Telefonierende Arbeitskollegen, das Rattern der Kaffeemaschine oder die permanente Ablenkung durch eingehende E-Mails können effektives und effizientes Arbeiten im Berufsalltag verhindern. Denn das berufliche Leistungsvermögen ist zu einem wesentlichen Teil auch der eigenen Konzentrationsfähigkeit geschuldet. Glücklicherweise können Sie mit gezieltem Training lernen, Störfaktoren bewusst auszublenden.

Wir haben zwölf effektive Konzentrationsübungen zusammengetragen, mit denen Sie Ihre Leistungsfähigkeit spielerisch steigern können.

Work smarter, not harder: Vier Experten. Je 15 Minuten. Unzählige  Produktivitätstipps. Jetzt Webinar-Aufzeichnung ansehen und Vorträge der  Sprecher im PDF-Format sichern!

Was bewirken Konzentrationsübungen?

Da sich Konzentrationsfähigkeit bedingt erlernen, aber auch verlernen lässt, können Sie ihr mit gezielten Übungen auf die Sprünge helfen. Diese Konzentrationsübungen helfen Ihnen, fokussierter zu arbeiten und sich weniger schnell von äußeren Störquellen ablenken zu lassen. Die Übungen führen so im besten Fall zu einem erhöhten Konzentrationsniveau, das Ihnen bessere Ergebnisse und produktiveres Arbeiten ermöglichen.

Obwohl regelmäßige Übungen einen wichtigen Teil zur individuellen Konzentrationsfähigkeit beitragen können, gibt es weitere Faktoren, die hier entscheidend sind. So stellt ein Mix aus gesunder Ernährung, ausreichend Schlaf und moderater körperlicher Aktivität das Grundgerüst für eine gut ausgeprägte Konzentrationsfähigkeit dar.

Ein ausgewogener Lebensstil, gepaart mit gezielten Konzentrationsübungen, ist also die beste Voraussetzung für maximalen Fokus im Arbeitsalltag.

12 effektive Übungen gegen Konzentrationsschwäche

1. Schritte zählen

Diese Konzentrationsübung lässt sich problemlos in den Alltag einbauen. Fokussieren Sie sich dazu beim Gehen auf die Anzahl Ihrer Schritte. Zunächst zählen Sie jeden einzelnen Schritt.

Um die Übung zu steigern, können Sie sich auf jeden zweiten oder dritten Schritt fokussieren. Der Lerneffekt dieser Übung liegt hauptsächlich darin, dass Sie sich bei einer Aufgabe trotz möglicher Störfaktoren nicht durcheinanderbringen lassen.

2. Regelmäßiges LesenHubSpot-Uebungen zur Steigerung der Konzentration

Bild: seb_ra / iStock / Getty Images Plus

Es spielt keine Rolle, ob Sie einen spannenden Roman oder ein lehrreiches Sachbuch lesen – in jedem Fall benötigen Sie Ihre volle Aufmerksamkeit, um den Gedankengängen und Geschichten des Autors zu folgen.

So bringt das minutenlange Konzentrieren auf ein Buch zahlreiche Vorteile mit sich. Sie profitieren beispielsweise von einer länger anhaltenden Spanne Ihrer Aufmerksamkeit und einer erhöhten Gedächtnisleistung.

3. Unterschiede aufspüren

Mithilfe von sogenannten Fehlerbildern lässt sich die Konzentration spielerisch verbessern. Sie blicken dabei auf zwei scheinbar identische Bilder und spüren die Unterschiede auf einem der Fehlerbilder auf. Da sich die Unterschiede auf den ersten Blick nur schwer erkennen lassen, müssen Sie ein hohes Konzentrationsniveau aufrechterhalten.

4. Entspannungsübungen einsetzen

Egal ob Yoga, Meditation, Tai Chi oder Autogenes Training – all diese Übungen helfen Ihnen dabei, Ihre Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit nachhaltig zu steigern.

Bei diesen Entspannungstechniken fokussieren Sie sich auf Ihre Atmung oder Ihre körperliche Empfindung und blenden abschweifende Gedanken aus. Neben der erhöhten Konzentration tragen die Übungen außerdem zu einem Entspannungseffekt bei.

5. Auf individuelle Merkmale von Personen achten

Sie vergessen häufig den Namen oder die Gesichtszüge von Personen, die Sie neu kennengelernt haben? Dann hilft Ihnen diese Konzentrationsübung dabei, sich individuelle Merkmale von Personen besser einzuprägen.

Konzentrieren Sie sich bei der nächsten Begegnung mit einer fremden Person auf deren charakteristischen Eigenschaften. Versuchen Sie, sich auch nach der Begegnung an die Stimme, Haarfarbe, den Namen oder die Gesichtszüge zu erinnern.

6. Sekunden zählen

Wenn Sie eine analoge Uhr mit Sekundenzeiger zur Hand haben, bietet sich diese Konzentrationsübung an: Verfolgen Sie den Sekundenzeiger eine Minute lang mit Ihren Augen, ohne Ihre Gedanken abschweifen zu lassen. Um den Effekt noch zu verstärken, können Sie im Anschluss die Sekunden von 100 in Zweier- oder Dreierschritten herunterzählen.

7. Den Blick fokussieren

Bei dieser Konzentrationsübung verlagern Sie Ihren Fokus auf einen von Ihnen ausgewählten Gegenstand. Alternativ können Sie einen Punkt auf ein Stück Papier aufzeichnen und das Blatt in Augenhöhe aufhängen.

Sinn der Aufgabe ist es, ein Objekt möglichst fokussiert zu betrachten, ohne sich von äußeren oder inneren Störfaktoren ablenken zu lassen. Auf diese Weise lernen Sie, den Fokus auf das Wesentliche zu richten.

8. Eine neue Sprache lernenkonzentrationsu%CC%88bung-5-1

Bild: Babbel

Sie möchten eine Konzentrationsübung durchführen, von der Sie in vielfacher Hinsicht profitieren? Dann bietet es sich an, eine neue Sprache zu lernen oder eine bereits erlernte Fremdsprache aufzufrischen. Denn das Erlernen von Fremdsprachen fördert das Wachstum von grauen Zellen, steigert die Gedächtnisleistung und erhöht die Konzentration.

9. Den Tagesrückblick notieren

Bei dieser Übung trainieren Sie sowohl Ihre Konzentrationsfähigkeit als auch Ihre Gedächtnisleistung. Notieren Sie sich dazu wichtige Ereignisse und Aufgaben Ihres zurückliegenden Tages in umgekehrter Reihenfolge.

Da Sie sich rückwärts an Ihren Tagesablauf erinnern, benötigen Sie ein höheres Maß an Konzentration. Wenn Sie die Übung steigern möchten, können Sie sich an einen Wochen- oder Monatsrückblick herantrauen.

10. Genaues Hinhören

Durch genaues Hinhören lässt sich das Konzentrationsniveau ebenfalls verbessern. Reduzieren Sie die Lautstärke bei Ihrem Radio, Computer oder Fernseher und hören Sie bewusst hin.

Am Anfang fällt es Ihnen möglicherweise schwer, die Gespräche oder Geräusche vollständig zu verstehen. In diesem Fall müssen Sie sich stark auf das Gesprochene konzentrieren und störende Hintergrundgeräusche unbedingt ausblenden.

11. Rückwärts schreiben

Rückwärts schreiben ist eine beliebte Übung, um die Konzentrationsfähigkeit effektiv zu stärken. Denn damit Sie fehlerfrei rückwärts schreiben, benötigen Sie ein hohes Maß an ungeteilter Aufmerksamkeit. Bei dieser Übung suchen Sie sich einen beliebigen Text heraus und schreiben die Buchstaben der Wörter rückwärts auf.

Wer den Schwierigkeitsgrad erhöhen möchte, kann sich dabei ein Zeitlimit setzen oder zusätzlich die Buchstaben der Wörter spiegelverkehrt schreiben.

12. Koordinationsübungen nutzen

konzentrationsu%CC%88bung-3-1Bild: Fitkurs Koordinationsübungen

Koordination und Konzentration stehen in einem engen Zusammenhang. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich die Konzentrationsfähigkeit durch gezielte Koordinationsübungen verbessern lässt. Für jede neue Übung benötigen Sie Ihre vollständige Aufmerksamkeit, um diese fehlerfrei durchzuführen.

Da die beiden Gehirnhälften bei diesen Übungen gleichzeitig angesprochen werden, verbessern Sie zudem die Leistungsfähigkeit Ihres Gehirns. Haben Sie sich an eine Koordinationsübung gewöhnt, ist es an der Zeit, den Schwierigkeitsgrad anzupassen.

13. Gedichte auswendig lernen und aufsagen

Bei dieser Übung wird das Gedächtnis trainiert. Suchen Sie sich dazu ein Gedicht aus, was Ihnen zusagt, und lernen Sie es auswendig. Um sich die Zeilen möglichst effektiv einzuprägen, sollten Sie sich das Gedicht laut vorsprechen. Achten Sie dabei auf den Rhythmus Ihrer Stimme und setzen Sie Schwerpunkte in der Betonung: Das schafft assoziative Verknüpfungen und hilft Ihrem Erinnerungsvermögen auf die Sprünge.

New call-to-action

Header: simonapilolla / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 10. Oktober 2019, aktualisiert am Oktober 10 2019

Themen:

Produktivität