Immer wenn ich eine Coca-Cola Kampagne sehe, denke ich: Wow, da steckt sicher eine Menge Arbeit und Geld dahinter. Natürlich hat Coca-Cola auch das nötige Budget um Kampagnen mit einer sehr weiten Reichweite zu schalten. Doch der Kernaspekt aller Kampagnen ist immer, dass Coca-Cola eine Geschichte zu erzählen hat. Jeder Marketer fragt sich nun natürlich wie kann ich ein solches Marketing machen, ohne das Budget von Coca-Cola zu haben?

Nutzen Sie unseren kostenlosen Leitfaden, um Buyer Personas für Ihr  Unternehmen zu erstellen.

Ok, wir haben es verstanden. Über tolle und teure Kampagnen reden kann jeder, doch zeigen wie man diese mit einem geringen Budget nach ahmt, können die wenigsten. Deswegen schauen wir einmal hinter die Methodik von Coca-Cola und geben Tipps wie Sie eine ähnliche Kampagne mit ähnlichen Ergebnissen entwickeln können.

Marketing Kampagnen mit einem geringen Budget

Die Coke Zero Tanz Kampagne

Coca-Cola glaubt daran, dass Videos sehr originell sein müssen und sehr kreative Ideen enthalten müssen. Für die Coke Zero Kampagne wurde also ein kompletter Tanz entwickelt, der von den Kunden selbst entwickelt wurde. Coke hat seine Fans diesen entwickeln lassen, um später eine noch originelle Geschichte erzählen zu können.

Im Video ging es um die Geschichte eines jungen Mannes der über seine Eltern verärgert ist und deswegen seinen eigenen Tanz kreiert: Toe Tappy. Alles was Coca-Cola tun musste, war den Tanz der Kunden in einem Video zusammen zustellen.

 

Strategie dieser Kampagne: Hören Sie Ihrer Zielgruppe zu

Fangen Sie an Ihren Fans, Evangelisten und Kunden zuzuhören, denn diese haben reichlich Ideen mit denen Sie arbeiten können. Natürlich hat Coca-Cola eine riesige Anspruchsgruppe, aber es geht nicht unbedingt um Größe sondern, mehr darum dass Sie die richtigen Leute fragen. Versuchen Sie am Anfang einen hashtag zu verwenden um Ideen zu sammeln. Dadurch bekommen Sie ebenfalls mehr Aufmerksamkeit für Ihre Kampagne. Nach einer bestimmten Zeit können Sie dann Ihre Ergebnisse analysieren du Wege für die Umsetzung finden.

Eine Art der Umsetzung: Erstellen Sie Instagram Video

Wenn es zur Umsetzung kommt ist es ja nicht unbedingt notwendig, dass Sie die ganze Geschichte in einem HD-Video abdrehen. Dafür bräuchten Sie Wochen an Produktion und Editierung und müssten Geld für Models und Schauspieler ausgeben. Der beste Content kann auch einfach mal mit einem Smartphone gefilmt werden. Also ran ans Handy und los geht es mit einem ersten 15-sekündigen Video, welches Sie auf Instagram teilen können. Erstellen Sie eine Reihe von Videos mit Ideen Ihrer Fans und teilen Sie diese über Ihren Blog und Social Media. Es ist nicht schwer einen kleinen viralen Effekt aus solchen Dingen heraus zu bekommen.

Die „Trinke eine Cola mit...“ Kampagne

Wenn Coca-Cola plante seine globale Präsenz auszubauen, fanden sie heraus dass 50% der Teenager in Australien niemals eine Cola probiert hatten. Um dies zu ändern plante Coca-Cola die Kampagne „Teile eine Cola mit..“ und nutze 150 populäre Namen in Australien für das Flaschendesign. Leute fingen nicht nur an die Flaschen wegen deren Namen darauf zu kaufen, sondern auch noch mehr zu verlangen. Finden Sie heraus wie erfolgreich die Kampagne war.

Strategie dieser Kampagne: Personalisierung

Coke hat ein simples Marketingprinzip befolgt: Personalisierung. Die Personalisierung Ihres Marketings kann helfen eine große Reichweite zu erreichen und auch die Richtigen Leute anzusprechen. Wenn Sie also das nächste Mal eine Content-Kampagne planen, denken Sie darüber nach welches Problem Ihre Anspruchsgruppe haben könnte und überlegen Sie sich eine einfache Lösung. Beliefern Sie die richtigen Leute mit dem richtigen Content zur rechten Zeit und Sie werden sehen welche Ausmaße das haben kann. 

Eine Art der Umsetzung: Personalisierte Calls-to-Action

Natürlich ist es schwer Ihre Produkte einfach so wie Coca-Cola in alle Geschäfte zu bringen, doch Sie können es auf Ihre Webseite bringen und das durch Calls-to-Action zu tun. Fangen Sie an personalisierte CTAs auf Ihrer ganzen Webseite zu nutzen. So wie Coca-Cola diese Aktion zunächst nur in Australien einsetzen wollte, können Sie dadurch auch eine bestimmt Zielgruppe anvisieren. Durch die Festlegung Ihrer speziellen Anspruchsgruppe können Sie Ihre Buttons sehr genau personalisieren.

Die Super Bowl Polar Bär Kampagne 

Das ist meine Lieblings-Kampagne aus dieser Auswahl. Hier wollte Coca-Cola von der einseitigen Storytelling Idee zu einer dynamischen wechseln. Deswegen hat Coca-Cola 2013 während des Super Bowl Events in den USA zwei Polar Bären gezeigt, wobei je ein Bär ein Fan einer Mannschaft war. Die Bären haben entsprechend der Team Ergebnisse reagiert und das Spiel lustig dokumentiert. Schauen Sie sich das Ergebnis einfach einmal selbst an.

 

Strategie dieser Kampagne: Echtzeit-Marketing

Diese Kampagne fokussierte sich auf die Idee von Echtzeit-Kampagnen. Ihr Marketing muss hierfür immer alarmiert sein nach Neuigkeiten zu suchen und zu wissen was für Ihre Branche momentan relevant ist. Das bedeutet nicht, dass Sie Ihr Echtzeit-Marketing nicht ausspielen können bevor etwas bekannt wird. Natürlich funktioniert dies nicht immer, aber wenn Sie wissen das ein großes Event ansteht, können Sie sich dementsprechend vorbereiten. Sammeln Sie visuelle Ideen, Fotos und Collagen in Ihrem Team, die Sie während des Events teilen könnten, je nach dem was passiert. So können Sie ganz schnell die Aufmerksamkeit gewinnen.

Ein Weg diese Strategie auszuführen: Die Jagd nach Neuigkeiten 

Um Echtzeit-Marketing anzuwenden müssen Sie sich auf die Jagd nach Neuigkeiten begeben. In diesem Prozess sammeln Sie alle relevanten Neuigkeiten und fassen die wichtigsten für Ihre Branche zusammen. Wenn Sie zum Beispiel ein Entwickler für Handy Apps wären und Facebook seine neuste Werbemöglichkeit annoncieren würde, dann wäre es vielleicht hilfreich einige Tipps für Experten der Branche zusammen zu fassen.

Nachdem wir nun drei der zahlreichen Coca-Cola Kampagnen analysiert haben, haben wir dennoch heraus gefunden, dass es mehr um die Ideen geht als um die Ausgaben für dessen Produktion. So lang Sie also andere Möglichkeiten finden die Ideen zur verwirklichen, sollte Sie nichts davon abhalten die Coca-Cola Strategie nach zu ahmen.

Open Happiness: Wie Coca-Cola seine Kunden glücklich macht

Open Happiness ist der Begriff der hinter allen Kampagnen steht, denn Coca-Cola möchte seine Kunden beim Genuss des Getränkes glücklich machen. Keine Kampagne für sich wäre nur halb so erfolgreich gewesen, wenn Coca-Cola nicht ständig im Hinterkopf haben würde seine Kunden glücklich zu machen. Das „glücklich machen“ Prinzip steckt hinter zahlreichen Kampagnen und rundet das Gesamtkonzept ab.

Wenn auch Sie Ihre Kunden glücklich machen wollen, dann müssen Sie diese verstehen. Coca-Cola hat ganz klar viel Zeit investiert seine Anspruchsgruppe verstehen zu lernen, einen Redaktionskalender zu erstellen und Content entsprechend des Kaufzyklus auszurichten. All diese Schritt sind wichtig für die Durchführung erfolgreicher Kampagnen und können helfen einen guten Einblick in Ihre Buyer Personas zu bekommen.

Image credit: Omer Wazir

New Call-to-action

Ursprünglich veröffentlicht am 14. Oktober 2013, aktualisiert am 26. November 2018