„I’m lovin‘ it“, „Vorsprung durch Technik”, „Because you’re worth it“ – diese Slogans beweisen: Gutes Copywriting ist das A und O im Markerting. Als Copywriter helfen Sie Firmen, sich von anderen Marken abzusetzen, Vertrauen zu Kundinnen und Kunden aufzubauen, wertvolle Inhalte zu vermitteln und die Markenbekanntheit zu erhöhen.

Wie auch Sie als Copywriter Texte für Ihre Kundinnen und Kunden schreiben können, die möglichst werbewirksam sind, zeigen wir Ihnen im folgenden Artikel.

Download: Arbeitsmappe Content-Marketing

Was ist ein Copywriter?

Copywriter helfen ihren Kundinnen und Kunden mit kreativen Ideen und Konzepten, ihre Produkte an ihre Zielgruppe zu bringen. Sie werden beauftragt, den Absatz zu steigern und das Markenbewusstsein zu verbessern. Copywriter arbeiten in Agenturen auf freiberuflicher oder fester Basis und sind dabei oft Teil eines Kreativteams.

Was macht ein Copywriter?

Copywriter schreiben Texte, die Menschen ansprechen und zum Handeln bewegen. Es gibt viele verschiedene Arten von Werbetexten, aber die Grundlage ist die genaue Recherche der Bedürfnisse und Wünsche der Zielgruppe. Copywriter entwickeln dann eine Strategie, mit der sie bei der Zielgruppe am besten punkten können.

Es gibt verschiedene Arten von Texten: Business-to-Business-Texte (B2B) sind Texte für Unternehmen, die Waren und Dienstleistungen an andere Unternehmen verkaufen. Business-to-Consumer-Texte (B2C) hingegen sind Texte für Unternehmen, die ihre Produkte über ein Einzelhandelsgeschäft an Konsumentinnen und Konsumenten verkaufen. Direct-to-Consumer-Texte (D2C) zuletzt sind Texte für Unternehmen, die über eine Webseite direkt an ihre Kundinnen und Kunden verkaufen.

Copywriting für Suchmaschinen: SEO Copywriting

Beim Copywriting gibt es unterschiedliche Disziplinen. Wer in Suchmaschinen ganz oben erscheinen will, setzt auf auf SEO Copywriting. Beim SEO Copywriting geht es darum, mithilfe von Keywords oder Schlüsselwörtern Google und damit möglichst viele Nutzerinnen und Nutzer auf sich aufmerksam zu machen.

Wer also SEO-Texte schreibt, muss darauf achten, vorgegebene Schlüsselwörter so passend wie möglich zu benutzen und sie dem Google-Algorithmus anzupassen. Diese Art von Copywriting verlangt einiges ab: Copywriter, die SEO-Texte schreiben, wissen, welche Keyword-Dichte optimal ist, damit das Produkt möglichst weit oben in den Suchmaschinen erscheint.

Blogs, Tutorials & Co: Gebiete der Content Writer

Neben dem SEO Copywriting gibt es jedoch auch andere Textspezialisierungen. Ein Content Writer ist jemand, der sich auf die Erstellung relevanter, ansprechender Inhalte für Webseiten fokussiert. Der Content wird mit Blick auf eine bestimmte Zielgruppe konzipiert und erfordert gut geschriebene, informative und hochwertige Inhalte, um diese Zielgruppe anzusprechen.

Beispiele für Content Writing sind:

  • Blog-Beiträge
  • Artikel
  • Social Media-Posts
  • E-Books
  • E-Mail-Newsletter
  • Whitepaper

In der Regel enthalten die Texte im Content-Marketing ebenfalls Keywords, legen jedoch mehr Fokus auf die Inhalte der unterschiedlichen Content Arten und das Storytelling.

Copywriting leicht gemacht: 5 Tipps für Copywriter

Copywriting kann über den Erfolg einer Werbekampagne entscheiden. Bevor Sie einen Text schreiben, sollten Sie sich deshalb ausgiebig mit den Grundlagen des Copywriting vertraut machen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, was Copywriting eigentlich ist und wie Sie werbewirksam schreiben. Mit diesen fünf Tipps können Sie als Copywriter Ihre Zielgruppe am besten erreichen:

1. Finden Sie heraus, wer Ihre Zielgruppe ist

Legen Sie als Erstes fest, an wen Sie welches Produkt und welche Dienstleistung verkaufen wollen. Seien Sie dabei so spezifisch wie möglich. Jüngere Menschen in Großstädten reagieren zum Beispiel anders auf Marketingtexte als Familien in kleinen Städten.

2. Schreiben Sie leicht lesbare Texte

Es ist wichtig, dass die Texte leicht zu lesen sind. Heutzutage werden wir mit Unmengen an Informationen bombardiert; schreiben Sie daher lieber kompakte, einfache Texte. Teilen Sie Ihre Texte in mundgerechte Stücke auf, um sie für Ihr Publikum besser verdaulich zu machen. Im Marketing spricht man nicht umsonst von „snackable Content“!

3. Erzählen Sie eine Geschichte

Was spricht Sie eher an, trockene Zeilen oder eine emotionale Geschichte? Wenn das Publikum emotional angesprochen wird, ist es für Sie ein Leichtes, es zum Kauf Ihrer Produkte oder Dienstleistungen zu bewegen. Seien Sie kreativ und sorgen Sie dafür, dass Ihre Werbung eine bewegende Geschichte hat, der man folgen möchte.

4. Lösen Sie ein Problem

Verlieren Sie während des Schreibens nie Ihr Ziel aus den Augen – welches Problem löst das Produkt, das Sie bewerben? Wie können Sie Ihren Kundinnen und Kunden helfen? Liefern Sie einfache Lösungen für schwierige Probleme.

5. Erstellen Sie aussagekräftige Titel

Der Titel ist das Erste, was die Leserinnen und Leser sehen, und somit Ihre Chance, auf sich aufmerksam zu machen! Darüber hinaus ist er einer der wichtigsten Elemente für Suchmaschinen. Titel können eine Frage beinhalten, provokant sein, oder das Thema vorstellen. Wichtig ist vor allem, dass der Titel in Kombination mit Untertitel eindeutig ist, damit klar ist, worum es im Text gehen soll.

Oatly und Apple: Zwei überzeugende Copywriting Beispiele

Beim Copywriting geht es darum, eine Zielgruppe zu verstehen, mit ihr in Verbindung zu treten und die Fähigkeit zu besitzen, den Schreibstil je nach Produkt anzupassen. Das ultimative Ziel von einem Copywriter ist es, das Verhalten der Menschen durch Worte zu beeinflussen. In unseren beiden Beispielen ist es den Copywritern gelungen, die Produkte zu den jeweils beliebtesten auf dem Markt zu machen.

Oatly Hafermilch: Mit guten Inhalten über Nacht zum Star

Die schwedische Hafermilchmarke ist ein gelungenes Beispiel für erfolgreiches Copywriting im Food-Sektor. Quasi von heute auf morgen ist Oatly durch seine witzige Werbung bekannt geworden. Auf Social Media postet Oatly witzige Beobachtungen, niedliche Katzenbilder, die neuesten Online-Trends, spannende Hafermilch-Facts und wichtige Informationen zu Nachhaltigkeit. Ein Beispiel von Instagram veranschaulicht den Humor der Marke, der bei der Zielgruppe so gut ankommt:Copywriting Beispiel Oatly Haftermilch

Quelle: Screenshot vom Instagram-Profil von Oatly

Oatly zielt auf die Erwartungen der Userinnen und User an das Medium Instagram ab, das üblicherweise vor Hochglanz-Posts überlaufen scheint. Hier hat die Marke als Gegensatz auf klare schwarze Schrift auf weißem Hintergrund gesetzt, die von einem blinkenden GIF ihres neuen Produkts begleitet wird. Die Caption beschreibt den Minimalismus mit einem Augenzwinkern. Ein voller Erfolg!

Apple: Der Inbegriff knackiger Tech-Slogans

Apple ist eines der bekanntesten Beispiele für gelungenes Copywriting. Besonders der Titel wird in der Apple Werbung oft hervorgehoben. Das Prinzip: Je einfacher die Idee, desto aussagekräftiger sollte die Überschrift sein. Je aussagekräftiger die Überschrift, desto leichter dringt sie in das Gedächtnis der Leserinnen und Leser ein.

Die Produktseite für das iPhone 13 Pro ist mit „So. Was. Von. Pro.“ betitelt, einem Stakkato, das direkt im Gedächtnis bleibt. Hier wissen potenzielle Kundinnen und Kunden genau, um welches Modell es sich handelt, und bekommen vom Slogan das passende Benutzergefühl vermittelt: Jung, frisch, professionell.Copywriting Beispiel Apple

Quelle: Screenshot von der Apple-Webseite

Wer also mit dem Klang der Worte und dem Rhythmus der Sätze zu spielen weiß, kann smartes Copywriting perfekt nutzen, um User Experience, Produktinformation und Begehrlichkeit zu wecken – alles mit nur einer Überschrift.

Fazit: Kein rundes Content Marketing ohne ausgeklügeltes Copywriting

Mit den richtigen Texten steht und fällt das Marketing Ihres Unternehmens. Wie die beiden Beispiele zeigen, sind manche Marken auch deshalb so beliebt, weil sie ein distinktives, persönliches Copywriting haben. Die Texte passen zur Marke, weil sie zur Zielgruppe passen: Fans von Oatly sind Menschen, die einen bestimmten Humor teilen, Fans von Apple legen Wert auf Design und Klarheit.

Als Copywriter schreiben Sie besonders werbewirksam, indem Sie die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden recherchieren und auf diese mit klaren, aussagekräftigen Texten eingehen. Und dazu reicht manchmal schon eine Handvoll prägnanter Worte.

Arbeitsmappe herunterladen

Titelbild: NataliaDeriabina / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 8. Dezember 2021, aktualisiert am Dezember 08 2021

Themen:

Content-Marketing