Datensicherheit spielt in einer zunehmend digitalisierten Welt eine extrem wichtige Rolle. Deswegen sichern sowohl Privatanwendende als auch Unternehmen ihre Dateien mittlerweile in einem Cloud-Speicher ab. Dropbox gehört nach wie vor zu den beliebtesten und am weitesten verbreiteten Anbietern in diesem Segment. Für viele Nutzer und Nutzerinnen ist es aber attraktiver, auf Dropbox-Alternativen zurückzugreifen.

Kostenloser Download: Hacks, Vorlagen und Tools zur Steigerung Ihrer  Produktivität im Home Office und Büro.

8 sinnvolle Dropbox-Alternativen und ihre Vorteile

Es gibt eine große Anzahl an Dropbox-Alternativen, aus denen Anwender und Anwenderinnen wählen können. Acht besonders beliebte Varianten lernen Sie im Folgenden kennen:

1. Tresorit

Tresorit ist ein Cloud-Speicher, der mit einer zuverlässigen Verschlüsselung arbeitet, um Unbefugten den Zugriff auf die Daten zu verweigern. Die Dropbox-Alternative eignet sich somit besonders für Menschen, denen Sicherheit wichtig ist.

Es gibt die Lösungen Business Standard, Business Plus und Enterprise, die 12 Euro, 16 Euro beziehungsweise 20 Euro kosten und bis zu zwei Terabyte verschlüsselten Speicher pro Nutzer bzw. Nutzerin bieten.

Screenshot Dropbox-Alternative Tresorit

Quelle: Screenshot Chip

2. pCloud

pCloud zeichnet sich durch eine große Flexibilität aus. Die Anwender und Anwenderinnen entscheiden selbst, welche Daten und Dateien sie bei dieser Dropbox-Alternative verschlüsselt und welche sie unverschlüsselt speichern möchten.

Es stehen drei unterschiedliche Modelle namens Premium 500 Gigabyte für 175 Euro, Premium Plus 2 TB für 350 Euro und Benutzerdefinierter Plan 10 Terabyte für 990 Euro zur Auswahl. Nach der Einmalzahlung kann pCloud direkt eingesetzt werden. Ein späteres Upgrade ist ebenfalls möglich.

Screenshot Dropbox-Alternative pCloud

Quelle: Screenshot Wintotal

3. Securesafe

Der Anbieter Securesafe richtet sich gezielt an Unternehmen, die viel Speicherplatz für ihre Dateien benötigen. Die Lösung für ein Team bietet 10 GB Speicherplatz und steht für 3,60 Euro pro Monat zur Verfügung.

Die Variante KMU kostet 8,50 Euro und bietet 10 GB Speicherplatz für mehrere Teams. Beide Varianten können kostenlos getestet werden. Zu den besonderen Features von Securesafe gehören ein sicherer Datenaustausch für die Zusammenarbeit, eine zuverlässige Passwortverwaltung und ein umfassender Datenschutz.

Screenshot Dropbox-Alternative Securesafe

Quelle: Screenshot Trusted

4. iCloud

iCloud ist eine Dropbox-Alternative, die vor allem bei Apple-Geräten zum Tragen kommt, aber auch mit Windows 10 genutzt werden kann. Nutzer und Nutzerinnen greifen dabei auf 5 GB kostenlosen Speicher zurück und automatisieren viele Speicherprozesse. So steht auf mobilen Endgeräten mehr Platz zur Verfügung, da bestimmte Daten automatisch im Cloud-Speicher abgelegt werden.

Screenshot Dropbox-Alternative iCloud

Quelle: Screenshot zdnet

5. OneDrive

OneDrive ist der Cloud-Speicher von Microsoft. Er steht grundsätzlich kostenlos zur Verfügung, allerdings ist das Platzangebot dann begrenzt. Für Privatkunden und Privatkundinnen genügt dies gelegentlich, Unternehmen sollten aber die 4,20 Euro pro Monat für einen Premiumzugang in Betracht ziehen. Wer Office 365 nutzt, hat OneDrive bereits als kostenloses Feature zur Verfügung.

Screenshot Dropbox-Alternative OneDrive

Quelle: Screenshot Chip

6. Google Drive

Google Drive ist grundsätzlich ein kostenloser Cloud-Speicher, den Nutzer und Nutzerinnen von Google in Anspruch nehmen können. Diese Dropbox-Alternative eignet sich speziell für alle, die in Teams arbeiten und Dokumente austauschen müssen. Auch für die Erstellung von Präsentationen und Tabellen sowie eine sichere Lagerung ist diese Dropbox-Alternative gut geeignet.

Screenshot Dropbox-Alternative Google Drive

Quelle: Screenshot Computer Bild

7. Box

Box ist eine Dropbox-Alternative, die speziell für Geschäftskunden und -kundinnen entwickelt wurde. Sie eignet sich hervorragend für das Projektmanagement und bietet die Möglichkeit, die Dokumentenverwaltung in weiten Teilen zu automatisieren. Für 12 Euro im Monat steht Unternehmen ein unbegrenzter Speicherplatz zur Verfügung.

Screenshot Dropbox-Alternative Box

Quelle: Screenshot Netzwelt

8. SpiderOak

SpiderOak ist als Dropbox-Alternative kostenlos und bietet hohe Sicherheitsstandards. Die Daten werden bereits bei der Übermittlung verschlüsselt und können somit selbst von Spideroak nicht eingesehen werden.

Dieser Cloud-Speicher steht in unterschiedlichen Varianten zur Verfügung, die zwischen 150 Gigabyte und 5 Terabyte beziehungsweise 6 Dollar und 29 Dollar pro Monat rangieren.

Screenshot Dropbox-Alternative Spideroak

Quelle: Screenshot Chip

Darum ist eine Dropbox-Alternative sinnvoll

Es gibt viele gute Gründe, sich für Dropbox-Alternativen aus Deutschland, der Schweiz oder anderen Ländern zu entscheiden. Einige Anwender und Anwenderinnen sind daran interessiert, einen kostenlosen Cloud-Speicher zur Verfügung zu haben. Gerade junge Start-ups, die mit ihrem Budget haushalten müssen, legen hierauf Wert.

Andere sind auf der Suche nach Dropbox-Alternativen, die eine bessere Nutzerfreundlichkeit bieten und sich individuell an das eigene Unternehmen anpassen lassen.

Zahlreiche Nutzer und Nutzerinnen sind von den diversen Zusatzfunktionen angetan, die einige Dropbox-Alternativen zur Verwaltung der Daten und Aufgaben bieten. Andere sind davon enttäuscht, dass es keine Möglichkeit gibt, die Dropbox-App auf Android zu deinstallieren.

Wieder andere legen großen Wert auf Datenschutz und damit einhergehend auf exzellente Verschlüsselung. Sie entscheiden sich daher für Anbieter mit einem besonders guten Sicherheitskonzept, das Unbefugten den Zugriff auf die Daten verwehrt.

Bei der Auswahl der Dropbox-Alternativen sollten der persönliche Bedarf und die individuellen Ansprüche bekannt sein, um die optimale Lösung auswählen zu können. So helfen sie Ihnen am besten, um Ihre Produktivität bei der Arbeit zu steigern und Ihr Zeitmanagement effektiver zu gestalten.

Fazit: Cloud-Speicher lohnen sich!

Cloud-Speicher sind mittlerweile keine Randerscheinung mehr, sondern gehören zu den zentralen Elementen unseres Alltags. Egal ob Urlaubsfotos, Steuerunterlagen oder Unternehmensdaten abgespeichert werden sollen, ob bei der Zusammenarbeit im Büro oder im Homeoffice, Cloud-Speicher sind hierfür ideal geeignet.

Die Informationen werden mehrfach und außerhalb des eigenen Zuhauses beziehungsweise Unternehmens gesichert. Dropbox erfüllt nach wie vor wichtige Dienste, es gibt allerdings zahlreiche Dropbox-Alternativen, die sich bei Anwendern und Anwenderinnen großer Beliebtheit erfreuen.

produktivität im home office

 New call-to-action

Titelbild: VioletaStoimenova / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 7. Oktober 2022, aktualisiert am Oktober 07 2022

Themen:

Produktivität