6 Gründe weshalb Sie Ihre Lead-Generierung an eine Inbound-Marketing-Agentur auslagern sollten

by Torsten Herrmann

Date

23.06.2015 04:00:00

agentur_inbound_marketing.jpg

Heute ist es gang und gäbe, Geschäftseinheiten an spezialisierte Partner auszulagern. Vor allem jene, für die intern entweder wenige Ressourcen existieren oder noch kein Know-how vorhanden ist. Inbound Marketing ist ein neues Thema für die meisten Unternehmen. Da bedarf es auch neuer Erfahrungen und Kompetenzen. Warum also nicht eine Inbound-Marketing-Agentur beauftragen? Solch eine Outsourcing-Beziehung hat eine Menge Vorteile, die Sie im ersten Moment vielleicht nicht sehen. Wir haben sieben davon zusammengestellt.

1. Breiteres Skillset 

Eine Inbound-Marketing-Agentur verfügt über eine Vielzahl von Spezialisten in verschiedenen Bereichen, um ihr Tagesgeschäft zu meistern – z. B. Webdesigner, SEO- und Web-Analytics-Spezialisten, Grafik-Designer, Texter und viele andere mehr. Im Rahmen eines Outsourcings erhalten Sie Zugriff auf all dieses Know-how, wann immer Sie es benötigen. So haben Sie viel mehr Möglichkeiten, kreativen Content zu schaffen als mit einem internen Team.

2. Geringere Kosten

Sehen wir der Tatsache ins Auge: Marketing kostet eine Stange Geld. Schon ein kleines Marketing-Team verursacht schnell Kosten von über 100.000 Euro im Jahr. Falls Sie dazu noch Inbound-Marketing betreiben wollen, müssen Sie Ihre Abteilung deutlich vergrößern. Denn Content-Erstellung, Grafik, Suchmaschinenoptimierung, Web-Analytics, Webdesign sowie Kampagnenerstellung und -optimierung müssen gestemmt werden. Wenn Sie all dies dagegen an eine Inbound-Marketing-Agentur outsourcen, die für mehrere Kunden parallel arbeitet, ihre Spezialisten besser auslastet und so wirtschaftlicher arbeitet, können Sie in vielen Fällen mit weniger Budget mehr erreichen.

3. Anschluss an aktuelle Marketing-Trends

Wenn Sie mit einer Agentur zusammenarbeiten, erhalten Sie nicht einfach nur Zugriff auf Spezialisten-Know-how. Sie haben darüber hinaus auch einen direkteren Draht zu den aktuellen Marketing-Trends, vor allem zum Thema Inbound. Denn um erfolgreich im Markt zu agieren, muss eine Agentur immer am Ball bleiben und die aktuelle Entwicklung der Branche verfolgen. Als Kunde können Sie so sicher sein, dass Ihr Marketing stets am Puls der Zeit ist. Sie profitieren davon, dass Agenturen für mehrere Kunden arbeiten, erfolgreiche Strategien aus anderen Branchen übertragen können und nicht für jedes Unternehmen wieder bei null anfangen. Dabei gilt es zu bedenken, dass Agenturen immer eine Wettbewerbsklausel haben (sollten), sie also für direkte Wettbewerber nicht gleichzeitig arbeiten dürfen. Da aktuell nicht viele Agenturen auf dem Markt sind, können in jedem Segment nur wenige Unternehmen von deren Erfahrungen profitieren.

4. Schnelleres Ramp-up 

Einsteiger im Thema Inbound Marketing benötigt etwa 3-6 Monate, bis er oder sie souverän mit dem Ansatz und den Tools umzugehen. Dieser Zeitraum lässt sich massiv reduzieren, wenn Sie mit externen Experten zusammen arbeiten. Diese müssen das Know-how nicht erst aufbauen und kennen die Tools bereits sehr gut. Dies bedeutet, dass Sie quasi sofort im Wettbewerb aufholen können, wenn dieser bereits auf Inbound Marketing setzt.  

5. Bessere Zusammenarbeit zwischen Marketing und Vertrieb

Inbound-Marketing zielt ja darauf ab, vielversprechende Leads zu generieren, zu qualifizieren und an den Vertrieb zu übergeben. Eine gute Inbound-Marketing-Agentur wird also engen Kontakt zu Ihrer Vertriebsabteilung suchen, um eine optimale Übergabe der Leads zu garantieren und Feedback über deren Qualität zu erhalten. Über die Zwischenstation eines externen Partners fällt es vielen Unternehmen leichter, Abteilungsgrenzen zu überwinden und Silodenken aufzulösen. Auf diese Weise fördern Sie nachhaltig eine bessere Zusammenarbeit zwischen Ihrem Marketing und Ihrem Vertrieb.

6. Lerneffekte für Ihr Team 

Selbst, wenn Sie den Großteil Ihrer Inbound-Aktivitäten an eine Agentur auslagern, bedeutet das nicht, dass Sie gar keine internen Marketing-Mitarbeiter mehr haben sollten. Ein Ansprechpartner bei Ihnen muss auf jeden Fall für die Koordination mit der Agentur verantwortlich sein und die strategische Marketing-Planung übernehmen. Ihre Mitarbeiter werden eng mit Ihrem Outsourcing-Partner zusammenarbeiten und im Laufe der Zeit sehr viel Knowhow aufschnappen. So erhalten Sie ein gut geschultes Team mit einer hohen Inbound-Marketing-Kompetenz, welches im Fall der Fälle den Kern Ihres eigenen Inbound-Teams bilden kann.

Kostenloses Whitepaper Chain Relations

Written by Torsten Herrmann

Torsten Herrmann berät seit 2009 zum Thema Inbound Marketing. Mit seiner B2B-Agentur chain relations unterstützt er HighTech- und Beratungsunternehmen bei Marketing, Public Relations und Inbound Marketing.

Inbound Blog durchsuchen:

Für E-Mail Newsletter anmelden

Fragen?

Hier ist unsere Email-Adresse: hubspotgermany@hubspot.com