Netzwerke und Meet-ups für Frauen in der Digitalbranche

netzwerke-frauen-in-digital

Nach wie vor sind Frauen in den Führungsetagen deutscher Unternehmen nicht sonderlich häufig anzutreffen. Die Gründe dafür sind vielfältig und reichen von der Unvereinbarkeit von Arbeit und Familie bis hin zu gläsernen Decken. Die Tech-Branche bildet da keine Ausnahme. Um das zu ändern, reicht es nicht, nur auf die Frauenquote zu setzen – zahlreiche Frauen gehen das Problem längst aktiv selbst an.

Unter dem Motto „Frauen helfen Frauen“ haben sich in den letzten Jahren zahlreiche Netzwerke gebildet, die – teils branchenspezifisch, teils branchenübergreifend – die Förderung von Frauen in der Geschäftswelt zum Ziel haben. Mentoring-Programme, Webinare, Austauschplattformen: Sie alle sollen Frauen dabei helfen, zu Gründerinnen und Unternehmerinnen zu werden.

Kein Unternehmen kann es sich leisten, seine Online-Präsenz schleifen zu  lassen. Nutzen Sie unseren Leitfaden, um Ihre Marketingstrategie zu entwickeln.

Sieben Netzwerke, die Frauen dabei helfen, die Karriereleiter zu erklimmen

Meet-ups bieten Gelegenheit für ein persönliches Kennenlernen und effektives Networking. Wir stellen Netzwerke und Termine vor, denen ambitionierte Geschäftsfrauen in spe einen zweiten Blick schenken sollten:

Digital Media Women (DMW)

Die Digital Media Women sind eine Community mit 19.000 Mitgliedern und neun Standorten in ganz Deutschland, die sich eine gesteigerte Sichtbarkeit, Gleichberechtigung und Teilhabe von Frauen in der Digitalbranche sowie Digital Leadership auf die Fahnen geschrieben haben. 

Das soll beispielsweise durch die DMW-eigene Academy erreicht werden. Hier können Mitglieder an Seminaren, Workshops und Übungen teilnehmen, die Frauen die nötigen Kompetenzen als Gründerinnen und Führungskräfte mit auf den Weg geben. Vortagskonzeption via Storytelling, das Überwinden von inneren Hürden und professionelles Sprechen sind hier nur einige Beispiele. 

Die Mitgliedschaft kostet 48 Euro beziehungsweise 24 Euro für Gründerinnen, Studentinnen und Arbeitslose und ermöglicht teils Vergünstigungen für Kooperationspartner.

Die wichtigsten Meet-ups der DMW werden regelmäßig auf der zugehörigen Facebook-Seite bekanntgegeben.

#DMW Rhein-Main

Jeden 3. Montag im Monat treffen sich die Digial Media Women an wechselnden Orten in Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden oder Darmstadt und veranstalten verschiedenste Meet-ups und Themenabende. Beim nächsten Meet-up im März soll es vor allem um das bevorstehende #DMWSpeakUp gehen.

Wann: 12. März 2018, 19:30 – 22:00 Uhr
Wo: Frankfurt am Main
Preis: Kostenlos

#DMWSpeakUp: Erfolgshypnose – Innere Hürden überwinden

Die Digital Media Women haben es sich zum Ziel gesetzt, mehr Frauen auf die Bühne zu bringen und Frauen im beruflichen Umfeld generell sichtbarer zu machen. Vielen Frauen fällt es jedoch schwer, sich im Rampenlicht richtig wohl zu fühlen. Aus diesem Grund riefen die DMW die Workshop-Reihe #DMWSpeakUp ins Leben, die aus mehreren Schulungen rund um öffentliche Vorträge besteht.

Wann: 16. März 2018, 15:00 – 19:00 Uhr
Wo: Frankfurt am Main
Preis: 89 € für Mitglieder / 109 € für Nicht-Mitglieder

webgrrls

Bei den webgrrls macht schon der Name klar, worum es geht. Die Schreibweise ist von der amerikanischen Punk-Bewegung der riot grrrls inspiriert und soll den entsprechenden Kampfgeist der Mitglieder zum Ausdruck bringen. Das Netzwerk fördert „weibliche Fach- und Führungskräfte, die in, für oder mit neuen Medien arbeiten“ und steht für den Erwerb neuer Kompetenzen sowie die Förderung neuer Impulse und Ideen.

Frei nach dem Motto „First give, then take“ sollen Verantwortungsgefühl sowie Teamgeist unterstützt und den 550 Mitgliedern zwischen 23 und 65 Jahren in fünf Regionalgruppen ein ausgeglichener Austausch ermöglicht werden. Dafür wird ein Vereinsbeitrag von 60 Euro fällig. 

webgrrl-Frühstück

Beim gemütlichen Schlemmen früh am Morgen können sich webgrrls untereinander kennenlernen und vernetzen. Das Angebot richtet sich nicht nur an Selbstständige, aber ausschließlich an Mitglieder.

Wann: 01.03.18, 9:00 Uhr
Wo: München
Preis: kostenlos, aber Anmeldung über muenchen@webgrrls.de notwendig.

webgrrl-Abend

Im Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft, die für alle Medienschaffenden große Relevanz hat. Damit die Betroffenen gut gerüstet sind und den Durchblick behalten, referiert Regina Mühlich, Geschäftsführerin der AdOrga Solutions GmbH und Expertin für Datenschutz, Managementsysteme und Business Excellence, bei einem speziellen Infoabend zum Thema.

Wann: 07.03.18, 18:30 Uhr
Wo: Frankfurt
Preis: kostenlos, verbindliche Anmeldung unter info@susanneadler.de

Global Digital Women

„From #Berlin to the #world“ ist das Credo der Global Digital Women, ehemals Women in Digital, einem Netzwerk, das sich an Frauen aus Medien, Politik, Organisationen und Verbänden richtet. Das Netzwerk versteht sich dabei als Plattform für Kooperationen und Projekte aller Art sowie den Austausch zwischen den weiblichen Mitgliedern. Dabei werden „Empowerment, Network und Visibility“ als klare Ziele formuliert. Internationale Unternehmen wie Die Bahn, KPMG Fujitsu, Microsoft und viele andere unterstützen Global Digital Women aktiv.

Meet-ups:

In regelmäßigen Abständen findet die #GlobalAfterwork in verschiedenen Städten mit unterschiedlichen Gastgeberinnen statt. Wer interessiert ist, kann sich hier für den Veranstaltungsverteiler anmelden.

Geekettes

Gerade im Feld der digitalen Technik sind Frauen unterrepräsentiert. Deshalb haben sich die Geekettes als Interessenvertretung und Community eben jener „Women in Tech“ gegründet. Das internationale Netzwerk ist neben Berlin, Hamburg und München auch in Gaza, New York und London aktiv. Besonders erwähnenswert ist hier das Mentorship-Programm, das aufstrebende weibliche Unternehmerinnen mit erfolgreichen Vorbildern zusammenbringt.

Meet-ups:

Bekannt sind die Geekettes für ihre Hackathons, die in Berlin über zwei Tage stattfinden. Hier wird über 24 Stunden an einem einzigartigen Produkt oder Projekt gearbeitet, natürlich immer mit dem Netzwerkgedanken im Hinterkopf. Wer möchte, kann mit Zahnbürste und Schlafsack bewaffnet direkt am Veranstaltungsort übernachten. 

Allerdings können sich Interessierte für das Event nicht einfach anmelden. Stattdessen muss vor der Teilnahme ein Bewerbungsverfahren durchlaufen werden. Der bis dato letzte Hackathon fand allerdings 2013 statt.

EDITION F

Die Community von EDITION F, bei der es sich gleichzeitig um ein Magazin handelt, versteht sich als „digitales Zuhause für starke Frauen“. Jeder, der hier ein Profil erstellt, kann einen Beitrag im Magazin veröffentlichen. So eröffnet die Plattform nicht nur die Möglichkeit zum Schreiben, sondern auch zum Vernetzen und zum Einnehmen anderer Perspektiven. Zusätzlich werden Webinare und eine Jobbörse angeboten.

 

Ein Beitrag geteilt von EDITION F (@editionf_com) am

Female Future Force Day

Mithilfe einer Kickstarter-Kampagne hat EDITION F den Female Future Force Day ins Leben gerufen. Gründer, Blogger und Journalisten werden hier unter dem Motto „Conference Meets Festival“ über die Bereiche Impact & Personal Vision, Feminismus, Tech & Innovation, Karriere, Unternehmertum und Familie referieren. Als Speaker dabei sind unter anderem Sara Nuru als Co-Founder von NuruCoffee, Rapper Curse und Anita Tillmann, Gründerin der Modeplattform PREMIUM.

Wann: 25.08.18, 08:00 Uhr
Wo: Berlin
Preis: 195 € (Early Bird) oder 295 € (regulärer Preis)

Femininjas

Ein „digitales Coworking-Space nur für Frauen“ bietet Femininjas. Das in München, Frankfurt und Stuttgart beheimatete Netzwerk will Frauen auf ihrem Weg zum eigenen Online-Business unterstützen. Den bislang ungefähr 70 Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wird der Zugriff auf Datenbanken, digitale Coworking-Räume und monatliche Webinare ermöglicht.

Die Kosten dafür belaufen sich auf 47 € pro Monat für die reguläre und 97 € monatlich für die Premium-Mitgliedschaft.

Panda

Das Netzwerk Panda heißt so, weil es eine entscheidende Parallele zwischen Frauen in Führungspositionen und den schwarz-weißen Bären sieht: Sie sind selten. Mit der „Mission 50/50“ strebt Panda an, das zu ändern und für einen ausgeglichenen Männer- und Frauenanteil in Chefetagen zu sorgen. Dazu wird ambitionierten Frauen eine Plattform geboten, die sie mit Jobs und Unternehmen zusammenbringt.

 

Ein Beitrag geteilt von PANDA (@pandacontest) am

Meet-ups:

Der Panda Breakfast Club findet immer wieder in unterschiedlichen Städten statt und ist sowohl für Mitglieder als auch Externe kostenlos. Der nächste Termin am 06.03. in München ist bereits ausverkauft, es werden aber regelmäßig neue Termine veröffentlicht. Die Idee: Noch vor Arbeitsbeginn sollen sich die Teilnehmerinnen in gemütlicher Runde austauschen und positiv in den Tag starten.

Panda Digital @Deloitte Analytics Institute

Das Event richtet sich an Frauen in der Digitalbranche, die schon Führungskräfte sind oder die Rolle anstreben. Hier können sie ihre Führungsqualitäten in Gruppensituationen erproben und gleichzeitig von Networking, Erfahrungsaustausch und Peer-Feedback profitieren. Für die Teilnahme ist eine Bewerbung erforderlich, die einen Lebenslauf, ein Empfehlungsschreiben und ein Videointerview umfasst. Grundvoraussetzung sind mindestens drei Jahre Berufserfahrung. Mit etwas Glück ergattern Bewerber so einen der begehrten 70 Plätze.

Wann: 29.09.18, 09:00 Uhr
Wo: Berlin
Preis: kostenlos, Teilnahme allerdings nur auf Einladung möglich (Bewerbungsschluss ist der 01.08.)

Weitere spannende Meet-ups für Frauen in der Digitalbranche

WBD – Women’s Business Day

Mit inzwischen 200 Teilnehmerinnen findet der 12. Women’s Business Day als Konferenz für weibliche Fach- und Führungskräfte statt und zielt auf Motivation, Ideengebung und neue Impulse ab. Zwischendurch sorgen Kaffee- und Mittagspausen für zahlreiche Möglichkeiten zum Netzwerken.

Wann: 01.03.18, 09.30 Uhr
Wo: Hamburg
Preis: 240 € (Selbstzahler) oder 360 € (Firmenzahler)

PROJEKTIN

Diese Best-Practice-Konferenz für Unternehmerinnen und Gründerinnen wartet mit interessanten Sprechern und Workshops sowie einer Meet-up Lounge und Coaching Corners auf. Die Themenschwerpunkte liegen unter anderem bei Social Media, PR, Content-Marketing und Storytelling.

Wann: 10.03.18, 9 Uhr
Wo: Nürnberg
Preis: 129 € (zzgl. Buchungsgebühr, inklusive Abendveranstaltung)

Women Power 2018

Im Rahmen der Hannover Messe findet der Karrierekongress Woman Power statt. Passend zum Leitthema „New Work – Careers in a Changing World“ werden die Teilnehmerinnen über Vorträge, Panels und Workshops auf die Arbeit in einer digitalisierten Welt vorbereitet. Am Vorabend findet außerdem ein Networking-Abend statt.

Wann: 27.04.18, 8 Uhr
Wo: Hannover
Preis: zwischen 25 € und 255 €

 

HubSpot – Warum digitales Marketing? – Kostenloses E-Book

Termine, Veranstaltungsorte und Preise unterliegen Änderungen. Die Angaben sind daher ohne Gewähr.

Diesen Artikel weiterempfehlen: