Erfolgreiches Online-Marketing steht und fällt mit der Generierung von Leads. Möglichkeiten dafür gibt es viele – zu den effektivsten zählt definitiv eine optimal gestaltete Landing-Page. Dabei sollte das Kundenerlebnis Ihrer Websitebesucher stets im Zentrum Ihrer Tätigkeiten stehen.

War es früher noch mit nicht unerheblichem Aufwand verbunden, eine solche Seite zu erstellen, ist das heutzutage – zumindest mit der geeigneten Software – geradezu spielend einfach. Um Ihnen die Qual der Wahl zu erleichtern, haben wir verschiedene Landing-Page-Designer genauer unter die Lupe genommen und die besten Tools für Sie zusammengetragen.

Download: Landing-Pages für die Lead-Generierung optimieren

Landing-Pages entwerfen: Websites ohne Programmierung

Eine Landing-Page zu erstellen war nie einfacher. Eine gute Überschrift, ein interessantes Angebot samt Call-to-Action und Formular gepaart mit der richtigen Software – und schon ist Ihre Landing-Page startklar. Was früher nur echte Programmier-Profis konnten, ermöglichen einfache Drag-&-Drop-Tools heute jedem. Doch inzwischen gibt es so viele verschiedene Landing-Page-Designer auf dem Markt, dass die Entscheidung für das richtige Programm schwerfällt.

So finden Sie die passende Software zur Erstellung von Landing-Pages

Software zur Erstellung von Landing-Pages gibt es sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig und in den unterschiedlichsten Ausführungen. In vielen Website-Baukästen (z. B. Wordpress, Jimdo und Wix) lässt sich eine systemeigene Landing-Page-Funktion über spezielle Plugins oder Vorlagen integrieren, jedoch oftmals nur mit begrenzten Optionen.

Reichen diese nicht aus, sind spezielle Landing-Page-Baukästen die bessere Wahl. Diese sind zwar meist etwas teurer, bieten dafür aber auch deutlich mehr Features. Unabhängig davon, was alles möglich ist, sollten einige wesentliche Funktionen bei Ihrem Landing-Page-Designer auf keinen Fall fehlen:

1. Leichte Bedienbarkeit

Eine einfache und intuitive Bedienung spart Zeit und erleichtert Ihnen die Arbeit wesentlich. So können Sie zum Beispiel über Drag-&-Drop-Oberflächen und mit einer entsprechenden Auswahl an Vorlagen Ihre Landing-Pages rasch und unkompliziert gestalten. Auch die Kontaktaufnahme mit Ihrem Unternehmen sollte für Kunden durch intuitive Formulare oder einen integrierten Live-Chat so einfach wie möglich gestaltet werden können.

Selbst wenn eine hohe Benutzerfreundlichkeit bei den meisten Anbietern ohnehin bereits Standard ist, sollten Sie bei der Auswahl Ihres Landing-Page-Designers auf jeden Fall darauf achten. Sind Ihre Landing-Pages zusätzlich noch ansprechend gestaltet, wird sich das schnell positiv auf Ihre Konversionsraten auswirken.

2. Schnittstellen zu anderen Systemen

Der Zweck einer Landing-Page ist, Leads zu generieren und/oder Ihre Conversion-Rate (z. B. bezüglich Kaufabschluss, Download oder Kontaktaufnahme) zu verbessern. Zu diesem Zweck ist es essenziell, dass Sie Daten und Informationen über potenzielle Interessen speichern, analysieren und für weitere Initiativen heranziehen können. Im Optimalfall wählen Sie daher einen Landing-Page-Designer aus, der sich in Ihr CRM-, E-Mail-Marketing- und CMS-System integrieren lässt.

Besonders die Schnittstelle zum E-Mail-Marketing ist interessant: Sie können Ihre Kunden in deren Buyer's Journey voranbringen, indem Sie nach dem Website-Besuch E-Mails mit weiteren – relevanten – Informationen zu Ihren Angeboten senden.

3. Test- und Optimierungsfunktionen

Eine perfekte Landing-Page glückt in den seltensten Fällen auf Anhieb, sondern entsteht vielmehr über einen fortlaufenden Prozess aus Testen und Optimieren. Und diese Chance sollte Ihnen Ihre Landing-Page-Software auch geben. Überprüfen Sie daher vorab, ob das Tool Funktionen wie zum Beispiel A/B-Tests integriert hat, oder die Option zumindest über einen Drittanbieter bereitstellt.

4. Analyse-Tools

Um den Erfolg Ihrer Landing-Page beurteilen zu können, brauchen Sie ausreichend Datenmaterial für eine solide Analyse. Darum sollten Sie in Erfahrung bringen, ob und in welcher Form Ihr Landing-Page-Designer Analysefunktionen integriert hat.

Leads generieren nach Maß: Die Top 12 Landing-Page-Designer für 2020

Welche Software am besten geeignet ist, hängt von Ihrem Unternehmen und der konkreten Zielsetzung Ihrer Landing-Page ab. Um Ihnen die Recherche nach dem optimalen Tool zu erleichtern, haben wir für Sie die besten Optionen auf einen Blick zusammengefasst.

1. HubSpot Landing-Page-Designer

Dem Anspruch an clevere, benutzerfreundliche und leistungsstarke Software steht HubSpot auch in Sachen Landing-Pages um nichts nach und bietet Ihnen eines der funktionsreichsten und intuitivsten Tools auf dem Markt: Den kostenfreien HubSpot Landing-Page-Designer. Er ist in die kostenlosen Marketingtools integriert, die im HubSpot CRM enthalten sind.

Landing-Pages-in-HubSpot-erstellen

Der Landing-Page-Designer enthält eine ganze Reihe Vorlagen für beliebige Anwendungsfälle. Mithilfe des Drag-&-Drop-Seiten-Editors wird es für Sie zum Kinderspiel, Ihre Landing-Pages so zu bearbeiten, dass Sie Ihren Kunden ein ansprechendes Erlebnis bieten können.

Nutzer kostenloser Produktversionen können bis zu zwanzig Landing-Pages erstellen und aus einer Reihe an Modulen wählen. Dazu zählen Formulare, Bilder, Videos und ein Meetings-Modul, über das Interessenten direkt auf Ihrer Webseite Termine mit Ihrem Vertriebsteam vereinbaren können.

2. Landingi

Bei Landingi steht Benutzerfreundlichkeit an erster Stelle und das Unternehmen bezeichnet sich selbst als „Landing-Page-Designer für Nicht-Programmierer“. Aus über 200 Vorlagen können Sie per Drag-&-Drop binnen weniger Minuten eine Seite erstellen. Auch A/B-Split-Tests und Optimierungsfunktionen sind im Tool enthalten. Mit 29 US-Dollar pro Monat ist die Basisversion eine attraktive und kostengünstige Option für Einsteiger. Wenn Sie jedoch nach Erweiterungen suchen, können Sie mit den Premium-Stufen schnell in eine Preisklasse aufsteigen, in der andere Tools mitunter mehr Funktionalität bieten.

3. OptimizePress

Der WordPress-basierte Landing-Page-Designer OptimizePress verfügt über hunderte Vorlagen in unterschiedlichen Kategorien (z. B. für Lead-Generierung, Verkauf etc.) sowie eine Bibliothek mit grafischen Elementen und nützlichen Plugins – und lässt sich auch in E-Mail-Marketing-Tools wie Mailchimp oder ActiveCampaign integrieren. Die Kosten für OptimizePress orientieren sich an der gewünschten Anzahl von Landing-Pages und beginnen bei 99 US-Dollar pro Jahr.

4. GetResponse

Ab 15 US-Dollar pro Monat können Sie über GetResponse reaktionsschnelle Landing-Pages gestalten und diese mit Ihrem E-Mail-Marketing verknüpfen oder auch Webinare erstellen. Allerdings sind Landing-Pages nicht das, worauf GetResponse spezialisiert ist. Um den vollen Funktionsumfang zu erhalten, brauchen Sie die teurere Pro-Version. Dennoch verfügt die Software über eine benutzerfreundliche Oberfläche und ermöglicht es, Landing-Pages unter Ihrer eigenen Domain zu veröffentlichen. Darüber hinaus bietet das Tool eine integrierte Analysefunktion und die Option, eine PayPal-Schaltfläche einzubinden.

5. Mailchimp

Wenig überraschend ist auch der Landing-Page-Designer von Mailchimp auf E-Mail-Marketing ausgerichtet und ermöglicht es Ihnen, ab 10 US-Dollar pro Monat neue Kontakte ganz einfach zu vorhandenen Mailing-Listen hinzuzufügen. Die Software ist einfach zu bedienen und punktet mit einem beeindruckenden Support. Wenn Sie die Mailchimp-Software bereits im Einsatz haben, lässt sich der Landing-Page-Designer nahtlos integrieren. Allerdings stehen Landing-Pages auch bei Mailchimp nicht im Mittelpunkt, weshalb die Möglichkeiten im Editor rasch ausgeschöpft sind.

6. Unbounce

Als einer der ersten dedizierten Landing-Page-Designer zählt Unbounce nach wie zu den besten Tools am Markt. Die Software bietet ab 79 US-Dollar pro Monat einen intuitiven Drag-&-Drop-Editor und benutzerdefinierte Plugins ebenso wie Optimierung für Mobilgeräte und die Möglichkeit, Pop-ups hinzuzufügen. Und auch sonst verfügt das Tool über zahlreiche Funktionen, wie eine WordPress-Integration, A/B-Tests und dynamische Keyword-Einbindung bei SEM-Kampagnen, weshalb es vor allem auch bei Marketingagenturen beliebt ist.

7. Instapage

Als weiterer führender Anbieter enthält Instapage zu einem Preis von 149 US-Dollar pro Monat ebenfalls eine Vielzahl an Funktionen: Drag-&-Drop-Editor, einfache Analysetools, Funktionen zur Berichterstattung und zahlreiche Optimierungsinstrumente (z. B. Heatmaps und A/B-Tests). Erweiterte Optionen sind gegen Aufpreis erhältlich.

8. Squarespace

Eigentlich als Website-Baukasten bekannt, bietet Squarespace insbesondere Einsteigern alle wesentlichen Funktionen eines Landing-Page-Designers kombiniert mit Website-Hosting und der Bereitstellung von Analysedaten, G-Suite- und CRM-Integration und vielem mehr. Und das zu moderaten Preisen ab bereits 12 US-Dollar pro Monat.

9. Leadpages

Ab 25 US-Dollar pro Monat können Sie mit Leadpages Landing-Pages erstellen. Allerdings ist die Benutzeroberfläche manchmal etwas umständlich zu bedienen und mutet leicht veraltet an. Als WordPress-Benutzer können Sie die Landing-Page einfach in Ihre Website integrieren. Insgesamt ist dieses Tool eine günstige Alternative für all jene, denen eine moderate Funktionalität ausreicht.

10. Lander

Speziell für kleine Unternehmen mit überschaubarem Budget ist Lander eine attraktive Möglichkeit, um einfache Landing-Pages zu erstellen. Ab 16 US-Dollar pro Monat stehen Ihnen hunderte Landing-Page-Vorlagen, A/B-Testing und – bei einem Landing-Page-Designer durchaus selten – eine Facebook-Integration zur Verfügung.

11. LaunchRock

LaunchRock eignet sich für alle, die zügig und kostenlos eine Landing-Page gestalten möchten. Das Tool besticht durch attraktive Vorlagen, die Sie anpassen können, und einen intuitiven Drag-&-Drop-Editor. Es enthält außerdem weitere Marketing-Funktionen wie beispielsweise Umfragen und die Option, noch vor Veröffentlichung eines Produktes die „Pre-Launch-Plattform“ zu nutzen, um erste Interessenten zu finden.

12. ShortStack

Ebenfalls kostenlos lassen sich Landing-Pages mit ShortStack erstellen. Der Drag-&-Drop-Designer verfügt über zahlreiche Vorlagen und ist speziell auf Landing-Pages mit Wettbewerben oder Give-aways ausgelegt. Über ein E-Mail-Marketing-Tool können die Kampagnen durchgeführt und mittels integrierter Analyse evaluiert werden. Um zusätzliche Funktionen freizuschalten, ist jederzeit ein Upgrade (ab 29 Dollar pro Monat) möglich.

Landing-Pages sind eine effektive Methode, um Leads zu generieren. Mit der passenden Software ist eine Zielseite rasch erstellt. Welcher Landing-Page-Designer Ihre individuellen Ansprüche am besten erfüllt, können Sie am einfachsten herausfinden, indem Sie über Gratis-Testversionen verschiedene Tools ausprobieren.

Leitfaden: Landing-Pages optimieren

Titelbild: krugli / getty images

Ursprünglich veröffentlicht am 2. September 2020, aktualisiert am September 02 2020

Themen:

Landing Pages