Der Messenger WhatsApp ist so beliebt wie umstritten. Wer eine WhatsApp-Alternative inklusive sicherem Daten-Transfer sucht, wird jedoch zum Glück bei der Konkurrenz fündig. Welche weiteren Messenger-Dienste stehen zur Wahl und worin unterscheiden sie sich? In diesem Beitrag erhalten Sie einen Überblick über sichere Alternativen zu WhatsApp.

Download: Social-Media-Trends 2022

WhatsApp-Alternative: Der Datenschutz ist entscheidend

Seit 2014 zählt der WhatsApp-Dienst zum Konzern Meta Platforms, früher Facebook. Im Januar 2021 überraschte das Unternehmen die Nutzenden mit einer Änderung der Datenschutzerklärungen – viele Menschen hatten die Sorge, dass nun gezielt Profile für Werbezwecke aus ihren gesammelten Daten bei Facebook und Instagram erstellt werden. Folglich suchten die Nutzenden eine sichere Alternative zu WhatsApp und wanderten zu alternativen Messenger-Apps wie Signal, Threema oder Telegram ab.

Was viele Nutzende in Deutschland nicht wissen: WhatsApp verwendet bei allen Nachrichten eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Das bedeutet, dass nur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Chats auf Bilder, Texte und Videos zugreifen können.

Dem Konzern Meta ist es somit nicht möglich, diese Inhalte mitzulesen oder das Datenmaterial an andere Firmen weiterzugeben. Außerdem greifen in Deutschland die Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Aus diesem Grund greifen viele Datenschutzänderungen des US-amerikanischen Unternehmens bei uns nicht.

Welche Messenger sind eine sichere Alternative zu WhatsApp?

Datenschutz ist bei Messengern ein großes Thema, um offen und authentisch mit anderen Menschen kommunizieren zu können. Mit sicheren Passwörtern, individuellen Privatsphäre-Einstellungen und der Nutzung von Verschlüsselungsprogrammen können Sie selbst dazu viel beitragen.

Generell sollten Sie auf Ihrem Smartphone ausschließlich Messenger-Apps verwenden, die weder den Inhalt Ihrer Nachrichten noch andere Daten zu Werbezwecken speichern oder an Dritte weiterleiten. Leider sind nicht alle Messenger-Dienste werbefrei, dafür schnell auf jedem Mobiltelefon installiert. Mit den Apps lassen sich über Nachrichten Videos, GIFs, Text-, Audio- und sonstige Dateien komfortabel an die Familie oder das Team versenden.

Ob iOS, Android, macOS, Windows, Linux oder in einem beliebigen Browser: Sie können heute aus vielen datensicheren WhatsApp-Alternativen wählen. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die besten Messenger:

1. Viber

Viber ist eine WhatsApp-Alternative mit vielen Funktionen wie Sprachanrufen und Videochats. Seit 2014 gehört das Unternehmen zu der japanischen Firma Rakuten. Ihre Daten sind in den persönlichen Chats dank der automatisch aktivierten Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gut aufgehoben. Somit kann Viber auch nicht auf die Inhalte Ihrer Chats zu Werbezwecken zugreifen.

Mit Viber ist es möglich, Gruppenchats mit bis zu 250 Personen zu erstellen und das automatische Verschwinden von Nachrichten auf jeder Kommunikationsseite einzurichten. Des Weiteren findet keine Speicherung von Daten auf den Servern von Viber statt. Telefonate sind nur innerhalb der Viber Community kostenlos und es werden Werbeanzeigen eingeblendet.

WhatsApp-Alternative Viber

Quelle: Screenshot Viber

  • Verfügbar für iOS, macOS, Android, Windows, Linux
  • Verschlüsselung: Ende-zu-Ende
  • Anzahl der Nutzenden: >800 Mio
  • Kosten: Kostenlos

2. Signal

Nach der Angabe Ihrer Telefonnummer und Freigabe Ihrer Kontakte können Sie gleich mit dieser kostenlosen Open-Source-Software von Signal starten. Sie legt extrem viel Wert auf Datenschutz und Privatsphäre. Aus diesem Grund basieren alle Einzel- und Gruppen-Chats auf einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Nicht zuletzt deshalb empfiehlt auch der Datenschutzexperte und Whistleblower Edward Snowden den Signal-Messenger.

Ihre Rufnummer wird nur anonymisiert an den Server von Signal übertragen, sonst werden keine Metadaten gespeichert. Auch hier ist es möglich, das automatische Verschwinden von Nachrichten einzustellen, ein individuelles Zeitfenster kann dafür festgelegt werden.

WhatsApp-Alternative Signal

Quelle: Screenshot Signal

  • Verfügbar für iOS, macOS, Android, Windows, Linux
  • Verschlüsselung: Ende-zu-Ende
  • Anzahl der Nutzenden: Unbekannt
  • Kosten: Kostenlos für Privatnutzer

3. Telegram

Die kostenlose und schnelle App Telegram erlebte in der Pandemiezeit einen großen Zulauf. Der Grund: Es können Gruppen mit bis zu 200.000 Mitgliedern und Kanäle mit einer unbegrenzten Anzahl von Userinnen und Usern erstellt werden. Außerdem ist es möglich, die App auf einer beliebigen Anzahl an Mobiltelefonen, Tablets und Desktoprechnern zu nutzen.

Alle Texte, Bilder, Video und sonstige Dateien werden dank einer modernen Cloud-Technik in Echtzeit synchronisiert. Auch hier sind alle Chat-Räume mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ausgestattet. Mit dem Umfragen-Tool können Sie die Mitglieder einer Gruppe ganz einfach zu Fragen aller Art abstimmen lassen.

WhatsApp-Alternative Telegram

Quelle: Screenshot Telegram

  • Verfügbar für iOS, macOS, Android, Windows, Windows Phone, Linux
  • Verschlüsselung: Client-to-Server und Ende-zu-Ende
  • Anzahl der Nutzenden: > 500 Mio
  • Kosten: Kostenlos

4. Threema

Das Schweizer Unternehmen Threema bieten seinen datensicheren Dienst nur kostenpflichtig an. Einmal gekauft, können Sie den Instant-Messenger auf Lebenszeit nutzen. Die App mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung kann in Apples App Store oder über den Google Play Store heruntergeladen werden.

Sie erhalten von dem Unternehmen eine zufällig generierte ID, die Sie selbst umbenennen können. Auch die Daten aus Ihrem Adressbuch werden zum Abgleich der Kontakte anonymisiert übermittelt und anschließend wieder von den Threema-Servern gelöscht. Dies gilt auch für alle Nachrichten in Ihren Chaträumen.

Sehr praktisch ist unter anderem das Umfragen-Feature sowie die PIN-Sperrfunktion für ausgewählte Unterhaltungen. Die Funktion zur automatischen Zerstörung von gesendeten Nachrichten existiert bei diesem Dienst bislang nicht. Auch nutzen die Messenger-App bisher nur wenige Menschen.

WhatsApp-Alternative Threema

Quelle: Screenshot Threema

  • Verfügbar für iOS, Android
  • Verschlüsselung: Ende-zu-Ende
  • Anzahl der Nutzenden: >8 Mio
  • Kosten: 3,99 Euro

5. ginlo

Eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist bei der Messenger-App ginlo ebenfalls Standard. Das Unternehmen aus München versichert den Nutzenden, keine Daten an Server außerhalb von Europa zu übermitteln. Hier ist es sogar möglich, nur ein Emoji als Anzeigenname zu verwenden und den Dienst somit komplett anonymisiert zu nutzen.

Nachrichten lassen sich mit einer zeitlich definierten Selbstzerstörungsfunktion an andere Nutzende versenden und Gruppenbeitritte erfolgen nur auf Einladung.

WhatsApp-Alternative ginlo

Quelle: Screenshot ginlo

  • Verfügbar für iOS, Android; für Businesses auch macOS, Windows, Linux
  • Verschlüsselung: Ende-zu-Ende
  • Anzahl der Nutzenden: Unbekannt
  • Kosten: Kostenlos

6. Spike

Die WhatsApp-Alternative Spike ist eine plattformübergreifende Anwendung, die Sie auf Ihren iOS-, Android-, Windows und macOS-Geräten nutzen können. Hierzulande ist sie bisher kaum bekannt. Für private Userinnen und User ist Spike kostenlos, beim Einsatz in Unternehmen werden hingegen monatliche Gebühren fällig. Spike ist eher als Kollaborations-Tool zur Verwaltung von Projekten zu verstehen.

Das israelische Unternehmen legt dabei den Fokus auf das E-Mail-Konto zur Registrierung. Die Angabe Ihrer persönlichen Mobilnummer ist nicht erforderlich, um Funktionen wie Chats und Gruppenunterhaltungen nutzen zu können. Alle Daten werden verschlüsselt übertragen und gespeichert. Die maximale Anzahl paralleler Gruppenchats ist bei der Basisversion des Messengers auf zehn beschränkt.

WhatAapp-Alternative Spike

Quelle: Screenshot Spike

  • Verfügbar für iOS, macOS, Android, Windows, Web
  • Verschlüsselung: AES-256
  • Anzahl der Nutzenden: >100.000 Teams
  • Kosten: Kostenlos

7. Wire

Hohe Sicherheit bei den Messaging-Funktionen bietet dank Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auch die WhatsApp-Alternative Wire. Die hundertprozentige Open-Source-Software steht Ihnen über Browser, Mobilgeräte und Desktops zur Verfügung. Für die Nutzung ist die Angabe von Namen, Handynummer oder E-Mail Pflicht.

Alle Chat-Inhalte werden so lange verschlüsselt auf Servern in Europa zwischengespeichert, bis zu zugestellt wurden. Auch der Abgleich der Kontakte erfolgt verschlüsselt und ohne Server-Speicherung. Telefonkonferenzen mit bis zu 100 Teilnehmenden und Videokonferenzen für bis zu 50 Personen sind mit Wire möglich. Die Basisversion mit eingeschränkten Funktionen ist kostenlos.

WhatsApp-Alternative Wire

Quelle: Screenshot Wire

  • Verfügbar für iOS, macOS, Android, Windows, Linux, Web
  • Verschlüsselung: Ende-zu-Ende
  • Anzahl der Nutzenden: Unbekannt
  • Kosten: Kostenlos

Fazit: Mit den WhatsApp-Alternativen sind Ihre Chats gut geschützt

Die Kommunikation über Messenger ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, ob privat oder im Job. Wenn Sie nach einem geschützten Raum für Ihre Unterhaltungen mit Familie, Bekannten und Kunden suchen, sind WhatsApp-Alternativen wie Signal, Threema oder Wire eine gute Wahl.

Vielleicht halten bereits Kolleginnen und Freunde nach einer anderen Option für Privatunterhaltungen und WhatsApp Business Ausschau? Oder Sie möchten ihre WhatsApp Marketing-Aktivitäten auf eine andere Plattform wie Telegram übertragen? Ansonsten können Sie natürlich neben WhatsApp weitere Messenger-Dienste auf Ihrem Smartphone installieren und für unterschiedliche Zwecke verwenden.

New call-to-action

 New call-to-action

Titelbild: Hinterhaus Productions / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 8. Juli 2022, aktualisiert am Juli 08 2022

Themen:

Social-Media-Marketing