Der Facebook Business Manager ermöglicht es Ihnen, mit nur einem Tool Werbekonten, Unternehmensseiten und daran mitwirkende Personen zu verwalten.

Wenn Sie den Business Manager noch nicht kennen oder ihn gerade erst kennenlernen, finden Sie in diesem Beitrag eine hilfreiche Beschreibung der grundlegenden Features der Plattform. Dieses Facebook-Tool für Unternehmen ist besonders dann nützlich, wenn Sie über mehrere Werbekonten verfügen, die Sie verwalten müssen. Es ermöglicht Ihnen aber auch, die Anzeigen oder Seiten Ihrer Kunden zu tracken und Berichte dafür zu erstellen. Ebenso hilfreich ist das Tool, wenn Sie Facebook bereits für verschiedene Dienste im Zusammenhang mit Ihrem Unternehmen nutzen.

Nie war es einfacher, den ROI von Facebook-Werbeanzeigen zu optimieren.  Starten Sie jetzt mit dem Leitfaden von Socialbakers und HubSpot.

Im Grunde hilft der Facebook Business Manager Ihrem Team also dabei, auf organisierte und zielgerichtete Weise Werbeanzeigen, Seiten und andere unternehmensbezogene Elemente auf Facebook zu überwachen, zu erstellen und zu veröffentlichen.

Im Folgenden werden wir uns daher einmal etwas näher anschauen, wie man ein Konto für den Facebook Business Manager erstellt, Unternehmensseiten, Werbeanzeigen und Mitarbeiter hinzufügt, die verfügbaren Analytics-Tools verwendet und den größten Nutzen aus dem Werbeanzeigenmanager ziehen kann.

Um den Beitrag möglichst übersichtlich zu halten, gehen wir davon aus, dass Sie den Business Manager für die Seiten und Werbeanzeigen Ihres eigenen Unternehmens und nicht die eines Kunden verwenden möchten.

Facebook Business Manager einrichten

Sie benötigen kein persönliches Facebook-Konto, um ein Business-Manager-Konto einzurichten. Die Einrichtung eines Facebook Business-Manager-Kontos erfordert lediglich die Angabe des Namens und der E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens. Es ist ein völlig unkomplizierter Vorgang in drei Schritten, der nur etwa zwei Minuten Zeit in Anspruch nimmt.

Und so funktioniert es:

1. Rufen Sie zunächst die Seite business.facebook.com auf und klicken Sie oben rechts auf die blaue Schaltfläche „Konto erstellen“.

HubSpot-FBM-01

2. Geben Sie als Nächstes in dem Pop-up-Fenster den Namen Ihres Unternehmens ein und klicken Sie auf „Weiter“.

HubSpot-FBM-02

3. Im nächsten Schritt werden Sie gebeten, Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse in das entsprechende Feld einzugeben. Geben Sie die Adresse ein und klicken Sie auf „Fertig“.

Sie haben nun Zugang zu Ihrem Facebook Business Manager-Konto. Keine Sorge, auch wenn es auf den ersten Blick einschüchternd wirken kann, ist die Bedienung recht intuitiv.

Schauen wir uns also einmal näher an, wie Sie Seiten und Werbekonten zur Ihrem Business-Manager-Konto hinzufügen können.

Facebook-Unternehmensseiten zu Ihrem Business-Manager-Konto hinzufügen

Über das linke Seitenmenü des Facebook Business Managers können Sie unter „Nutzer > Personen“ bzw. unter „Konten > Seiten/Werbekonten“ die entsprechenden Assets zu Ihrem Konto hinzufügen.

1. Gehen Sie zunächst zu „Konten > Seiten“ und klicken Sie auf „Hinzufügen“.

HubSpot-FBM-03

2. Wählen Sie dann „Seite hinzufügen“, um eine bestehende Unternehmensseite zu Ihrem Business-Manager-Konto hinzuzufügen.

HubSpot-FBM-03a

3. Geben Sie im nächsten Schritt den Namen Ihrer Seite in die Suchleiste ein. Wenn es sich um eine bereits vorhandene Facebook-Unternehmensseite handelt, sollte diese sofort angezeigt werden. Klicken Sie auf die blaue Schaltfläche „Seite hinzufügen“.

HubSpot-FBM-04

4. Wenn Ihnen eine Pop-up-Nachricht mit einem grünen Häkchen angezeigt wird, ist schon alles erledigt. Ihre Unternehmensseite wurde erfolgreich zu Ihrem Business-Manager-Konto hinzugefügt.

HubSpot-FBM-05

Facebook-Werbekonten hinzufügen

Das Hinzufügen eines Facebook-Werbekontos funktioniert im Grunde genauso wie mit Unternehmensseiten, zur Veranschaulichung gehen wir den Vorgang aber noch einmal zusammen durch.

Wichtig ist, dass Sie zunächst nur ein einziges Werbekonto hinzufügen können. Sobald Sie über Ihr erstes Konto Anzeigen schalten, können Sie weitere Werbekonten hinzufügen.

Sie können allerdings nicht mehr als fünf Werbekonten gleichzeitig betreiben.

1. Gehen Sie im Seitenmenü zu „Seiten > Werbekonten“ und klicken Sie auf „Hinzufügen“.

HubSpot-FBM-06

2. Wählen Sie auch hier „Werbekonto hinzufügen“.

HubSpot-FBM-06a

3. Geben Sie Ihre „Werbekonto-ID“ in das entsprechende Feld ein. Klicken Sie anschließend auf „Werbekonto hinzufügen“.

HubSpot-FBM-07

Weitere Nutzer zu Ihrem Business-Manager-Konto hinzufügen

Zur Einfachheit lassen wir für dieses Beispiel Kunden und externe Berater außen vor und konzentrieren uns darauf, wie Sie unternehmensinterne Mitarbeiter zu Ihrem Business-Manager-Konto hinzufügen können.

Personen zu Ihrem Konto hinzuzufügen, ist ganz einfach und Sie können individuell entscheiden, wie viele Zugriffsrechte Sie den jeweiligen Nutzern gewähren möchten.

Wenn Sie beispielsweise einem Mitarbeiter die Verantwortung für die Analytics-Daten Ihres Instagram-Kontos übertragen möchten und einem anderen die Verantwortung für Ihre Werbekonten und deren Analytics, so ist es sinnvoll, für diese Personen entsprechende Zugriffsberechtigungen einzurichten.

1. Klicken Sie dafür zunächst oben rechts auf das „Einstellungen“-Symbol.

HubSpot-FBM-08

2. Klicken Sie dann, wie unten stehend dargestellt, auf die blaue Schaltfläche „Hinzufügen“.

HubSpot-FBM-09

3. Geben Sie die E-Mail-Adresse des Mitarbeiters ein (Facebook schickt dann eine E-Mail mit der Zugriffsberechtigung an diese Adresse) und aktivieren Sie entweder den „Mitarbeiterzugriff“ oder den „Administratorzugriff“. Klicken Sie anschließend auf „Weiter“.

HubSpot-FBM-10

4. Nun haben Sie mehrere Auswahlmöglichkeiten: Sie können Nutzern verschiedene Assets (Seiten, Werbekonten oder Kataloge) zuteilen. Klicken Sie dafür einfach das entsprechende Kästchen an, das sich neben der gewünschten Seite, dem Werbekonto oder dem Katalog befindet. Weisen Sie der jeweiligen Person dann eine Rolle (z. B. „Werbetreibender einer Seite“) zu. Anschließend können Sie den Vorgang über die Schaltfläche „Einladen“ abschließen.

HubSpot-FBM-11

5. Daraufhin wird eine Einladung mit den entsprechenden Zugriffsrechten für die ausgewählten Assets und Tools an die angegebene E-Mail-Adresse gesandt.

HubSpot-FBM-12

Werbeanzeigenmanager

Nachdem nun alles eingerichtet ist, wollen wir etwas näher darauf eingehen, welche zusätzlichen Vorteile das Erstellen von Werbeanzeigen über Ihren Business Manager mit sich bringt.

Der größte Vorteil (wie Sie bald selber feststellen werden), den Sie beim Erstellen von Werbeanzeigen über den Werbeanzeigenmanager haben, ist die Möglichkeit, über die Schaltfläche „Neue Zielgruppe wählen“ Zielgruppen mit extremer Genauigkeit definieren zu können.

Diese Option ermöglicht es Ihnen, Geschlecht, Alter, Standort und Sprache der gewünschten Zielgruppe und darüber hinaus sogar deren besondere Interessen anzugeben.

Anschließend werden Ihnen auf Grundlage Ihrer Zielgruppe und Ihres Budgets Einschätzungen zu der Reichweite und zu den Klicks angezeigt, die Sie voraussichtlich erreichen werden. Diese Auswertungen der Performance von Werbeanzeigen helfen Ihnen dabei, zu entscheiden, ob Sie die Zielgruppe verkleinern oder vergrößern sollten und ob Ihr Budget ausreicht.

Und so erstellen Sie Anzeigen mit dem Werbeanzeigenmanager:

1. Klicken Sie oben links auf das Menü-Icon und wählen Sie „Werbeanzeigenmanager“.

HubSpot-FBM-13

2. Wählen Sie auf der linken Seite unter der Kategorie „Werbekonto“ die Option „Erstellen“ und geben Sie die wichtigsten Informationen wie Land, Währung und Zeitzone für Ihre Werbeanzeige ein. Klicken Sie anschließend auf „Weiter“.

HubSpot-FBM-14

3. Wenn Sie zuvor bereits für eine andere Werbeanzeige eine Zielgruppe erstellt hatten, können Sie die Option „Gespeicherte Zielgruppe verwenden“ auswählen. Sollten Sie noch keine Zielgruppe erstellt haben, geben Sie hier die Informationen zu Ihrer neuen gewünschten Zielgruppe ein. Sie müssen nicht alle Felder ausfüllen, doch je mehr Informationen Sie angeben, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie die optimale Zielgruppe mit Ihrer Werbeanzeige erreichen.

HubSpot-FBM-15

4. Während Sie die Informationen eingeben, wird Ihnen auf der rechten Seite eine Grafik zur „Zielgruppengröße“ angezeigt. Diese gibt Ihnen eine Einschätzung darüber, wie viele Personen Sie voraussichtlich täglich erreichen und wie viele Klicks Sie erzielen werden. Auch wenn Ihnen dieses Tool natürlich keine Garantie bietet, ist es dennoch ein nützliches Hilfsmittel, um einzuschätzen, ob Sie Ihre Zielgruppe eingrenzen oder falls möglich Ihr Budget erhöhen sollten.

5. Sobald Sie eine Werbeanzeige erstellt haben, finden Sie diese, indem Sie auf der Startseite Ihres Werbeanzeigenmanagers auf „Werbeanzeigenmanager“ klicken oder die Seite facebook.com/adsmanager aufrufen. Neben Ihren Werbeanzeigen können Sie hier außerdem Anzeigengruppen, Kampagnen und eine allgemeine Kontoübersicht einsehen. Insbesondere unter dem Reiter „Werbeanzeigen“ finden Sie Analytics-Daten zur Reichweite, zu Impressionen und Kosten pro Ergebnis sowie eine Relevanzbewertung.

HubSpot-FBM-16

Analytics im Facebook Business Manager

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen eine kurze Einführung in den „Analytics“-Reiter und den Aufbau der Analytics-Seite geben:

HubSpot-FBM-17

Da sich die Analytics je nach Marketingziel, Budget und Zielgruppe von Unternehmen zu Unternehmen stark unterscheiden können, werden wir mit der Erklärung nicht all zu sehr ins Detail gehen.

Dennoch wollen wir Ihnen die wichtigsten Komponenten des Analytics-Tools des Business Managers vorstellen.

5 wichtige Analytics-Funktionen des Business Managers

      • Facebook-Pixel: Installieren Sie Facebook-Pixel, damit den Personen, die Ihre Internetseite besucht haben, bei Facebook Werbung Ihres Unternehmens angezeigt wird.
      • Split-Tests: Nutzen Sie A/B-Tests, um herauszufinden, welche Ihrer Werbeanzeigen die höchste Conversion-Rate erzielen.
      • Conversion-Steigerung: Nutzen Sie dieses Tool, um sicherzustellen, dass Ihre Werbeanzeigen Conversions und Umsätze erzielen.
      • Facebook-SDK für iOS und Android: Wenn Ihr Unternehmen eine App hat, verwenden Sie das Facebook-SDK für Mobilgeräte, um das Nutzerverhalten der App-Nutzer einzusehen und diese Informationen zur Verbesserung von Werbekampagnen zu nutzen.
      • Brand Lift: Finden Sie heraus, inwiefern Ihre Werbeanzeigen Ihr Markenimage beeinflussen, um so die Markenbekanntheit zu steigern.

Besuchen Sie die Informationsseite zu Werbeanzeigen von Facebook Business, um mehr über die Werbefunktionen von Facebook zu erfahren, Erfolgsgeschichten von branchenspezifischen Unternehmen zu lesen und Inspiration und Ideen für Ihre eigenen Werbeanzeigen zu sammeln.

Facebook-Werbeanzeigen optimieren

Ursprünglich veröffentlicht am 21. November 2018, aktualisiert am November 21 2018

Themen:

Facebook-Marketing