Remote Work bringt viele Vorteile mit sich, doch die Herausforderungen, vor denen Teams hinsichtlich Videomeetings stehen, sind nicht zu unterschätzen. Mithilfe von Zoom-Apps wird die Produktivität im Team gestärkt und eine bessere Interaktivität geschaffen. In diesem Artikel stellen wir Ihnen 11 wichtige Zoom-Apps vor, die Sie am besten sofort installieren!

Download: Agenda-Vorlage für effiziente Meetings

Wie funktionieren Zoom-Apps?

Zoom-Apps können über den Zoom App-Marketplace, den Desktop Client oder Zoom-Meetings hinzugefügt werden. Über eine Suchleiste lassen sich spezifische Anwendungen finden und per Mausklick installieren. Zoom-Apps können während Meetings angewendet werden. Es ist auch möglich, mehrere Anwendungen gleichzeitig zu verwenden oder zwischen unterschiedlichen Apps zu wechseln.

11 Zoom-Apps für ein noch besseres Videoanruferlebnis

Whiteboard-Funktionen, Notizblöcke, Präsentationstools, Onlinespiele oder virtuelle Hintergründe: Die Funktionen der Zoom-Apps bieten vielfältige Möglichkeiten, um die Zusammenarbeit, den gemeinsamen Austausch und die Effizienz Ihres Teams zu verbessern.

Nachfolgend haben wir für Sie 11 Zoom-Apps zusammengestellt, die Sie unbedingt kennen sollten:

1. Asana

Asana ist ein ausgesprochen beliebtes Tool im Projektmanagement – und das nicht ohne Grund. Mit der Integration in Zoom können Teams auch für ihre Meetings einen Prozessablauf erstellen.

Halten Sie Aktionspunkte fest, verteilen Sie Aufgaben und schaffen Sie somit eine Struktur, mit der Meetings direkt in einen operativen Maßnahmenplan übersetzt werden. Durch die Zoom-App Asana bekommt Ihr Team einen besseren Überblick über anstehende Punkte und nach dem Meeting wissen alle, was zu tun ist.

2. HubSpot

Natürlich darf auch die Zoom-App von HubSpot nicht in dieser Liste fehlen. Verbinden Sie Ihr HubSpot CRM mit Zoom, um nahtlos von der Plattform ins Meeting zu wechseln, Kontakte nach der Registrierung für Zoom-Events direkt in Ihre Datenbank einzupflegen und die Teilnehmenden an Ihren Zoom-Meetings zu tracken. Sie können die beiden Dienste einfach per Zoom-App zu verbinden und die Funktionen von HubSpot bequem im Meeting abrufen.

Zoom Apps Screenshot HubSpot

Quelle: Screenshot HubSpot

3. Hive

Hive ist ein weiteres Tool, das sich ideal eignet, um Projekte zu planen und zu dokumentieren. Für Teams bietet die Hive-App einen effizienten Weg, um über anstehende Projekte und die damit verbunden nächsten Schritte zu sprechen. Die Ansichten lassen sich als Kanban-Board, Gantt-Chart, in Tabellenform oder als Kalender darstellen.

Anstatt den Bildschirm freigeben zu müssen oder alle Meetingteilnehmerinnen und -teilnehmer in die externe Anwendung zu verweisen, bietet die Zoom-App die Möglichkeit, bereits während des Meetings weitere Entscheidungen zu treffen. Projekte können auch nach Status, Verantwortlichen und Labels gefiltert werden, was es umso einfacher macht, Aufgaben direkt im Zoom-Meeting zu verteilen.

4. Kahoot!

Veranstalten Sie interaktive Rätsel oder Präsentation während eines Zoom-Meetings: Mit der App Kahoot! können Sie virtuelle Unterrichtsstunden und ebenso Quizze planen. Wie das ganze praktisch funktioniert? Als Meetingveranstalter bzw. -veranstalterin können Sie das Quiz selbst entwerfen oder auf die Vorlagen der Zoom-App zurückgreifen.

Sobald Sie das Zoom-Meeting gestartet haben, bekommen die Teilnehmenden die Chance, die Antworten über das Kontroll-Pad abzugeben. Das Beste ist, dass alles in Zoom selbst stattfindet und kein externes Fenster geöffnet werden muss. Darüber hinaus benötigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch keinen extra Kahoot!-Account.

5. Pexels

Sie sitzen im Homeoffice und hinter Ihnen herrscht das blanke Chaos, da Sie es vorm Meeting nicht geschafft haben, aufzuräumen? Mit der Pexels-App können Sie dafür sorgen, dass die Unordnung keinem auffällt. Ändern Sie einfach Ihren Zoom-Hintergrund und beamen Sie sich so vor eine wunderschöne Kulisse.

Um auf die zahlreichen Hintergründe zuzugreifen, müssen Sie zunächst in Ihren Videoeinstellungen > „Hintergründe“ >“Ich verfüge über Green Screen“ aktivieren – und schon sitzen Sie vor der Karibikküste oder in einem schlichten Bürogebäude.

Zoom Apps Screenshot Pexels

Quelle: Screenshot Pexels

6. SurveyMonkey

Sammeln Sie Feedback von Kunden, Teammitgliedern, Kursteilnehmerinnen oder Angestellten mit der Zoom-App SurveyMonkey. Mit der Anwendung können Sie Umfragen und Erhebungen aller Art durchführen. Greifen Sie dazu auf die integrierten Templates zu.

Nutzen Sie Textfelder oder Multiple-Choice-Fragen, um Wünsche und Anregungen der Teilnehmenden zu analysieren. Sie können die Umfrageergebnisse direkt während des Zoom-Meetings teilen und als Einstieg in eine abschließende Diskussionsrunde verwenden.

7. Prezi Video

Präsentationen über Zoom werden üblicherweise mit der „Bildschirm-Teilen“-Funktion umgesetzt. Das ist jedoch nicht immer die beste Option, da die Präsentation Teilnehmer und Teilnehmerinnen so wenig einbindet und auch nicht immer gut erkennbar ist.

Mit Prezi Video gestalten Sie hingegen ansprechende und zu Ihrer Marke passende Präsentationen, die interaktiv sind. Über GIFs sowie Sticker können die Teilnehmenden auf Ihre Präsentation reagieren und den Vortrag so zum gemeinsamen Austausch nutzen.

8. Dropbox Spaces

Gemeinsam an Projekten arbeiten trotz Distanz? Mit der Zoom-App Dropbox Spaces ist das ein Kinderspiel. Teams haben über die Anwendung die Möglichkeit, während eines Zoom-Calls auf dieselben Dokumente zuzugreifen und gleichzeitig darin weiterzuarbeiten.

Bittet Ihr Teamlead Sie beispielsweise im Zoom-Call, ein Tabellenblatt zu Ihrem Redaktionsplan hinzuzufügen, müssen Sie diese Aufgabe nicht erst notieren und nach dem Meeting ausführen, sondern können direkt in die Dropbox Spaces-App gehen, ohne das Zoom-Meeting zu verlassen. Produktivität und Effizienz werden auf diese Art und Weise enorm gesteigert.

Zoom Apps Screenshot Dropbox Spaces

Quelle: Screenshot Dropbox Spaces

9. Heads up!

Das durch Ellen DeGeneres bekannt gewordene Spiel Heads up! dürfte wohl den meisten ein Begriff sein. Doch haben Sie auch gewusst, dass Sie das Spiel jetzt ganz einfach als Teambuilding-Maßnahme via Zoom spielen können? Lassen Sie Ihre Kollegen und Kolleginnen Wörter erraten, indem Sie ihnen Hinweise zurufen. Die Zoom-App Heads Up! ist eine tolle Alternative für Teamabende in Persona und gehört heute zu den beliebtesten digitalen Workshop-Methoden.

10. Zapier

Zapier ist ein Automatisierungstool, das nun auch in Zoom Anwendung findet. Über die dazugehörige Zoom-App bekommen Meetingveranstalterinnen und -veranstalter die Möglichkeit, Einladungen für Besprechungen automatisch zu versenden, Mitgliederregistrierungen abzuschließen und sogar Leads zu ihrem CRM hinzuzufügen. Mehr als 1.500 Automatisierungen stehen den Nutzenden mit der Zapier Zoom-App zur Verfügung.

Zoom Apps Screenshot Zapier

Quelle: Screenshot Zapier

11. Notejoy

Sie sind gerade in einer Besprechung und plötzlich werden wichtige Informationen besprochen, die Sie sich notieren wollen? Die Zoom-App Notejoy verhindert, dass Sie das Meetingfenster verlassen oder minimieren müssen. Die Anwendung kann direkt in Zoom genutzt werden, um Notizen zu machen und wichtige To Dos festzuhalten. Nutzer und Nutzerinnen müssen sich zuvor jedoch bei Notejoy anmelden, um die App zu verwenden.

Zoom Apps Screenshot Notejoy

Quelle: Screenshot Notejoy

Fazit: Steigern Sie die Produktivität und Interaktivität Ihrer Videokonferenzen mit Zoom-Apps

Zoom-Apps schaffen die ideale Möglichkeit, während des Meetings miteinander zu agieren, Feedback zu sammeln und gemeinsam mit dem Team an Projekten weiterzuarbeiten. Der größte Vorteil dabei bleibt, nicht zwischen verschiedenen Anwendungen hin und her switchen zu müssen, sondern alles in nur einer App und während des Meetings erledigen zu können – genau so sieht die Zukunft von mobilem Arbeiten aus.

Meeting Agenda Vorlage

Titelbild: Hinterhaus Productions / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 5. August 2022, aktualisiert am August 05 2022

Themen:

Meetings