Einige Geschäftsleute denken, dass die Markenentwicklung nur etwas für etablierte Unternehmen mit einem großen Marktanteil ist. Sie meinen, dass sie zuerst ihr Unternehmen aufbauen müssen, bevor sie sich mit der visuellen Identität des Unternehmens beschäftigen. 

Download: Praktische Vorlage für Ihren Styleguide

Oder sie entwickeln nur eine Markenidentität, weil andere Unternehmen es ihnen vorgemacht haben. Sie beauftragen dann ohne große Überlegungen einen Designer, holen sich ihr Logo-Kit und denken, dass die Arbeit damit erledigt ist. Das Problem ist, dass sie nicht erkennen, wie sie die eigene Markenidentität schon früher verwenden können, um ihr Unternehmen voranzubringen.

In diesem Artikel erläutert Ihnen unser Gastautor Dmytro Leiba von Logaster warum es so wichtig ist, dass Sie Ihr Firmenlogo gezielter einsetzen und wie Sie das anstellen können. 

Warum ist es wichtig, das Firmen-Logo bekannter zu machen?

Angehende Unternehmer verwenden ihr Logo meistens nur sehr eingeschränkt: Sie platzieren das Logo auf ihrer Webseite, auf Visitenkarten und nutzen es für die Außenwerbung. Dabei bestehen noch weitere Möglichkeiten, ein Logo gezielt zu verwenden.

Sie können Ihre Markenidentität verwenden, um mehr Menschen zu erreichen, die Ihr Unternehmen noch nicht kennen. Darüber werden wir in diesem Artikel sprechen.

Wir möchten zwei Dinge hervorheben:

  1. Ihr Unternehmen benötigt ein einzigartiges, schönes und leicht erkennbares Logo.
  2. Sie müssen lernen, wie Sie das Logo korrekt verwenden können.

Schauen Sie sich weltbekannte Marken an: LEGO hat zum Beispiel ein Imperium aufgebaut, das Spielwaren, Freizeitparks, Kinofilme, Zeichentrickserien und vieles mehr umfasst. Für jedes LEGO-Produkt wird dieselbe visuelle Identität des Unternehmens verwendet. Der Spielzeugriese verwendet außerdem die Spielzeugartikel als Charaktere und Schauplätze in seinen Filmen.

Coca-Cola ist ein weiteres, gutes Beispiel. Das Logo des berühmten Getränkeherstellers ist auf Flaschen, Lastwägen, Kühlschränken, Sponsoringmaterialien usw. zu sehen. Der Technikgigant Apple hat sein Logo zu einem Teil seiner Markenphilosophie gemacht. Nur schwer findet man jemanden, der Apple nicht anhand dieses Logo erkennen würde.

Sie können Ihre Markenidentität verwenden, um den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens zu steigern, die Kundentreue zu erhöhen und ein positives Image für Ihr Unternehmen zu kreieren. Ihre Kunden werden außerdem durch die Interaktion mit Ihrem Logo starke emotionale Assoziationen mit Ihrer Marke bilden. Die Kunden werden anfangen, Ihr Unternehmen wie einen Freund wahrzunehmen, dem sie vertrauen können.

Lassen Sie uns darüber sprechen, wie Sie das Potenzial Ihres Logos maximieren können, indem Sie es auf verschiedene Medien platzieren.

Wie Sie Ihre Marke bekannter machen können

Mit Marke sind nicht nur Ihr Firmenname und Ihr Logo gemeint. Die Bilder, Töne, Slogans, Firmenfarben, Schriftarten usw., über die Ihre Kunden Ihr Unternehmen oder Produkt wahrnehmen, sind auch Teil Ihrer Marke. Darüber hinaus gibt es noch viele andere wichtige Aspekte, wie die Kundentreue, die Qualität Ihrer Produkte und Dienstleistungen, Ihre soziale Verantwortung, Ihre Öffentlichkeitsarbeit usw.

Download: Praktische Vorlage für Ihren Styleguide

Warum wird Ihre Marke überhaupt mit Ihrem Logo assoziiert? Weil ein Logo das vielseitigste Werkzeug zur Bekanntmachung Ihres Unternehmens ist. Es ist klein, auffällig und einfach zu verwenden. Unternehmen geben aus diesem Grund eine Menge Geld für die Gestaltung und Erstellung eines schönen Logos aus.

Die Unternehmen verwenden eine betriebswirtschaftliche Kennzahl namens ROI (Return on Investment), um den Erfolg ihrer Firmenlogos zu messen. Diese Kennzahl beschreibt das prozentuale Verhältnis zwischen dem investierten Kapital und dem Gewinn. PepsiCo hat zum Beispiel im Jahr 2008 1 Million Dollar in ein neues Logo investiert. Der Umsatz des Unternehmens stieg im nächsten Jahr von 5,142 Mrd. USD auf ganze 5,946 Mrd. USD. Die Nettoeinnahmen beliefen sich dank des neuen Logos und des neuen Marketings auf 804 Mio. USD.

Wie können Sie den ROI für Ihr Unternehmen maximieren? Wir haben eine Antwort auf diese Frage: Sie müssen Ihr Logo an allen Berührungspunkten zwischen Ihrer Marke und Ihrem Zielpublikum verwenden. Der Begriff „Berührungspunkt“ wurde vom russischen Marketingfachmann Igor Mann erfunden. Ein Berührungspunkt bezieht sich auf alle Arten von Online- und Offline-Standorten und Situationen, in denen Ihre potenziellen Kunden mit Ihrer Marke interagieren. Wenn ein Kunde zum Beispiel in ein Geschäft kommt, dann kann er folgende Dinge sehen und damit interagieren:

  • ein Banner, das für Ihr Produkt wirbt

  • Ihre Produktbeispiele

  • Ihre Produkte in Markenverpackungen

Das sind drei Beispiele für Berührungspunkte, die Sie sich zunutze machen können. Wenn Sie Ihr Logo an jedem dieser Berührungspunkte verwenden, dann können Ihre potenziellen Kunden von der Existenz Ihrer Marke erfahren oder sie erinnern sich dadurch an Ihr Unternehmen. Sie schaffen außerdem einen Anreiz für Ihre Kunden, sich für Ihre Produkte zu entscheiden.

Es gibt keine festgelegte Anzahl von Berührungspunkten, die für jedes Unternehmen richtig wäre. Die Anzahl der verwendeten Berührungspunkte hängt von der Größe des Unternehmens, der Marketingstrategie, dem Budget und anderen Faktoren ab. Die Hauptsache ist, dass an jedem Berührungspunkt ein einfaches und aussagekräftiges Logo zu sehen ist.

Von welchen Berührungspunkten können Sie profitieren?

Wenn Sie bereits ein Firmenlogo haben, dann müssen Sie es ohne Bedenken einsetzen. Platzieren Sie Ihr Logo auf Ihrer Webseite, Ihren Social-Media-Seiten, Werbegeschenken, Verpackungen, Plakaten, Schildern, Wänden, PC-Desktops und anderen Oberflächen. Die Möglichkeiten sind endlos! Marketingexperten haben insgesamt mehr als 40 potenzielle Berührungspunkte zwischen Ihrem Logo und Ihrer Zielgruppe identifiziert. Der Logo-Generator Logaster hat im Jahr 2020 eine vollständige Liste mit Berührungspunkten erstellt. Lassen Sie uns schauen, wie Sie Ihr Logo bestmöglich verwenden können.

Internet

Wir sind uns ziemlich sicher, dass Sie Ihr Logo bereits für Ihre Unternehmenswebseite verwenden. Gut! Aber das reicht noch lange nicht aus. Schauen Sie sich die anderen Online-Medien an, die Sie verwenden können, um Ihre Marke bekannter zu machen:

  • Favicons

  • Social-Media-Bilder

  • Messenger-Symbole

  • YouTube-Logo

  • Wasserzeichen auf Bildern, auf Fotos, in Videos usw.

  • E-Mail-Signaturen

  • E-Mail-Designs

  • Symbole für Mobile-Apps

  • Werbebanner

  • Desktop-Hintergrundbilder und Bildschirmschoner

Außenwerbung

Sie können die Bekanntheit Ihrer Marke erhöhen, indem Sie Ihr Logo auf Werbeflächen platzieren. Wenn Sie einen guten Ruf haben, dann werden Ihnen Markenwerbungen dabei helfen, Ihr Image in den Augen Ihrer Kunden und Partner noch weiter zu festigen. Hier ist eine Liste von Werbemitteln, für die Sie Ihr Logo und Ihre Unternehmensmuster verwenden können:

  • Schilder und Gebäudefassaden

  • Werbetafeln, Leuchtwerbung und andere Außenwerbung

  • Druckerzeugnisse (Wand- und Tischkalender, Flyer, Plakate, Notizblöcke, Broschüren, Bücher, Zeitschriften, Journale, Mappen usw.)

  • Kleidung und Accessoires (T-Shirts, Westen, Baseballmützen, Hüte, Taschen, Regenschirme, Smartphone-Hüllen)

  • Aufkleber für Fahrzeuge

  • Einweg- und Mehrweg-Einkaufstaschen

  • Richtungs-, Adress- und Straßenschilder (falls nach örtlichen Vorschriften zulässig)

  • Voluminöse Buchstaben

  • Poster

Produkt

Ihre Produkte sind einer der wichtigsten Berührungspunkte zwischen Ihrer Marke und Ihrem Zielpublikum. Ein Logo kann Ihren Kunden dabei helfen, Ihr Produkt von den Produkten Ihrer Konkurrenten zu unterscheiden, und es lässt Ihr Produkt vertrauenswürdiger erscheinen. Ihre Kunden können anhand des Logos Ihr Unternehmen identifizieren und das Logo schützt Ihre Produkte davor, kopiert zu werden. Sie können Ihr Firmenlogo zum Beispiel auf folgende Gegenstände platzieren:

  • Produkte

  • Verpackungen

  • Schachteln

  • Klebeband

  • Etiketten

  • Taschen

  • Produktbeschreibungen

Papiere und Dokumente

Vergessen Sie nicht, Ihr Logo für Ihre Geschäftskorrespondenz zu verwenden. Dokumente und Papiere mit Ihrem Logo sind wichtige Berührungspunkte, die Ihr Unternehmen professioneller aussehen lassen. Dazu gehören:

  • Formulare

  • Kataloge

  • Preislisten

  • Rechnungen und Kontoauszüge

  • Vereinbarungen und Verträge

  • Berichte

  • Geschäftsbriefe

  • Stempel und Umschläge

Innendesign und Außendesign

Ihr Büro ist einer der ersten Orte, an denen Sie Ihr Logo verwenden müssen. Sie können das Logo nicht nur in den Räumen verwenden, sondern auch für das Äußere Ihres Büros. Hierfür könnten Sie Ihr Logo z. B. verwenden:

  • Hinweisschilder

  • Fensteraufkleber

  • Fußbodenaufkleber

  • Türschilder

  • Wandtafeln und Wandaufkleber

  • Büro- und Empfangstische

  • Schreibtischschilder

Werbegeschenke

Werbegeschenke sind eine großartige Möglichkeit, Ihren Kunden und Partnern Respekt zu erweisen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Geschenke nicht nur schön, sondern auch nützlich sind. Eine Person wird sich bei jeder Verwendung Ihres Geschenks an Sie und Ihre Marke erinnern. Das sind die Gegenstände auf denen Ihr Logo großartig aussehen wird:

  • Stifte

  • USB-Sticks

  • Notizblöcke

  • Tassen und Krüge

  • Schreibtischkalender

  • Armbanduhren und Uhren

  • Glückwunschkarten

Uniformen und Spezialkleidung

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, Ihr Logo auf den Uniformen Ihrer Mitarbeiter zu platzieren. Aber denken Sie daran, dass Ihre Mitarbeiten auch einen guten Service bieten müssen. Ihre Bemühungen können ansonsten den gegenteiligen Effekt haben und dafür sorgen, dass Ihre Markenidentität negative Assoziationen hervorruft. Hier sind einige der Kleidungsstücke, auf denen Sie Ihr Logo anbringen können:

  • T-Shirts

  • Mitarbeiter-Uniformen (Overalls, Hosen, Jacken usw.)

  • Ausweise

  • Schutzhelme

  • Schutzwesten

Digitale Werbung und Medien

Digitale Werbung ist ein wichtiges Werkzeug, das Sie nutzen können, um neue Kunden zu gewinnen und eine Bindung zu bestehenden Kunden aufzubauen. Sie könnten Ihr Logo verwenden für:

  • Kontext- und Zielwerbung

  • Banner

  • YouTube-Werbung

  • Widgets

  • USB-Sticks, Laufwerke und andere digitale Datenträger.

Fazit

Dieser Artikel enthält eine umfassende Liste von Berührungspunkten, über die Ihre Kunden mit Ihrer Marke in Kontakt kommen können. Wählen Sie die Optionen aus, die zu Ihrer Geschäftsnische, Unternehmensstrategie, Produktart, Ihrem Budget usw. passen.

Wenn Sie die für Sie relevanten Berührungspunkte identifiziert haben, dann verwenden Sie dafür Ihr Logo, Ihr Unternehmensmuster, Ihre Farben, Ihre Schriftarten und andere Elemente der Markenidentität.

Denken Sie daran, dass es kein Patentrezept für eine effektive Marketingkampagne gibt. Eine erfolgreiche Werbeaktion ist das Ergebnis von gründlicher Marktforschung, guter Leistungsmessung und strategischem Denken.

New Call-to-action

Titelbild: AlexSecret / getty images

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastbeitrag von Dmytro Leiba, Marketingexperte bei Logaster.

Ursprünglich veröffentlicht am 3. August 2020, aktualisiert am August 03 2020

Themen:

Branding