Instagram-Post planen: So gehen Sie vor

Instagram for Business Kit
Justin Pohl
Justin Pohl

Aktualisiert:

Veröffentlicht:

Instagram ist eine der beliebtesten Social-Media-Plattformen weltweit. Das machen sich auch zahlreiche Influencer und Unternehmen zunutze. Gerade diese Gruppe freut sich über eine Funktion: Instagram-Posts planen. So müssen Sie nicht selbst online sein, um Content zu teilen. Wie das geht, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag.

Frau plant Instagram-Post am Smartphone

→ Kostenloser Leitfaden: So nutzen Sie Instagram for Business [inkl. Vorlagen]

Können Instagram-Beiträge geplant werden?

Ja, Instagram-Posts können geplant werden. Allerdings gibt es die Instagram-Funktion noch nicht so lange und sie ist auch noch nicht für alle Accounts ausgerollt. Seit Dezember 2022 wird die Funktion, Instagram-Postings zu planen, Stück für Stück für alle Nutzer und Nutzerinnen ausgerollt. Dann lassen sich Posts terminieren – bis zu 75 Tage im Voraus.

Bereits seit längerem gibt es Tools, mit denen sich Instagram-Posts planen und terminieren lassen. Wir zeigen Ihnen im Verlauf des Artikels sowohl die eine als auch die andere Möglichkeit.

Vorteile und Chancen

Gerade für Unternehmen bringt es zahlreiche Vorteile mit sich, Content planen zu können. So müssen sie nicht ständig online sein, um einen Beitrag zu veröffentlichen. Vor allem für „heavy user“ der Instagram-App ist das nützlich. Schließlich arbeitet nicht jeder Marketingmitarbeitende auch am Wochenende, um beispielsweise am Sonntag ein Posting abzusetzen.

Auch in längeren Urlaubsphasen ist das Vorausplanen sinnvoll. Die Uhrzeit können Sie dabei gänzlich flexibel festlegen. Die Insights verraten Ihnen, wann Sie am besten einen Instagram-Post planen sollten.

Voraussetzungen und Einschränkungen

Die größte Einschränkung: Nur Business-Accounts können Beiträge planen. Nutzen Sie einen normalen und privaten Account, ist ein „scheduled post“ noch nicht möglich. Darüber hinaus gibt es weitere Einschränkungen:

  • Nur 75 Tage im Voraus planbar
  • Maximal 25 Beiträge pro Tag
  • Nur direkt über die App, nicht am Desktop möglich

Zudem sind gemeinsame Postings und Produktmarkierungen nicht bei einem geplanten Post möglich, ebenso wenig wie Sponsored Posts und Spendenaktionen. Es gab auch bisher eine Möglichkeit, mit dem Creator Studio und einem Business-Account in der Meta Business Suite Beiträge zu planen. So können Sie parallel auf Facebook und Instagram Beiträge planen und veröffentlichen. Der schnellere Weg ist seit dem Update aber der direkte über die Instagram-App.

Möglichkeit 1: Instagram-Post in der App planen

Wenn Sie bereits einen Business-Account besitzen, können Sie ohne Komplikationen loslegen. Einen geplanten Beitrag erstellen Sie wie folgt:

  1. Klicken Sie auf das Plus-Symbol in der Mitte des unteren Menüs, um einen neuen Instagram-Post zu erstellen.

    Screenshot von den Einstellungen bei Instagram, wenn man einen Post planen möchte.

    Quelle: Screenshot Instagram

  2. Kreieren Sie ihr Posting wie gewohnt nach Ihren Vorstellungen.
  3. Rufen Sie vor dem Posten die erweiterten Einstellungen auf.

    Screenshot von den erweiterten Einstellung bei einem Instagram-Post.

    Quelle: Screenshot Instagram

  4. Wählen Sie das Datum und die Uhrzeit, an dem und zu der der Instagram-Post veröffentlicht werden soll.

    Screenshot von den erweiterten Einstellungen bei einem Instagram-Post, um für den Post die Uhrzeit und das Datum zu planen.

    Quelle: Screenshot Instagram

  5. Klicken Sie auf „Fertig“ und anschließend auf oben links auf den Pfeil, um zurück ins Menü zu kommen

Sie sehen jetzt, was wir im vorherigen Abschnitt beschrieben haben: Die Möglichkeiten von Spendenaktionen über Musik bis hin zu Produktmarkierungen sind verschwunden. Sie können lediglich Personen taggen und Orte hinzufügen.

Wo finde ich geplante Beiträge bei Instagram?

Alle geplanten Beiträge und Postings finden Sie, indem Sie auf das Plus in der Menümitte am unteren Bildrand klicken. Dort finden Sie neben der Möglichkeit, einen neuen Post zu veröffentlichen, auch den Punkt „Geplant“. Hier sind alle geplanten Beiträge zu sehen und lassen sich vor der Veröffentlichung nochmals bearbeiten.

Screenshot aus der Instagram-App, um alle geplanten Beiträge anzusehen.

Quelle: Screenshot Instagram

Lassen sich auch Instagram-Reels planen?

Sie können auch Instagram-Reels direkt in der App planen. Auch hier lautet die Voraussetzung: Sie müssen einen Business-Account haben. Die Planung läuft nach dem gleichen Schema wie das Planen eines Instagram-Posts für den Feed ab.

Möglichkeit 2: Instagram-Post mit Tools planen

Die zweite Möglichkeit, wie Sie Instagram-Posts planen können, ist über Tools von Drittanbietenden. Das Besondere daran: Dafür benötigen Sie nicht zwingend ein Business-Konto. Zudem sind die Möglichkeiten meist breiter gefächert als in der Instagram-App und die Darstellung ist übersichtlicher. Wir stellen Ihnen einige kostenpflichtige und kostenlose Tools in aller Kürze vor.

Viele Tools sind nach dem „Freemium“-Prinzip aufgebaut. Für einen bestimmten Zeitraum, eine bestimmte Anzahl an Postings oder einen bestimmten Beitragstyp ist das Tool kostenlos nutzbar. Wer jedoch länger, mehr oder etwas anderes will, muss einen der kostenpflichtigen Pläne abonnieren.

Alle fünf vorgestellten Tools zum Instagram-Post planen verfahren nach diesem Prinzip. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Anbietende – Sie haben die Qual der Wahl. Oder Sie entscheiden sich, direkt in der Instagram-App zu planen.

1. Hootsuite

Hootsuite ist ein umfangreiches Social-Media-Management-Tool, das sich auch zur Planung von Instagram-Posts eignet. Eine gänzlich kostenlose Version gibt es nicht, Sie können Hootsuite aber 30 Tage mit allen Funktionen testen.

Die kostenpflichtige Version, die bei 99 Euro pro Monat beginnt, erlaubt das Planen von unbegrenzten Posts, den Anschluss von zehn bis mehr als 50 Social-Media-Konten je nach Abomodell und bietet darüber hinaus deutlich mehr Funktionen als das kostenlose Tool.

2. SproutSocial

SproutSocial ist eine professionelle Social-Media-Management-Plattform, die das Planen, Veröffentlichen und Analysieren von Instagram-Posts möglich macht. Mit der kostenlosen Testversion haben Sie Zugang zu den meisten Funktionen, einschließlich der Post-Planung und Möglichkeiten der grundlegenden Analyse.

Nach der Testphase beginnen die Preise bei 249 US-Dollar pro Monat, zusätzliche Benutzende kosten extra. Neben den Grundfunktionen können Sie auch auf benutzerdefinierte Berichte, Wettbewerbsanalysen und mehrere Konten und Benutzende zugreifen.

3. Later

Later ist ein Tool, das speziell für die Planung von Instagram-Posts entwickelt wurde. Die kostenlose Version ermöglicht es Ihnen, 30 Instagram-Posts pro Monat zu planen.

Für 18 US-Dollar pro Monat bietet Later Premium-Zugang zu Funktionen wie dem Planen von mehr Posts, auch Instagram-Stories und Videos lassen sich dann planen. Zudem erhalten Sie Einblick in detaillierte Analysen.

4. Swat.io

Swat.io ist ein Social-Media-Management-Tool aus Österreich, das eine zentrale Plattform für die Planung, Veröffentlichung und Überwachung von Social-Media-Beiträgen auf verschiedenen Kanälen bietet – inklusive Instagram.

Das Tool bietet keine grundlegend kostenlose Version an, sondern nur eine 21-tägige Testversion. Die kostenpflichtige Version beginnt bei 35 Euro pro Monat (für einen Kanal und eine Person) und bietet eine Vielzahl von Funktionen, darunter die Planung und Veröffentlichung von Posts, Community-Management, Monitoring und Reporting.

5. Buffer

Buffer ist ein Social-Media-Tool, mit dem Sie neben anderen Posts verschiedenen Kanälen, auch Instagram-Posts planen können. In der kostenlosen Version können Benutzer und Benutzerinnen drei Konten verbinden und bis zu 30 Posts im Voraus planen. Sie bietet auch einfache Analysemöglichkeiten.

Die Pro-Version beginnt bei sechs US-Dollar pro Monat pro Channel und ermöglicht das Planen von unbegrenzt vielen Beiträgen pro Konto und diverse weitere Zusatzfunktionen.

6. Meltwater

Das Social-Media-Publishing-Tool von Meltwater unterstützt Sie dabei, Ihre Social-Media-Präsenz effektiv zu verwalten. Es bietet eine Vielzahl von Funktionen, einschließlich der Möglichkeit, Instagram-Posts und Stories zu planen.

Eine kostenlose Testversion gibt es nicht, allerdings bietet das Unternehmen kostenlose Demotermine an, in denen Sie eine Beratung sowie einen Einblick in die Plattform erhalten können. Die Preisgestaltung ist individuell und erfolgt auf Anfrage.

Fazit: Instagram-Beiträge lassen sich im Handumdrehen zu jeder Uhrzeit planen

Was lange nur mit einem externen Tool möglich war, macht Instagram seit Ende 2022 auch direkt in seiner App möglich – zumindest, wenn Sie einen Business-Account haben. Instagram-Posts in der App zu planen, ermöglicht es Ihnen, zu jeder beliebigen Uhrzeit Ihren Content auszuspielen. Einzige Begrenzung: Es lassen sich „nur“ 75 Tage im Voraus planen.

Wer noch mehr Flexibilität will, kann auf eines der vorgestellten Tools zurückgreifen. Darüber lassen sich in der Regel auch andere Social-Media-Kanäle wie LinkedIn, Facebook, TikTok und Co. ansteuern.

Kostenloser Download: So nutzen Sie Instagram vor Business

Titelbild: Guido Mieth / iStock / Getty Images Plus

Verwandte Artikel

Pop-up für INSTAGRAM FOR BUSINESS KIT INSTAGRAM FOR BUSINESS KIT

Erfahren Sie, wie Sie mit unserem Instagram-for-Business-Kit mehr Follower gewinnen und Ihren Umsatz steigern können.

KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Marketing software that helps you drive revenue, save time and resources, and measure and optimize your investments — all on one easy-to-use platform

START FREE OR GET A DEMO