Stories sind nicht mehr aus Instagram wegzudenken. Sie ermöglichen Ihren Followern einen nahbaren und direkten Einblick in das Leben Ihres Unternehmens. Durch Instagram Story-Links können Sie die Nutzerinnen und Nutzer zusätzlich direkt auf Ihre Website weiterleiten oder auf ein bestimmtes Produkt aufmerksam machen. Somit lässt sich viel Traffic durch das soziale Netzwerk generieren.

Download: Dieser Data-Report aus über 100 Mio. Instagram-Reports zeigt was die  Instagram-Interaktionstrends 2021 sind

Wenn Sie über einen verifizierten Account verfügen, steht Ihnen mit den Instagram Story-Links ein bedeutsames Marketingtool zur Verfügung. Jedoch herrscht weiterhin viel Verwirrung darüber, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um für das beliebte Instagram-Feature freigeschaltet zu werden.

Wie der Instagram Story-Link funktioniert und welche Möglichkeiten Sie ohne einen verifizierten Account zur Verfügung haben, erläutern wir in diesem Artikel.

Verifizierter Account oder viele Follower: Wer kann einen Instagram Story-Link einfügen?

Nicht jede Person auf Instagram kann das beliebte Story-Link-Feature verwenden. Bedingung dafür ist entweder ein verifizierter Account, zu erkennen am blauen Häkchen, oder eine bestimmte Anzahl an Followern und Followerinnen.

Leider ist der Verifizierungsprozess auf Instagram bis heute relativ undurchsichtig. Voraussetzung für eine erfolgreiche Verifizierung ist, dass Sie als „Person des öffentlichen Lebens“ gelten. Dabei spielt die Anzahl der Followerinnen und Follower keine Rolle: So werden beispielsweise auch Journalisten mit vergleichsweise wenigen Followern verifiziert.

Falls Sie eine Überprüfung für Ihren Account in Gang setzen wollen, finden Sie dafür einen eigenen Navigationspunkt in den Einstellungen der App. Sobald der Antrag genehmigt wird und Sie verifiziert sind, sollten Sie Instagram Story-Links verwenden können.

Instagram Story Link Bild: Screenshot von Instagram

Alternativ schalten Sie das Feature auch frei, wenn Sie eine bestimmte Anzahl an Followern vorweisen können. Während Sie früher noch eine beachtenswerte Anzahl von einer Million Followern vorweisen mussten, sind es heute „nur noch“ 10.000. Haben Sie diese Zahl erreicht, sollte die Instagram Story-Link-Funktion freigeschaltet werden.

Wie kann man in Instagram einen Story-Link einfügen?

  1. Kopieren Sie den Link, den Sie teilen wollen, in Ihre Zwischenablage.
  2. Öffnen Sie Instagram und gehen Sie in den Kamera-Modus.
  3. Nehmen Sie entweder ein Bild bzw. ein Video auf oder verwenden Sie ein bereits vorhandenes aus Ihrer Galerie.
  4. Tippen Sie oben auf das Symbol mit den zwei Kettengliedern.
  5. Daraufhin können Sie auswählen, ob Sie einen Web-Link oder ein IGTV-Video in Ihrer Instagram-Story verlinken wollen.
  6. Tippen Sie auf „Web-Link“, um eine externe Website zu verlinken.
  7. Fügen Sie den Link ein.
  8. Bestätigen Sie den Link mit dem blauen Häkchen oben rechts.
  9. Tippen Sie unten links auf „Deine Story“. Ihre Follower und Followerinnen können nun mit Ihrem Instagram-Story-Link interagieren!

Wie fügt man ein „Swipe-up“ auf Instagram hinzu?

Wenn Sie einen Instagram Story-Link einfügen wollen, müssen Sie zunächst den Link, den Sie teilen wollen, in Ihre Zwischenablage kopieren. Wenn Sie nun eine Story posten, können Sie die Verlinkung hinzufügen, indem Sie oben auf das Symbol mit den zwei Kettengliedern tippen.

Jetzt können Sie auswählen, ob Sie einen Web-Link oder ein IGTV-Video verlinken wollen. Tippen Sie auf „Web-Link“, um eine externe Seite zu verlinken. Fügen Sie den Link in das sich öffnende Fenster ein und bestätigen Sie die Verlinkung, indem Sie oben rechts auf das blaue Häkchen tippen.

Sie befinden sich jetzt wieder in der bekannten Story-Ansicht. Tippen Sie wie gehabt unten links auf „Deine Story“. Ihr Post wurde nun veröffentlicht.

Schauen sich Ihre Follower und Followerinnen die entsprechende Story jetzt an, sehen sie ganz unten im Bild einen weißen Pfeil, der nach oben zeigt. Darunter findet sich der Hinweis „Mehr anzeigen“ (beziehungsweise „Swipe up“ in der englischen Version). Wenn Ihre Followerinnen und Follower nun über den Bildschirm nach oben wischen, öffnet sich innerhalb der App ein Browser, der sie auf die verlinkte Website weiterleitet. Hier sehen wir zwei Beispiele des Story-Links im Einsatz:

Instagram Story Link Beispiel soto storeBild: Screenshot von Soto Store auf Instagram

Instagram Story Link t3n beispielBild: Screenshot von t3n auf Instagram

Ein Tipp: Es ist ratsam, zusätzlich einen eigenen Call-to-Action in die entsprechende Instagram Story einzubauen – schriftlich oder verbal. Dadurch signalisieren Sie Ihrer Followerschaft, dass der Beitrag mehr zu bieten hat. Insbesondere Nutzende, die vorher noch keinen Kontakt mit der Funktion hatten, werden so auf den hinterlegten Link aufmerksam. Außerdem können Sie Ihrer Community so in wenigen Worten erklären, was sich hinter dem Link verbirgt und warum sie die entsprechende Website besuchen sollte.

Vom Swipe-Up-Link zum Link-Sticker

Der Swipe-Up hat ausgedient. Instagram rollt seit dem 30. August 2021 ein neues Feature aus: den Link-Sticker. Demnach sollen Verlinkungen zu externen Webseiten in der Story zukünftig über einen Sticker erfolgen und nicht mehr über einen Swipe-Up. 

Die Vorteile liegen auf der Hand: Link-Sticker sind zum einen deutlich besser zu sehen und können überall in der Story platziert werden. Unternehmen haben somit mehr kreative Freiheiten und Gestaltungsmöglichkeiten. Zum anderen haben Nutzer und Nutzerinnen die Möglichkeit, direkt auf eine Story zu reagieren, was beim Swipe-Up nicht möglich ist.

Zunächst gibt es den Link-Sticker nur für Accounts, die bereits auch die Swipe-Up-Funktion nutzen konnten. Jedoch wird der Link-Sticker gerade bei Accounts getestet, die weniger als 10.000 Follower und Followerinnen haben, was kleinere Unternehmen und Creator freuen dürfte.

Wie Sie auch ohne verifizierten Account einen Link einfügen können

Der Instagram Story-Link ist ein beliebtes Feature des sozialen Netzwerks. Aber insbesondere, wenn Ihr Unternehmen noch in den Kinderschuhen steckt, kann die Verifizierungsprüfung durch Instagram erst einmal negativ ausfallen. Auch das Erreichen der 10.000 Followerinnen und Follower ist ein langwieriger und mühseliger Prozess.

Dies bedeutet aber nicht, dass Sie überhaupt keine Möglichkeiten haben, auf Links zu verweisen. Zwar können Sie ohne Verifizierung nicht auf den Swipe-up oder Link-Sticker zugreifen, durch bestimmte Tipps und Tricks können Sie aber eine pindirekte Verlinkung indirekte Verlinkung in Ihre Instagram-Story einbauen.

Instagram Story-Link in Bio einfügen

Eine Möglichkeit ist es, den gewünschten Instagram Story-Link in Ihre Biografie einzufügen und in Ihrer Story darauf zu verweisen. Kopieren Sie dafür den gewünschten Link in Ihre Zwischenablage. Navigieren Sie nun zu Ihrem Profil und tippen Sie auf „Profil bearbeiten“. Fügen Sie dort im Abschnitt „Website“ den gewünschten Link ein.

Nun können Sie in Ihrer Story ein Foto oder ein Video posten und dabei einen Call-to-Action einfügen, der auf Ihre Biografie verweist: „Mehr Informationen finden Sie unter dem Link in meiner Bio“.

Link als Text in Instagram-Story einfügen

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den Link, den Sie teilen möchten, direkt in Ihre Story zu schreiben. Beachten Sie dabei aber, dass Nutzende den Link so nicht antippen können, um dann weitergeleitet zu werden. Ihre Followerinnen und Follower müssen ihn stattdessen manuell in den Browser eingeben.

Um Ihrer Community dabei entgegenzukommen, sollten Sie einen Dienst wie bitly verwenden, der kurze Links generiert. Somit müssen sich Personen keine ellenlangen URLs einprägen.

Fazit: Interaktion durch Instagram Story-Links erzeugen

Mithilfe von Instagram-Stories lässt sich viel Traffic erzeugen. Dadurch können Sie Ihre Follower und Followerinnen gezielt auf Ihr Unternehmen oder bestimmte Produkte sowie Dienstleistungen aufmerksam machen.

Jedoch stehen das Swipe-Up-Feature oder Link-Sticker (noch) nicht jedem zur Verfügung, da ein erfolgreicher Verifizierungsprozess auf Instagram vorausgesetzt wird. Trotzdem stehen Ihnen einige nützliche Wege offen, wie Sie Ihre Community weiterhin gezielt auf die von Ihnen gewünschte Website lenken können.

instagram interaktionstrends

Titelbild: GaudiLab / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 11. Juni 2021, aktualisiert am September 08 2021

Themen:

Instagram-Marketing