Hat Ihr Team jemals unter mangelnder Motivation gelitten? Wenn ja, haben Sie vielleicht die Auswirkungen in Form von höherer Fluktuation und geringerer Produktivität in Ihrem Unternehmen gespürt. Um die Motivation der Mitarbeitenden zu erhalten, kommen immer häufiger Incentives, zu Deutsch Anreize, ins Spiel.

Incentives geben Ihrem Team etwas, das es anstreben kann, und bieten eine greifbare Anerkennung für großartige Arbeit. Was genau Incentives sind und welche Arten es gibt, klären wir Ihnen im folgenden Artikel.

Download: So führen Sie Remote-Teams aus der Ferne - ein Leitfaden

Welche Incentives gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten von Incentives, die Arbeitgebende einsetzen können, beispielsweise Kompensation, Lob, materielle Belohnungen oder besondere Veranstaltungen. Ein Incentive-Programm signalisiert den Mitarbeitenden, dass Sie die von ihnen geleistete Arbeit anerkennen und wertschätzen, und ermutigt sie gleichzeitig, weiterhin die vom Unternehmen angestrebten Ergebnisse zu erzielen.

Monetäre Incentives

Beispiele für Incentives gibt es viele. Diejenigen, die in Geld ausgezahlt werden, heißen monetäre Incentives. Diese wirken sich häufig direkt auf die Leistung der Mitarbeitenden aus, da Geld für viele Menschen eine entscheidende Antriebskraft ist.

Das erste und wichtigste monetäre Incentive ist das Grundgehalt samt Zulagen, die die Mitarbeitenden erhalten. Außerdem können Sie verschiedene Anreize wie Gehaltserhöhungen, Gewinnbeteiligung, Aktien, Leistungsprämien, Provisionen und andere Zusatzleistungen implementieren, die den monetären Anreiz des Grundgehalts ergänzen.

Nicht monetäre Incentives

All jene Incentives, die nicht in Geld gemessen werden können, werden dementsprechend als nicht monetäre Incentives bezeichnet. Hierzu gehören Incentive-Events wie Veranstaltungen für Teams, die besondere Leistungen erbracht haben, oder Betriebsveranstaltungen, bei denen besonders leistungsfähige Mitarbeitende gesondert geehrt werden. Auch das Incentive von Reisen, die Einzelpersonen oder Teams gewinnen können, ist eine reizvolle Möglichkeit, höhere Leistungen zu erreichen.

Achten Sie bei der Auswahl von Incentives besonders darauf, dass sie die Bedürfnisse Ihrer Angestellten tatsächlich erfüllen und als echter Anreiz wirken können. Arbeiten all Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beispielsweise remote, ist eine Betriebsfeier für das erfolgreichste Team womöglich nicht so attraktiv wie eine Bonuszahlung.

Wie werden Incentives versteuert?

Wenn Sie von Ihrem Unternehmen ein Incentive in Form von einer Geld- oder Sachprämie erhalten, ist dies ein steuerpflichtiger geldwerter Vorteil. Dabei kommt es besonders auf dessen Höhe an. Handelt es sich um eine kleine Aufmerksamkeit, deren Wert 10 Euro nicht übersteigt, bleibt das Geschenk grundsätzlich steuerfrei.

Pro Monat dürfen Sie Geschenke bis zu einem Wert von 44 Euro erhalten, danach müssen diese versteuert werden. Handelt es sich um mehr – und hat Ihr Vorgesetzter bzw. Ihre Vorgesetzte das Geschenk nicht versteuert –, so müssen Sie den Wert des Geschenks in Ihrer Steuererklärung eintragen. Dies machen Sie in der Anlage N in der Zeile „Steuerpflichtiger Arbeitslohn, von dem kein Steuerabzug vorgenommen worden ist“.

Incentives im Marketing richtig einsetzen

Vielleicht haben Sie den Begriff Incentive Marketing schon einmal gehört. Diese wirksame Taktik überträgt den Gedanken der Extra-Anreize von Mitarbeiterinnen auf Kunden: Ganz gleich, ob es sich um ein Kundenbindungsprogramm oder eine einmalige Werbeaktion handelt, die speziellen Angebote zielen darauf ab, ihre Kundschaft zum Kauf ihrer Produkte zu animieren.

In einer Welt, in der die Verbraucherinnen und Verbraucher mehr denn je die Wahl haben, hilft das Incentive Marketing den Unternehmen, Aufmerksamkeit mit besonderen Angeboten oder Gelegenheiten zu gewinnen.

Bieten Sie Ihren Kunden beispielsweise einen verlockenden Anreiz, indem Sie ihnen 20 Prozent Rabatt auf ihren nächsten Einkauf versprechen, wenn sie heute 100 Euro oder mehr ausgeben. Belohnungen dieser Art ermutigen Ihre Kundschaft nicht nur zum sofortigen Kauf, sondern veranlassen sie auch dazu, in Zukunft wieder einzukaufen.

Die effizientesten Beispiele für Incentives für Kunden

Incentives für Kundinnen und Kunden sind absolut sinnvoll, vor allem, wenn Sie Ihre Kundenbindungsraten verbessern, den Umsatz steigern oder ein überdurchschnittliches Kundenerlebnis schaffen wollen. Erweitern Sie Ihre Incentive-Marketing-Strategie beispielsweise um folgende Maßnahmen:

  • Gutscheine: Gutscheine in jeglicher Höhe können ein wirksames Mittel sein, um Ihre Kundschaft zum Handeln zu bewegen.
  • Preisnachlässe: Rabatte sind immer beliebt, da sie einfach einzurichten und zu verwalten sind und unmittelbar wirken.
  • Kostenlose Geschenke: Ein kostenloses Produkt bei einem Kauf zu erhalten, ist eine feine Aufmerksamkeit für die Kundin, die so auf eine neue Produktpalette aufmerksam gemacht werden kann.
  • Kostenlose Upgrades: Bei Software und digitalen Tools mit mehreren Stufen kann ein kostenloses Upgrade ein großartiges Incentive sein.
  • Loyalitätsprogramme: Für Ihre VIP-Kundinnen und -Kunden und diejenigen, die Ihnen von Anfang an treu geblieben sind, ist ein Treueprogramm ein beliebter und bewährter Anreiz.
  • Empfehlungsprogramme: Eine der besten Möglichkeiten, ein florierendes Geschäft aufzubauen, ist es, von Kundinnen und Kunden weiterempfohlen zu werden.

Bevor Sie Incentives einsetzen, sollten Sie auch hier Ihre Zielgruppe genau kennen, um gezielt jene Incentives auswählen zu können, die den größten Effekt haben – für Ihre Kundschaft und für Ihr Unternehmen.

Fazit: Locken Sie Team und Kundschaft mit kleinen und großen Anreizen

Incentives können in vielen Formen erfolgen – sei es in der Form von Corporate Benefits, Lob, einem kleinen Geschenk, einer Party für Ihre Mitarbeitenden oder Rabatten für Ihre Kundschaft. Incentives, die den Erfolg Ihres Teams fördern und belohnen, sind ein starkes Signal der Anerkennung und Wertschätzung.

Arbeitgebende sollten Incentives gezielt einsetzen, um die Arbeitsmoral ihrer Teams zu fördern und ihnen das Gefühl zu geben, dass sie für ihren Beitrag geschätzt werden. Darüber hinaus werden Incentives gerne im Marketing eingesetzt, um Ihre Kundschaft zu begeistern und zu binden.

Laden Sie sich den Leitfaden für Remote Leadership herunter

Titelbild: twomeows / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 27. Mai 2022, aktualisiert am Mai 27 2022

Themen:

Employer Branding