Influencer-Marketing ist nicht ohne Grund seit einigen Jahren einer der wichtigsten Marketing-Trends. Die vergleichsweise geringen Kosten sowie die hohe Glaubwürdigkeit und die starke Vorbildfunktion, die Influencer und Influencerinnen in ihren Communitys genießen, machen sie als Werbebotschafter für Unternehmen mehr als attraktiv.

Allerdings produziert die noch junge Marketingstrategie auch regelmäßig peinliche Flops, die den Influencern bzw. Influencerinnen und Unternehmen gleichermaßen Häme einbringen. Wie dagegen eine wirklich gut gemachte Influencer-Kampagne aussehen kann, zeigen die folgenden zehn Beispiele.

Kostenloses E-Book: So können Sie passende Influencer von Fake-Profilen  unterscheiden

10 erfolgreiche Influencer-Kampagnen die zeigen, wie es richtig geht

1. Edeka – #SuperMarc

Zweifellos hat Edeka ein hervorragendes Händchen für unterhaltsame und eingängige Marketingkampagnen. Mit #SuperMarc stürmte die Supermarktkette 2021 sogar die TikTok-Charts. In dem Werbespot tanzt YouTuber und Soundkünstler Marc Rebillet in einem Bademantel durch die Gänge einer Edeka-Filiale und verwandelt währenddessen das Sortiment in ein gigantisches DJ-Pult.

Über 4,3 Millionen Aufrufe hatte das Video allein auf YouTube. Zusätzlich nutzte Edeka den Clip, um einen Account auf TikTok zu eröffnen – mit Erfolg, wie die über 7,7 Millionen Videoaufrufe bestätigen.

2. Ahoj Brause – #jeckimduett

Anfang 2021 veranstalteten die Kultmarke Ahoj Brause und die Influencer-Agentur Joli Berlin eine Fashion-Kampagne der etwas anderen Art. Im Rahmen eines virtuellen Karnevalszugs forderten sie die Community und viele ausgewählte TikTok-Creators auf, sich in Zweier-Videos zu schminken und zu verkleiden.

Die Videos wurden unter dem Hashtag #jeckimduett auf TikTok veröffentlicht und sorgten nicht nur für gute Laune, sondern auch für einen ordentlichen Boosts der Followerschaft.

Influencer-Kampagne Beispiel Ahoj-Brause

Quelle: Screenhot TikTok

3. Ubisoft – #LikeAViking

Nach „Assassin’s Creed: Odyssey“ und „Watch Dogs Legion“ hat sich Spieleentwickler Ubisoft erneut mit Studio71 und verschiedenen Influencern bzw. Influencerinnen zusammengetan: Für die aktuelle Spieleerweiterung „Assassin’s Creed Valhalla“ wurden mehrere 60-sekündige Clips unter dem Kampagnen-Motto #LikeAViking gedreht, wobei die vier beteiligten YouTube- und Social-Media-Stars – Younes Jones, Luca, Jessabelle Kiko und El Margo – unmittelbar in die Spielecharaktere eintauchen durften.

Neben den YouTube-Spots umfasste die Kampagne auch einen Co-Branded-TV-Spot auf ProSieben sowie eine Reihe an Instagram Stories.

4. Vapiano – „Pamela Reif Specials“

Kochen ist das große Kampagnenthema, für das die Restaurantkette Vapiano niemand anderes als Deutschlands bekannteste Fitness- und Lifestyle-Influencerin Pamela Reif an Bord geholt hat. Gemeinsam wurden dabei verschiedene gesunde und vegane Gerichte kreiert, die – O-Ton – einfach „pamelicious“ sind.

Flankiert wurde die crossmediale Kampagne mit Werbemitteln vor Ort in den Restaurants sowie Postings und Aktionen auf der Website und den jeweiligen Social-Media-Kanälen. Das Highlight: ein Meet & Greet-Gewinnspiel für alle Pamela Reif-Fans, um ihr Idol live und hautnah bei Vapiano zu treffen.

Influencer-Kampagne Beispiel Vapiano und Pamela Reif

Quelle: Screenshot Vapiano

5. Zalando – #Styledayfriday

Homeoffice und Lockdown sorgten in jüngster Vergangenheit für einen drastischen Umsatzrückgang bei modischen Bekleidungsmarken. Auch die europäische Modemarke Zalando war davon betroffen und startete deshalb die Influencer-Kampagne „Style Day Friday“. Die Idee: Jeden Freitag sollen sich Follower und Influencerinnen „aufhübschen“ und ihre Styles unter dem Hashtag #StyledayFriday präsentieren.

Der Erfolg zeigte sich schnell: Die wöchentlichen Inhalte von Zalando erreichten mehr als 182 Millionen Menschen auf Instagram, die Followerzahl vervierfachte sich und der Hashtag #StyledayFriday generierte mehr als 6000 User-Posts innerhalb von drei Monaten nach Kampagnenstart.

Influencer-Kampagne Beispiel Zalando

Quelle: Screenshot Instagram

6. Athlete’s Foot – „Katch the Kayanos“

Zum Launch der Laufschuhe ASICS Gel-Kayano 28 überlegte sich der Sportschuh-Einzelhändler Athlete’s Foot eine ganz besonders kreative Influencer-Kampagne: ein virtuelles TikTok-Rennen in Kooperation mit Creatorin Sarah Magusara.

Die Community konnte die Influencerin beim Laufen mit den neuen Sneakern beobachten und sogar mit ihr „um die Wette rennen“, indem auf der „For you“-Seite weitergescrollt werden musste. Dadurch bekam das Publikum mehrere Anzeigen und Informationen über den Schuh, der am Ende des Rennens per Gewinnspiel verlost wurde.

Die „Katch the Kayanos“-Kampagne ist daher auch ein erfolgreiches Beispiel für sequenzielles Storytelling und wurde insgesamt mehr als 8,5 Millionen Mal aufgerufen.

Influencer-Kampagne Beispiel Aathlete's Foot

Quelle: Screenshot TikTok

7. Perwoll – #Rethinkfashion

Wegwerfprodukt Kleidung? Nicht mit Perwoll: Nachhaltigkeit und Slow Fashion stehen im Mittelpunkt der Kampagne #Rethinkfashion. Darin zeigen Influencerinnen und Influencer verschiedene Kleidungsstücke, die schon jahrelang benutzt werden, aber mithilfe der Waschmittel von Perwoll noch immer wie neu aussehen. Auch das Thema Recycling kam dabei nicht zu kurz, denn die Lieblingsteile wurden im Anschluss an die Community verlost.

Influencer-Kampagne Beispiel Perwoll

Quelle: Screenshot Perwoll

8. Aldi Süd – #aldibox

In dieser Weihnachtskampagne von Aldi Süd präsentierten ausgewählte Instagram-Influencer und -Influencerinnen das Festtagsangebot des Discounters unter dem Hashtag #aldibox. Mit leckeren Rezeptvorschlägen und Kochstories zeigten die Stars, was sich aus dem Gourmet-Angebot von Aldi alles zaubern lässt. Eine durchaus erfolgreiche und clevere Aktion des Unternehmens, um den Absatz seiner Weihnachtsprodukte anzukurbeln.

Influencer-Kampagne Beispiel Aldi Süd

Quelle: Screenshot Instagram

9. Procter & Gamble – #distancedance

Im Zuge der ersten Covid-Lockdowns rief Procter & Gamble die Social-Media-Kampagne #DistanceDance ins Leben, um den Menschen zu zeigen, dass sie auch daheim Spaß haben können. Dazu kooperierte das Unternehmen mit TikTok-Star Charli D'Amelio, die ihre Followerschaft aufforderte, ein kurzes Tanzvideo aufzunehmen und mit dem Hashtag #distancedance auf TikTok zu posten.

In nur einer Woche verbuchte die Kampagne über 8 Milliarden Views. Auch andere große Influencer und Influencerinnen sowie Prominente beteiligten sich an der Aktion. Ein weiterer Erfolgsfaktor der Kampagne war, dass P&G die Einnahmen aus den ersten 3 Millionen Videos an Feeding America spendete.

Influencer-Kampagne Beispiel Procter & Gamble

Quelle: Screenshot TikTok

10. Bundespolizei – interaktive Videoreihe

Treiber dieser Kampagne war und ist der Nachwuchskräftemangel bei der Bundespolizei. Um auf die vielen offenen Ausbildungsstellen aufmerksam zu machen und sich gleichzeitig als attraktive Arbeitgeberin für junge Leute zu präsentieren, startete die Behörde eine Influencer-Kampagne mit YouTuber Luca und Vloggerin Julia Beautz.

Dazu wurde eine YouTube-Videoreihe gedreht, in der die beiden Social-Media-Stars einen fiktiven Kriminalfall lösen. Das Besondere an der Filmreihe: Zuschauerinnen und Zuschauer können die Handlung nach der ersten Filmsequenz interaktiv mitgestalten und die Aufgaben der Bundespolizei noch besser kennenlernen.

Die YouTube-Videos hatten eine Gesamtreichweite von über 4,5 Millionen Views und wurden von zusätzlichen Postings auf den Instagram-Profilen der beiden Influencenden begleitet.

Influencer-Kampagne planen

Strategisch geplante Influencer-Kampagnen erzielen eine weitreichende Wirkung, wie die aufgelisteten Beispiele zeigen. Doch von der ersten Idee bis zur finalen Umsetzung gibt es viele Dinge zu beachten, insbesondere die Auswahl der Kooperationspartner und Kooperationspartnerinnen. Die folgenden 7 Schritte geben Ihnen einen Überblick, worauf es bei der Planung erfolgreicher Influencer-Marketing-Kampagnen ankommt.

1. Kampagnenziele setzen

Was soll mit der Marketingkampagne erreicht werden? Machen Sie sich zuerst klar, welche konkreten Ziele Sie verfolgen möchten, beispielsweise die Steigerung der Markenbekanntheit oder der Absatzzahlen.

2. Zielgruppen definieren

Überlegen Sie, welche Zielgruppe zum vorgestellten Produkt, Service oder Vorhaben passt, um Ihre Kampagne möglichst zielführend zu gestalten. Die Zielgruppendefinition ist Voraussetzung für die spätere Kanal- und Strategiefindung sowie Kooperationsplanung.

3. Kanal festlegen

Die Wahl des Kanals (oder mehrerer Kanäle) hängt davon ab, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält und durch welche Formate sie am besten angesprochen werden kann. Instagram-Posts, Snapchat-Stories, Pinterest-Boards oder TikTok- und YouTube-Clips sind nur einige Beispiele von dem, was möglich ist.

4. Kampagneninhalte planen

Im vierten Schritt geht es um die eigentliche Konzeption der Influencer-Marketing-Kampagne. Zu den häufigsten und gefragtesten Aktionen in diesem Kontext zählen Unboxing, Produkttests, Product Placements, Gewinnspiele und Events wie Interviews, Challenges oder Behind-the-scenes-Videos.

5. Influencer bzw. Influencerin auswählen

Wurden Zielgruppe, Kanal und Konzeption besprochen, können Sie sich dem Thema Influencer bzw. Influencerin widmen. Fokussieren Sie sich bei Ihrer Recherche auf den Aspekt der Relevanz für die Zielgruppe und nicht auf Followerzahlen oder Bekanntheit im Allgemeinen. Wählen Sie also nur solche Influencerinnen und Influencer aus, die zu Ihrer Zielgruppe passen und den Content Ihrer Kampagne glaubwürdig vermitteln können.

Ein einfacher Weg, um Influencer und Influencerinnen im Netz und auf diversen Plattformen zu finden, ist die Eingabe marken- und kampagnenrelevanter Keywords oder Hashtags.

6. Influencer bzw. Influencerin kontaktieren

Ziel der Kontaktaufnahme ist es, die potenziellen Kooperationspartner bzw. Kooperationspartnerinnen über die Rahmenbedingungen der Kampagne zu informieren. Hierzu zählen das gewünschte Format und die Platzierung, wichtige Informationen zum Produkt und/oder zur Marke, Hashtags oder Verlinkungen, das Ziel der Kampagne und natürlich die Art des Honorars für den Influencer bzw. die Influencerin.

7. Kampagne starten

Sobald die Kampagne begonnen hat, können und sollten Sie die Arbeit der Influencer und Influencerinnen durch eigene Aktionen unterstützen: Teilen Sie zum Beispiel die Postings der Influencenden oder nutzen Sie Paid Media, um die Reichweite der Kampagne zusätzlich zu steigern.

Fazit: Influencer Kampagnen als Ergänzung für die eigene Marketing-Strategie nutzen

Erfolgreiche Influencer-Kampagnen nutzen aktuelle Trends oder Situationen, sorgen für Spaß und Unterhaltung oder bieten Mehrwert auf unterschiedlichen Ebenen. Die richtige Wahl des Influencers bzw. der Influencerin ist hierfür genauso ausschlaggebend wie die eigentliche Konzeption.

An den obigen Beispielen für erfolgreiche Influencer-Marketing-Kampagnen sehen Sie, wie vielfältig und kreativ Influencer-Marketing eingesetzt werden kann, um Ihr Unternehmen nachhaltig zu stärken.

New call-to-action

Titelbild: : alvaro gonzalez / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 20. Mai 2022, aktualisiert am Mai 20 2022

Themen:

Influencer-Marketing