Erfolgreich twittern - 9 Fakten, die Sie überraschen werden

by Inken Kuhlmann

Date

08.01.2015 04:47:50

Twitter_Card_Analytics-8

Es gibt über 284 Millionen aktive User auf Twitter. Wahrscheinlich gehören Sie dazu - ich tue es jedenfalls. Jedoch bedeutet aktiv nicht unbedingt, dass von diesen Millionen jeder Twitter richtig nutzt und das volle Potential ausschöpft. SocialBro hat glücklicherweise kürzlich wieder Untersuchungen mit mehr als 200,000 Tweets von Unternehmen durchgeführt. Die Ergebnisse geben uns Auskunft darüber, was auf Twitter Erfolg hat und was nicht. Manche Fakten haben wir schon so vermutet - andere haben uns aber überrascht.Im Folgenden haben wir Ihnen eine Liste mit 9 Fakten aus den Studien zusammengestellt, die Sie vielleicht nicht unbedingt erwarten.

1. Tweets von Unternehmen, die ein Bild enthalten, werden 34% öfter retweeted, als solche ohne.

- Binden Sie auch gerne Bilder in Ihre Tweets ein? Wenn nein, sollten Sie darüber nachdenken. Bilder können sogar bis zu einer Größe von 5MB (GIFs bis zu 3MB) verwendet werden und Sie haben die Möglichkeit, ähnlich wie bei Facebook, andere User zu verlinken.

2. Tweets von Unternehmen, in denen eine URL mittig platziert ist, werden 26% öfters retweeted, als solche, in denen die URL am Anfang oder am Ende steht.

- Dieser Fakt hat mich sicherlich am meisten erstaunt. Bisher habe ich die URLs immer zuletzt genannt, das wird sich nun ändern!

3. Tweets von Unternehmen, die Hashtags enthalten, werden 33% öfters retweeted, als solche ohne.

- Gehen Sie jedoch vorsichtig mit Ihren Hashtags um. Am besten binden Sie sie auch in den Text ein, statt sie nur an den Tweet dran zu hängen.

4. Tweets von Unternehmen, die nur einen Hashtag enthalten, werden 69% öfters retweeted, als solche mit zwei Hashtags.

- Denken Sie daran: weniger ist manchmal mehr.

5. Hashtags, die mehr als 10 Zeichen enthalten, werden 117% öfters retweeted, als solche mit unter 10 Zeichen.

- Längere Hashtags erlauben Ihnen ein wenig mehr Kreativität, sodass Sie freie Wahl bei Wort-Neuschöpfungen haben.

6. Kampagnen, die über die Direkt-Nachrichten-Funktion auf Twitter laufen, haben eine 300% höhere Klickrate, als Kampagnen mit einmaligen E-Mails.

- SocialBro hat sogar ein Tool entwickelt, mit dem Sie Direkt-Nachrichten-Kampagnen auf Zielgruppen ausrichten können. So vermeiden Sie, dass Sie Ihre Empfänger mit irrelevanten Inhalten verärgern.

7. 90% der User, die auf Marketing-Kampagnen über Twitter positiv reagiert haben, folgen dem Twitter Account des Unternehmens nach Ende der Kampagne jedoch nicht.

- Überlegen Sie sich daher eine Strategie, wie Sie die Reichweite Ihrer Kampagne nach deren Ende nicht verlieren und User dazu bringen, sich mit Ihnen zu vernetzen. Vielleicht helfen Ihnen unsere Best Practices in folgendem Guide.

8. Unternehmen verlieren durchschnittlich 15% ihrer neuen Follower innerhalb der ersten drei Wochen, wenn sie nicht frühzeitig mit ihnen kommunizieren.

- Auch wenn Sie die oben genannten 90% dazu gebracht haben, Ihnen auf Twitter zu folgen, ist die Arbeit damit nicht getan. Um diese neuen Follower zu halten, müssen Sie mit ihnen kommunizieren. Schreiben Sie sie individuell an oder animieren Sie sie durch lustige und lockere Tweets sowie durch qualitativ hochwertigen Content dazu, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Weitere Anwendungs-Tipps, wie Sie mehr Interaktion zwischen Ihren Followern generieren, erfahren Sie in diesem Blogpost.

9. Mehr als die Hälfte aller Unternehmen (57%) verbringen mittlerweile doppelt so viel Zeit mit Twitter-Marketing, als sie es vor zwei Jahren getan haben. Dabei sagen 15% sogar, dass sich ihr Zeitaufwand verdreifacht hat.

- Wissen Sie wieviel Content für Ihre Zielgruppe auf Twitter am besten ist? Probieren Sie verschiedene Möglichkeiten aus und testen Sie sie über die Targeting Features von Twitter.

 

Sie haben weitere Tipps oder würden gerne mehr Informationen zu einem bestimmten Thema erhalten ? Schreiben Sie uns in den Kommnetaren ! 

 

Written by Inken Kuhlmann

Inken Kuhlmann leitet ein internationales Team von Marketern bei HubSpot. Ihr Team betreut ingesamt 3 Märkte und erstellt Content in Französisch, Deutsch und Spanisch. Im Jahr 2013 hat Sie den deutschen Blog aufgebaut und seit dem sehr viel Erfahrung im internationalen Markt gesammelt. Viele Ihrer Tipps und Erfahrungen teilt sie auf unserem Blog mit.

Inbound Blog durchsuchen:

Für E-Mail Newsletter anmelden

Fragen?

Hier ist unsere Email-Adresse: hubspotgermany@hubspot.com