Immer wenn eine neue Anwendung oder Technologie auf den Markt kommt, sind Marketer unter den Ersten, die damit experimentieren und neue Inhalte damit erstellen.

Da sie ständig im Wettbewerb um die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppen stehen, nutzen Sie gerne möglichst innovative und attraktive Instrumente.

Und im Moment sind Video-Inhalte besonders beliebt.

Es führt kein Weg daran vorbei – Marketer müssen heutzutage mit Videos arbeiten, um Ihre Reichweite zu erhöhen und mit Ihrer Zielgruppe plattformübergreifend in Kontakt zu treten, z. B. auf Blogs, YouTube, sozialen Medien und Suchmaschinen.

 Video-Marketing steht bei vielen ganz oben auf der To-Do-Liste. Holen Sie  sich Ihr kostenloses Kit zum Einstieg ins Video-Marketing von Filestage &  HubSpot.

Video-Content ist heutzutage ein elementarer Bestandteil im Marketing-Mix. Alle Zielgruppen erwarten mehr Video-Content und Marketer reagieren darauf, indem sie immer mehr Videos in ihre Marketing-Inhalte integrieren. In unserem „State of Inbound“-Bericht 2017 gaben beinahe 50 % der Marketer an, dass Sie vorhaben, im folgenden Jahr mehr in YouTube- und Facebook-Videos zu investieren. Eine Studie von Cisco, ebenfalls aus 2017, ging davon aus, dass Video-Content Ende des Jahres 69 % des privaten Internet-Traffic ausmachen würde.

Sind Sie bereit, Video-Content zu erstellen und in Ihre Marketing-Strategie zu integrieren? In diesem Artikel möchten wir Ihnen einige Ideen vorstellen, was Sie in Ihren Videos zeigen können und geben Ihnen Tipps, wie Sie diesen Content für Ihre Marketing-Aktivitäten nutzen können.

20 Ideen für Marketing-Videos

Sofern Sie es nicht bereits tun, sind sich die meisten Marketer bewusst, dass Sie dringend anfangen sollten, Videos zu nutzen. Aber wenn es darum geht, dieses Vorhaben umzusetzen, wissen Sie oft nicht, wie sie dazu vorgehen sollen. Dazu haben hier ein paar Ideen für Videos (aufgezeichnet und live) zusammengetragen, die Sie für Ihr Marketing verwenden können.

Ideen für aufgezeichnete Videos

Für Neulinge

  1. Drehen Sie kurze Videos, in denen sich Ihr Team bei Kunden für Aufträge bedankt.
  2. Zeichnen Sie Screencast-Demos Ihrer Produkte auf.
  3. Erstellen Sie animierte GIFs, die Funktionen Ihrer Produkte veranschaulichen.
  4. Filmen Sie 15-Sekunden-Interviews mit zufriedenen Kunden oder Partnern.

Für Fortgeschrittene

  1. Filmen Sie ausgedehntere Erfahrungsberichte von Kunden.
  2. Erstellen Sie Videos mit längeren Produkt-Demos und Whiteboard-Präsentationen.
  3. Gestalten Sie ein kurzes Einführungsvideo über Ihr Unternehmen.

Für Experten

  1. Erstellen Sie eine vollständige Produkt-Demo.
  2. Machen Sie aus Blog-Artikeln kurze Videos mit Erklärungen und Zusammenfassungen.
  3. Führen Sie längere Interviews mit wichtigen Persönlichkeiten aus Ihrem Unternehmen.
  4. Filmen Sie Präsentationen Ihrer Kollegen auf Veranstaltungen und fügen Sie in der Nachbearbeitung des Videos die PowerPoint-Folien hinzu.
  5. Erstellen Sie Videos für Ihre Calls-to-Action (z. B. für „Rufen Sie uns an“, „Registrieren Sie sich für eine kostenlose Demo-Version“ usw.)

Ideen für Live-Videos

Für Neulinge

  1. Wenn Sie auf einer Konferenz oder Messe sind, berichten Sie live über Twitter oder Facebook Live.
  2. Verwenden Sie Google Meet oder Skype, um Ihren Kunden zu einem besonderen Anlass zu danken (z. B. dass Sie seit einem Jahr zusammenarbeiten).

Für Fortgeschrittene

  1. Veranstalten Sie eine Live-Frage-und-Antwort-Sitzung mit Kollegen oder Besuchern.
  2. Zeigen Sie eine Diskussion mit Vordenkern oder Influencern als Live-Stream.
  3. Übertragen Sie per Live-Stream wichtige Events in Ihrem Unternehmen, die Ihrer Zielgruppe die Kultur und Vordenkerrolle Ihrer Firma demonstrieren.

Für Experten

  1. Zeigen Sie eine Live-Demo Ihrer Vertriebskollegen oder eine ähnliche Präsentation mit anschließender Frage-und-Antwort-Runde.
  2. Halten Sie eine Live-Präsentation mit einer Fragerunde.
  3. Übertragen Sie „einen Tag im Büro“ mit einem Vorstandsmitglied per Live-Stream.

So können Sie Videoinhalte in Ihre Marketing-Strategie integrieren

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, wo Sie Videos einsetzen sollten. In manchen Fällen ist das schon durch die Plattform, die Sie nutzen, vorgegeben, z. B. müssen Facebook Live Videos natürlich auch auf Facebook gepostet werden. Aber Sie können selbstverständlich vorher dazu einladen, sich die Facebook Live-Übertragung anzusehen – und Sie können die aufgezeichnete Übertragung auch außerhalb von Facebook in Ihren Content einbetten.

Hier sind einige Ideen, was Sie Videos in ihr Marketing einfließen lassen können:

1. Nutzen Sie von Benutzern erstellten Content

Marketer sind großartige Storyteller, aber Kunden können manchmal noch wirkungsvoller sein. Wenn es darum geht, zu demonstrieren wie Produkte verwendet werden können, ist von Benutzern erstellter Content oft überzeugender als ein klassisches Marketing-Video. Sie könnten also versuchen, Ihre Kunden und Fans mit Gewinnspielen und Verlosungen dazu zu ermuntern, ihre eigenen Videos zu drehen.

Ein gutes Beispiel hierfür ist GoPro: Das Unternehmen nutzte ein von einem Influencer erstelltes Video, in dem die herzzerreißende Geschichte von der Rettung eines Kätzchens erzählt wird. Auch wenn Sie selber nicht ein Produkt anbieten, das sich so für die Erstellung von Inhalten eignet wie eine Kamera, können Sie dennoch von Benutzern erstellte Inhalte verwenden. Bitten Sie Ihre Fans, Fotos oder Videos davon zu machen, wie sie Ihre Produkte nutzen und warum sie von Ihrer Marke begeistert sind. Dann können sie diesen Content in sozialen Medien posten – das ist viel überzeugender als traditionelle Anzeigen. Diese Inhalte können Sie dann wiederum in sozialen Medien, Landing-Pages und E-Mail-Kampagnen verwenden.

2. Kundengeschichten

Zufriedene Kunden sind Ihre überzeugendsten Fürsprecher. Bei HubSpot nutzen wir das für Videos, in denen wir Kunden über Ihre positiven Erfahrungen mit unseren Produkten berichten lassen. Damit erfährt unsere Zielgruppe, wie andere Unternehmen in ihrer Branche durch unsere Lösungen erfolgreicher wurden. Wir verwenden diese Videos in Marketing-E-Mails und auf unserer Website.

3. Laden Sie Ihre Online-Community zu Offline-Veranstaltungen ein

Selbstverständlich wird nicht Ihre gesamte Zielgruppe persönlich zu Ihren Veranstaltungen kommen können. Daher sollten Sie eine virtuelle Alternative anbieten – mit einer Live-Übertragung über YouTube, Facebook oder Instagram können Sie die Reichweite Ihrer Events massiv erweitern. Sowohl mit Live-Streaming als auch mit den Aufzeichnungen davon, die Sie dann auf verschiedenen Kanälen wiederverwerten können, erreichen Sie ein wesentlich größeres Publikum. Dieses Facebook-Live-Interview mit dem Schauspieler Jeffrey Tambor haben wir beispielsweise auf Instagram und YouTube erneut veröffentlicht.

4. Gewähren Sie einen Blick hinter die Kulissen

Ein Blick hinter die Kulissen gibt Ihrer Zielgruppe einen besonderen Einblick in Ihre Markenpersönlichkeit und Produkte. Das kann entweder live geschehen oder mit kurzen spontanen Video-Botschaften auf Facebook, Twitter, Instagram oder Snapchat. Sie können auch ein vorproduziertes Video verwenden, ähnlich wie das folgende, das einen neuen Aspekt beleuchtet, über den die Zielgruppe eventuell noch nichts weiß. Derartige Inhalte sind großartiges Futter für Social Media oder, um eine Vertrauensbasis mit Interessenten und Kunden aufzubauen, die in verschiedenen Stufen des Verkaufszyklus mehr über Ihr Unternehmen erfahren wollen. 

5. Erklären Sie Ihrer Zielgruppe Produkte und Konzepte

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und deshalb ist Video in manchen Fällen einfach das beste Medium, um Ihrer Zielgruppe etwas zu erklären. Solche Videos sind hilfreich, einfach zu verstehen und leisten einen großen Beitrag dazu, dass Ihre Nutzer Ihre Produkte erfolgreich anwenden können. Wie das folgende Beispiel von Asana zeigt, können sie auf YouTube eingesetzt werden, um Traffic über Suchmaschinen zu generieren, oder Sie posten sie auf Ihrem eigenen Blog oder in der Wissensdatenbank auf Ihrer Website, um Ihre Kunden zu unterstützen.

6. Bedanken Sie sich

Danke zu sagen, kann eine enorm positive Wirkung zeigen. Außerdem lässt sich daraus wunderbar ein Video machen. Im folgenden kurzen Video liefert Warby Parker ein Beispiel für ein persönliches Kundenerlebnis mit dem Service des Unternehmens. Der Kunde hat dabei das Gefühl, etwas Besonderes zu sein, und Warby Parker demonstriert, dass sie das Feedback Ihrer Kunden ernst nehmen. Da die Mitarbeiterin darüber spricht, wie zufrieden der Kunde am Ende war, kann man dieses Video auch als eine Art kleine Werbeanzeige verwenden. Wenn Sie gerade erst anfangen, Videos zu produzieren, sind kurze Danksagungen in Videoformat eine gute Methode, um Kundenbindung und Markenbekanntheit auf YouTube zu fördern.

 

Starter-Kit Video Marketing

Ursprünglich veröffentlicht am 24. Oktober 2018, aktualisiert am Oktober 24 2018

Themen:

Video-Marketing