Das erste Quartal des Jahres ist vorüber. Blüht die Umsetzung Ihrer Ziele ebenso wie die Bäume ...? Überprüfen Sie nochmals, ob Sie auf dem richtigen Weg sind, Ihre Ziele noch vor Augen haben oder ob Sie irgendwo Ihren Kurs anpassen sollten.

Bestimmen Sie mit unserer kostenlosen Vorlage Ihre SMART-Marketing-Ziele!

Doch Halt! Was ist mit den bösen Marketern da draußen, die keine Ziele haben? Keine Angst – HubSpots Frühlingsfeen haben ein Zielsetzungs-Template für Sie zusammengeschustert, um sicher zu gehen, dass Sie am Ende des Jahres für Ihre Mühe belohnt werden können (Leads, etc.). 

Dieses Marketing Goal-Setting Template hilft Ihnen dabei, neben den Jahreszielen auch Quartalsziele, monatliche Ziele und sogar tägliche Ziele festzustecken, die realistisch und messbar sind und hilft Ihnen dabei herauszufinden, wie Sie Ihre Ziele erreichen ... mit ... Sie wissen schon ... einem Plan.

Um zu lernen, wie das Zielsetzungs-Template benutzt wird, downloaden Sie es jetzt am Besten, sodass Sie es mit der Schritt-für-Schritt Erklärung dieses Posts verfolgen können. Wir führen Sie duch jeden Teil des Templates hindurch und bringen Ihnen bei, wie Sie es nutzen, um sich selbst für ein herausragendesMarketing-Jahr auf Kurs zu bringen.

Zunächst ein kurzer Hinweis, wie man SMARTE Ziele setzt

SMART-Ziele setzen

Ziele sind großartig – sie helfen uns zu beweisen, wie effektiv wir sind, helfen uns dabei, uns zu fokussieren und pushen uns, noch besser zu sein. Die Sache ist bloß die, dass Ziele vollkommen nutzlos sind, wenn sie nicht in der Realität verankert sind. Deswegen ist es unerlässlich, SMARTE Ziele zu setzen. (Sie sind dabei herauszufinden, dass SMART ein Akronym ist, doch Ihre Ziele sollten dennoch tatsächlich „smart“ sein.). Hier ist, was wir damit meinen, ein smartes und SMARTES Ziel zu setzen:

  • Spezifisch – bestimmen Sie reale Zahlen mit realen Deadlines. Sagen Sie nicht „Ich will mehr Besucher“.
  • Messbar – Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Ziel tracken können. Verstecken Sie sich nicht hinter Schlagworten wie „Brand Engagement“ oder „Social-Influence“.
  • Ausführbar – Arbeiten Sie hart an einem Ziel, das herausfordernd aber erreichbar ist. Versuchen Sie nicht, die Weltherrschaft in einer Nacht an sich zu bringen. 
  • Realistisch – Seiten Sie ehrlich mit sich selbst, denn Sie wissen, wozu Sie und Ihr Team fähig sind. Vergessen Sie nicht die Hindernisse, die es zu überwinden gilt.
  • Terminiert – Setzen Sie sich selbst eine Deadline. Arbeiten Sie nicht einem Ziel entgegen, das Sie „eines Tages“ einmal erreichen könnten.

Gut, nun, da wir das bisschen Best Practice aus dem Weg geräumt haben, auf, weiter zum Template!

Schritt 1: Fassen Sie Ihr Ziel zusammen

Der erste Schritt ist, eine Zusammenfassung aufzuschreiben, was Ihr Ziel ist. Ziele sind für Marketing-Fachleute nicht immer klar, daher könnte dies schwerer werden, als es scheint – doch indem Sie sich dazu zwingen, es hier zu verbalisieren, verleiht dies Ihnen Klarheit, die Sie immens hilfreich finden werden. Ich empfehle Ihnen, ein zahlenbasiertes Ziel in die orangefarbene Box zu schreiben und dann die weiße Box zu nutzen, es etwas ausführlicher zu erklären.

Wenn Sie gerade keines finden können, lassen Sie es für den Moment leer und kehren Sie dazu zurück, sobald Sie das Arbeitsblatt vervollständigt haben – Sie könnten feststellen, dass es Ihnen dann leichter fällt, da das Template Ihnen dabei hilft, diese Dinge herauszufinden.

preparing_2014_smart_goals_template

(Anmerkung: Dieses Beispiel trägt unseren Unternehmensnamen und Logo – Sie wollen dies natürlich durch den Ihres eigenen Unternehmens ersetzen!)

Schritt 2: Kategorisieren Sie Ihr Ziel

Wir haben festgestellt, dass die meisten Marketingexperten eines von drei Dingen tun müssen: mehr Besucher auf die Webseite ziehen, mehr Besucher in Leads zu konvertieren oder mehr Leads zu erhalten, die in Kunden umgewandelt werden. Wenn Sie auf die rechte Seite der weißen Box in Ihrem Template klicken, wird diese Drop-down-Auswahl erscheinen:

marketing goals resized 600

Nutzen Sie das Drop-down-Menu, um auszuwählen, was am besten Ihre aktuelle Situation beschreibt.

Schritt 3: Setzen Sie ein spezifisches numerisches Ziel

Nun, da Sie Ihr Ziel eingegrenzt haben, ist es Zeit, einen Wert festzulegen, an dem Sie arbeiten werden – dies kann der schwerste Schritt von allen sein, doch dieses Template sollte es leicht machen! Wenn Sie neu im Inbound Marketing sind oder nicht sicher, was Sie anvisieren sollten, wenn Sie Ihr Ziel setzen, nutzen Sie EINEN der DREI Kalkulatoren (Rechner) in diesem Schritt. Es wird Ihnen helfen, eine Vorstellung davon zu bekommen, welchem Ziel Sie entgegen arbeiten sollten.

calculating marketing goals resized 600

 

Beispiel: Sagen wir, ich bin neu im Marketing, weiß aber, dass ich den Fokus mehr darauf haben muss, mehr meines Traffics in Leads umzuwandeln. Ich würde den zweiten Rechner nutzen, den Sie hier in Orange hervorgehoben sehen, wie folgt.

Ich gebe einfach meine durchschnittlichen monatlichen Site-Besucherzahlen ein – lassen Sie uns einfach 10.000 Besucher sagen – und meine aktuelle Visit-to-Lead Konversions-Rate. Wenn ich einmal diese beiden Zahlen eingegeben haben, wird der Rest für mich vervollständigt und ich weiß jetzt genau, wie viele Leads ich zu generieren anstreben sollte!

Schritt 4: Wählen Sie ein Datum für die Erreichung

Ein Ziel ist einfach nur ein Traum, bis Sie eine Deadline hinzufügen. Wählen Sie den Zeitraum, den es Ihrer Meinung nach brauchen wird, Ihr Ziel zu erreichen. Dies wird Ihnen helfen herauszufinden, wie aggressiv Sie mit Ihren Marketing-Anstrengungen sein müssen.

marketing goal timelines resized 600

Schritt 5: Verpflichten Sie sich zu einem Termin

Nun, da Sie total kampflustig geworden sind (das ist okay, wir ermutigen Sie hier irgendwie ), ist es Zeit für einen Reality Check. Natürlich würden wir es alle lieben, riesiges Wachstum in einem kurzen Zeitraum zu sehen, doch sind Sie in der Lage, sich den Stunden zu verpflichten, die es benötigen würde, dies zu erreichen?

inbound marketing time investment resized 600

Indem Sie auswählen, wie viele Stunden Sie wöchentlich am Inbound Marketing arbeiten können – und wir meinen wirklich arbeiten – setzen Sie ein anderes kleineres Ziel, das Ihnen dabei hilft, Ihre Marketing-Träume Realität werden zu lassen. Dieses persönliche Ziel ist etwas, das es vor Augen zu halten gilt und an der Erreichung dessen jede Woche gearbeitet wird.

Schritt 6: Seien Sie sich potenzieller Hindernisse bewusst

Es wird immer Dinge geben, die uns davon abhalten können, unsere Ziele zu erreichen. Benennen Sie diese jetzt, sodass Sie sich deren bewusst sind, und Sie können anfangen, Wege zu planen, um diese zu umgehen und können es verhindern, zu Entschuldigungen für Sie zu werden, warum Sie Ihr Ziel nicht erreichen können. Indem Sie sich jetzt auf Hindernisse vorbereiten, wird Ihnen dies so viel leichter machen, Ihre Marketingziele zu erreichen!

marketing challenges resized 600

Mit einem klaren Ziel und einer Timeline können Sie beginnen, eine Strategie zu kreieren, um Ihr bestes Jahr überhaupt zu erleben. Vergessen Sie nur nicht den wichtigsten Teil jeder Zielsetzungsstrategie: Die Feier zu planen, wenn Sie Ihr Ziel erreichen! Und dann, natürlich, denken Sie daran, dieses Arbeitsblatt zu nutzen, um Ihnen dabei zu helfen, ein anderes Ziel zu setzen, und dann ein anderes, und ein anderes, und ... nun, Sie verstehen schon. 

BONUS: Wollen Sie wissen, was andere Marketing-Experten wie Sie priorisieren? Erhalten Sie eine Handvoll Einblicke, wenn Sie dieses SMART goals template herunterladen.

Kostenloses E-Book: So erstellen Sie SMART Ziele

Ursprünglich veröffentlicht am 1. April 2014, aktualisiert am Mai 25 2018

Themen:

Marketing-Kennzahlen