Wussten Sie, dass mehr als die Hälfte der Bevölkerung im deutschsprachigen Raum die Aussage „Wenn ich mit einer Marke zufrieden bin, bleibe ich auch dabei“ weitestgehend zutreffend findet? Kundenzufriedenheit ist also eine wichtige Voraussetzung für Markenloyalität. Diese wiederum bringt umsatzstarke Bestandskundinnen und -kunden hervor.

Wie Markentreue entsteht und was Sie für mehr Markentreue tun können, erfahren Sie in unserem Leitfaden.

Download: So erstellen, versenden und analysieren Sie Kundenbefragungen

Markenvertrauen: So gewinnen Sie das Vertrauen Ihrer Kundschaft

Damit Ihre Kundinnen und Kunden wiederholt bei Ihnen einkaufen, müssen Sie Ihr Vertrauen gewinnen. Damit aus dem Kundenvertrauen Markentreue entsteht, gilt es – neben der konstant hohen Qualität Ihres Produktes oder der Dienstleistung – einige Grundregeln zu beachten. Die Wichtigsten haben wir für Sie zusammengefasst:

Pflegen Sie Ihr Employer Branding

Ein Unternehmens-Image, das mit Ihrer Unternehmensphilosophie und ihren Werten übereinstimmt, wirkt vertrauenerweckend auf Ihre Kundschaft. Ein gutes Employer Branding kann die Unternehmensidentität stärken und Ihnen Wettbewerbsvorteile, wie etwa neue Investierende, mehr Reichweite und mehr Markenloyalität verschaffen. Aber auch für die Gewinnung qualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist es wichtig, dass Ihre Marke positiv wahrgenommen wird.

Bleiben Sie authentisch und glaubwürdig

Authentizität ist einer der Schlüssel zum Unternehmenserfolg, wenn es darum geht, das Vertrauen der Kundinnen und Kunden in Ihre Marke zu bestärken. Ein kurzes Beispiel soll Ihnen zur Illustration dienen. Die drei College-Freunde und Erfinder der Innocent-Smoothies ließen im Jahr 1998 auf einem Musik-Festival ihr Produkt zu ersten Mal testen, und zwar auf unkonventionelle Art: Wer von den Konsumentinnen und Konsumenten dafür war, dass die Smoothies weiter entwickelt werden, sollte die leere Flasche in einen Mülleimer mit der Kennzeichnung „Ja“ werfen, alle anderen in „Nein“. Eine andere Marketinganalyse wurde zu diesem Zeitpunkt nicht durchgeführt. Ebenso einfach ist das Konzept des Unternehmens: Die Produkte enthalten keine Konservierungsstoffe oder künstliche Aromen und sind zu 100 Prozent natürlich. Offensichtlich hat sich die Authentizität ausgezahlt: In Europa beschäftigt das Unternehmen aktuell bereits mehr als 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Setzen Sie auf Transparenz

Die hohe Vergleichbarkeit von Produkten durch das Internet hat bei vielen Konsumentinnen und Konsumenten zu einem veränderten Anspruch geführt. Viele wünschen sich, neben Top-Qualität, mehr Transparenz über den Ursprung und die Produktion eines Artikels. Zahlreiche Unternehmen, wie beispielsweise der Biohof-Stanglwirt, ein beliebtes, österreichisches Urlaubsziel deutscher Touristen, setzt daher auf die Kombination zwischen Fünf-Sterne-Wellness und biologischem Bauernhof mit hauseigener Kaiserquelle. Selbst die nachhaltige Gewinnung von Trinkwasser sowie Wasser für den Spa-Bereich wird offengelegt. Vom Wasser über den Käse bis zum baubiologischen Konzept wird den Gästen umfassende Transparenz geboten.

Markenloyalität: Nutzen Sie Social Media

Eine regelmäßige und konstante Versorgung Ihrer Community – und anderer Interessentinnen und Interessenten – mit Content, schafft Vertrauen und kann die Loyalität Ihrer Kundinnen und Kunden fördern. Sie erhalten so das Gefühl, dass Sie sich auf sie verlassen können. Denken Sie aber auch daran, nicht nur für Berichterstattung und Unterhaltung zu sorgen, sondern in einen Dialog mit ihnen einzutreten. Auch wenn Kritik erfolgt, können Sie diese Interaktion geschickt zu Ihrem Vorteil nutzen. Gehen Sie freundlich und sachlich auf die Kritik ein, kann Ihr Verhalten die Markenloyalität weiter stärken.

Produkttreue versus Markentreue: Das ist der Unterschied

Markentreue ist eine besondere Form der Markenauswahl der Konsumierenden. Kundinnen und Kunden verhalten sich bei der Auswahl nicht nach einem Zufallsprinzip, sondern fokussieren sich auf eine oder eine geringe Anzahl von Marken. Die Markentreue drückt sich in einem mehrfachen Wiederkauf eines oder mehrerer Markenartikel aus. Laut einer Umfrage gab es im Jahr 2020 beispielsweise etwa 27,4 Millionen Autobesitzerinnen und Autobesitzer im DACH-Raum, die die aktuelle Marke wieder kaufen würden. Eine weitere Charakteristik der Markentreue ist die positive Einstellung der Kundschaft zu der jeweiligen Marke.

Die Produkttreue ist mit der Markentreue eng verwandt. Sie bezeichnet die Treue einer Kundin oder eines Kunden zu einem bestimmten Produkt oder einer Dienstleistung. Die produkttreue Person kauft also ein ganz bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung immer wieder, beispielsweise immer ein Cabrio eines bestimmten Typs.

Brand Loyalty: So bauen Sie Markentreue auf

Sowohl Neukundinnen als auch Bestandskunden bilden zusammen die Existenzgrundlage für jedes Business. Um diese zu stärken, kann es sich für Sie lohnen, die Markentreue Ihrer Kundschaft zu fördern. Wir haben einige wichtige Anregungen dazu für Sie gesammelt:

  1. Der Kundenservice rückt als Unterscheidungsmerkmal immer mehr in den Vordergrund, denn die Kundschaft wünscht sich einen hervorragenden Support. Mit einem Multi-Channel CRM-System sind Sie und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter perfekt aufgestellt.

  2. Sorgen Sie für einen konstant exzellenten Service, indem Sie kundenzentriert arbeiten und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Bedarf schulen.

  3. Nutzen Sie die Interaktion mit Ihren Kundinnen und Kunden jederzeit, um Glaubwürdigkeit und Vertrauen in Ihre Marke zu stärken.

  4. Liefern Sie mehr als Ihre Kundinnen und Kunden erwarten.

  5. Teilen Sie positive Kundenerfahrungen auf Ihrer Webseite, Portalen und Social Media.

  6. Belohnen Sie die Brand Loyalty Ihrer Kundinnen und Kunden mit speziellen Angeboten.

Fazit: Das Vertrauen Ihrer Kundschaft ist eine Grundvoraussetzung für Loyalität und Markentreue

Ein gutes Image, Authentizität und Transparenz sowie ein zielgerichteter Umgang mit Ihrem Kundenkreis auf Social Media können Ihnen wesentlich dabei helfen, die bestehende Markentreue zu vertiefen und mehr markentreue Kundinnen und Kunden zu gewinnen. Eine besondere Bedeutung kommt dem Kundenservice zu, denn auch seine Qualität ist ein wichtiger Faktor bei der Entstehung von Markentreue.

so erstellen sie gute Kundenbefragungen

Titelbild: Indysystem / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 22. Juni 2021, aktualisiert am Juni 22 2021

Themen:

Kundenzufriedenheit