Reels, Storys, IGTVs: Die Liste der Instagram-Funktionen wird immer länger. Selbst für Unternehmen bieten die unzähligen Content-Formate eine reiche Bandbreite, um mit der Community in Kontakt zu treten. Mit Instagram Guides schafft die Social-Media-App erneut spannendes Potenzial für die Marketingstrategie.

Hier klären wir, was Instagram Guides sind und wie Sie Ihre eigenen Beiträge erstellen. Zudem zeigen wir Ihnen Beispiele von Unternehmen, die das Potenzial längst erkannt haben.

Download: Dieser Data-Report aus über 100 Mio. Instagram-Reports zeigt, was  die Instagram-Interaktionstrends sind.

Was sind Instagram Guides?

Mit Instagram Guides lassen sich verschiedene Instagram-Postings in einem blogartigen Format zusammenfassen. Eingeführt wurde die Funktion im Mai 2020. Die Beiträge bestehen in der Regel aus einer Überschrift mit Titelbild, einem kurzen Teaser und den einzelnen Posts.

Jeder Post, der zu einem Instagram Guide hinzugefügt wird, kann ebenfalls mit einer Überschrift und einem Text versehen werden. Ob der Creator oder die Creatorin den Beitrag selbst veröffentlicht hat, spielt dabei keine Rolle. Somit lassen sich Instagram Guides auch zum Kuratieren von fremden Inhalten verwenden.

Genutzt werden können sowohl Fotos als auch Videos. Carousels können ebenfalls genutzt werden, jedoch wird immer nur das erste Bild gezeigt. Im Instagram Guide selbst ist es nicht möglich, die anderen Posts des Carousels anzusehen. Mit einem Klick auf das Beitragsbild gelangen die User und Userinnen jedoch zum Originalpost.

So können Sie einen Instagram Guide erstellen

Genug Theorie, ran an die Praxis: Um einen Instagram Guide zu erstellen, loggen Sie sich in Ihr Profil in der Instagram-App ein. Gehen Sie anschließend wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf das Plus-Icon rechts neben Ihrem Profilnamen.
  2. Wählen Sie aus der Liste „Erstellen“ den Punkt „Guide“ aus.

    Instagram Guide erstellen

    Quelle: Screenshot Instagram App

  3. Entscheiden Sie sich nun für eine der drei Kategorien. Zur Auswahl stehen: Orte, Produkte und Beiträge. Wir fahren für diese Anleitung mit der Auswahl „Beiträge“ fort.

    Instagram Guide erstellen

    Quelle: Screenshot Instagram App

  4. Wählen Sie nun aus Ihren gespeicherten oder aus Ihren eigenen Beiträgen diejenigen Posts aus, die Sie in den Instagram Guide integrieren wollen.

    Instagram Guide erstellen - Post auswählen

    Quelle: Screenshot Instagram App

  5. Fügen Sie nun einen Titel sowie ein Titelbild hinzu. Der Teaser ist optional. Er bietet jedoch eine gute Möglichkeit, um die Thematik zu beschreiben, die in dem Instagram Guide behandelt wird.
  6. Im letzten Schritt geben Sie noch den einzelnen Beiträgen einen Titel sowie eine optionale Beschreibung.

Instagram Guide erstellen - Titel und Beschreibung hinzufügen

Quelle: Screenshot Instagram App

Tipp: Um die Beiträge neu anzuordnen oder versehentlich hinzugefügte Posts zu löschen, klicken Sie auf die drei Punkte oberhalb des Beitragsbildes.

Instagram Guide löschen oder neu ordnen

Quelle: Screenshot Instagram App

Wo finde ich Guides auf Instagram?

Eingeführt wurde die neue Funktion mit einem gesonderten Bereich im Profil. Unter dem Icon, das wie eine Broschüre aussieht, finden sich alle Instagram Guides eines Accounts wieder. Geordnet sind die Guides nach letztem Änderungsdatum. Eine Suchfunktion gibt es bisher nicht.

Was bringen Instagram Guides?

Das Format Instagram Guides eignet sich besonders gut, um Produkte, Orte oder Inhalte vorzustellen. Creator bzw. Creatorinnen und Unternehmen nutzen die Funktion, um einzelne Posts zu einem inhaltlichen Thema zusammenzufassen und ihren Followern sowie Followerinnen einen Mehrwert zu bieten.

Ganz gleich, ob Inspiration, Empfehlung oder Anleitung: Die Guides schaffen ein Format, das die Followerschaft tiefer in eine Thematik eintauchen lässt. Ähnlich wie auf einer Landingpage bieten Instagram Guides die Möglichkeit, Text, Bild und Video zu einem Artikel zusammenzufassen und durch Storytelling ein echtes Erlebnis auf dem Instagram-Profil zu schaffen.

B2B und B2C Instagram Guides-Beispiele

Den Anfang machten Profile wie @klicksafe, @heads_together, @projectrockit oder @afspnational. Diese wurden von Instagram zu Beginn der Coronapandemie ausgewählt, um mit dem neuen Instagram Guides-Format vor allem Beiträge rund um die Themen Wohlbefinden und Sicherheit zu veröffentlichen. Mittlerweile steht die Funktion jedoch jedem Account zur Verfügung.

Die nachfolgenden drei Beispiele zeigen, wie vielfältig und facettenreich die Einsatzmöglichkeiten von Instagram Guides sind.

1. Produktempfehlungen

Der Online-Beautyshop Flaconi stellt in seinem Instagram Guide zum Jahresauftakt neue Düfte der kommenden Saison vor. Für Kunden und Kundinnen bietet das Format eine tolle Möglichkeit, sich über Trends und Neuheiten zu informieren. Die Verlinkungen führen direkt zu den Original-Posts, die wiederum zum Instagram Shop führen. Interessierte Follower und Followerinnen haben so also die Möglichkeit, eine Abkürzung zum Kauf zu nehmen.

Instagram Guide Beispiel Flaconi

Quelle: Screenshot Instagram-Profil flaconi.de

2. Tipps

Auch wir bei HubSpot nutzen die Instagram Guides-Funktion bereits. In einem aktuellen Beitrag stellen wir Tipps zu Soft Skills für unsere Followerschaft zusammen. Untermauert werden die Vorschläge mit Statistiken und aktuellen Auswertungen. Auf diese Weise möchten wir unserer Community Handlungsempfehlungen für den Arbeitsalltag mit an die Hand geben, damit sie produktiv und ausgeglichen in den Tag startet.

Instagram Guide Beispiel HubSpot

Quelle: Screenshot Instagram-Profil HubSpot

3. Trends und Rückblicke

Eine weitere kreative Möglichkeit, das Instagram Guides-Format für sich zu nutzen, zeigt der Softwarehersteller Adobe. In einem Rückblick fasst der Design-Leader die innovativsten und inspirierendsten Werke aus dem Jahr 2020 zusammen. Gleichzeitig kuratiert Adobe damit Beiträge der eigenen Community und stärkt so das Gefühl von Zusammengehörigkeit in der Kreativbranche.

Instagram Guide Beispiel Adobe

Quelle: Screenshot Instagram-Profil Adobe

Fazit: Instagram Guides-Feature schafft Möglichkeit für Inhalte mit Mehrwert

Das relativ junge Instagram Guides-Format bietet Accounts die Chance, eigene und fremde Beiträge zu kuratieren und in einem inspirierenden Artikel zusammenzufassen. Das Format ähnelt einem Blogpost oder einer Landingpage, auf der sich Nutzende ausgiebiger zu einer bestimmten Thematik informieren können. B2B- ebenso wie B2C-Unternehmen kommen durch Instagram Guides noch näher mit der Community zusammen und schaffen Inhalte, die einen echten Mehrwert für die Follower und Followerinnen bereithalten.

New call-to-action

 New call-to-action

Titelbild: Georgia de Lotz / Unsplash

Ursprünglich veröffentlicht am 2. Mai 2022, aktualisiert am Mai 02 2022

Themen:

Instagram-Marketing