Teamgröße richtet.

Mit Teambuilding-Spielen können Sie außergewöhnliche Teams kreieren!

Kombinieren Sie beide Maßnahmen, um den maximalen Erfolg für Ihr Team herauszuholen. In einem effizienten Team weiß jedes Mitglied, wo die persönliche Zuständigkeit liegt und wie es sich im großen Ganzen eingliedert – wie ein Atom.

Möchten Sie neue Mitarbeiter in eine Gruppe integrieren, ist es sinnvoll, deren persönlichen Eigenschaften und Fähigkeiten erhöhte Aufmerksamkeit zu schenken. Mit Teambuilding- und Teambonding-Aktivitäten stärken Sie die Beziehungen in einem Team, ohne die Vielschichtigkeit der unterschiedlichen Ebenen einzubüßen. Über Teambonding-Events außerhalb des Unternehmens schaffen Sie die Basis für diese Verbindungen, die aus einzelnen Atomen und aus einer Gruppe ein erfolgreiches Team machen.

New call-to-action

Titelbild: LoveTheWind / getty images

Ursprünglich veröffentlicht am 10. August 2020, aktualisiert am August 10 2020

Themen:

Employer Branding