Wer kennt es nicht: War soeben noch November, flattern im nächsten Moment schon die ersten Weihnachtsbotschaften von Kollegen und Kolleginnen ins E-Mail-Postfach oder auf den Schreibtisch. Zeit, sich Gedanken zu machen, wem Sie welche Weihnachtsgrüße zusenden. Soll es formell, persönlich oder lustig sein? Wir geben Ihnen Tipps und Vorlagen dafür an die Hand.

E-Book: Best Practices im E-Mail-Marketing

Personalisieren Sie Ihre geschäftlichen Weihnachtswünsche

Weihnachtsgrüße und Neujahrswünsche an Kollegen und Kolleginnen, aber auch an die Kundschaft und Lieferanten gehören in vielen Unternehmen zum guten Ton. Doch zwischen dem Jahresabschluss, der hektischen Fertigstellung wichtiger Projekte und privatem Weihnachtsstress geht das gelegentlich unter. Damit Sie am Ende nicht ohne versendete Weihnachtswünsche dastehen, fangen Sie frühzeitig an, diese zu planen.

Bei geschäftlichen Weihnachtsgrüßen an Kollegen und Kundinnen gilt es, im Vergleich zu privaten Wünschen einige Dinge mehr zu beachten. Überlegen Sie sich, wie persönlich es sein soll. Wenn Sie nur eine überschaubare Anzahl an Grüßen übermitteln, bleiben Sie doch beim Altbewährten und zücken Sie Stift und Papier. Das ist persönlich und ein Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung. Eine individuelle Nachricht lässt sich natürlich auch per E-Mail verschicken.

Sind es zu viele Karten und zu wenig Zeit, um alle einzeln schreiben zu können, unterzeichnen Sie wenigstens persönlich. Sollte es nicht anders gehen, ist auch eine gänzlich unpersönliche Mitteilung möglich. Idealerweise sollten Sie allerdings versuchen, bei jedem Weihnachtsgruß eine – wenn auch nur kleine – persönliche Komponente einfließen zu lassen.

Vorlagen für Ihre Weihnachtsgrüße an Kollegen

Kommen wir zum Wichtigsten: Der Text Ihrer Weihnachtsgrüße an Kolleginnen schreibt sich nicht von allein. Für den Fall, dass Ihnen die Muße fehlt und Sie auf ein weißes Blatt Papier oder auf ein leeres E-Mail-Fenster blicken, haben wir Ihnen einige Vorlagen und Beispiele zusammengestellt, die Ihnen als Inspiration dienen können.

Wer keine Kapazitäten dafür hat oder es besonders unkompliziert mag, kann auf diverse Online-Dienste zurückgreifen, die von der Formulierung über das Design bis hin zum Versand die gesamte Weihnachtsgrußpost abwickeln. Die persönliche Note, über die sich Mitarbeitende besonders freuen, kann hier allerdings schwer untergebracht werden.

Herzliche und persönliche Weihnachtsgrüße für Ihre Kollegen

Mit den meisten Kolleginnen kommen Sie hoffentlich gut aus und mit einigen arbeiten Sie besonders gern zusammen. Um Ihre Wertschätzung auszudrücken oder aber um die Wogen zu glätten und die kollegiale Beziehung aufzufrischen, wenn es gerade nicht ganz so rosig ist, eignen sich liebe Weihnachtsgrüße, in denen Sie Ihren Kollegen Danke sagen.

Unsere folgende Auswahl an Beispielen zeigt, wie viel Spielraum Sie je nach Anlass, Ansprache und persönlicher Beziehung bei den Formulierungen haben: Herzlich kann locker, aber auch formell bedeuten.

  • Mein Wunsch an das Christkind für das nächste Jahr: Lass mich weiterhin mit A und B zusammenarbeiten!
  • Liebe A, das Jahr neigt sich dem Ende zu. Wir haben gemeinsam in den letzten zwölf Monaten viel erreicht – dafür möchte ich mich herzlich bei dir bedanken. Auf das nächste Jahr!
  • Vielen Dank für das tolle Jahr! Ich wünsche dir / Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und gemeinsam mit deinen / Ihren Liebsten eine erholsame und besinnliche Zeit!
  • Liebe A, B und C, ein sehr erfolgreiches Jahr geht für unser Team zu Ende. Das ist der richtige Moment, um Danke zu sagen. Es war eine stets angenehme, vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit. Alles Liebe und schöne Festtage!

Lassen Sie sich bestenfalls von mehreren Sprüchen inspirieren, um daraus Ihre eigenen Wünsche zu basteln.

Lustige Weihnachtsgrüße für Kollegen

Viele Mitarbeitende sind über die Zeit Freunde und Freundinnen geworden. Das ist kaum verwunderlich, schließlich verbringen Menschen viel Zeit am Arbeitsplatz und sind dadurch in stetem Kontakt mit anderen Angestellten.

Bei innigen kollegialen Beziehungen, bei denen auch im Arbeitsalltag das eine oder andere Mal zusammen gelacht wird, sind lustige Weihnachtsgrüße eine originelle Alternative:

  • Endlich Weihnachten, endlich Zeit ohne euch. Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin im Kabarett gelandet – aber ihr seid die besten Narren und Närrinnen, mit denen ich mir die Zusammenarbeit vorstellen kann. Frohe Weihnachten und bis bald!
  • Ich habe den besten Kollegen/die beste Kollegin der Welt! Zumindest in meinen Träumen. Bis dahin muss ich mit dir vorlieb nehmen – du bist allerdings auch schwer in Ordnung. Frohe Weihnachten, mögen all meine Träume in Erfüllung gehen!
  • Liebe/r A, auch wenn du andauernd meinen Kaffee und meine Schokolade klaust – wenn es einer darf, dann du. Danke für das tolle Jahr, frohe Weihnachten und bis bald zurück im normalen Wahnsinn!
  • Kollegen und Kolleginnen sind wie Sterne: Auch wenn ich sie nicht sehen kann, sind sie trotzdem immer da. Und zwar irgendwo, wo sie nicht arbeiten müssen. A, falls du das gerade von wo auch immer liest: Dir auch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch.

Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – lassen Sie sich etwas einfallen, womit Sie Ihre Teammitglieder zum Schmunzeln bringen. Das gilt übrigens auch für die Abschiedsmail an Kollegen.

Weihnachtsgrüße auf Englisch für Kollegen

Die Arbeitswelt wird internationaler. Gerade in Zeiten globaler und hybrider Arbeitsmodelle sind multilinguale Teams keine Seltenheit. Kommuniziert wird dann in der Regel auf Englisch. Das betrifft auch die kurzen Weihnachtsgrüße an Ihre internationalen Kollegen.

Einige übliche Sätze und Satzbausteine zur Inspiration für Ihre englischen Weihnachtsgrüße sind:

  • Happy Holiday! (Frohes Fest!)
  • Merry Christmas! (Frohe Weihnachten!)
  • Have a holly jolly Christmas! (umgangssprachlich: Ich wünsche dir fröhliche Weihnachten!)
  • Merry Christmas and Happy New Year! (förmlich: Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!)
  • Ho ho ho-pe you’ve been good this year! (lustiges Wortspiel: Ho ho ho-ffe, du warst dieses Jahr brav!)

Ergänzen Sie Ihre Wünsche je nach Umständen und Adressatin mit einer personalisierten Nachricht, einem witzigen Zitat oder vielleicht sogar einer netten Grafik. Ein englisches Pendant zu „Guten Rutsch“, was im Deutschen auf Weihnachtskarten abschließend gerne verwendet wird, gibt es nicht. Stattdessen wird meist „Happy New Year“ verwendet.

Tipps für Ihre kreativen Weihnachtsgrüße an Kollegen

Haben Sie sich fest vorgenommen, dieses Jahr originelle und kreative Weihnachtsgrüße an Kolleginnen zu verschicken? Damit das auch gelingt und sich die Empfängerinnen über Ihre Karte oder E-Mail freuen, beherzigen Sie die folgenden grundlegenden Tipps:

  1. Versenden Sie Ihre Weihnachtswünsche rechtzeitig: Behalten Sie besonders bei postalischen Grüßen das Datum im Auge. Sie wollen schließlich nicht, dass Ihre Mitarbeitenden Ihre Karten erst nach Weihnachten oder sogar erst im neuen Jahr in den Händen halten.
  2. Sprechen Sie Ihre Adressaten direkt an: In vielen Fällen sind gänzlich personalisierte und handschriftliche Karten aus Kapazitätsgründen schlichtweg nicht machbar. Die persönliche Anrede Ihrer Kolleginnen sollte aber möglich sein. Vermeiden Sie unpersönliche Formulierungen wie „Liebe Geschäftspartner“ oder „Liebe Kollegen und Kolleginnen“.
  3. Schreiben Sie so persönlich wie möglich und so formell wie nötig: In der weihnachtlichen Karte oder E-Mail an Ihre Vorgesetzte sollten Sie gegebenenfalls andere Formulierungen wählen als in der Nachricht an Ihren Lieblingskollegen. Auch bei Geschäftskontakten gilt es, auf angemessene Ausdrücke zu achten. Ihre netten Weihnachtsgrüße können dennoch herzlich oder lustig sein – wichtig ist, dass das Arbeitsverhältnis gewahrt und Ihre Botschaft nicht missverstanden wird.

Wenn Sie diese drei simplen Regeln befolgen, haben Sie bereits den wichtigsten Grundstein für die weihnachtlichen Wünsche an Ihre Mitarbeitenden gelegt. Möchten Sie für eine positive Arbeitsatmosphäre noch mehr Weihnachtsstimmung ins Büro bringen, denken Sie zusätzlich über die Organisation von Wichtelgeschenken nach.

Fazit: Weihnachtsgrüße als Wertschätzung für die Kollegen

Ein Dankeschön zur Weihnachtszeit muss nicht gleich eine ausufernde Lobeshymne oder eine ellenlange E-Mail sein. Viele Ihrer Mitarbeitenden freuen sich auch über wenige Sätze, die dafür von Herzen kommen. Gleiches gilt auch für enge Kundinnen und Kunden, für die solche Weihnachts- und Neujahrswünsche ein Zeichen der Anerkennung bedeuten.

Am Ende ist es weniger wichtig, ob Sie Ihre Weihnachtsgrüße an Ihre Kolleginnen per E-Mail oder als handschriftliche Karte verschicken. Versuchen Sie, personalisierte oder lustige Worte zu finden, und schicken Sie Ihre Weihnachtsgrüße vor allem rechtzeitig ab.

Wenn Sie keine vorgefertigten Karten verwenden möchten, können Sie sich neben der textuellen auch auf der visuellen Ebene austoben. Mittlerweile gibt es viele digitale und kostenfreie Design-Tools, mit denen sie ganz einfach kreative weihnachtliche Grafiken zaubern können.

New call-to-action

 New call-to-action

Titelbild: nhattienphoto / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 16. November 2022, aktualisiert am November 16 2022

Themen:

Betriebsklima