Die Welt des digitalen Video-Contents hat einen weiteren Meilenstein mit YouTube Shorts erreicht. In dieser kurzen Videoform, die an Tiktok und Instagram Reels erinnert, steckt enormes Potenzial für Content Creators und Unternehmen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie dieses Format Ihre Online-Präsenz und Reichweite auf YouTube erhöhen kann.

Download: Holen Sie sich diesen YouTube-Marketing-Guide in der praktischen  PDF-Version

YouTube Shorts: TikTok als Inspiration

Wie wichtig Video für die Content-Landschaft ist, beweisen Studien schon längst: Fast jeder fünfte befragte Deutsche sieht keinen Unterschied zwischen dem Konsum von Fernsehen und Video-Inhalten auf YouTube. 2020 wurden Online-Videos durchschnittlich täglich angeschaut.

Dabei wächst der Anteil von besonders kurzen Inhalten, die weniger als eine Minute lang sind. Der Erfolg von TikTok beweist: Kurze, vertikale Videos sind das aufstrebende Content-Format der Stunde. Allein im Januar 2022 wurde die TikTok-App laut Statista 25,7 Millionen Mal im Google Play Store heruntergeladen.

Screenshot von YouTube Shorts Übersicht

Quelle: Screenshot YouTube-App

Der Feed der YouTube Shorts ähnelt dem Aufbau von TikTok erstaunlich stark. Über einen eigenen Reiter gelangen Sie direkt zum Shorts-Erlebnis. Folgende Interaktionen sind mit den Videoclips möglich:

  • Mag ich
  • Mag ich nicht
  • Kommentieren
  • Teilen

Mit einem Swipe nach oben wird das nächste Video abgespielt. Der Empfehlungsalgorithmus funktioniert – ähnlich wie bei TikTok – interessenbasiert. Das Publikum wird so in einen endlosen Strom aus nutzerorientiertem Content gezogen.

Wie funktionieren Shorts auf YouTube?

YouTube Shorts funktionieren relativ simpel: Es wird mit dem Smartphone ein kurzer Videoclip aufgenommen und anschließend bei YouTube im Shorts-Tab hochgeladen. YouTube Shorts können schnell und einfach mit dem eigenen Smartphone aufgenommen und geteilt werden. Nach dem ersten Abspielen beginnt der Short von vorne. Das fördert den schnellen Videokonsum, den Sie bereits von den Kurzformaten von Instagram und TikTok kennen.

Wie lang dürfen YouTube Shorts sein?

YouTube Shorts dürfen maximal 60 Sekunden lang sein. Sie können jedoch auch kürzere Videos, 15-Sekunden werden als Untergrenzen empfohlen, nutzen oder mehrere dieser kurzen Videoschnipsel zu einem 60-sekündigen Video zusammenschneiden.

Ist YouTube Shorts kostenlos?

Ja, das Kurzvideo-Format ist kostenlos. Nutzer und Nutzerinnen sowie Creator greifen auf YouTube Shorts ohne zusätzliche Kosten zu. Die Shorts-Funktion ist für alle YouTube-Nutzenden zugänglich und kann von ihnen genutzt werden.

Seit wann gibt es YouTube Shorts?

Im September 2020 wurde das Kurzvideoformat erstmals in einigen Ländern getestet. 2021 wurde die Betaphase in 26 Ländern ausgerollt. Seit Juli desselben Jahres ist YouTube Shorts in über 100 Ländern verfügbar – darunter auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mittlerweile ist es ein fester Bestandteil der Videoplattform.

Anleitung: So können Sie YouTube Kurzvideos erstellen

Besonders erfreulich dürfte auch die einfache Erstellung von YouTube Shorts sein. Alles, was Marketerinnen und Marketer benötigen, ist ein Smartphone mit YouTube-App und funktionierender Kamera. Und natürlich die Story des Shorts – hier bietet sich ein kurzes Storyboard an. Öffnen Sie die YouTube-App und gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf den Menüpunkt „+“ und „Kurzvideo erstellen“.

    Screenshot von YouTube Shorts Einstellungen

    Quelle: Screenshot YouTube-App

  2. Sie befinden sich nun im Erstellungstool für Shorts. Nehmen Sie über den roten Aufnahmebutton in der Shorts-Kamera kurze Sequenzen auf. Alternativ können Sie Medien direkt aus Ihrer Galerie hochladen. Bitte beachten Sie, dass die maximale Dauer von YouTube Shorts 60 Sekunden beträgt.
  3. Unterlegen Sie Ihr Short über „Ton hinzufügen“ mit passenden Musiktiteln.

    Screenshot von YouTube Shorts Einstellungen, um Musik zu hinterlegen

    Quelle: Screenshot YouTube-App

  4. Nutzen Sie die Gestaltungselemente, um mit Ihrem YouTube Short hervorzustechen. Folgende Möglichkeiten stehen zur Verfügung:
    • Greenscreen: Über das Element können Sie Ihrem Video verschiedene Hintergründe mit Bildern direkt aus Ihrer Fotogalerie hinzufügen.
    • Filter: Geben Sie Ihren Videoaufnahmen einen ansprechenden Farblook mit den vorgefertigten Filtermöglichkeiten.
    • Timer: Die Timer-Funktion ermöglicht es Ihnen, die Länge Ihrer Clips festzulegen. So können Sie beispielsweise sechs kurze Clips à zehn Sekunden aufnehmen, um diese zu einem YouTube Short zusammenzufügen.
    • Geschwindigkeit: Mit dieser Funktion können Sie das Tempo Ihrer Clips erhöhen oder verlangsamen, um Zeitraffer- oder Zeitlupe-Effekte zu erstellen.
  5. Haben Sie Ihre Clips fertig aufgenommen und passend zur Musik synchronisiert, klicken Sie auf den Check-Haken unten rechts.
  6. Sie haben nun die Möglichkeit, Tonspur, Zeitachse und Filter nochmals anzupassen. Zusätzlich können Sie mit dem Text-Tool Beschriftungen zu Ihrem Video hinzufügen.

    Screenshot von YouTube Shorts Einstellungen., um Unterschriften hinzuzufügen

    Quelle: Screenshot YouTube-App

  7. Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden, klicken Sie auf „Weiter“.
  8. Bevor Sie Ihr erstelltes YouTube Short nun veröffentlichen, legen Sie noch einen Titel von maximal 100 Zeichen fest.

    Screenshot von YouTube Shorts Einstellungen, um einen Titel hinzuzufügen

    Quelle: Screenshot YouTube-App

  9. Unter „Sichtbarkeit“ stellen Sie ein, wer auf Ihr Video zugreifen darf. Wählen Sie zwischen: öffentlich, nicht gelistet oder privat. Zudem bietet Ihnen YouTube unter „Planen“ die Möglichkeit, festzulegen, wann das YouTube Short veröffentlicht werden soll.
  10. Um Minderjährige vor sensiblen Inhalten zu schützen, bietet YouTube die Option der Zielgruppenbestimmung. Legen Sie fest, wer Ihre Inhalte sehen darf.

    Screenshot von YouTube Shorts Einstellungen, um Zielgruppe festzulegen

    Quelle: Screenshot YouTube-App

  11. Um das YouTube Short zu veröffentlichen, klicken Sie nun auf „Kurzvideo hochladen“.

Wenn Sie lieber über den Computer arbeiten wollen, klicken Sie auf der YouTube Seite oben rechts auf „Erstellen“ und dann „Video hochladen“. Wählen Sie ein 60-sekündiges Video, im quadratischen oder vertikalen Format, aus. Auf diese Weise laden Sie ein YouTube Short hoch.

Eine ebenfalls spannende Option: YouTube Shorts aus bestehenden Videos erstellen. Dazu gehen Sie in der mobilen YouTube App auf Android oder iOS auf eines Ihrer bereits veröffentlichten Videos – dieses muss öffentlich sichtbar sein. Dort klicken Sie auf „Remix“, wählen einen bis zu 60 Sekunden Ausschnitt aus und folgen den weiteren Anweisungen.

YouTube Shorts: Tipps für den Umgang mit den Kurzvideos

Beachten Sie die folgenden Hinweise, um das Kurzvideoformat möglichst effizient zu nutzen:

  • Wählen Sie ein spezifisches Thema oder eine Nische aus. Bei einer konkreten Auswahl wird auch eine bestimmte Zielgruppe angesprochen.
  • Verwenden Sie die Audio-Bibliothek von YouTube Shorts, um passende Hintergrundmusik hinzuzufügen.
  • Erstellen Sie attraktive Thumbnails und Titel, um die Aufmerksamkeit Ihres Publikums auf Ihre Kurzvideos zu richten.
  • Verwenden Sie die verfügbaren Kreativwerkzeuge, um Ihre Kurzvideos interessanter zu gestalten, zum Beispiel durch Hinzufügen von Text oder Filtern.
  • Monetarisieren Sie Ihre Kurzvideos, indem Sie sich beim YouTube-Partnerprogramm anmelden und Werbung in Ihren Shorts platzieren.
  • Nutzen Sie YouTube Shorts sowohl für Themen, die zu kurz für ein normales Video sind, als auch für die Zweitverwertung Ihrer längeren Videos, indem Sie diese als Shorts promoten.
  • Seit dem 17. August 2023 können Sie von einem YouTube Short auf ein anderes Video Ihres Kanals verlinken. Damit können YouTube Shorts nicht mehr nur der Awareness dienen, sondern auch gezielt Traffic und Reichweite für längere Videos generieren.

Warum ist die YouTube Shorts App interessant für Unternehmen?

Der Einsatz von YouTube Kurzvideos bietet Ihnen und Ihrer Organisation mehrere Vorteile:

  • Sie produzieren kurze und prägnante Videos: Sie werden ermutigt, Ihre Botschaften auf den Punkt zu bringen. Ihre Zielgruppe versteht schneller, worum es in Ihrer Organisation geht.
  • Sie erreichen eine jüngere Altersgruppe: YouTube Shorts sind vor allem bei jüngeren Zielgruppen beliebt und bieten Ihnen die Möglichkeit, diese über einen weiteren Kanal zu erreichen.
  • Sie erhöhen Ihre Sichtbarkeit: YouTube Shorts werden in einer Endlosschleife abgespielt. Das bedeutet, sie werden auch mehrmals hintereinander angesehen, was Ihre Sichtbarkeit erhöht.
  • Sie haben Möglichkeiten zur Monetarisierung: Sie können über das YouTube-Partnerprogramm Geld verdienen, indem Sie Werbung in Ihren Kurzfilmen platzieren.
  • Sie können Ihre bereits veröffentlichten Videos zweitverwerten: ;Denn natürlich können Sie ein neues als YouTube Short hochladen. Doch Sie können eben auch einen Ausschnitt eines bestehenden oder älteren Videos als neues Kurzvideo nutzen und veröffentlichen.

Beispiele: Unternehmen, die YouTube Kurzvideos bereits nutzen

Die folgenden Organisationen haben bereits das Videoformat von YouTube für sich entdeckt und setzen es gezielt für Marketingzwecke ein.

Blick hinter den Kulissen

Zeigen Sie spannende Einblicke hinter die Kulissen Ihrer Marke, um Nähe und Authentizität zu Ihrer Zielgruppe aufzubauen. Bethesda Softwareworks aus Deutschland bietet seiner Zielgruppe einen Blick in die Arbeit von Synchronsprechern und -sprecherinnen.

Quelle: Bethesda Softwareworks Deutschland Youtube Shorts

Produktvorstellung

Präsentieren Sie Ihre Produkte möglichst kurz, um deren Funktionen und Vorteile hervorzuheben. AMD stellt nicht nur sein Produkt ansprechend vor, sondern liefert gleichzeitig einen Performance-Vergleich. Mehrere Informationen, für die sich die Zielgruppe sehr interessiert.

Quelle: AMD YouTube Shorts

Events und Aktionen

Informieren Sie mit kurzen Videos über bevorstehende Veranstaltungen, limitierte Angebote oder spannende Neuigkeiten. Mercedes Benz – Die Niederlassungen teilt mit seinen Zuschauenden einen Recap zu einer sonst exklusiven Veranstaltung.

Quelle: Mercedes Benz YouTube Shorts

Anleitungen und Tipps

Bieten Sie kurze Anleitungen, um Wissen unterhaltsam zu vermitteln und komplexes einfach zu erklären. In seinem Short Video erklärt die Deutsche Telekom AG, welche Vorteile eine fest verbaute SIM-Karte hat und beantwortet damit eine Frage, die den Großteil der Kundschaft interessiert.

Quelle: Deutsche Telekom AG YouTube Shorts

Humor und Comedy

Nutzen Sie die Kürze des Formats für humorvolle Inhalte, um schnell eine Pointe zu setzen und Ihre Reichweite zu erhöhen. In diesem Video erzählt Hornbach die lustige Geschichte hinter dem Diebstahl eines Ihrer Buchstaben.

Quelle: Hornbach YouTube Shorts

HR-Kommunikation

Setzen Sie Shorts für Employer Branding ein, präsentieren Sie Stellenangebote oder geben Sie Einblicke in die Arbeitswelt Ihres Unternehmens. Siemens beantwortet in diesem Format Fragen rund um Karriere bei sich im Unternehmen.

Quelle: Siemens YouTube Shorts

YouTube Shorts Werbung: Was Sie über das Ad-Format wissen müssen

Die Shorts als Werbeformat zu nutzen, kann Ihre Reichweite auf YouTube erhöhen. Außerdem haben Sie damit einen weiteren Kanal, über den Sie mit Nutzern und Nutzerinnen kommunizieren können. Beachten Sie bei der Erstellung on YouTube Shorts Kampagnen folgende Aspekte:

  • Verwenden Sie ausschließlich Videos im Hochformat (9:16) mit einer Länge von 15 bis 60 Sekunden.
  • Da Zuschauende die Kurzvideos sofort überspringen können, ist es wichtig, so schnell wie möglich Aufmerksamkeit zu erregen. Präsentieren Sie die wichtigsten Informationen gleich zu Beginn.
  • Achten Sie bei der Gestaltung darauf, wesentliche Inhalte nicht in den unteren 20 Prozent des Videos zu platzieren, da diese Bereiche möglicherweise überlagert oder schwer zu erkennen sind. Ihr Logo sollte während des gesamten Videos gut sichtbar sein.
  • Fördern Sie die Interaktion durch überzeugende Call-to-Action-Elemente wie „Jetzt entdecken“. Auch die Verwendung von Hashtags kann die Interaktion steigern.
  • Ein gut positionierter Call-to-Action kann die Zuschauer und Zuschauerinnen zu Ihrer Website führen oder sie zu den im Video präsentierten Produkten lenken.
  • Werbeanzeigen werden zwischen organischen YouTube Shorts geschaltet und sind kaum als Werbung zu erkennen, was sie weniger aufdringlicher macht. Sie sind gekennzeichnet, laufen in einer Endlosschleife und können jederzeit übersprungen werden.

Können Sie mit YouTube Shorts Geld verdienen?

Wenn Sie als Content Creator mindestens 1.000 Abonnenten und mehr als 10 Millionen Views in den letzten 90 Tagen haben, können Sie am YouTube Partnerprogramm teilnehmen und somit mit YouTube Geld verdienen.

Es gibt auch den YouTube Shorts Fund, zu dem alle Creator mit Shorts auf ihrem Kanal Zugang haben. Dieser Fonds hat ein Volumen von 100 Millionen Dollar. Je nach Leistung kann man zwischen 100 Dollar und 10.000 Dollar als monatliche Prämie verdienen. Sobald Sie die Bedingungen erfüllt haben, werden Sie von YouTube benachrichtigt und erhalten Ihre Prämie für den entsprechenden Monat. Um Zahlungen zu erhalten, benötigen Sie ein Google AdSense-Konto.

Neben diesen Möglichkeiten gibt es noch weitere Wege, mit YouTube Shorts Geld zu verdienen. So können Sie beispielsweise Funktionen wie Super Thanks, Super Chat, Super Stick oder Channel Membership nutzen, um durch Ihre Fans Einnahmen zu generieren. Auch Werbung, Produktinformationen und gesponserte Links können, wie bei herkömmlichen Videos in Shorts integriert werden.

YouTube Shorts finden nach der Veröffentlichung

YouTube Shorts werden derzeit an verschiedenen Stellen innerhalb der YouTube-App beworben. Hier können Kurzvideo-Interessenten auf die kurzen Videos zugreifen:

  • Auf der YouTube-Startseite
  • Im eigenen Shorts Feed
  • In den Abos
  • Über Benachrichtigungen

Das Format bietet spannende Möglichkeiten, neue Zielgruppen zu erreichen. Anders als YouTube-Videos eignen sich die kurzen Clips hervorragend, um Inhalte anzukündigen und so die Zuschauenden auf den eigentlichen YouTube-Kanal zu locken. Darüber hinaus können Sie mit dem Format auch ganz andere, individuelle Content-Ideen umsetzen, die in kurzen Sequenzen besser funktionieren.

Fazit: Das YouTube Shorts Format ist auf dem Vormarsch

Mit YouTube Shorts bietet die Google-Tochter seiner Konkurrenz die Stirn. Marketingteams und Content Creator dürfte vor allem die Unkompliziertheit überzeugen, mit der die kurzen Clips erstellt und auf YouTube hochgeladen werden können. Ganz gleich, ob Sie Ihren Kanal pushen oder eine vollkommen neue Richtung einschlagen möchten: Shorts bieten für Ihr YouTube Marketing genau die richtigen Möglichkeiten.

New call-to-action

 New call-to-action

Titelbild: Elena Perova / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 20. September 2023, aktualisiert am September 20 2023

Themen:

YouTube-Marketing