LinkedIn-Gruppe erstellen: So einfach geht's

LinkedIn als Marketingplattform
Sven Keil
Sven Keil

Veröffentlicht:

Gruppen spielen auf LinkedIn nicht nur eine Rolle für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, sondern können für Unternehmen auch ein wertvolles Marketinginstrument sein. Denn mit LinkedIn-Gruppen können Organisationen über ihre Mitarbeitenden und Markenbotschafter Communitys im Businessnetzwerk und so langfristige Beziehungen zur potenziellen Kundschaft aufbauen. Wir erklären Ihnen, wie Sie eine Gruppe auf LinkedIn erstellen und nennen Ihnen weitere Vorteile.

Mann vor Tablet erstellt LinkedIn-Gruppe per Touchscreen

→ LinkedIn als Marketingplattform [Kostenloser Download]

Wie funktionieren LinkedIn-Gruppen?

Sie können diese Gruppen mit Vereinen oder Clubs aus dem analogen Leben vergleichen: Hier treffen sich LinkedIn-Nutzer und -Nutzerinnen nicht zufällig, sondern gezielt für gemeinsame berufliche Fragen, fachlichen Austausch oder Karriereplanungen. In LinkedIn-Gruppen können beispielsweise Links zu Fachartikeln geteilt werden und es kann in der Kommentarspalte darüber diskutiert werden. Oder jemand stellt eine fachliche Frage, die von Mitgliedern der Gruppe beantwortet wird.

Schritt für Schritt eine LinkedIn-Gruppen erstellen

Das Businessnetzwerk beschränkt das Erstellen von Gruppen auf drei pro Tag. Berücksichtigen Sie bei der Gründung einer LinkedIn-Gruppe die folgenden Schritte:

Begeben Sie sich zum Menüpunkt „Gruppen“. Diese finden Sie auf dem Desktop in Ihrem LinkedIn-Feed auf der linken Seite unter dem Punkt „Aktuell“.

Screenshot Menü-Punkt LinkedIn-Gruppe

Quelle: Screenshot LinkedIn über Desktop

In der iOS- und der Android-App müssen Sie dagegen Ihr Profilbild und dann den Navigationspunkt „Gruppen“ auswählen. Auf der Gruppenstartseite drücken Sie dann auf die Funktion „Gruppen erstellen“.

Screenshot LinkedIn-Gruppe erstellen

Quelle: Screenshot LinkedIn über Desktop

Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie einige Felder ausfüllen müssen:

  1. Unter „Gruppenname“ geben Sie den Titel der Gruppe an.
  2. Wählen Sie das Stiftsymbol über dem Gruppennamen aus, um ein Profilbild für die Gruppe hochzuladen. Um ein Titelbild auszuwählen, klicken Sie das Stiftsymbol oben rechts an.
  3. Sie erklären im Abschnitt „Beschreibung”, welches Ziel Sie mit der Gruppe verfolgen und welche Themen von den Mitgliedern diskutiert werden können.
  4. Branche“ ist kein Pflichtfeld. Hier können Sie bis zu drei Branchen hinzufügen, die zu Ihrer LinkedIn-Gruppe passen.
  5. Ort“ bietet Ihnen die Möglichkeit, über eine Dropdown-Liste einen Ort festzulegen.
  6. Mit „Auffindbarkeit der Gruppe“ entscheiden Sie, ob Ihre Gruppe „gelistet" und in den Suchergebnissen auffindbar und damit für alle Nutzenden sichtbar ist. Sie können auch „Nicht öffentlich“ auswählen, um zu vermeiden, dass diese in der Suche von Nicht-Gruppenmitgliedern erscheint. Bei dieser Einstellung wird Ihre Gruppe auch nicht in Ihrem Profil angezeigt.
  7. Bei „Berechtigungen“ entscheiden Sie, ob Gruppenmitglieder andere Personen einladen können oder nicht. Mit „Mitglieder dürfen ihre Kontakte einladen“ erteilen Sie die Erlaubnis dafür. Die Inhalte, die Mitglieder in der Gruppe teilen wollen, lassen sich als Gruppeneigentümer beziehungsweise -administratorin vor der Veröffentlichung überprüfen. Dafür wählen Sie „Prüfung neuer Beiträge durch die Admins erforderlich“ aus.

    Screenshot Optionen beim Erstellen einer LinkedIn-Gruppe

    Quelle: Screenshot LinkedIn über Desktop

  8. Zum Abschluss bestätigen Sie die Erstellung Ihrer LinkedIn-Gruppe unten rechts über „Erstellen“.

Wie fügen Sie Personen zu Ihrer Gruppe hinzu?

Sie sind Eigentümer oder Managerin einer LinkedIn-Gruppe? Dann können Sie Ihre LinkedIn-Kontakte zu Ihrer Gruppe einladen. Nicht vernetzte Personen lassen sich hingegen nicht einfach einer LinkedIn-Gruppe hinzufügen.

Die Einladung von Kontakten zu einer Gruppe funktioniert auf Desktopgeräten folgendermaßen:

  1. Wählen Sie die entsprechende LinkedIn-Gruppe aus.
  2. Wählen Sie „Kontakte einladen“. Der Menüpunkt befindet sich in der oberen rechten Ecke Ihres Bildschirms.

    Screenshot Kontakte zu LinkedIn-Gruppe einladen

    Quelle: Screenshot LinkedIn über Desktop

  3. Geben Sie den Namen eines Kontakts in das Feld „Nach Namen suchen“ ein. Wählen Sie diesen dann aus der Liste aus.
  4. In dem eingeblendeten Fenster können Sie auch auf „Filter“ klicken. Dort haben Sie die Möglichkeit, nach Standorten, Unternehmen, Schulen und/oder Branchen zu sortieren.
  5. Zum Schluss klicken Sie dann auf „Einladen“.

In der LinkedIn-App für Ihr iOS- oder Android-Smartphone befindet sich die Funktion unterhalb des Titelbild- und Profilbilds.

Wie können Sie Ihre LinkedIn-Gruppe löschen?

Beachten Sie, dass eine Gruppe auf LinkedIn nur über den Desktop vom Eigentümer gelöscht werden kann. Gruppenmanager und -mitglieder können sich nur an diesen Gruppenverantwortlichen wenden, um die Löschung anzufordern. Seien Sie sich bewusst, dass das Löschen einer LinkedIn-Gruppe nicht rückgängig gemacht werden kann.

Wählen Sie die Startseite der Gruppen und dann die Gruppe aus, die Sie löschen wollen. Dort finden Sie im linken Navigationsbereich „Gruppen bearbeiten“. Klicken Sie darauf.

Screenshot LinkedIn-Gruppe bearbeiten

Quelle: Screenshot LinkedIn über Desktop

Im neuen Fenster befindet sich unten links der Punkt „Gruppe löschen“. Anschließend bestätigen Sie die Löschung erneut.

Screenshot LinkedIn-Gruppe löschen

Quelle: Screenshot LinkedIn über Desktop

So finden Sie LinkedIn-Gruppen

Wenn Sie das Businessnetzwerk in einem Browser auf Ihrem Desktop aufgerufen haben, können Sie mithilfe eines Stichworts in der Suchleiste auf die Suche gehen. Diese rufen Sie mit einem Klick auf das Lupensymbol oben auf der LinkedIn-Startseite auf. Zusätzlich können Sie die Suchergebnisse filtern, indem Sie aus der Dropdown-Liste „(Gruppenname) Gruppen“ auswählen.

Screenshot LinkedIn-Gruppe suchen

Quelle: Screenshot LinkedIn über Desktop

Mit einem Klick auf den Gruppennamen erfahren Sie mehr über die jeweilige LinkedIn-Gruppe, weitere Details erhalten Sie im Bereich „Über diese Gruppe“.

Sie wollen sich über die LinkedIn-App auf einem iOS- oder -Android-Gerät auf die Suche nach einer geeigneten Gruppe machen? Dann tippen Sie auf die Suchleiste, die sich in der Mitte zwischen Ihrem Profilbild und dem Sprechblasensymbol. Dort geben Sie Ihren Suchbegriff ein.

In den Suchergebnissen filtern Sie dann unterhalb der Leiste nach „Gruppen“. Wollen Sie Mitglied einer LinkedIn-Gruppe werden, dann wählen Sie erst den Namen der Gruppe und anschließend „Mitglied werden“ aus.

Eine weitere Möglichkeit, einer Gruppe beizutreten, ist, auf eine Einladung des Gruppeneigentümers oder eines Gruppenmanagers zu reagieren.

LinkedIn-Gruppen: Von welchen Vorteilen können Sie profitieren?

Die aktive Teilnahme in einer oder mehreren Gruppen bietet Ihnen viele Vorteile für Ihr Marketing:

  • Wenn Sie eine LinkedIn-Gruppe in Ihren Marketing-Mix aufnehmen, können Sie diese nutzen, um direkt in den Kontakt mit Ihren Kundinnen zu treten. Denn durch den Aufbau solch einer Gruppe schaffen Sie einen Ort für Ihre Kunden, an dem sie sich mit Ihnen vernetzen und direkt kommunizieren können. Sie bauen echte und enge Beziehungen zu diesen Menschen auf und erreichen vielleicht auch eine Reihe von Fachleuten.
  • LinkedIn-Gruppen sind kein Ort für Werbung. Sie sind ein wichtiger Kommunikationskanal für die Distribution von Inhalten an die Zielgruppen, die diese am ehesten benötigen und sich für diesen Content auch wirklich interessieren. Mithilfe des intensiven Austauschs erzielen Sie ein höheres Engagement und mehr hochwertige Interaktion.
  • Das Teilen von Informationen und Inhalten, die relevant für Ihre Zielgruppe sind, ermöglicht es Ihnen, mehr Interessenten und Interessentinnen auf Ihre Unternehmenswebsite zu leiten. Damit sind Ihre Gruppenmitglieder auf LinkedIn auch Ihre potenziellen Kunden und Kundinnen.
  • Sie erhalten wichtige Einblicke in Ihre Kunden und Kundinnen. Sie bekommen diese beispielsweise in einer LinkedIn-Gruppe mit Personen, die sich in Ihrer Nähe befinden und von denen Sie ausgehen können, dass sie sich für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung interessieren.

Fazit: Ihre Plattform für wertvolle Beziehungen und Kontakte auf LinkedIn

Mit einer LinkedIn-Gruppe schaffen Sie Ihre eigene Online-Community im Businessnetzwerk der sozialen Medien und damit die Möglichkeit, dank erfolgreichem Social-Media-Marketing persönlich und geschäftlich hochwertige Kontakte zu knüpfen. Doch solch eine Gruppe sollte stetig mit aktuellen und branchenrelevanten Nachrichten versorgt werden. Aktivieren Sie Ihre LinkedIn-Gruppenmitglieder regelmäßig mit interessanten Fragen und spannenden Diskussionsthemen.

New call-to-action

Titelbild: LinkedIn Sales Solutions / Unsplash

Verwandte Artikel

Pop-up für LINKEDIN ALS MARKETINGPLATTFORM LINKEDIN ALS MARKETINGPLATTFORM

Erfahren Sie, wie Sie LinkedIn optimal Ihre Marketingstrategie integrieren und für Ihr Unternehmen nutzen können.

KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Marketing software that helps you drive revenue, save time and resources, and measure and optimize your investments — all on one easy-to-use platform

START FREE OR GET A DEMO