Der erste Eindruck zählt: Eine kreative Bewerbung ist der Türöffner für Positionen, bei denen frische Ideen gefragt sind. Bewerbungen, die ohne langweilige 08/15 Sätze und in ansprechender Optik gestaltet sind, fallen auf und wecken die Neugierde der Personalverantwortlichen. Gerade im Redaktions- und Marketingumfeld sind kreative Bewerbungen gerne gesehen.

In diesem Artikel verraten wir Ihnen Tipps und Tricks, wie eine kreative Bewerbung gelingt und Sie so Ihre Chancen auf den Traumjob maximieren.

Download: Mustertexte für professionelle Lebensläufe für Marketing-Positionen

Was ist eine kreative Bewerbung und für wen ist sie sinnvoll?

Kreative Bewerbungen grenzen sich deutlich von klassischen Bewerbungen ab und besitzen ein glasklares Kompetenzprofil. Wie heißt es doch: Auffallen ja, aber nicht um jeden Preis. Die Bewerbungen haben einen kreativen Überraschungseffekt, entweder durch ihre außergewöhnliche Gestaltung oder individuellen, spannenden Inhalt.

Sie bewerben sich als Werbe-Texterin, Grafiker oder Online-Marketing-Managerin? Dann setzen Sie auf ein hohes Maß an Individualität und Kreativität bei Ihrer Bewerbung. Ihrem Einfallsreichtum sind bei der Formulierung und im Design so gut wie keine Grenzen gesetzt. Das Ziel ist, mit der Bewerbung beim zukünftigen Arbeitgeber Pluspunkte zu sammeln und auf dem richtigen Stapel zu landen. 

Bei konservativen Branchen, wie zum Beispiel Versicherungen, öffentlicher Dienst oder Banken, ist jedoch Vorsicht geboten. In diesen Fällen hat noch immer eine konventionelle Bewerbung Vorrang, mit der Sie seriös und vertrauensvoll überzeugen. Ganz gleich, für welche Stelle Sie sich bewerben: Schärfen Sie Ihr Profil auf die Position und das Unternehmen, für das Sie sich bewerben. 

Wie sieht eine kreative Bewerbung aus?

Qualität schlägt Quantität: Eine kreative Bewerbung wirkt auf die HR-Verantwortlichen wie ein Kinotrailer, nur über Ihre Person. Die Personal-Managerinnen und -Manager erfahren in aller Kürze, welche relevanten Qualifikationen und Fähigkeiten Sie für die ausgeschriebene Stelle mitbringen. 

Eine kreative Bewerbung punktet mit einem individuellen Design, einer stimmigen Farbwelt, einem kreativen Anschreiben und übersichtlichen Lebenslauf, gerne mit selbsterklärenden Icons zu Ihren Fähigkeiten und Qualifikationen.

Schon der Einleitungssatz entscheidet, ob die Bewerbung überhaupt bis zum Ende gelesen wird. Fassen Sie sich so kurz wie möglich und kommen Sie direkt auf den Punkt. Ein kreatives Anschreiben sollte nie länger als eine DIN-A4-Seite sein und folgende vier Fragen kompakt beantworten:

  • Warum wollen Sie diesen Job? (Stellen Sie Ihre Talente und Berufserfahrungen dar)

  • Was sind Ihre spezifischen Stärken? (Was können Sie, was andere nicht können?)

  • Was waren Ihre Erfolge in der letzten Position? (Belegen Sie diese Erfolge unbedingt konkret mit Zahlen, beispielsweise Umsatzsteigerung von 5 Prozent durch interne Prozessoptimierung)

  • Wie beschreiben Sie Ihren persönlichen Arbeitsstil? (Beispiele wären etwa stets gut organisiert zu sein oder gerne im Team zu arbeiten)

25 bewährte Tipps für eine außergewöhnliche Bewerbung

Mit Ihrer Bewerbung beweisen Sie, dass Sie sich im Vorfeld intensiv mit dem zukünftigen Arbeitgeber auseinandergesetzt haben und den Entschluss zum Stellenwechsel ganz bewusst getroffen haben. Personalerinnen und Personaler sehen auf den ersten Blick, wer sich über das Unternehmen und die Position gut informiert hat. Die folgenden Tipps geben Ihnen Anregungen zur Gestaltung von spezifischen, übersichtlichen Bewerbungsunterlagen mit Kreativität:

  1. Zeigen Sie nicht nur, welche Anforderungen an die zu besetzende Position bestehen und wie Ihre Kernkompetenzen diese erfüllen. Fokussieren Sie sich vielmehr auf Ihre persönlichen Alleinstellungsmerkmale und nennen Sie klare Fakten und Beispiele. Werden Sie hier gern ausgefallen! Office-Themenparty organisiert? Innovatives Snapchat-Konzept erarbeitet? Hier dürfen Sie die geforderten Kompetenzen kreativ belegen.
  2. Nutzen Sie die sozialen Medien für Ihr Vorhaben und nehmen Sie ein dezidiertes Bewerbungsvideo auf YouTube oder, noch moderner, TikTok auf. Auch Instagram Stories eignen sich dafür. TikTok hat im Sommer 2021 für eine begrenzte Zeit sogar eine eigene Plattform für Bewerbungsvideos geschaffen. Den Link senden Sie einfach mit Ihrer Bewerbungsmappe mit. Bonuspunkte gibt es für Humor, visuelle Gestaltung und Kreuzverweise auf Ihren Bewerbungstext.
  3. Ein Video ist nicht das Medium Ihrer Wahl? Erstellen Sie ein eigenes Bewerbungsprofil bei Instagram oder Twitter, deren spezifischen Aufbau Sie für sich nutzen können. Folgen Sie dort etwa mit Ihrem Profil relevanten Seiten oder anderen Profilen, posten Sie interessante Beiträge und bauen Sie sich so eine zweite Präsenz für Ihre Business-Angelegenheiten auf.
  4. Wer aufs Ganze gehen will, erstellt direkt eine ganze Bewerbungshomepage. Dieser Ansatz eignet sich nicht nur für HTML-Fachleute, sondern kann mithilfe gängiger Homepage-Builder ganz leicht auch von Laien umgesetzt werden. Nutzen Sie den Platz, um sich und Ihre Fähigkeiten umfassend vorzustellen. Testimonials von Kolleginnen, Kollegen oder ehemaligen Mitarbeitenden können dem Ganzen eine noch persönlichere Note geben, müssen aber unbedingt authentisch und am besten mit einem Profil der jeweiligen Person verknüpft sein.
  5. Der rote Faden Ihrer Bewerbung und Ihres Designs muss sich durch jeglichen Kontakt ziehen, um wirklich zu überzeugen. Stimmen Sie daher Ihre Unterlagen mit Ihrer E-Mail-Signatur, Ihrem LinkedIn-Profil und jeglichen Kontaktpunkten mit Ihrem potenziellen neuen Arbeitgeber ab. So zeigen Sie, dass die Gestaltung Ihrer Bewerbung keine bloße Augenwischerei ist.
  6. Spielen Sie mit optischen Bausteinen und Infografiken, beispielsweise in Form einer Skala mit Ihren Stärken und Sprachkenntnissen oder einem Tortendiagramm, in dem Sie darstellen, wie Sie Ihre erfolgreichsten Tage verbringen. Nutzen Sie Tools, wie zum Beispiel Canva, Resume oder Prezi für die Erstellung eines Zeitstrahls.
  7. Eine weitere visuelle Option sind Mindmaps, mit denen Sie Ihre Fähigkeiten oder Erfahrungen strukturiert darstellen und miteinander verknüpfen können. So können Sie beispielsweise Skillsets, die auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun haben, elegant in Verbindung setzen: etwa eine Leidenschaft fürs Kochen mit Projektmanagement oder ein Sprachkurs in Russisch mit einem langwierigen Projekt – denn beides braucht viel Ausdauer und Disziplin. 
  8. Betonen Sie in Ihrer Bewerbung, welchen Mehrwert Sie dem neuen Unternehmen bieten und untermauern Sie Ihre Stärken mit Beispielen. Greifen Sie auch hier an passenden Stellen zu visuellen Darstellungen – Prozentzahlen von Umsatzsteigerung oder Klickraten dürfen gern farblich hervorgehoben werden. Machen Sie es den Recruiterinnen und Recruitern so leicht wie möglich, Ihren Mehrwert zu erkennen.
  9. Animieren Sie Ihre Leserinnen und Leser mit Cliffhangern zum Weiterlesen in Ihren Unterlagen, wie beispielsweise „Wenn Sie erfahren wollen, wie der von mir aufgebaute Online-Shop seinen Umsatz um 20 Prozent steigern konnte, schauen Sie in dem beigefügten Projektprotokoll im Anhang nach.“ Hier können Sie auch Ihre Bewerbungsvideos referenzieren.
  10. Vermitteln Sie glaubwürdig, welche Schwächen Sie haben. Nicht jeder muss alles können, sondern eher bereit sein, Neues zu lernen. Eine Pro-Contra-Liste etwa kann eine kreative Möglichkeit sein, Ihre Schwäche prägnant, aber mit einem Augenzwinkern darzustellen und direkt auszugleichen. Wägen Sie sorgfältig ab, welchen Ton Sie hier am besten anschlagen. 
  11. Manche Bewerberinnen und Bewerber haben Erfolg mit Texten, in denen sie Schwachstellen des Produkts ihres hoffentlich zukünftigen Arbeitgebers mitsamt Tipps zur Behebung erklären. Diese Herangehensweise benötigt allerdings viel Taktgefühl! 
  12. Mit einer ganzen Plakatwand oder verteilten Flyern im gewünschten Einsatzgebiet, auf Messen oder Events erzielen Sie die gewünschte Aufmerksamkeit von Wunscharbeitgebern. Auch Sticker, die Sie verteilen, bedruckte T-Shirts und andere Guerilla-Marketingaktionen sind denkbar.
  13. Benennen Sie im Lebenslauf Ihre einzelnen beruflichen Stationen kreativ, von der Ausbildung bis zu besonderen Hobbys, abgestimmt auf den roten Faden Ihrer Bewerbung. Wenn Sie dabei das Wording Ihres Arbeitgebers in spe oder Ihrer Zielbranche treffen, umso besser. Berufliche Erfahrungen, schulische Ausbildung und Hobbys – oder Vorspeise, Hauptspeise, Dessert? Hiermit können Sie auch noch andere Maßnahmen verknüpfen und den Slogan etwa auf Flyern, einer bedruckten und ins Büro geschickten Tasse oder einem Sticker drucken.
  14. Wenn Sie ein besonderes Hobby, einen Blog, einen erfolgreichen Instagram-Kanal oder ein Ehrenamt haben, darf dies in der Bewerbung nicht fehlen. So schärfen Sie Ihr Profil zusätzlich.
  15. Empfehlungsschreiben oder auch Kundenstimmen untermauern Ihre Qualifikation im Lebenslauf. Fügen Sie weitere Referenzen in die Anlagen, wie beispielsweise Links zu Veröffentlichungen oder Auszeichnungen. Übrigens: Interne Wettbewerbe wie einen Preis für das schrillste Hawaiihemd auf dem Sommerfest gelten ebenfalls! So bleiben Sie der HR-Abteilung im Gedächtnis.
  16. Überlegen Sie sich einen einprägsamen Slogan für Ihre Person, der perfekt auf die ausgeschriebene Stelle passt. Dieser sollte sich an dem Corporate Wording der Firma orientieren, darf aber nicht zu flapsig sein.
  17. Gestalten Sie Ihre Bewerbung angelehnt an das Corporate Design Ihres Wunscharbeitgebers, hinsichtlich Brand-Farben und -Typografie. Dies zeigt neben Ausdauer auch echtes Interesse an einem kohärenten Auftritt.
  18. Ein Bewerber druckte seinen Lebenslauf auf die Verpackung eines Schokoriegels, den er beim Bewerbungsgespräch dem Manager überreichte. Vielleicht wäre so eine kreative Idee auch etwas für Ihre nächste Bewerbung?
  19. Lassen Sie sich vom Markenauftritt, dem Produkt- und Verpackungsdesign des neuen Arbeitgebers inspirieren. Ein Mann war sehr erfolgreich mit seiner Bewerbung, in der er sich als Lego-Figur dargestellt hat. Oder Sie packen zum Beispiel Ihr Foto auf das Etikett oder in die Gebrauchsanleitung. Beweisen Sie, dass Sie für das Unternehmen und seine Vision brennen.
  20. Gerade im Bereich SEO und Online-Shops gibt es viele kreative Ideen für eine außergewöhnliche Bewerbung. So erstellte ein Mann aus Paris eine Webseite im Amazon Look & Feel, auf der er sein E-Commerce Know-how anbot. 
  21. Besonders kreativ wurde ein Bewerber, der auf Google Maps eine My Map mit persönlichen Wegpunkten erstellte. In dieser Karte hielt er seinen Wohnort, frühere Arbeitsplätze, Orte von persönlichem Interesse und Hobbys fest. Den Link können Sie dann einfach per Bewerbungs-E-Mail versenden.
  22. Bewerberinnen und Bewerber mit musikalischem Talent steht es frei, einen Song oder ein Musikvideo als kreative Bewerbung aufzunehmen und sich eindrucksvoll zu inszenieren.
  23. Wer Minigames programmieren kann, der darf sich an der Erstellung eines kleinen Spiels versuchen. Ein Bewerber kreierte ein kurzes Adventure Game, dessen Story seine Bewerbung enthielt.
  24. Eine Bewerberin brachte als Initiativbewerbung neben einer schriftlichen Bewerbungsmappe auch eine Torte mit, verziert in den Firmenfarben. Wer selbst Bier brauen kann, könnte eine Flasche mit selbst designtem Etikett vorbeibringen. So sichern Sie sich zumindest Aufmerksamkeit!
  25. SEO-Expertinnen und -Experten hinterlassen mit spezifischen Google-Ads bei den HR-Verantwortlichen Eindruck. Da erscheinen von engagierten Kandidatinnen und Kandidaten aufmerksamkeitsstarke Online-Anzeigen zu Stellengesuchen, sobald Managerinnen und Manager ihren Namen – oder sogar ihren eigenen Namen – bei Google eingeben.

Darum sollten Sie Bewerbungsvorlagen nicht 1:1 kopieren

Online-Bewerbungsvorlagen gibt es wie Sand am Meer – von kostenlosen Angeboten bis hin zu Vorlagen gegen Zahlung einer Gebühr zur Nutzung. Es ist nicht zu empfehlen diese 1:1 zu verwenden, da sie Personalerinnen und Personalern meistens bekannt sind. So wird auch eine auf den ersten Blick kreative Bewerbung schneller als gewünscht aussortiert. Nutzen Sie lieber eine der oben genannten Alternativen zur klassischen, rein schriftlichen Bewerbungsform, denn die sind mittlerweile in vielen HR-Abteilungen gern gesehen!

Fazit: Nutzen Sie kreative Bewerbungsmethoden, die zum Arbeitgeber passen

Eine kreative Bewerbung besitzt eine außergewöhnliche Anziehungskraft. Machen Sie sich dies zunutze, um einen Termin für ein Vorstellungsgespräch bei Ihrem Wunscharbeitgeber zu ergattern. Bei all der einfallsreichen Gestaltung legen Sie unbedingt Wert auf Übersichtlichkeit, Struktur und Prägnanz. Alle wichtigen Fakten müssen auf den ersten Blick für die Verantwortlichen in der Personalabteilung ersichtlich sein, um Ihre Chancen auf ein Vorstellungsgespräch zu erhöhen.

New call-to-action

Titelbild: fizkes / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 7. September 2021, aktualisiert am September 07 2021

Themen:

Karriere