Mit YouTube Geld verdienen: Möglichkeiten zur Monetarisierung

Leitfaden YouTube-Marketing
Justin Pohl
Justin Pohl

Aktualisiert:

Veröffentlicht:

Likes, Views und Abonnenten – mit YouTube Geld verdienen, davon träumen viele Menschen in Zeiten von weltberühmten Influencern, Bloggerinnen und YouTube-Stars. Doch kann jeder mit der Videoplattform Geld verdienen? Erfahren Sie in diesem Artikel, welche Möglichkeiten YouTube zur Monetarisierung bietet und welche Voraussetzungen Sie dafür erfüllen müssen.

Junge Frau verdient mit YouTube Geld

Download: YouTube-Marketing-Guide

Ab wann kann man Geld mit YouTube verdienen?

In wenigen Klicks bei YouTube anmelden, ein Video hochladen und schon klingelt die Kasse? Ganz so einfach ist es dann doch nicht! Wenn Sie mit YouTube Geld verdienen wollen, müssen Sie bestimmte Voraussetzungen bezüglich Kanalgröße, Wiedergabezeit und Abozahl erfüllen und sich für das YouTube-Partnerprogramm (YPP) registrieren. Nur über dieses Programm können Sie sich für die Monetarisierung auf YouTube qualifizieren.

Mit YouTube Geld verdienen – diese Voraussetzungen gelten:

  1. Sie erfüllen die Richtlinien für die Monetarisierung von YouTube-Kanälen.
  2. Es liegen keine Verwarnungen oder Verstöße gegen die Richtlinien vor.
  3. Sie akzeptieren die Nutzungsbedingungen des YouTube-Partnerprogramms.
  4. Ihr YouTube-Kanal hat mindestens 1.000 Abonnentinnen und Abonnenten.
  5. Ihre öffentlichen Videos der letzten zwölf Monate haben über 4.000 Stunden Wiedergabezeit.
  6. Sie haben ein Google AdSense-Konto, das mit dem YouTube-Kanal verbunden ist.

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen, wird Ihr Kanal von den Mitarbeitenden von YouTube überprüft. Nach erfolgreicher Kontrolle erfolgt eine Aufnahme für das Partnerprogramm – Sie können nun loslegen und mit YouTube Geld verdienen.

YouTube-Monetarisierung: Diese Einnahmequellen gibt es

Unternehmens- und Musikvideos, Produktpräsentationen, Kochshows, Vlogs oder just for fun – auf YouTube gibt es nichts, was es nicht gibt. Kein Wunder, dass immer mehr Nutzende die bekannte Videoplattform mit mehr als 2,5 Milliarden aktiven Mitgliedern und über 51 Millionen Kanälen weltweit (Stand 2021) zum Veröffentlichen und Teilen ihrer Videos verwenden.

Neben den klassischen Werbeeinnahmen durch Klicks gibt es weitere Quellen, wie Sie mit YouTube Geld verdienen können:

Video Ads

Die beliebteste und meistgenutzte Einnahmequelle auf YouTube erfolgt mit Google AdSense und Video Ads. Die Videoanzeigen erscheinen entweder, bevor Ihr Video abgespielt wird, oder als kurze Werbeunterbrechung während des Videos. Die Vergütung ist mit wenigen Cent pro Klick zwar eher gering, wenn Sie allerdings eine hohe Klickzahl erreichen, summieren sich die Einnahmen.

Affiliate-Marketing

Die bezahlte Werbepartnerschaft über Affiliate-Links ist eine weitere beliebte Methode, um YouTube zur Monetarisierung zu nutzen. Sobald eine Abonnentin Ihres YouTube-Kanals auf eine von Ihnen platzierte Verlinkung klickt und darüber ein Produkt oder eine Dienstleistung bei Ihrem Werbepartner kauft, erhalten Sie eine Provision. Die Höhe der Provision ist unterschiedlich und liegt meist zwischen ein und zehn Prozent des Verkaufserlöses.

Produktplatzierungen

Eine Produktplatzierung in Ihren Videos hat gleich zwei Vorteile: Haben Sie einen weniger bekannten YouTube-Kanal mit einer geringen Abozahl, erhalten Sie häufig das beworbene Produkt Ihres Werbepartners umsonst. Wenn Sie mit Produktplatzierungen in Ihren Videos mit YouTube Geld verdienen wollen, sind Beträge im drei- oder vierstelligen Bereich jedoch nur bei größerer Reichweite und vielen Followern und Followerinnen möglich.

Werbevertrag

Als Teil des YouTube-Partnerprogramms haben Sie zudem die Chance, einen Werbevertrag an Land zu ziehen und damit hohe Einnahmen und einen steigenden Bekanntheitsgrad zu erreichen. Allerdings sind die meisten Werbedeals wie Print- oder TV-Werbung oder gar Bookings für Modeshows und Messen den bekannteren YouTuberinnen und Videostars vorbehalten, die bereits eine große Fanbase haben.

Merchandising

Mit YouTube Geld verdienen funktioniert auch durch den Verkauf eigener Produkte und Merchandise-Artikel. Ein eigens auf der Videoplattform vorhandener Merchandise-Bereich für registrierte Mitglieder des YouTube-Partnerprogramms ermöglicht das Verwalten, Bewerben und Verkaufen eigener Produkte. Diese Einnahmequelle ist allerdings nur bei hoher Fangemeinschaft erstrebenswert.

YouTube Shorts Fund

Seit dem Jahr 2021 können Sie mit dem YouTube Shorts Fund auf eine weitere Einnahmequelle der Videoplattform zurückgreifen. Nutzen Sie die Chance auf eine Auszahlung zwischen 100 und 10.000 US-Dollar aus dem rund 100 Millionen Dollar schweren Fond. Jeden Monat kontaktiert YouTube teilnahmeberechtigte Nutzende, die hierfür ein kreatives Kurzvideo von maximal 60 Sekunden Länge erstellen müssen.

Kostenpflichtige Kanäle

Um mit Ihren Inhalten auf YouTube Geld zu verdienen, können Sie Ihren Followerinnen und Followern gegen eine monatliche Gebühr exklusiven Zugang zu speziellen Videos oder ausgewählten Kanälen anbieten. Doch ein kostenpflichtiger Kanal lohnt sich nur dann wirklich, wenn Sie Ihren zahlenden Fans echten Mehrwert bieten. Die Höhe der Gebühr für Ihre Videos oder Kanäle können Sie individuell festlegen.

Super Chat, Super Sticker und Super Thanks

Wie wichtig Ihre Fanbase auf YouTube ist, zeigen die folgenden Einnahmequellen: Super Chat, Super Sticker und Super Thanks sind hervorgehobene Chat-Nachrichten, Sticker oder Danksagungen, die dem Publikum während eines Livestreams oder in Videos angezeigt werden. Gegen einen kleinen Betrag können Ihre Fans diese Super-Nachrichten kaufen und versenden und somit Werbung für Sie machen.

Selbstständiger YouTube-Berater

Nicht mit YouTube direkt, sondern vielmehr mit Ihrem Wissen als selbständige YouTube-Beraterinnen oder YouTube Consultant können Sie anderen Personen, die mit YouTube Geld verdienen wollen, helfen. Tipps zur Steigerung des Bekanntheitsgrads, Erstellen von Videos oder Maßnahmen zur Monetarisierung auf YouTube sind Themen, mit denen Sie andere YouTube-Mitglieder unterstützen und dafür ein selbst festgelegtes Honorar verlangen können.

YouTube BrandConnect

Das Angebot YouTube BrandConnect bietet Ihnen die Chance, sich mit anderen Marken zu vernetzen. Dank gemeinsamer Werbekampagnen und der Platzierung von markenbezogener Werbung in Ihren Videos steigt die Brand Awareness des jeweiligen Unternehmens sowie der Bekanntheitsgrad Ihres YouTube-Kanals. Zusätzlich erhalten Sie für die Werbung in Ihren Videos von den Unternehmen meist eine individuelle Vergütung.

Crowdfunding

Eher ungewöhnlich im YouTube-Marketing, aber nicht unmöglich ist Crowdfunding, um mit YouTube Geld zu verdienen. Haben Sie eine große Fangemeinde und eine enge Bindung zu Ihrer Followerschaft, können Sie diese auf der Videoplattform um Spenden für neue Projekte bitten. Mit Crowdfunding sollten Sie allerdings vorsichtig umgehen, da Spendenaufrufe für eigene Zwecke nicht immer gut beim Publikum ankommen.

Wie viel verdient man pro Klick auf YouTube?

Die Verdienstmöglichkeiten auf YouTube hängen von verschiedenen Faktoren und Einnahmequellen ab. Als grobe Orientierung gelten zwischen ein bis zwei Euro pro 1.000 Klicks. Hierbei handelt es sich jedoch um reine Einnahmen über Werbeanzeigen, die meist nach dem Cost-per-Click-System (Kosten pro Klick) vergütet werden.

Ein Beispiel: Bei einer großen Fangemeinde mit einer Million Klicks können Sie zwischen 1.000 und 2.000 Euro mit YouTube verdienen. Klingt großartig? Es geht noch besser!

54 Millionen US-Dollar soll der YouTuber MrBeast laut dem US-Magazin Forbes im Jahr 2021 mit seinen Videos verdient haben. Der Mittzwanziger aus den USA ist seit zehn Jahren auf YouTube aktiv und hat mittlerweile über 14 Milliarden Klicks auf seinen Kanälen. Zugegeben: 54 Millionen US-Dollar verdienen die wenigsten Personen mit YouTube.

Auch wenn nur wenige YouTuber den Status zum Millionär schaffen, ist Geld verdienen mit YouTube für jeden möglich, der die Voraussetzungen dafür erfüllt. Sei es nebenbei als zusätzliche Einnahmequelle oder bei Erfolg als Lebensunterhalt – es gibt unterschiedliche Wege, wie Sie mit Ihrem YouTube-Kanal Einnahmen generieren können.

Fazit: Über verschiedene Quellen mit YouTube bares Geld verdienen

Mit YouTube Geld zu verdienen, ist gar nicht so schwer. Dank verschiedener Einnahmequellen haben Sie die Qual der Wahl. Für die Monetarisierung auf YouTube müssen Sie allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllen und sich für das YouTube-Partnerprogramm anmelden.

Danach können Sie unter anderem mit Werbeanzeigen, Video Ads, Affiliate-Marketing, Werbedeals und eigenem Merchandise Geld verdienen. Hierbei gilt: Je größer Ihre Fanbase und Reichweite, umso mehr YouTube-Views haben Ihre Videos und desto höhere Einnahmen können Sie generieren. Probieren Sie es aus!

youtube marketing guide

Titelbild: Westend61 / iStock / Getty Images Plus

Verwandte Artikel

Pop-up für LEITFADEN YOUTUBE-MARKETING LEITFADEN YOUTUBE-MARKETING

Erstellen, optimieren und vermarkten Sie Ihre Videoinhalte auf YouTube mit dieser Anleitung.

KOSTENLOS HERUNTERLADEN
Pop-up für LEITFADEN YOUTUBE-MARKETING LEITFADEN YOUTUBE-MARKETING

Marketing software that helps you drive revenue, save time and resources, and measure and optimize your investments — all on one easy-to-use platform

START FREE OR GET A DEMO