Sich eine der Top-Positionen in den Google-Suchergebnissen zu erarbeiten, ist ohne systematisches Suchmaschinenmarketing kaum zu schaffen. Kundschaft sucht heute als Erstes im World Wide Web über Suchmaschinen nach Produkten, Dienstleistungen oder Content, der ihr bei ihrem Problem hilft.

Was Suchmaschinenmarketing genau ist, welche Vorteile die Marketing-Disziplin hat und welche Kosten Sie dafür in Ihrem Budget einplanen sollten, klären wir in diesem Artikel.

Download: SEO-Starter-Kit inkl. On-Page-SEO-Vorlage & 30-Tage-Planer

Mit einem ausgefeilten Suchmaschinenmarketing können Sie besser mit Ihren Zielgruppen in einen Dialog treten, sie zu bestimmten Handlungen bewegen und mehr über ihre spezifischen Bedürfnisse erfahren.

Hauptziel des Suchmaschinenmarketings ist es, mit ausgewählten Keywords im bezahlten und organischen Bereich der Suchergebnisseite (SERP) ein Ranking auf den ersten Plätzen zu erreichen und mehr qualifizierte Leads für Ihr Unternehmen zu gewinnen. Denn nur Inhalte, die im Internet gefunden werden, können Ihnen Conversions bringen.

Wie funktioniert Suchmaschinenmarketing?

Über Suchwörter (Keywords), welche die Userinnen und User in eine Suchmaschine eingeben, gelangen sie auf eine Webseite, Landingpage, einen Blog oder zu einem Onlineshop. Dort finden sie relevanten Content, der Antworten auf ihre Fragen und somit eine Lösung bietet. Dies hat einen positiven Effekt auf die Markenwahrnehmung, Bekanntheit und Nutzererfahrung (User Experience).

Was gehört zu Suchmaschinenmarketing?

Laut Definition besteht Suchmaschinenmarketing (SEM) aus den Instrumenten Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) und Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising, SEA). Der Bereich zählt zum Online-Marketing und hat das Ziel, potenzielle Kundinnen und Kunden genau dann zu erreichen, wenn sie in Google, Bing und Konsorten nach relevanten Themen suchen und sie so zum eigenen Angebot zu lotsen.

SEO und SEA sind ein unschlagbares Duo für den Aufbau einer starken Onlinemarke. Bei SEO geht es um die Verbesserung des Rankings in den organischen Suchergebnissen: Dank gezielter Optimierung von Texten, etwa von Produktbeschreibungen oder PR-Artikeln auf Ihrer Webseite, erhöhen Sie die Anzahl organischer Suchtreffer zu bestimmten Keywords und damit den Anteil an Neukundenkontakten.

Die Präsenz Ihres Unternehmens oder eines bestimmten Angebots in Suchmaschinen steigt nachhaltig. Dies erhält die Wettbewerbsfähigkeit und sorgt für eine glasklare Positionierung am Markt. Der Fokus auf die Suchmaschinenoptimierung senkt die Ausgaben für bezahlte Ads (Anzeigen) und erhöht authentisch Ihren Experten-Status.

Hingegen soll die SEA mit bezahlten Ads dafür sorgen, dass mehr Besucherinnen und Besucher zu Ihrer Webseite gelangen. Dort finden sie sofort eine relevante Antwort auf ihre Suchanfrage, klar strukturiert und leicht konsumierbar, wie beispielsweise die Videoanleitung eines Produkts, ein brandheißer Branchentrend oder Informationen zu einer Messeneuheit. Das alles klappt ohne den bekannten Push-Stil klassischer Werbemaßnahmen, beispielsweise in Form von Bannereinblendungen auf dem Bildschirm.

Google Ads werden im Rahmen der SEA eingesetzt und über Klicks abgerechnet. Google-Ads-Kampagnen lassen sich einfach selbst gestalten und bei Abweichungen schnell optimieren. Bei einigen Keywords besteht jedoch eine große Konkurrenz, sodass das Schalten der Textanzeigen mit hohen Kosten verbunden ist und Ihr Budget belastet. Deshalb ist eine ausgiebige Keyword-Recherche so wichtig.

Die Mischung macht‘s! In Kombination mit einer Usability-Optimierung Ihrer Websites lassen sich mit einer cleveren SEM-Strategie mehr Interessentinnen und Interessenten ansprechen und für Ihre Produkte und Leistungen begeistern.

Warum ist Suchmaschinenmarketing wichtig?

Suchmaschinenmarketing ist im digitalen Zeitalter für alle Unternehmen essenziell, um gute Platzierungen bei Google und Co. zu erzielen und somit für potenzielle Kundinnen und Kunden sichtbar zu werden. So erhalten Markenbotschaften, Content und Themen mehr Aufmerksamkeit im Zielpublikum. Voraussetzung dafür ist eine individuelle SEM-Strategie.

Suchmaschinenmarketing: Vorteile für Brands

Suchmaschinenmarketing hilft Ihnen als Marke, zu ausgewählten Suchwörtern der Zielgruppe in den oberen Suchergebnissen zu erscheinen. Mit Bedacht zusammengestellte SEO- und SEA-Maßnahmen können Unternehmen darin unterstützen, sich professionell und authentisch im Web zu präsentieren.

Wichtig ist, dass die Nutzerinnen und Nutzer schnell und einfach passende Antworten auf ihre Fragen vorfinden. Sonst ist das Nutzererlebnis eher enttäuschend und die potenzielle Kundschaft stöbert schon längst auf der Landingpage des Wettbewerbs.

Zu den primären Vorteilen von Suchmaschinenmarketing zählen:

  • Erhöhung von Traffic
  • Verbesserung des Rankings in den Suchergebnissen
  • Nachhaltige, strategische Positionierung am Markt
  • Erzielung von mehr Reichweite in der Suchmaschine
  • Steigerung der Bekanntheit von Positionierung, Inhalten und Marke
  • Effektive Zielgruppenansprache ohne Streuverluste und zum richtigen Zeitpunkt im Entscheidungsprozess
  • Langfristige Auffindbarkeit im Internet im Gegensatz zu zeitlich befristeten Google Ads
  • Generierung neuer Leads
  • Leichtes Sammeln von Informationen über die Zielgruppe
  • Verbesserung der Wahrnehmung als authentische Marke
  • Gezielte Verbreitung und Optimierung von Webseiten-Content
  • Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit
  • Einfaches Controlling der Maßnahmen

Wer von diesen Vorteilen profitieren will, braucht also die passende SEM-Strategie. Doch wie sieht sie praktisch aus?

Suchmaschinenmarketing: Beispiel für gelungenes SEM

Wie SEA- und SEO-Maßnahmen im SEM am besten miteinander funktionieren, erklären wir Ihnen an dem folgenden Suchmaschinenmarketing-Beispiel der Firma Sixt:

Als Anbieter von Neu- und Mietwagen möchte das Unternehmen Sixt verstärkt Gewerbetreibende ansprechen und Leasing-Angebote für Unternehmen und Selbstständige online bewerben. Der Anbieter schaltet eine Google Ad zu dem Keyword „Autoleasing für Unternehmen“.

Suchmaschinenmarketing Beispiel Google Anzeigen

Quelle: Screenshot Google

Nach dem Klick auf die Google-Anzeige gelangen Interessentinnen und Interessenten direkt auf eine Landingpage, wo sie einen Neuwagen konfigurieren können und weitere Informationen zum Leasing-Ablauf bei Sixt finden. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich für einen Newsletter anzumelden und zukünftig über alle günstigen Leasing-Angebote informiert zu werden.

Suchmaschinenmarketing Beispiel Sixt

Quelle: Screenshot Sixt

Gleichzeitig erstellt Sixt eine Webseite zu dem Thema „Leasing Vorteile für Unternehmen und Selbstständige“, die auf die ausgewählten Suchwörter optimiert ist. Von hier gelangen die Nutzenden direkt zu den Leasing-Angeboten und Aktionsfahrzeugen. Diese Seite rankt bei Google auf der zweiten Position in den organischen Suchergebnissen.

Suchmaschinenmarketing Beispiel Sixt

Quelle: Screenshot Sixt

Sie sehen, die Zielgruppe der Gewerbetreibenden gelangt ohne Umwege an die passenden Informationen von Sixt und erhält unmittelbaren Zugang, um bei der Firma ein Angebot für ein Leasing-Fahrzeug zu erhalten. Daneben sind mit wenigen Klicks hilfreiche Ratgeberartikel rund um Leasingfahrzeuge abrufbar, die ebenfalls einen positiven Einfluss auf den Entscheidungsprozess haben. So geht effektives SEM in der Praxis!

So hoch sind die Kosten von Suchmaschinenmarketing

Zunächst: Um sich erfolgreich in Suchmaschinen zu platzieren, sollten Sie Suchmaschinenmarketing als einen kontinuierlichen Prozess sehen. Eine Einmalaktion mit zahlreichen Google Ads verpufft und bringt Sie Ihren Zielen langfristig nicht näher. Aus diesem Grund müssen Sie für die beiden Bereiche SEO und SEA ausreichend Budget einplanen.

Über die Kosten für Suchmaschinenmarketing lässt sich keine pauschale Aussage treffen. Einfluss auf die Beträge haben die Ziele, die Besetzung von Themen in hart umkämpften Märkten und ob eine externe, fortlaufende Betreuung durch eine Agentur gewünscht ist. Oft können Sie mit Agenturen verschiedene Suchmaschinenmarketing-Pakete vereinbaren oder beauftragen Freelancerinnen und Selbstständige zu Stundensätzen.

Je nachdem, wie technisch aktuell Ihre Webseite ist und der Content den aktuellen SEO-Anforderungen von Suchmaschinen entspricht, können Sie mit einmaligen Kosten zwischen 700 und 6000 Euro für den Bereich SEO rechnen. Nutzen Sie für eine erste Sondierung beispielsweise einen SEO-Leitfaden, um sich mit dem Thema vertraut zu machen.

Das Budget für SEA kommt noch zu den SEO-Kosten dazu und lässt sich individuell nach Ihren Möglichkeiten gestalten. Die Preise für Google Ads richten sich beispielsweise nach Zielgruppe, dem anvisierten Ziel und Wettbewerbsdruck zu den ausgewählten Keywords.

Fazit: Erfolgreiches Suchmaschinenmarketing mit SEO und SEA will effektiv aufgesetzt sein

Um Ihre SEM-Strategie erfolgreich umzusetzen und letztlich höhere Umsätze zu generieren, sollten Sie beim Suchmaschinenmarketing auf Expertenwissen, -kompetenz und fundierte Daten setzen. Die Investition in hochwertige, nutzerorientierte Ads und Landingpages werden dann mit guten Ergebnissen bei Google und anderen Top-Suchmaschinen belohnt.

New Call-to-action

Titelbild: Chonlatee Sangsawang / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 30. Juni 2022, aktualisiert am Juni 30 2022

Themen:

SEO