Im B2B-Bereich sind wertvolle und langfristige Kontakte das A und O. Um diese Beziehungen zu knüpfen und zu pflegen, eignet sich Deutschlands führendes Karrierenetzwerk XING perfekt. Dort können Sie mittels Anzeigenschaltung Ihre B2B-Zielgruppe direkt erreichen und wertvolle Leads für Ihr Unternehmen generieren.

Damit auch Sie von den Vorteilen profitieren können, die die Werbung auf XING bietet, haben wir hier die wichtigsten Punkte zur Lead-Generierung durch Anzeigen zusammengefasst.

Lernen Sie jetzt die Methodik, um mit Ihrer Website Leads zu generieren – hier  geht's zum kostenlosen Leitfaden im PDF-Format.

Darum sollten Sie auf XING-Werbung setzen

Neue Geschäftskontakte zu knüpfen, kann sich als sehr zäher Prozess herausstellen. Gerade im B2B-Bereich sind die Anforderungen der potenziellen Kunden hoch, da langfristiges Vertrauen hier eine große Rolle spielt. Um von vornherein einen seriösen Eindruck zu hinterlassen, eignen sich entsprechende Werbeanzeigen auf XING perfekt.

Im deutschsprachigen Raum ist XING Marktführer vor seinem Konkurrenten LinkedIn und damit die ideale Plattform zur Generierung neuer Leads. Zur Wahl stehen Ihnen dabei theoretisch 13 Millionen Nutzer in Deutschland. Eine Nutzerschaft dieser Größenordnung lässt bereits darauf schließen, dass sich nicht nur Großkonzerne auf der Plattform tummeln. Ebenso sind kleine und mittelständische Unternehmen vertreten, denen dadurch eine ideale Chance geboten wird, ihr Unternehmen auf großer Plattform zu präsentieren.

Möglichkeiten der B2B-Lead-Generierung durch XING-Marketing

Vernetzen Sie sich in Gruppen & auf Events

Gruppen sind ein elementarer Bestandteil von XING. Sie gelten als der ideale Ort für Diskussionen und versierten Austausch über bestimmte (Nischen-)Themen. Durch die thematische Eingrenzung wird das Targeting enorm erleichtert. Möchten Sie also themenspezifische Inhalte veröffentlichen, eignen sich XING-Gruppen gut, um eine entsprechende Zielgruppe zu erreichen.

Denn dort befinden sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Fachleute oder Nutzer, die zumindest an dem jeweiligen Themenbereich interessiert sind. Allerdings sollten Sie darauf achten, es nicht allein beim Posting zu belassen, sondern auch mit Beiträgen anderer Mitglieder zu interagieren.

Durch den professionellen und fachlichen Austausch erlangen andere Gruppenmitglieder Vertrauen in Sie und die Kompetenzen Ihres Unternehmens. Damit legen Sie den Grundstein für potenzielle B2B-Beziehungen, die ja bekanntermaßen auf Vertrauen in die Expertise der Geschäftspartner fußen.

Je aktiver und etablierter Sie also in den Gruppen sind, desto mehr Aufmerksamkeit ziehen Sie auf sich und Ihr Unternehmen. Dadurch werden potenzielle Leads auf Sie aufmerksam und empfänglicher für Ihren Content.

Neben Gruppen sind außerdem XING-Events eine ideale Möglichkeit, Ihr Netzwerk zu erweitern. Dort werden aus den digitalen Kontakten persönliche Begegnungen, was dem Lead-Nurturing-Prozess sehr zugute kommt. Besuchen Sie also regelmäßig XING-Events, denn der direkte, persönliche Kontakt gilt weiterhin als unschlagbare Networking-Maßnahme.

Nutzen Sie einen Premium-Account

Ähnlich dem Karrierenetzwerk LinkedIn gibt es bei XING Abstufungen zwischen Accounts. So gibt es einerseits den kostenfreien Basic-Account und andererseits den Premium-Account, für den allerdings eine monatliche Gebühr fällig wird. Der genaue Preis ist abhängig vom Land und dem Zeitpunkt des Abschlusses des Premium-Abonnements – XING bietet keine allgemeingültige Preisübersicht.

Zur erfolgreichen Lead-Generierung ist ein Premium-Account fast unabdingbar, da im Basic-Abonnement lediglich bereits mit Ihnen vernetzte Kontakte angeschrieben werden können. Als Premium-Mitglied wird Ihnen bei der Suche nach potenziellen Leads nicht nur eine begrenzte Auswahl angezeigt.

Um also möglichst viele Kontakte zu finden und zu erreichen, sollten Sie zumindest in dem Zeitraum, in dem Sie Ihre Lead-Generierung ankurbeln wollen, einen Premium-Account nutzen.

Bieten Sie hochqualitativen Content

Um Ihre potenziellen Geschäftspartner auf ganzer Linie zu überzeugen, müssen Sie von vornherein vermitteln, dass Ihr Unternehmen kompetent und vertrauenswürdig ist. Der Faktor der Langfristigkeit ist gerade im B2B von hoher Bedeutung, wodurch sich die Auswahlprozesse nach dem idealen Anbieter oft als zäh herausstellen können. Deshalb müssen Sie von vornherein mit Kompetenz und Qualität in Ihrem Content punkten.

Um bei Ihrem potenziellen Geschäftspartnern Vertrauen in Ihre Expertise zu wecken, sollten Sie Content mit hoher informativer Qualität posten. Dazu gehören beispielsweise Whitepaper, Studien, E-Books oder gut recherchierte Artikel zu branchenrelevanten Themen.

Bestenfalls werden andere Nutzer Ihren Content teilen, wodurch sich Ihre Reichweite vergrößert. So gelangen Sie an Leads, die Sie mit Ihrem eigenen Netzwerk vielleicht nie erreicht hätten.

Je nach Content-Art bietet es sich auch an, Ihre Website zu verlinken, um den Traffic auf ausgewählten Landing-Pages anzukurbeln. Aber: Es muss nicht immer die eigene Website zur Lead-Generierung genutzt werden, denn XING bietet eine hauseigene Möglichkeit direkt auf der Plattform an.

Erstellen Sie eine „Business Page“

Seit 2016 bietet XING wie sein internationales Pendant LinkedIn die Erstellung von Business Pages an, ein professionelles XING-Profil für Ihr Unternehmen. Diese können Sie nutzen, um beispielsweise Ihre Markenidentität, Ihr Team oder auch Ihre Mission zu präsentieren. Schließlich kann sie ebenso als Landing-Page fungieren, auf die Sie Nutzer durch einen Beitrag oder eine Anzeige leiten können.

Bei Erstellung einer solchen Seite sollten Sie einige grundlegende Faktoren beachten, um auf potenzielle Leads professionell zu wirken:

  • Firmenlogo als Profilbild für einen klaren Wiedererkennungswert
  • Kurzer, aber dennoch informativer Beschreibungstext
  • Kommunikation des Mehrwerts Ihres Unternehmens
  • Alle Informationen vollständig ausfüllen
  • Fortlaufende Aktualisierung und Pflege der Seite
  • Kennzeichnung eines klaren Ansprechpartners

Schalten Sie „XING Lead Ads“ mit gezieltem Targeting

Mit den praktischen XING Lead Ads können Sie in drei Schritten durch gezieltes Targeting Anzeigen schalten und neue Leads generieren. Dazu gehört die Definition der Zielgruppe, die Gestaltung der Anzeige(n) und schließlich die Generierung der Leads. Anhand präziser Parameter wie Jobtitel oder Karrierestufe können Sie passgenau die Kontakte ansprechen, die am wahrscheinlichsten zu qualifizierten Leads werden.

Lead Ads können nach Ihren Wünschen personalisiert werden. Der Call-to-Action-Button kann auf Ihre Anforderungen abgestimmt werden, beispielsweise indem Sie drei individuelle Fragen zu einer Anzeige hinzufügen. Diese geben Ihnen dann weiterführende Informationen über Ihre Leads. All die gesammelten Daten stellt XING automatisch in einer CSV-Datei zusammen, die Sie unkompliziert in Ihr CRM-System übernehmen können.

Lead-Generierung durch XING-Marketing hat hohe Erfolgsaussichten

Wenn Sie Ihre Lead-Generierung ankurbeln möchten, ist XING eine gute Möglichkeit. Denn dort können Sie ohne großen Streuverlust wertvolle Kontakte knüpfen. Mit der engen Eingrenzung auf den rein beruflichen Kontext hat XING für die B2B-Lead-Generierung im Online-Marketing einen deutlichen Vorteil gegenüber den eher heterogenen Social-Media-Kanälen Facebook, Instagram oder Twitter.

Wenn Sie also im B2B-Bereich tätig und insbesondere in der DACH-Region geschäftlich aktiv sind, kann XING eine wertvolle Plattform für Ihre Lead-Generierung sein. Probieren Sie es für Ihr Unternehmen aus und wägen Sie ab, ob es langfristig für Sie in Frage kommt.

New Call-to-action

Headerbild: jacoblund / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 31. Juli 2019, aktualisiert am Juli 26 2019

Themen:

LinkedIn