Individualität ist Trumpf. Kunden und Kundinnen lieben es, persönlich abgeholt und auf außergewöhnliche Weise angesprochen zu werden. Hierfür bietet WhatsApp mit Emojis und Stickern zahlreiche Möglichkeiten, um am Smartphone zu überzeugen.

Ein WhatsApp Sticker zeigt eine ganz eigene Seite Ihres Unternehmens und bringt potenzielle Kunden und Kundinnen im Bestfall dazu, auf Ihre Inhalte zu tippen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und nutzen Sie die Anleitung in diesem Artikel zur Erstellung von eigenen Stickern.

Download: Social-Media-Trends 2022

Was sind WhatsApp Sticker?

Neben Emojis gehören WhatsApp Sticker zu den beliebtesten Ergänzungen für WhatsApp Messages. Die Bilder verleihen einer Nachricht Individualität und Charme und unterstreichen eine Aussage auf bildliche Weise.

Je nach Wunsch sind die gewählten Sticker humorvoll, nachdenklich, absurd oder informativ und laden zum Tippen auf bestimmte Inhalte ein. Mittels eines solchen Bildes werden potenzielle Kunden und Kundinnen visuell über verschiedene Kanäle angesprochen und für die eigenen Inhalte begeistert.

Sticker auf WhatsApp selbst erstellen

Wenn Sie WhatsApp Sticker für Ihr Social Media Marketing nutzen möchten, können Sie einerseits auf fertige Pakete mit populären Motiven zurückgreifen. Eine weitere Option besteht darin, sich individuelle Sticker nach Wunsch selbst zu gestalten. Im Folgenden erfahren Sie, wie das im Einzelnen funktioniert und worauf Sie hierbei achten müssen.

So funktioniert die Erstellung eines WhatsApp Stickers

Für die Erstellung eines WhatsApp Stickers müssen Sie verschiedene Schritte durchgehen:

Schritt 1: Sticker.ly-App aufrufen

Nachdem Sie die App installiert haben, rufen Sie diese auf und tippen auf das +-Symbol in der Symbolleiste.

Schritt 2: Ein Bild auswählen

Wählen Sie aus Ihrer Bildergalerie eines oder mehrere Bilder aus, um diese als Grundlage für Ihren WhatsApp Sticker zu verwenden.

Schritt 3: Das Bild bearbeiten

Ihre Auswahl erscheint im Editor und kann von Ihnen mittels „Auto“ oder „Anleitung“ individuell oder mit Unterstützung bearbeitet werden. Sie können mit dem Finger einzelne Bereiche auswählen, die Teil Ihres Stickers werden sollen. Über „Anpassen“ können Sie den jeweiligen Ausschnitt nach Wunsch gestalten. Unerwünschte Komponenten lassen sich an dieser Stelle leicht löschen.

Schritt 4: Dem Bild Text oder Emojis hinzufügen

Um Ihren Sticker zu verschönern oder individuell zu gestalten, können Sie einen Text oder ein Emoji einfügen. Geben Sie einfach den gewünschten Text ein und wählen Sie unter anderem eine Schriftart und -farbe aus oder wählen Sie passende Emojis. Nachdem Sie auf „Fertig“ getippt haben, können Sie den Text oder die Emojis an der gewünschten Stelle positionieren.

Schritt 5: Tags hinzufügen

Nachdem Sie Ihren Sticker gestaltet und gespeichert haben, können Sie noch Tags hinzufügen.

Schritt 6: Sticker-Pakete erstellen und verwalten

Wählen Sie „Neues Paket“ aus oder geben Sie an, in welchem bereits bestehenden Paket der Sticker gespeichert werden soll. Das Paket und den Sticker sollten Sie eindeutig benennen.

Schritt 7: Den Sticker zu WhatsApp hinzufügen

Um den Sticker zu WhatsApp hinzuzufügen, tippen Sie ihn an. Wenn Sie ein Paket mit mindestens drei Stickern hochladen wollen, ist das ebenfalls möglich. Bei einem einzelnen Sticker wählen Sie zunächst das WhatsApp Symbol und anschließend „Hinzufügen“ aus. Bei einem kompletten Paket nutzen Sie die Schaltfläche „Zu WhatsApp hinzufügen“. Anschließend steht Ihr Sticker unter WhatsApp zur Verfügung.

Schritt 8: Sticker nutzen

Rufen Sie einen Chatverlauf auf. Sobald Sie auf Ihren Sticker tippen, wird dieser automatisch versendet.

Unterschiede zwischen Android und iOS

Grundsätzlich ist die Erstellung von WhatsApp Stickern unter Android und iOS ähnlich. Die folgende Tabelle zeigt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf:

  Android iOS
Chatverlauf öffnen im Textfeld auf das „Smiley“ tippen im Textfeld auf das „Sticker“-Symbol tippen
WhatsApp Sticker aufrufen auf das „Sticker“ Symbol tippen -
Neue Sticker hinzufügen auf das +-Symbol tippen auf das +-Symbol tippen
Sticker-Paket auswählen auf den Pfeil neben dem Paket tippen auf den Pfeil neben dem Paket tippen
Zusätzliche Sticker finden auf „Weitere Sticker“ tippen -
Sticker-Pakete herunterladen im App-Store auswählen und installieren -
Sticker-Pakete hinzufügen App aufrufen und auf „Hinzufügen“ tippen -
Sticker versenden Chat aufrufen und auf den Sticker tippen Chat aufrufen und auf den Sticker tippen
Sticker aus Chats speichern - den Sticker gedrückt halten und auf „Mit Stern markieren“ tippen
Gespeicherte Sticker aufrufen - auf den Stern tippen

Animierte WhatsApp Sticker

Lange Zeit standen bei WhatsApp nur statische Sticker zur Wahl. Mittlerweile können auch animierte Versionen genutzt werden. Die Einbindung unterscheidet sich hierbei nicht von klassischen Stickern. Im Unterschied zu einem GIF werden animierte Sticker aber unmittelbar abgespielt, ohne dass darauf getippt werden muss.

WhatsApp Sticker für das WhatsApp Marketing

Prinzipiell darf WhatsApp laut der AGB nicht für Werbung genutzt werden. Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn sich Nutzer und Nutzerinnen aktiv bei den Unternehmen melden und deren Nummer in ihrer App speichern. Ihre Firma tut also gut daran, einen möglichst ansprechenden und zugleich professionellen WhatsApp Account zu erstellen, der zur Kontaktaufnahme einlädt. Beachten Sie hierbei, dass WhatsApp Marketing weniger für klassische Werbung geeignet ist, sondern eher für Beratungen und Service-Angebote.

Ergänzend zu Ihrem WhatsApp Symbol sollten Sie mit ansprechenden WhatsApp Stickern arbeiten. Einerseits können Sie auf einen bereits bestehenden Pool von Bildern zurückgreifen oder WhatsApp Sticker selber machen. Diese sollten repräsentativ für Ihr Unternehmen sein und ein Motiv umfassen, das zu Ihrem Store, Ihrer Philosophie und Ihrem Corporate Design passt.

Seien Sie kreativ

Nehmen Sie sich für die Gestaltung Ihrer WhatsApp Sticker Zeit. Je kreativer diese sind und je mehr sie sich von der Konkurrenz abheben, desto eher interessiert sich Ihre Zielgruppe für Ihre Angebote. Zeigen Sie Ihr Unternehmen von seiner persönlichen, interessanten und kompetenten Seite und aktivieren Sie das Interesse der Menschen auf zahlreichen Kanälen und über diverse Sinne.

New call-to-action

 New call-to-action

Titelbild: diego_cervo / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 21. Januar 2022, aktualisiert am Januar 27 2022

Themen:

Social-Media-Marketing