Als Social Media Marketer verbringen Sie viel Zeit damit, Ihre Kampagnen zu planen, umzusetzen und Ihre Erfolge zu messen. Wie Sie am Ende die Früchte Ihrer Arbeit Ihren Kunden oder Ihrem Chef präsentieren, spielt dabei eine entscheidende Rolle. Ihr Marketing Report sollte anschaulich, leicht verständlich und unkompiziert erstellt sein. Das muss keine Mammutaufgabe sein: Diese Tools helfen Ihnen dabei, schnell und einfach übersichtliche und ansprechende Reports über Ihre Marketingerfolge zu erstellen. Das spart Ihnen viel Zeit und Nerven.

1. Socialbench

Das Tool Socialbench kann Ihre gesamten Social-Media-Aktivitäten tracken, analysieren und mit der Konkurrenz vergleichen. Nebenbei erstellt es für Sie auch umfangreiche Reports über den Erfolg Ihres Content Marketings im Social Web. Socialbench bietet Marketing-Reports in zwei Formen an. So können Sie in Ihrem Report entweder zwei unterschiedliche Perioden vergleichen (etwa vorher/ nachher oder Kampagne A/ Kampagne B) oder ihn monatlich automatisch generieren lassen. Damit liefern Sie Ihrem Chef regelmäßig einen Social Media Report über den ganzheitlichen Erfolg Ihres Marketings oder überzeugen ihn von der Effektivität Ihrer letzten Kampagne. Auf der Website von Social Bench können Sie eine zeitlich begrenzte Demo der Software anfordern, das volle Produkt kostet zehn Euro pro Monat und pro Social-Media-Profil.

2. XOVI

XOVI eignet sich besonders für Marketing-Reports in puncto Suchmaschinenoptimierung. SEO ist zwar nicht mehr das Maß aller Dinge, aber nach wie vor ein wichtiger Teil eines ausgewogenen Online-Marketing-Konzepts. XOVI misst und analysiert die wichtigsten Faktoren für die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website – von einfachen Backlinks bis hin zur komplexen WDF*IDF-Textanalyse. Für Ihren Marketing Report können Sie bei XOVI ein individuelles Layout mit Ihrem eigenen Logo und Farben erstellen, das genau die Inhalte präsentiert, die für Ihren Chef von Bedeutung sind. Außerdem ermöglicht XOVI das Vorplanen von automatisierten Reports, die Sie immer zu einem bestimmten Zeitpunkt direkt in Ihr Postfach geliefert bekommen. XOVI können Sie 14 Tage kostenlos testen, danach kostet es je nach gewählter Ausführung zwischen 80 und 400 Euro monatlich.

3. Google Analytics

Das Google-eigene Tool Analytics deckt ein breites Spektrum an messbaren Faktoren ab. Die Möglichkeiten, die Sie haben, um mit diesem Tool Reports zu erstellen, sind daher ausgesprochen vielseitig. Deswegen gibt es in Google Analytics auch eine große Anzahl nützlicher Custom Reports, die andere User für vielfältige Analysen Ihres Online Marketings erstellt haben. Darunter fallen sowohl klassische Reports über Zugriffszahlen und Backlinks als auch beispielsweise die Messung und Analyse Ihres Social-Media-Traffics. Natürlich können Sie Ihre eigenen Reports auch komplett selbst erstellen und sich dabei aus dem großen Pool an messbaren Metrics bei Google Analytics bedienen. Google Analytics ist grundsätzlich kostenlos. Eine Premium Version mit einem größeren messbaren Datenvolumen sowie persönlicher Unterstützung vom Google-Support wird je nach gewähltem Paket berechnet.

4. HubSpot Analytics

HubSpots Analytics-Tool konzentriert sich bei seinen Reports speziell auf die messbaren Erfolge von Inbound Marketing. In einem übersichtlichen grafischen Interface können Sie hier alle Ihre Metriken, Diagramme und Zeitverläufe unterschiedlich aufbereiten. Dabei zeigt HubSpot Analytics genau, woher Ihr Traffic kommt und welcher Teil Ihrer Inbound-Marketing-Strategie besonders gut funktioniert: E-Mail-Marketing, Social Media oder schlicht organischer Traffic durch guten Content? Einen einfachen „Sources Report“ über die Quellen Ihres Traffics erhalten Sie bei HubSpot Analytics kostenlos. Fortgeschrittene Marketing-Reports über die einzelnen Stufen Ihres Conversion-Funnels hinweg sind kostenpflichtig. 

Eine hochwertige Aufbereitung und tolle Präsentation trägt einen wesentlichen Teil dazu bei, dass Ihre Arbeit als gut bewertet wird. Gleichzeitig sollten Sie sich aber auch auf Ihre Kernkompetenzen im Online Marketing konzentrieren und nicht stunden- und tagelang an Diagrammen und Kurven feilen müssen. Mit den oben genannten Tools müssen Sie nur noch auswählen, was sie präsentieren möchten und bekommen dann Ihre Reports direkt ins Postfach geliefert. Eine Zeitersparnis, die Sie im stressigen Marketingalltag sicher gut gebrauchen können.

New Call-to-action

Ursprünglich veröffentlicht am 4. Januar 2016, aktualisiert am Dezember 04 2017

Themen:

Marketing-Analytics