In etwa die Hälfte der Deutschen tut es: egal ob zuhause, im Auto, in Bus und Bahn, beim Sport oder abends beim Einschlafen - Sie vielleicht auch? Die Rede ist vom Podcast-Hören. Laut einer YouGov-Umfrage lauschen rund 40 Prozent der Deutschen gelegentlich das angesagte Audio-Format, bei den 18- bis 34-Jährigen gehören knapp 60 Prozent zu den Zuhörern und Zuhörerinnen. In den letzten Jahren gab es einen regelrechten Podcast-Boom. Mit dem Einsetzen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Lockdowns stieg die Nutzung weiter an.

Verständlich, dass auch Unternehmen auf dieser Trendwelle mitsurfen und deswegen mit ihren Corporate Podcasts ins Podcasting einsteigen. Wir stellen Ihnen hier die besten deutschsprachigen Unternehmens-Podcasts vor. Zuerst erklären wir Ihnen allerdings noch ein paar wichtige Fakten rund um Corporate Podcasts.

Download: Podcasting Leitfaden: Erfolgreich starten, messen und optimieren.

Was bedeutet Corporate Podcast?

Ein Corporate Podcast ist ein Podcast, der von einem Unternehmen konzipiert, produziert und verbreitet wird. Geläufige Bezeichnungen sind auch Unternehmens-Podcast oder Business-Podcast. Der Business-Podcast kann jedoch auch ein Audio-Format von einer Privatperson sein, die über Business-Themen spricht.

Was erreichen Unternehmen mit einem Business-Podcast?

Beschäftigt sich eine Firma mit dem Podcasting, stecken dahinter in der Regel Marketing-, Vertriebs- und Personal-Ziele. Der Corporate Podcast wird beispielsweise genutzt, um die Marke bekannter zu machen oder zu stärken, die Kundenbindung zu erhöhen und das Recruiting zu verbessern.

Zudem kann ein Corporate Podcast genutzt werden, um die Unternehmenskommunikation zu unterstützen: Der Geschäftsführer oder die Geschäftsführerin erklärt die neue Strategie des Unternehmens oder ein Produktmanager oder eine Produktmangerin führt die Digitale Transformation des Geschäftsmodells genauer aus.

Mit einem Unternehmens-Podcast können Sie – je nach Ausrichtung – unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Oft gehören die Endkonsumenten und Endkonsumentinnen zu der Zuhörerschaft, ebenso zählen Geschäftskontakte und Journalisten und Journalistinnen dazu. Manche Podcasts werden ausschließlich für die eigenen Mitarbeitenden produziert und beispielsweise über das firmeneigene Intranet verbreitet.

Unternehmens-Podcasts: Beispiele für sehr gute Podcasts

Im folgenden Abschnitt finden Sie eine Übersicht von spannenden Unternehmens-Podcasts aus ganz unterschiedlichen Branchen zu Themen wie Nachhaltigkeit, Ernährung oder CRM.

Hinweis: Diese Liste ist alphabetisch sortiert.

Amorelie: Heart2Heart

Das deutsche Start-up Amorelie hat es sich von Anfang an auf die Fahnen geschrieben, das Thema Sexualität aus der Schmuddelecke zu holen. Auf diese Mission zahlt der Corporate Podcast ein, bei dem Experten und Expertinnen offen, ehrlich und auch aufklärend über Themen wie Orgasmen, Sex-Mythen und Geschlechtskrankheiten reden.

Audi: Die Zukunft ist elektrisch

Die Automobilbranche steckt gerade mitten in einer disruptiven Zeit. Fahrzeuge werden zunehmend digitaler, Elektromotoren lösen Verbrenner ab und zahlreiche neue Player kommen auf den Markt. Der Name „Die Zukunft ist elektrisch” bildet bei diesem Podcast den roten Faden: Audi vermittelt seinen Zuhörern und Zuhörerinnen die verschiedenen Facetten der Elektromobilität.

Edeka: Iss so

Wie gesund sind Zwischenmahlzeiten? Mit welchen Nahrungsmitteln nimmt man besser ab? Oder was versteht man unter Brainfood? Der Edeka-Podcast zeigt Hörern und Hörerinnen auf eine locker-launige Art und Weise, wie sie sich besser ernähren.

Hornbach: Werkstattgespräche

Hornbach positioniert sich als Baumarktkette für Heimwerker und Heimwerkerinnen sowie Handwerker und Handwerkerinnen, die auch gerne mal ungewöhnliche Projekte angehen. Um das zu unterstreichen, gibt es den guten Podcast „Werkstattgespräche”, bei dem unter anderem Dudelsack-Bauer, Experimentalflugzeug-Entwickler und Schuhmacherinnen zu Wort kommen.

HubSpot: The Digital Helpdesk

Die Digitalisierung verändert die Arbeitsweise und teilweise auch das gesamte Geschäftsmodelle von Selbstständigen, Mittelständlern und Konzernen gleichermaßen. Im „Digital Helpdesk”-Podcast von HubSpot geben Experten und Expertinnen aus verschiedenen Fachrichtungen nützliche Ratschläge für Ihr Unternehmen. Der Fokus liegt hierbei auf Marketing-, Vertriebs- und Management-Themen.

Otto: O-Ton

Ist es möglich, emissionsfrei zu liefern? Wie lässt sich Textilmüll reduzieren und Plastik vermeiden? Der Otto-Podcast greift Fragen auf, die die eigenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen interessieren und gibt dabei die Antworten für alle, die sich mit dem Thema E-Commerce beschäftigen. Aspekte wie Ökologie und soziale Gerechtigkeit spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Rewe Digital: Codes und schmerzlos

Von Remote Work über Pick & Go bis hin zu Sustainable UX: Bei diesem nischigen Corporate Podcast, produziert von der Digital-Einheit von Rewe, geht es um verschiedene Aspekte der Softwareentwicklung. Zu der Zielgruppe des Formats gehören besonders Informatiker und Informatikerinnen sowie IT-Experten und Expertinnen, die sich unter Umständen bei Rewe Digital bewerben möchten.

TK: Ist das noch gesund?

Auch Krankenkassen versuchen über Podcasts ihr Fachwissen zu vermitteln. Ein Beispiel: „Ist das noch gesund?” von der TK. Die Hörer und Hörerinnen bekommen hierbei wichtige Gesundheitstipps zu kleinen Beschwerden und große Krankheiten gleichermaßen – und das leicht verständlich von Gesundheitsspezialisten und Spezialistinnen aufbereitet.

Einen eigenen Business-Podcast aufsetzen: wichtige Tipps

Wurden Sie nun inspiriert, einen eigenen Corporate Podcast für Ihre Unternehmenskommunikation aufzusetzen? Dann gehen Sie das Projekt durchdacht und strukturiert an. Denn hinter der Produktion steckt mehr Arbeit, als Sie vielleicht vermuten.

Zuerst benötigen Sie eine Strategie, bei der Sie klar Ihre Ziele und Kennzahlen definieren. Klären Sie bei der Konzeption unbedingt, wie hoch Ihr Budget für das Projekt ausfällt, wie viele interne Ressourcen dafür bereitstehen und wie viele Folgen monatlich erscheinen sollen. Ebenso wichtig ist es, einen guten Sprecher bzw. Sprecherin mit einer angenehmen Stimme zu finden.

Starten Sie einen Unternehmens-Podcast!

Podcasts boomen, sie sind eine neue Form der Kommunikation. Nutzen Sie dieses Format, um Ihre Content-Marketing-Aktivitäten um einen weiteren beliebten Kanal zu erweitern. Legen Sie sich dabei nicht auf eine Plattform fest, sondern versuchen Sie, Ihren Corporate Podcast auf möglichst vielen Kanälen anzubieten.

Download: 5 PowerPoint-Vorlagen in tollen Designs

Titelbild: Christian Horz / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 13. Oktober 2021, aktualisiert am Oktober 13 2021

Themen:

Entrepreneurship