Im Laufe des vergangenen Jahres konnten wir unsere organischen Video-Aufrufe auf Facebook um fast 250 % steigern. Wir haben viele verschiedene Strategien zur Content-Erstellung verwendet, um unser Konzept für Facebook-Videos zu ändern. Um unseren Erfolg und unsere Leistung messen zu können, war es entscheidend, herauszufinden, welche Kennzahlen wir im Einzelnen verfolgen müssen und warum.

Erfassen und konvertieren Sie mehr Leads mit mit Videos. Die wichtigsten  Strategien für 2019 finden Sie hier.

Welche Vorteile bietet die Erstellung von Videos auf Facebook?

Hier kommen Videostatistiken von Facebook ins Spiel: Die Kennzahlen in Facebook geben genau Aufschluss über die Leistung Ihrer Videos auf der Plattform. In diesem Beitrag erläutern wir, warum es empfehlenswert ist, Videos für Facebook zu erstellen (wenn Sie das nicht bereits tun), was die unterschiedlichen Kennzahlen in Facebook Insights bedeuten und welche fünf Kennzahlen am wichtigsten sind.

1. Größere Zielgruppe

Facebook hat über zwei Milliarden Nutzer, was bedeutet, dass die Plattform von nahezu einem Drittel der Weltbevölkerung verwendet wird. So eine riesige Zielgruppe ist nicht zu verachten. Diesen Vorteil sollten Sie nutzen und auf Facebook Video-Content veröffentlichen.

Darüber hinaus verbringen Facebook-Nutzer über 100 Millionen Stunden mit dem Ansehen von Videos auf der Plattform – beinahe so viel wie auf Netflix. Facebook verfügt über eine riesige Zielgruppe, die sehr viel Video-Content konsumiert. Daher wäre es töricht, diese Plattform nicht für eigene Videos zu nutzen.

2. Der neue News-Feed-Algorithmus

Der Algorithmus, der steuert, welcher Content im News-Feed der Nutzer erscheint, bevorzugt insbesondere Video-Content, vor allem Live-Videos oder Videos, die von besonders vielen Nutzern aufgerufen werden (später mehr dazu). Videos auf Facebook werden bevorzugt Nutzern angeboten, die Ihren Content bisher noch nicht kennen, wodurch sich Ihre Zielgruppe vergrößert und Ihre Videos häufiger aufgerufen werden.

3. Es ist ziemlich einfach

Es ist einfacher als je zuvor, Video-Content auf Facebook zu erstellen und zu veröffentlichen. Mit nur einem Klick auf eine Schaltfläche können Sie mithilfe von Facebook Live eine Live-Übertragung starten. Darüber hinaus können Sie selbst mit einem Smartphone hochwertige Videos aufnehmen. Mit zahlreichen kostenlosen Bearbeitungsoptionen und einer Videokamera ausgestattet steht einem Facebook-Video nichts mehr im Wege.

10 wichtige Kennzahlen für Facebook-Videos, die Sie kennen sollten

Um auf diese Kennzahlen zuzugreifen, navigieren Sie auf der von Ihnen verwalteten Facebook-Seite zur Registerkarte „Insights“.

HubSpot-Facebook-Insights

Scrollen Sie auf dieser Registerkarte zum Abschnitt „Videos“ auf der linken Seite und klicken Sie auf den Videobeitrag, den Sie analysieren möchten.

HubSpotFacebook-Insights-Videos

1. 3-sekündige Videoaufrufe

Diese Kennzahl gibt die Anzahl der Nutzer wieder, die Ihr Video mindestens drei Sekunden lang angesehen haben.

HubSpot-drei-sekündige-Videoaufrufe

2. 10-sekündige Videoaufrufe

Diese Kennzahl gibt die Anzahl der Nutzer wieder, die Ihr Video mindestens zehn Sekunden lang angesehen haben. Diese Anzahl ist normalerweise kleiner als die Anzahl für 3-sekündige Videoaufrufe, sollte idealerweise jedoch nicht zu sehr darunter liegen. Diese Kennzahl bedeutet, dass Nutzer mit der Wiedergabe Ihres Videos begonnen haben und es mindestens sieben weitere Sekunden lang angesehen haben.

HubSpot-zehn-sekündige-Videoaufrufe

3. Minuten angesehen

Die Statistik „Minuten angesehen“ gibt Aufschluss darüber, wie viel Zeit Nutzer insgesamt damit verbracht haben, sich Ihr Video anzusehen.

HubSpot-Minuten-angesehen

4. Durchschnittliche Wiedergabedauer

Diese Kennzahl gibt Aufschluss darüber, wie lange sich Nutzer durchschnittliche Ihr Video angesehen haben. Sie wird berechnet, indem die Gesamtanzahl der Wiedergabeminuten für Ihr Video durch die Anzahl der Videoaufrufe geteilt wird.

HubSpot-Durchschnittliche-Wiedergabedauer

5. Zielgruppenbindung

Die Zielgruppenbindung gibt Aufschluss darüber, wie gut Sie mit Ihrem Video die Aufmerksamkeit der Zuschauer fesseln konnten. Dabei wird optisch dargestellt, an welchem Punkt die Videozuschauer „absprangen“.
Zielgruppenbindung

6. Erreichte Personen

Die Statistik „Erreichte Personen“ gibt Aufschluss darüber, wie viele Nutzer Ihr Video auf Facebook angesehen haben, mit anderen Worten, welche Reichweite Ihr Video hatte.

HubSpot-Erreichte-Personen

7. Aufrufrate

Die Aufrufrate Ihres Videos ist keine Kennzahl auf Facebook, Sie können sie jedoch ganz einfach selbst berechnen. Dazu teilen Sie die Anzahl der Videoaufrufe für Ihr Video durch die Reichweite. Diese Rate gibt Aufschluss darüber, wie viele Nutzer Ihr Video tatsächlich abgespielt haben aus der Gesamtanzahl der Nutzer, denen das Video angeboten wurde.

8. Ton aktiviert

Diese Kennzahl gibt Aufschluss darüber, wie viele Nutzer sich Ihr Video mit Ton oder stummgeschaltet angesehen haben. Diese Kennzahl ist besonders aufschlussreich, denn noch im letzten Jahr sahen sich 85 % der Facebook-Nutzer Videos ohne Ton an.

HubSpot-Ton-aktiviert

Seit Neuestem spielt Facebook News-Feed-Videos automatisch mit Ton ab. Es wird also interessant sein, zu beobachten, wie sich diese Zahl entwickelt. Bei HubSpot haben wir damit begonnen, Videos zu erstellen, die nicht auf den Ton angewiesen sind oder in denen der Zuschauer mit Untertiteln oder Grafiken aufgefordert wird, den Ton einzuschalten, um optimal vom Content profitieren zu können.

9. „Gefällt mir“-Angaben, Kommentare und geteilte Inhalte

Diese Interaktionskennzahl bezieht sich u. a. auf „Gefällt mir“-Angaben, Reaktionen (wie Ärger, Traurigkeit und Gelächter), Kommentare und Video-Shares. Dies sind Zeichen dafür, dass Ihr Video Ihre Zielgruppe anspricht oder zumindest eine Reaktion hervorruft. Dank dieser Interaktionen der Nutzer steigt Ihr Video im Ranking des News-Feed-Algorithmus von Facebook.

HubSpot-Gefällt-mir-Angaben-Kommentare-und-geteilte-Inhalte

10. Klicks auf Beiträge

HubSpot-Klicks-auf-Beiträge

Klicks zum Abspielen

Die Klicks zum Abspielen geben die Anzahl der Nutzer an, die auf Ihr Video geklickt haben, um es sich anzusehen.

Link-Klicks

Die Link-Klicks geben die Anzahl der Nutzer an, die auf den Link in Ihrem Facebook-Videobeitrag geklickt haben.

Die nützlichsten Kennzahlen in Facebook Insights

1. Erreichte Personen

Es nützt nichts, viele Follower zu haben, wenn sich diese Ihre Posts nicht ansehen. Und seit dem Wechsel von Facebook zu einem algorithmusbasierten News-Feed ist die Reichweite wichtiger denn je.

Da Facebook Beiträge von Marken und Publishern im News-Feed niedriger einstuft, sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihre organische Reichweite optimieren, indem Sie Ihre Veröffentlichungen auf Facebook auf drei Beiträge pro Tag beschränken.

2. 10-sekündige Aufrufe

Diese Kennzahl ist aussagekräftiger als 3-sekündige Aufrufe, denn ein Nutzer könnte lediglich an einem Video vorbeiscrollen, anstatt es sich wirklich anzusehen. Tatsächlich gab es Anfang des Jahres bei Facebook einige Diskussionen darüber, als man feststellte, dass die Zahlen für die Videoperformance, bei der diese Kennzahl eine Rolle spielt, überhöht dargestellt wurden.

3. Aufrufrate

Diese Kennzahl gibt Aufschluss darüber, wie viele Nutzer sich Ihr Video im Verhältnis zur Gesamtreichweite angesehen haben. So lässt sich feststellen, ob Ihr Thema relevant oder eingängig ist oder ob es bei Ihrer Zielgruppe überhaupt keinen Anklang findet.

4. Shares

Dies ist die vielleicht wichtigste Kennzahl für Interaktion und gibt zudem Aufschluss für die Relevanz Ihres Videos. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass Sie mit Shares eine größere organische Reichweite erzielen, denn dank Shares werden Sie im Freundeskreis des Nutzers weiterempfohlen, und das völlig kostenlos.

5. Durchschnittliche Wiedergabedauer

Diese Kennzahl gibt Aufschluss darüber, wie ansprechend Ihr Video ist. Auch auf Facebook ist diese Kennzahl wichtig, denn besonders ansprechende Videos werden im News-Feed gezeigt und erhalten somit eine größere organische Reichweite.

Und das war‘s. Wenn Sie also das nächste Mal ein Video auf Facebook veröffentlichen, sollten Sie die richtigen Kennzahlen im Auge behalten, nicht nur die Kennzahlen, die einem eine gute Videoperformance vorgaukeln. Auf diese Weise können Sie herausfinden, was bei Nutzern wirklich ankommt, und auch in Zukunft nach diesem Muster verfahren.

Erfassen und konvertieren Sie mehr Leads mit diesen Video-Strategien

 Kostenlos Download Kundenakquise mit Facebook

Ursprünglich veröffentlicht am 4. Juni 2019, aktualisiert am Juni 26 2019

Themen:

Facebook-Marketing