Sie haben gerade neuen Content zur Lead Generation erstellt? Herzlichen Glückwunsch! Auch wenn Sie sich jetzt am liebsten zurück lehnen würden – die Arbeit ist damit nicht getan. Es reicht nicht, einfach Content auf Ihre Webseite zu posten und darauf zu hoffen, dass dieser gefunden wird. Jetzt gilt es, diese Inhalte an Ihre Zielgruppe zu bringen. Doch das ist genau der Punkt, an dem vielen von uns die Ideen ausgehen. Was könnten Sie noch tun, damit Ihr neuer Content Aufmerksamkeit erhält und hoffentlich dabei hilft, neue Kunden zu gewinnen? Wir haben 20 Denkanstöße für Sie zusammengestellt:

Download: Arbeitsmappe Content-Marketing

Diese Liste ist weder abschließend noch müssen alle Punkte jedes Mal umgesetzt werden. Sie soll vor allen Dingen als Denkanstoß und der Inspiration dienen.

Social Media im Content-Marketing

Sehr wahrscheinlich sind Sie bereits darauf gekommen, Ihren Content in Social Media zu teilen. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie noch einen Schritt weiter gehen können. 

Facebook

1) Wählen Sie ein neues Titelbild, das auf Ihren neu erstellten Content aufmerksam macht. Zum einen steigern Sie damit den Bekanntheitsgrad Ihrer neuen Inhalte, zum anderen können Sie in der Beschreibung einen Link zu besagtem Content platzieren.

2) Posten Sie einen Beitrag ganz am Anfang Ihrer Seite, mit dem gleichen Design wie das Titelbild, und fügen Sie einen Link zur Landing-Page hinzu.

Twitter

3) Platzieren Sie einen Tweet ganz am oben auf Ihrer Twitter-Seite mit einem Link zu Ihrer Landing-Page sowie einem Bild im gleichen Design wie das Profilbild.

4) Erstellen Sie einen Hashtag speziell für die Kampagne, um Diskussionen über den Content zu folgen und Fragen zeitnah zu beantworten. Der Hashtag sollte auf Ihrer Landing-Page erscheinen und mit dem Twitter-Stream verlinkt sein, damit User darauf aufmerksam werden und Beiträge bzw. Kommentare schreiben. Posten Sie Fragen mit dem Hashtag, die mit Ihrer neuen Kampagne zu tun haben, und lassen Sie diese von dem Autor des Contents beantworten.

5) Veröffentlichen Sie regelmäßig Tweets mit einem Bild und einem Link. Tweets, die zusammen mit einem Bild gepostet werden, generieren 55% mehr Leads!

LinkedIn

6) Werden Sie Mitglied einer Gruppe und starten Sie eine Diskussion. Denken Sie jedoch daran, dass LinkedIn-Gruppen als Plattform für wertvollen Austausch unter Experten gelten. Sie sollten daher darauf achten, dass Sie einen Interessanten Beitrag schreiben und nicht nur Links posten, um Traffic zu Ihrer Webseite zu leiten. Letzteres würde sich auf langer Sicht negativ auf Ihr Image auswirken. Am besten starten Sie eine Diskussion in einer relevanten Gruppe mit einer Frage, die mit Ihrem Content zu tun hat.
Aber: Posten Sie auf keinen Fall Ihren Content direkt in der Gruppe! Animieren Sie andere User dazu, Kommentare zu hinterlassen. Wenn Sie nach ein paar Tagen merken, dass Sie das Interesse der Mitglieder geweckt haben, können Sie erwähnen, dass Sie einen Beitrag zu diesem Thema geschrieben haben und den Link teilen. Das Credo lautet: Posten Sie immer nur, wenn Sie das Gefühl haben, einen Mehrwert zu bieten.

Die eigene Website

Obwohl die eigene Webseite zu den wichtigsten Marketing-Ressourcen zählt, wissen nur die wenigsten, wie sie diese nutzen können, um neue Kampagnen bekannt zu machen. Hier sind ein paar Tipps:

7) Platzieren Sie einen Call-To-Action (CTA) auf Ihrer Homepage bzw. der Login-Seite. Ihre Homepage ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die meistbesuchte Seite Ihrer Website. Das sollten Sie für Ihren Content ausnutzen. Sie möchten mehr über die Erstellung eines CTA erfahren? In diesem Artikel erfahren Sie wie Sie Call-to-Actions auf Ihrem Blog verwenden.

8) Wenn Sie genug Content haben, lohnt es sich, eine Ressourcen-Datenbank zu erstellen. Dabei handelt es sich um eine Seite innerhalb Ihrer Website, die ausschließlich Ihrem Marketing-Content gewidmet ist.

9) Platzieren sind den neuesten Content prominent und gut sichtbar in Ihrer Ressourcen-Datenbank.

10) Denken Sie daran, Social-Sharing-Buttons auf Bestätigungsseiten zu platzieren. Noch besser ist es, wenn Sie die Sharing-Buttons anpassen. Auf diese Weise können Sie Ihren Hashtag sowie einen individuellen Text hinzufügen. 

Content-Marketing & Blogging

Unter den zahlreichen Social-Media-Kanälen, auf denen Sie Ihren Content bekannt machen können, zählt ein Blog zu den effizientesten, um Traffic auf Ihre Seite zu ziehen. Warum? Mit jedem Blog-Eintrag werden Sie für Google und andere Suchmaschinen interessanter. Neue Blogposts wirken sich direkt auf Ihr Ranking aus und erhöhen die Anzahl der Keywords unter denen Sie auffindbar sind.

11) Erstellen Sie einen Slide-In Call-to-Action (CTA) für den Blogpost, der erscheint, wenn der Leser etwa die Hälfte des Postings erreicht hat. Um solch einen CTA selbst zu kreieren, empfehlen wir Ihnen folgenden Blogpost. 

12) Schreiben Sie Gastbeiträge auf themenverwandten Seiten, um mehr Aufmerksamkeit zu erhalten. So erreichen Sie nicht nur neue Leser, sondern erhöhen auch die Anzahl der eingehenden Links zu Ihrem Content. Achten Sie jedoch immer auf eine hohe Qualität Ihrer Beiträge!

Organische Suchergebnisse

SEO-Maßnahmen können sich sehr positiv auf Ihr Geschäft auswirken. Hier geben wir Ihnen ein paar Tipps.

13) Steigern Sie den suchmaschinengenerierten Traffic, indem Sie Ihre Seite auf die für Sie relevanten Suchbegriffe optimieren. Das heißt nicht, dass Sie Ihre Landing-Pages mit Keywords überladen sollten. 

14) SlideShare bietet eine hervorragende Möglichkeit Content zu verbreiten. Die Plattform ist nicht nur eine beliebte Informationsquelle, sie erzielt auch sehr gute Ranking-Ergebnisse in Suchmaschinen (was wiederum Ihre SEO-Maßnahmen unterstützt). Indem Sie eine SlideShare-Präsentation erstellen, die sich mit dem Thema Ihrer Kampagne befasst, schaffen Sie also eine weitere Möglichkeit von Nutzern gefunden zu werden, die nach themenverwandten Inhalten suchen. Auf SlideShare können Sie in der Beschreibung sowie in der Präsentation selbst einen Link zu Ihrem Content platzieren.

15) Erstellen Sie ein kurzes Video, das mit Ihrem Angebot zu tun hat, und veröffentlichen Sie es auf YouTube. Der Autor könnte z.B. kurz über den Content sprechen oder Sie bieten einen passenden dazu Tipp an. Nutzen Sie die Beschreibung des Videos auf YouTube, um zu Ihrem Angebot zu verlinken und erstellen Sie 1-2 Anmerkungen im Video selbst, in denen Sie einen Link einfügen. Am Ende des Videos können Sie eine kurz-URL (z.B. bit.ly) einblenden, die der Zuschauer in seinen Browser eintippen kann, um schneller an den Content zu gelangen.

E-Mail-Marketing

Nutzen Sie Ihre Datenbank, um E-Mails mit dem neu erstellten Content an bestehende Leads und Kontakte zu versenden. Zum einen wird der Kontakt mit Ihrem Unternehmen aufrecht erhalten, zum anderen können Sie so neue Leads generieren, indem Ihre Kontakte Ihren Content teilen.

16) Schicken Sie Ihren Content an Segmente Ihrer Datenbank. In Ihrer E-Mail können Sie Ihre Kontakte dazu animieren, Ihren Content mit Freunden und Kollegen zu teilen. Am einfachsten ist es, wenn Sie Social-Sharing-Buttons einbetten und dazu auffordern, die E-Mail an Kontakte weiterzuleiten, die daran interessiert sein könnten. Dabei hilft es, wenn die Sharing-Buttons optisch ansprechend sind – d.h. möglichst groß und in einer auffälligen Farbe.

17) Machen Sie es für Ihre Kontakte einfach: Fügen Sie Ihrer Nachricht einen Lazy-Tweet hinzu, sodass der Tweet mit nur einem Klick in alle Netzwerke geteilt werden kann.

18) Wenden Sie sich direkt an Freunde und einflussreiche Kontakte Ihrer Branche, damit Sie Ihren Content mit ihren Kontakten teilen. Hier gilt wieder, machen Sie es einfach: Stellen Sie ihnen Lazy-Tweets bzw. vorbereitete E-Mails zur Verfügung, die sie benutzen können.

Bezahlte Werbung

Um die Botschaft, die Sie in Social Media verbreiten, zu unterstützen, können Sie auch auf bezahlte Werbungsangebote zurückgreifen.

19) Erhöhen Sie die Reichweite eines konventionellen Facebook-Posts, indem Sie etwas Geld investieren. Achten Sie auf eine genaue Zielgruppenauswahl, um den Erfolg Ihrer Werbeanzeige zu erhöhen. Sie können auch die „Lookalike Audiences“ von Facebook nutzen, um Zielgruppen zu erreichen, die ähnliche Kriterien wie Ihre Fans erfüllen.

20) Erstellen Sie Promoted Tweets auf Twitter, um in den News Feeds und Suchergebnissen von Usern aus Ihrer Zielgruppe zu erscheinen.

Arbeitsmappe herunterladen

Ursprünglich veröffentlicht am 6. November 2015, aktualisiert am November 22 2019

Themen:

Content-Marketing