Der Facebook Feed ist als Werbemöglichkeit heiß umkämpft. Wer sich hier behaupten will, muss durch starke Bild- und Textpassagen auffallen. Denn nur Werbetreibende, die aus der Masse hervorstechen, haben eine reale Chance, Einnahmen durch ihre Facebook-Anzeigen zu generieren. Deshalb zeigen wir Ihnen hier, wie Sie Ihre Facebook Ads Texte anspruchsvoll gestalten können, und geben Ihnen neun Tipps, wie Sie Facebook-Userinnen und -User zum Anklicken animieren.

Download: Leitfaden für Facebook Werbeanzeigen

Was ist Facebook AdCopy?

Als Facebook AdCopy oder Ad Copy werden die Texte einer Facebook-Anzeige bezeichnet. Die kurze Aufmerksamkeitsspanne der Social Media-Userinnen und -User zwingt Werbetreibende hervorzustechen – zum Einen mit Video- und Bildanzeigen, zum Anderen mit prägnanten, auffallenden Facebook Ad Texten.

Der Text für eine Facebook-Anzeige setzt sich zusammen aus:

    1. Primärer Text (Beschreibung oberhalb der Anzeige)
    2. Bildtext (Overlay)
  • Überschrift
  • Linkbeschreibung

Facebook Anzeige Bildtext

Quelle: Bild von Facebook

Beim Scrollen durch den Feed sticht vor allem der Bildtext hervor, positiv wie negativ. Ist eine Anzeige voller Text, übersteigt sie die Aufmerksamkeitsspanne der Nutzerschaft. Doch auch die anderen Texte sollten überschaubar bleiben. Facebook empfiehlt folgenden Umfang:

  • Primärer Text: 125 Zeichen
  • Überschrift: 40 Zeichen
  • Beschreibung: 30 Zeichen

Ist in Facebook Ads Text im Bild erlaubt?

Lange Zeit durften Facebook Anzeigen nicht mehr als 20 Prozent Text enthalten. Werbetreibende konnten mithilfe des kostenlosen Text-Overlay-Tools von Facebook testen, ob ihre Ads das Kriterium erfüllen. 2020 hat Facebook diese Richtlinie jedoch eingestellt und das Tool offline genommen. Seitdem gilt für Marketerinnen und Marketer, dass sie in ihren Facebook Ads so viel Text hinzufügen können wie sie möchten.

Nichtsdestotrotz empfiehlt Facebook nach wie vor, die 20 Prozent-Regel zu beachten. Auf der Supportseite begründet das Social Media-Netzwerk dies mit Analysen der Anzeigenmerkmale, die ergaben, dass Anzeigen mit weniger Text nach wie vor erfolgreicher sind.

Bieten Sie Ihrer Zielgruppe einen Mehrwert und verzichten Sie auf Verkaufsparolen in Ihrer Facebook Ad. Eine ausdrucksstarke Copy hebt Sie viel eher von der Konkurrenz ab und stärkt gleichzeitig Ihr Markenbewusstsein.

Facebook Text-Overlay: Weshalb er so entscheidend ist

Facebook Ad Copy, die über einer Bild- oder Videoanzeige liegt, fängt bei guter Umsetzung die Aufmerksamkeit der Userinnen und User ein. Somit ist sie auch maßgeblich daran beteiligt, ob ein Nutzer oder eine Nutzerin Ihre Anzeige liken, kommentieren, teilen oder sogar anklicken wird.

Die Interaktionen sind entscheidend, da sie für die Relevanzbewertung sorgen. Wird eine Anzeige besonders häufig geliked, steigt sie in der Relevanz für die Zielgruppe. Das wiederum führt dazu, dass sie häufiger ausgespielt wird und somit bessere Klicks einfahren kann.

Tipps für überzeugende Facebook AdCopy

Nachfolgend geben wir Ihnen Tipps, wie Sie dafür sorgen, dass Ihr Facebook Ads Text überzeugt und die Conversion Rate hebelt:

Sprechen Sie mit und zur Zielgruppe

Der erste Schritt jeder Marketing-Aktion beginnt mit der Zielgruppenanalyse. Nur wer seine potenzielle Kundschaft kennt, kann diese gezielt ansprechen und relevante Angebote bieten. Darüber hinaus liefert die Definition der Buyer Persona Hinweise zum Styleguide – also wie Ihre Texte formuliert werden sollen.

Halten Sie Tonalität, Anredeform und weitere Charaktermerkmale fest, um diese auch in Ihren Facebook Ad Texten umzusetzen. Besteht Ihre Zielgruppe größtenteils aus der Generation Z und Sie siezen sie in Ihrer Facebook AdCopy, fühlt sich Ihre Zielgruppe wahrscheinlich nicht angesprochen. Überzeugen Sie hingegen mit einem trendigen Spruch, den Sie auf Ihre Marke zuschneiden, ist Ihnen die Aufmerksamkeit der Userschaft sicher.

Nutzen Sie Emotionen

Storytelling ist auch in Werbetexten ein geeignetes Mittel, um die Zielgruppe emotional anzusprechen. Indem Sie auf Pain Points und Bedürfnisse eingehen und diese gekonnt in Ihren Facebook Ads Texten verpacken, ist die Wahrscheinlichkeit für eine Interaktion höher. Eine geeignete Methode dafür ist die SQM-Textformel.

Zuerst erzeugen Sie Schmerz, der schließlich zur Qual wird. Doch dank Ihres Produktes liefern Sie die richtige Medizin. In einer Facebook AdCopy könnte das wie folgt aussehen:

Bildtext: Langweiliger Job?

Primärer Text: Racker dich weiter ab, um der Belegschaft zu gefallen. Oder finde einen Job, der Spaß macht und sich wie Freizeit anfühlt!

Beschreibung: Hier auf Job mit Work-Life-Balance bewerben!

Setzen Sie ein Statement

Fangen Sie den User bzw. die Userin durch klare Aussagen mit Appell ein. Auch Fragen eignen sich hervorragend, um die Person auf Ihrer Facebook-Anzeige verweilen zu lassen. Ein tolles Beispiel zeigt die Anzeige von UrbanSportsClub: Durch die provokative Frage wird der Betrachtende angeregt und denkt einmal mehr über die sportliche Gelegenheit nach.

Facebook Anzeige Beispiel

Quelle: Screenshot Facebook

Vergessen Sie Floskeln

Verwenden Sie einschlägige Worte in Ihren Anzeigen, um sich ins Gedächtnis der Zielgruppe zu brennen. Verkaufsfloskeln sind hier fehl am Platz. Setzen Sie stattdessen auf positiv geladene Worte, die Emotionen bei der Leserschaft wecken.

Mögliche Wörter, um Ihre Zielgruppe zu motivieren, sind:

  • Garantie
  • Neu
  • Gewinnen
  • Profitieren
  • Sparen
  • Einzigartig

Auch hier gilt es wieder zu beachten, welche Wortwahl zu Ihrer Zielgruppe und natürlich zu Ihrer Marke passt. Definieren Sie am besten einen Pool an Wörtern, die zu Ihrer Markenidentität gehören.

Facebook Text formatieren: Seien Sie kreativ

Text ist nicht gleich Text. Gerade in den sozialen Netzwerken stehen Ihnen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung, um Ihren Facebook Ads Texten das besondere Etwas zu verleihen. Emojis heitern Ihre AdCopy auf und liefern zudem visuelle Elemente. Durch Absätze oder Fettschreibungen heben Sie Sachverhalte hervor und durchbrechen Textwüsten.

Der Text auf dem Bild sollte ebenfalls prägnant dargestellt werden. Nutzen Sie Kontrastfarben, um die Copy vom Bild oder Videohintergrund abzuheben und eine hohe Lesbarkeit zu erzielen.

Vergessen Sie niemals den Call to Action

Das Herzstück jeder Anzeige ist der CTA. Denn das übergeordnete Ziel einer Werbeanzeige ist natürlich immer, dass sie angeklickt wird und im Idealfall zur Conversion führt. Wissen die Userinnen und User jedoch nicht, was sie überhaupt erwartet und was sie tun sollen, wird die erwartete Klickrate ausbleiben.

Geben Sie eine klare Handlungsanweisung mit Mehrwert. Der Nutzer bzw. die Nutzerin sollte vor dem Klick genau wissen, was ihn oder sie erwartet. Überzeugen Sie dann auch noch mit einem konkurrenzfähigen Angebot, ist die Conversion nicht weit.

Vermeiden Sie Fehler

Rechtschreibfehler können den ersten Eindruck Ihrer Anzeige direkt verschlechtern. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, Rechtschreibfehler zu vermeiden. Lassen Sie Ihre Texte immer von mehreren Personen gegenlesen, um eine hohe Qualität zu garantieren.

Fazit: Aufmerksamkeit der Zielgruppe mit einschlägiger Copy gewinnen

Facebook-Anzeigentexte stehen unter dem enormen Druck, im schier endlosen Feed aufzufallen. Schließlich sind sie mitverantwortlich für den Erfolg einer geschalteten Facebook Ad. Lassen Sie die Verkaufsfloskeln beiseite und setzen Sie stattdessen auf emotionale und aussagekräftige Worte. Heben Sie sich auch visuell im Feed hervor und locken Sie mit einem mehrwertschaffenden CTA neue Kundschaft an.

facebook ads erfolgreich schalten ein leitfaden

 New call-to-action

Titelbild: Khosrork / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 4. November 2021, aktualisiert am April 21 2022

Themen:

Facebook Ads