Musik eignet sich in vielen Fällen hervorragend für die Untermalung von Videos. Viele Unternehmen sind sich jedoch immer wieder unsicher, welche Musik für YouTube Videos verwendet werden darf. Die Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material kann schließlich dazu führen, dass Ihr Video blockiert wird oder die Werbeeinnahmen geteilt werden müssen. Im schlimmsten Fall riskieren Sie sogar eine Abmahnung.

Damit es gar nicht erst soweit kommt, erklären wir Ihnen in diesem Artikel, worauf Sie bei der Auswahl Ihrer Musik achten sollten und wo Sie die schönste Musik für Ihre YouTube Videos finden.

Download: Holen Sie sich diesen YouTube-Marketing-Guide in der praktischen  PDF-Version

Lizenzfreie Musik für YouTube als Alternative zu teuren Lizenzen

Musik für selbst produzierte YouTube Videos zu verwenden ist nicht immer ganz einfach. Der falsche Umgang mit Musik kann schnell rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Allgemein unterscheidet der Gesetzgeber zwischen privatem und öffentlichem Gebrauch: Für private Zwecke dürfen Sie urheberrechtlich geschützte Musik verwenden. Sobald ein Video allerdings auf YouTube veröffentlicht wird, gilt es nicht mehr als „privat“. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob mit den Videos Geld verdient wird oder nicht. 

Als einfachste Faustregel kann man sich Folgendes merken: Je bekannter das Lied, desto teurer sind in der Regel die Lizenzrechte. Das Erwerben von Lizenzen und die Begleichung von Vervielfältigungsgebühren kann sehr kompliziert und auch kostspielig werden. Vor allem für Start-ups oder kleinere Unternehmen empfiehlt es sich deswegen, auf lizenzfreie Musik für Videos zu setzen. 

YouTube prüft die Musik beim Upload von Videos automatisch auf Urheberrechte. Dies wird „Content ID“ genannt, denn Musik kann durch den Urheber mit einer ID geschützt werden. Diese Überprüfung ist sehr genau und meldet auch Songs, die nur im Hintergrund laufen. Wenn Sie unsicher sind, ob die Musik, die Sie verwenden, urheberrechtlich geschützt ist oder nicht, können Sie das Video vor der Veröffentlichung testweise hochladen – denn problematische Musik erkennt YouTube sehr schnell.

Was Sie bei Livestreams beachten müssen 

Auch bei Livestreams ist es notwendig, lizenzfreie Musik zu verwenden. YouTube hat die Möglichkeit die Übertragung sofort zu unterbrechen und kann dem Creator gegebenenfalls sogar den Zugang zum Live-Feature entziehen. 

Bei einer Urheberrechtsverletzung in einem einzelnen Video erhalten Sie von YouTube zuerst eine Warnung. In diesem Fall können Sie dann entweder Einspruch erheben, die Musik löschen oder austauschen. Oftmals kommt es vor, dass YouTube Verwarnungen ausspricht, obwohl die Rechte korrekt erworben wurden. Dies passiert, da die Datenbanken teilweise schlecht untereinander abgeglichen werden. 

Nach drei Verwarnungen wird das Konto von YouTube aber schlussendlich gelöscht

Welche Musik darf man für YouTube Videos verwenden?

Lieder, die Sie in Ihren YouTube Videos verwenden möchten, müssen legal sein. Das heißt, Sie müssen als Creator über die entsprechende Lizenz verfügen, den Song in Ihrem Video nutzen zu dürfen. Darüber hinaus haben Sie jederzeit die Möglichkeit, lizenzfreie Musik zu verwenden. Um möglichen Urheberrechtsverletzungen vorzubeugen ist es wichtig, sich bereits im Vorfeld mit der Musikauswahl und den dazugehörigen Lizenzen auseinanderzusetzen. 

Lizenzen müssen jedoch nicht immer kostenpflichtig sein. Viele Künstlerinnen und Künstler stellen Ihre Werke anderen Nutzerinnen und Nutzern kostenfrei zur Verfügung, wenn diese die entsprechenden Bedingungen der dazugehörigen Creative-Commons-Lizenz beachten. Bei der Verwendung von CC-lizenzierter Musik in Videos müssen Sie in der Regel den Urheber sowie die geltende Lizenz angegeben. Die CC-Lizenz gibt ebenfalls vor, inwiefern Sie die entsprechende Musik verändern dürfen. Wichtiger Hinweis: Sie sollten die Lizenzen von YouTube Musik unbedingt vermerken und sichern!

Beim Thema Nutzungsrechte haben Sie sicherlich auch schon von GEMA-freier oder GEMA-pflichtiger Musik gehört. Die GEMA ist eine Verwertungsgesellschaft in Deutschland, die die Nutzung von Werken überwacht, wenn Publizierende oder Künstlerinnen und Künstler das selbst nicht übernehmen wollen oder können. GEMA-freie Musik ist in der Regel kostengünstiger zu erwerben, da Sie in diesem Fall die Nutzungsrechte direkt über den Künstler oder die Künstlerin erhalten und die GEMA als Institution nicht mitfinanzieren müssen.

Wie findet man die richtige Musik für ein YouTube Video?

In den seltensten Fällen ist im Vorhinein bekannt, welcher Song für ein YouTube Video verwendet werden soll. Das Gute daran: Sie müssen das auch gar nicht wissen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie und wo Sie sich inspirieren lassen können, um die richtige Musik für Ihr Video zu finden. Wir stellen Ihnen die vier relevantesten Beispiele vor:

  1. Kostenlose Musikbibliotheken: Hierbei ist meist nur eine Namensnennung nötig. Beispiele für solche Musikbibliotheken sind Frametraxx, Incompetech, die YouTube Musikdatenbank oder das Free Music Archive. Diese Plattformen bieten legale und auch GEMA-freie Musik an, die Sie ohne Bedenken verwenden können. Die Verwendungsrechte werden pauschal über die Anbieter gesichert. 

  2. Musik im Abo: Diese wird in der Regel monatlich bezahlt und kann dann immer benutzt werden. Bekannte Anbieter dafür sind Storyblocks oder Epidemic Sound.

  3. Künstlerinnen und Künstler: Vor allem kleinere Künstlerinnen und Künstler bieten unter Nennung ihres Namens kostenfreie Lieder zur Verwendung an. An diese Möglichkeit kommen Sie über spezifische Foren, Musikproduzenten, Komponisten oder direkt über die Bands selbst.

  4. Selbst Musik machen: Natürlich steht auch die Möglichkeit zur Verfügung selbst kreativ zu werden und Ihre eigene Musik zu komponieren. Dafür können Sie Freeware wie Audacity nutzen. 

Was ist die YouTube Musik Bibliothek?

Es gibt viele kostenlose Plattformen, die urheberrechtsfreie Musik für YouTube Videos zur Verfügung stellen. YouTube selbst bietet seit 2013 auch eine eigene Plattform an: die YouTube Musik Bibliothek. Diese Musiksammlung ist kostenlos und kann nicht nur für YouTube, sondern auch für andere kreative Zwecke benutzt werden. Der Nachteil daran: Die Auswahl ist nicht sehr umfangreich.

Die YouTube Musik Bibliothek ist für jeden YouTube Account über die Plattform selbst zugänglich. Dafür melden Sie sich einfach mit Ihrem Account bei YouTube an, klicken oben rechts auf Ihr Profil und wählen das YouTube Studio im Dropdown-Menü aus. Anschließend wählen Sie im Menü auf der linken Seite die Audio-Mediathek aus. Die Songs können nach unterschiedlichen Kriterien wie Genre, Instrument, Stimmung oder Länge gefiltert werden.Youtube-Musik im youtube studio auswählen

Quelle: Screenshot YouTube Studio

Fazit: Erkundigen Sie sich über notwendige Lizenzen, bevor Sie Musik für YouTube verwenden

Musik in YouTube Videos ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Eine ansprechende musikalische Untermalung transportiert Ihre Werbebotschaft und erzeugt gewünschte Emotionen bei Ihrem Zielpublikum. Um keine rechtlichen Probleme zu bekommen oder eine Abmahnung zu riskieren, müssen Sie allerdings darauf achten, ob für die Songs, die Sie verwenden, eine Lizenz erworben werden muss oder nicht

Die Auswahl von Musik für YouTube Videos ist einfacher, als Sie vielleicht denken. Sie haben die Möglichkeit kostenlose oder kostenpflichtige Online-Bibliotheken zu nutzen, bei Kunstschaffenden direkt anzufragen oder selbst kreativ zu werden. Falls Sie Lizenzen erwerben müssen, sichern und vermerken Sie sich diese, damit Sie sie auf Nachfrage entsprechend belegen können.

New call-to-action

Titelbild: Prostock-Studio / iStock / Getty Images Plus

Ursprünglich veröffentlicht am 8. September 2021, aktualisiert am September 08 2021

Themen:

YouTube-Marketing